Isla Bonita Airline-Ticker am 15.9.2017

airline-ticker-september-2017-titel

La Palma Airline-Ticker am 15.9.2017

Nachrichten von den Fluggesellschaften

mit Isla Bonita-Connection

Wieder einmal haben sich News und Pressemitteilungen im Blick auf die Airlines angesammelt, die Santa Cruz de La Palma (SPC) anfliegen. Wir veröffentlichen sie alle paar Monate in unserem Airline-Ticker, um Reisende über Entwicklungen und Hintergründe in der Luftfahrt auf dem Laufenden zu halten. Der aktuelle Sommerflugplan und Winterflugplan 2017/18 nach SPC kann unter diesen Links im La Palma 24-Journal eingesehen werden.

 

News von den deutschen und holländischen Airlines

Poker um die Airberlin-Anteile: Einzelbieter und Allianzen haben ihre Gebote eingereicht - die Entscheidung über die Zukunft der Airline soll am 25. September 2017 fallen. Foto: Carlos Díaz/La Palma Spotting

Poker um Airberlin: Einzelbieter und Allianzen haben ihre Gebote für die komplette oder auch teilweise Übernahme der insolventen Fluggesellschaft eingereicht – die Entscheidung über die Zukunft der Airline soll am 25. September 2017 fallen. Foto: Carlos Díaz/La Palma Spotting

Bieterfrist bei Airberlin ist abgelaufen: Entscheidung über Investorenangebote am 25. September 2017. Am Freitag, 15. September 2017, um 14 Uhr deutscher Zeit, endete die Frist für verbindliche Gebote zum Erwerb der insolventen Airberlin und ihrer NIKI-Tochter. Kurz darauf wurde öffentlich, dass zu den bereits seit Wochen bekannten Interessenten kurz vor Schluss neue Investoren für die teilweise oder auch komplette Übernahme der Fluggesellschaft dazugekommen seien.

Der Generalbevollmächtigte der Airberlin im Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung, Frank Kebekus, sagte: „Wir werden die eingegangenen Angebote nun sehr sorgfältig prüfen und dem Gläubigerausschuss unsere Auswertung am 21. September 2017 präsentieren. Mit abschließenden Entscheidungen rechne ich nach der Aufsichtsratssitzung der Airberlin am 25. September 2017.“ Airberlin-CEO Thomas Winkelmann erklärte am Freitagnachmittag, das rege Investoreninteresse spreche für die Airline: „Wir werden nun bei der Prüfung der Angebote darauf achten, die bestmöglichen Lösungen für das Unternehmen und die Mitarbeiter zu erreichen. Unser Ziel ist und bleibt, so viele Arbeitsplätze wie möglich in einen sicheren Hafen zu führen.“

Airport Santa Cruz de La Palma (SPC): Seit Mai 2017 fliegt die Airberlin-Tochter NIKI auf die Isla Bonita. Foto: Carlos Díaz/La Palma Spotting

Airport Santa Cruz de La Palma (SPC): Seit Mai 2017 fliegt die Airberlin-Tochter NIKI auf die Isla Bonita – wie es weitergeht, erfahren Reisende, die bereits gebucht haben, voraussichtlich am 25. September 2017. Foto: Carlos Díaz/La Palma Spotting

In verschiedenen Medien wurden in den vergangenen Wochen bis heute folgende Airberlin-Interessenten genannt:  die Lufthansa und ihre Eurowings-Tochter, Condor, Niki Lauda, Easyjet, die International Airlines Group (IAG), die Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl und Alexander Skora, die chinesische Betreibergesellschaft des Flughafens Parchim in Mecklenburg-Vorpommern, LinkGlobal, das Berliner Logistik-Unternehmen Zeitfracht sowie ein Konsortium um British Airways. Anmerkung der Redaktion des La Palma 24-Journals: Wir berichten weiterhin über die Entwicklung bei Airberlin und empfehlen Reisenden nach Santa Cruz de La Palma, die bei der Airberlin-Tochter NIKI bereits Flüge nach SPC gebucht haben, die nun für den 25. September 2017 avisierte, endgültige Entscheidung über die Zukunft von Airberlin abzuwarten, bevor sie bereits reservierte Ferienunterkünfte stornieren.

