Newsticker: La Palma Nachrichten am 18.4.2017

stadtstrand-santa-cruz-april-2017-fernando-foto

La Palma Nachrichten am 18.4.2017

Newsticker-Titel

Neuer Hauptstadtstrand: Wie soll er heißen?… Angela Merkel: Osterurlaub auf La Gomera… Germania: Winterflug Nürnberg-SPC… Santa Cruz de La Palma: Tourismus-Website jetzt in Englisch… Projekt Ecotur­­-Azul: Erste Arbeitssitzung auf La Palma… Kanarenpräsident: Lokaltermine in Tijrafe und Garafía… Mülltrennung auf La Palma: nur wenig Fortschritte 2016… Los Llanos: Jobs für Arbeitslose… LED-Leuchten auf La Palma: Blog-Bericht… Airport SPC: neuer Shop… Ausgehtipps diese Woche: zahlreiche Events zum 10. Geburtstag der Starlight Declaration… Santa Cruz: Wein und Tapas auf der Plaza… Tazacorte: Kanarische Literaturnacht… El Paso: Jugendmesse… Event-Ausblicke: Rallye und Käsemesse in Garafía… Los Llanos: Comeback des Baile del Candil…

 

ddd

Die offizielle Eröffnung des neuen Stadtstrands von Santa Cruz dürfte nicht mehr lange auf sich warten lassen: Bürgermeister Sergio Matos und eine Rätedelegation inspizierten die sehnlichst erwartete Playa gestern. Foto: Stadt

Wie soll die Playa von Santa Cruz heißen? Die offizielle Eröffnung des neuen Stadtstrands von Santa Cruz de La Palma steht kurz bevor – gestern besichtigte eine Räte-Delegation der Hauptstadt den Beach. Fernando Rodríguez, der Macher der Website Palmeros en el Mundo, hat passend dazu auf Facebook mit einem Foto des von Deichen beschützten, künstlich angelegten Strandes und der