 

Dreamliner-Premiere in Santa Cruz de La Palma (SPC):

Dreamliner-Premiere in Santa Cruz de La Palma (SPC): Das Großraumflugzeug kam aus Shiphol. Foto: Carlos Díaz La Palma Spotting

Premiere auf dem Flughafen SPC: erster Dreamliner gelandet. Am Sonntag, 10. September 2017, setzte der erste Boeing 787-8 Dreamliner in Santa Cruz de La Palma (SPC) auf. Vor Ort waren natürlich die Fotografen des La Palma Spotting-Clubs, um den TUI Netherlands-Jet aus Amsterdam abzulichten: „Wir glauben, dass ist der größte Vogel, der jemals hier gelandet ist“, sagten sie einvernehmlich und ließen ihre Kameras um die Wette klicken. Die Flughafen-Spotter waren erstaunt, wie leise dieses Großraumflugzeug ist: „Eine Binter, die kurz darauf ankam, machte viel mehr Lärm“. Die Boeing 787-8 bietet 18 Erste-Klasse-Plätze und 291 Sitze in der Touristenabteilung. Die geringe Schallemission der Treibwerke des Dreamliners wird unter anderem durch eine an der Nebenstromdüse angebrachte, zickzackförmige Hinterkante ermöglicht.

 

Flughafen Shiphol: Gratis-Wifi-Pionier. Foto: Transavia

Flughafen Shiphol: Gratis-Wifi-Pionier. Foto: Transavia

Transavia-Info: Shiphol hatte die Nase vorn. Wussten Sie, dass der Amsterdamer Flughafen Shiphol 2010 der erste in ganz Europa war, der den Besuchern Gratis-Wifi zur Verfügung stellte? Darüber informiert die Airline Transavia, die im kommenden Winter von diesem Airport aus auch Santa Cruz de La Palma anfliegt. Mehr Details über die Flüge der niederländischen Airline.

 

Germania: Die deutsche Airline weitet ihr Flugangebot auch auf La Palma ständig aus. Foto: Carlos Díaz La Palma Spotting

Germania: Die deutsche Airline weitet ihr Flugangebot auch auf La Palma ständig aus. Foto: Carlos Díaz La Palma Spotting

Germania gibt 2018-Ausblicke. Germania bietet im Sommer 2018 mehr touristische Ziele ab Düsseldorf. Infolge der aktuellen Marktveränderungen hat die Airline mit den grün-weißen Flugzeugen ihr Angebot noch einmal angepasst und fliegt nun öfter auf die Kanarischen Inseln, nach Griechenland und Portugal. Flüge nach Santa Cruz de La Palma (SPC) gehen im Sommer 2018 laut dem Germania-Plan immer freitags und sind one-way ab 99 Euro zu haben. Tickets sind im Internet unter flygermania.com, telefonisch unter +49 30 610 818 000 (Normaltarif aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen) sowie im Reisebüro buchbar. Alle genannten Preise verstehen sich inklusive Steuern und Gebühren und enthalten bereits die gesetzlich vorgeschriebene Luftverkehrsabgabe. Germania steuert Santa Cruz de La Palma auch im Sommer 2017 und im Winter 2017/18 an (siehe Flugplan-Links im Vorspann).

 

d

Condor: Aktionen wie Buch an Bord oder Airshoppen sollen die Reise mit dem Ferienflieger noch angenehmer machen. Fotos: Condor/Carlos Díaz La Palma Spotting

Airshoppen bei Condor: neuer Katalog. Seit dem Sommer 2017 liegt der neue Condor Airshoppen-Katalog vor. Fluggäste können in einem Sortiment von mehr als 1.200 internationalen Markenartikeln, darunter mehr als 600 neue Produkte, wählen. Diese bietet Condor zur Bestpreisgarantie, mit Ersparnissen von bis zu 60 Prozent gegenüber dem Ladenpreis. Auf der Airshoppen-Website können sich die Fluggäste mit ihren Flugdetails einloggen; die ausgesuchten Waren werden an Bord des Condor Flugs direkt an den Sitzplatz geliefert. Auch während des Flugs kann beim Kabinenpersonal die Bestellung für den Rückflug aufgegeben werden. Die Condor-Bestpreisgarantie bedeutet: Sollte das Angebot irgendwo günstiger zu finden sein,wird der Differenzbetrag zurückerstattet.

 

Condor landing in Santa Cruz de La Palma: Der Fotograf Carlos Díaz ist immer mit der Kamera dabei - danke Carlos!

Condor landing in Santa Cruz de La Palma: Der Fotograf Carlos Díaz von den La Palma-Spottern ist immer mit der Kamera dabei – muchissimas gracias, Carlos, für die tollen Fotos auf diesem Weg!

Condor-Buch an Bord-Aktion schlug wieder voll ein. Rund 20.000 Fluggäste nutzten im Juli 2017 das Angebot der Kampagne JETZT EIN BUCH! und reisten mit einem Kilo mehr Lesestoff in den Urlaub. Und das, obwohl die Aktion mit einem Monat nur halb so lange lief wie im Jahr zuvor; 2016 hatten im Juli und August zusammen 35.000 Reisende teilgenommen. Um das kostenlose Extra-Freigepäck von einem Kilo am Condor Check-In zu erhalten, hatten sich die Urlauber vorab in Buchhandlungen einen speziellen Koffer-Aufkleber besorgt. Die Aktion erzielte auch im zweiten Jahr nicht nur breite öffentliche Aufmerksamkeit, sondern begeisterte wieder Buchhandel, Kunden und Fluggäste gleichermaßen. Das Team von JETZT EIN BUCH! hatte alle Mitgliedsbuchhandlungen des Börsenvereins mit 330.000 Aktionsaufklebern und Werbematerialien ausgerüstet. 50 Buchhandlungen bestellten Aufkleber und Plakate nach.

 

Nachrichten von den spanischen Airlines

Air Europa: Die in Mallorca ansässige Fluggesellschaft nimmt Kurs auf die Kanaren. Foto: Air Europa

Air Europa: Die in Mallorca ansässige Fluggesellschaft nimmt Kurs auf die Kanaren. Foto: Air Europa

Air Europa nimmt Kurs auf den Kanarenmarkt. Die spanische Fluggesellschaft Air Europa will das Angebot an interinsularen Flüge auf dem Kanarenarchipel vergrößern. Die Airline mit Sitz auf Mallorca gab bekannt, dass in der ersten Phase Ende Oktober 2017 mit Flügen zwischen Gran Canaria und Teneriffa-Nord, zwischen Gran Canaria und Fuerteventura sowie zwischen Gran Canaria und Lanzarote begonnen werden soll. Phase zwei des Projekts sieht vor, dass Air Europa-Maschinen ab März 2018 zwischen Teneriffa-Nord und La Palma pendeln – diese Verbindung soll mit sieben Fliegern von Montag bis Freitag, fünf an Samstagen und sechs an Sonntagen eingerichtet werden. In der dritten und letzten Phase des Einstiegs auf den Kanaren stehen die Realisierung der Routen Teneriffa-Lanzarote, Teneriffa-Fuerteventura sowie Teneriffa-El Hierro auf dem Plan. Die 1986 gegründete Air Europa ist der Fluggesellschaftszweig der Globalia Corporation. Das Streckennetz von Air Europa deckt weite Teile Spaniens sowie Reiseziele in ganz Europa, Nordafrika sowie in Nord- und Südamerika ab.

 

Azoren-Airline SATA:

Azoren-Airline SATA: vier Flüge pro Woche von Ponta Delgada nach Boston und Toronto – Kanarenregierung und Azorenchefs denken über eine Zusammenarbeit nach. Foto: SATA

Azoren und Kanaren: Kooperation bei Transatlantik-Flügen angedacht. Die Kanaren und Azoren wollen zusammenarbeiten, um die Luftverbindung nach den Vereinigten Staaten von Amerika und Kanada zu verbessern. Dies gab jetzt Kanarenpräsident Fernando Clavijo nach einem Besuch auf den Azoren bekannt. Bisher haben die Kanarischen Inseln keine direkte Luftverbindung zu den USA oder Kanada, die Reisenden müssen über Madrid gehen und sind mindestens 15 Stunden unterwegs. Dagegen gibt es auf den mitten im Atlantik gelegenen Azoren vier Flüge pro Woche von Ponta Delgada nach Boston und Toronto mit der Airline SATA. SATA fliegt auch dreimal pro Woche nach Gran Canaria und hat ein Code Share-Abkommen mit Binter Canarias. Die Regierungen der Azoren und der Kanaren wollen in den nächsten Monaten gemeinsam die Möglichkeiten im Blick auf eine Zusammenarbeit bei den USA- und Kanadaverbindungen ausloten.

 

Iberia Express: täglich Flüge von Madrid nach Santa Cruz de La Palma. Foto: Carlos Díaz La Palma Spotting

Iberia Express: täglich Flüge von Madrid nach Santa Cruz de La Palma. Foto: Carlos Díaz La Palma Spotting

Iberia Express wieder pünktlichste Low Cost-Airline. Nach 2014, 2015 und 2016 kürte das FlightStats-Portal Iberia Express im Sommer 2017 erneut zur „pünktlichsten Low-Cost-Airline der Welt – der On-Time-Faktor betrug 90,98 Prozent. Die spanische Fluglinie, die von Madrid aus auch Santa Cruz de La Palma ansteuert, ist stolz auf diese neuerliche Auszeichnung: Insbesondere weil die Zahlen in der Hauptreisezeit im Juli jeden Jahres ermittelt werden. Iberia Express ist die Low-Cost-Tochter der Fluggesellschaft Iberia und hat in den fünf Jahren ihres Bestehens rund 20 Millionen Passagiere befördert. Zur Verfügung stehen 21 Maschinen, die auf 47 Strecken in Spanien und Europa im Einsatz sind. Zur Internetseite von Iberia Express.

 

Binter Canarias: immer mehr Flüge nach Afrika und Europa. Foto: Carlos Díaz La Palma Spotting

Binter Canarias: immer mehr Flüge nach Afrika und Europa. Foto: Carlos Díaz La Palma Spotting

Neue Binter-Route. Ab dem 29. Oktober 2017 verbindet Binter Canarias die Kanaren erstmals direkt mit Lissabon. Die Maschinen starten auf dem Nordflughafen von Teneriffa in die Hauptstadt Portugals. Bereits zum Sommer 2017 hatte die Airline ihre Direktflüge nach Afrika und Portugal aufgestockt. Alle weiteren Infos auf der Website von Binter Canarias.

 

Canaryfly: junge Airline jetzt mit eigenem Bordmagazin. Fotos: Carlos Díaz/Canaryfly

Canaryfly: junge Airline jetzt mit eigenem Bordmagazin. Fotos: Carlos Díaz/Canaryfly

News von Canaryfly. Anfang September 2017 hat die Low Cost-Airline Canaryfly den Flugbetrieb zwischen Teneriffa-Nord und El Hierro aufgenommen. Canaryfly bietet immer wieder Tickets zu Schnäppchenpreisen – aktuell läuft noch bis zum 17. September 2017 die Aktion Días Azules. Neu: An Bord kann man jetzt das Magazin von Canaryfly lesen. Unter dem Titel Volar y Más erscheint es einmal im Monat gedruckt im Zeitungsformat und außerdem im Internet.

 

Vueling: Anreisealternative via Barcelona nach Santa Cruz de La Palma (SPC). Foto: Carlos Díaz La Palma Spotting

Vueling: Anreisealternative via Barcelona nach Santa Cruz de La Palma (SPC). Foto: Carlos Díaz La Palma Spotting

Vueling & La Palma. Auf der Website My Vueling City findet sich ein Ratschlag für gestresste Leute: „Laden Sie ihre Batterien auf La Palma auf“. Dieser Internetauftritt wurde 2011 gestartet, um die Leser über die mehr als 130 Ziele der Airline in Europa, im Nahen Osten und Afrika zu informieren. Vueling fliegt auch die Strecke Barcelona – Santa Cruz de La Palma (SPC) – hier klicken.

 

 

Print Friendly

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname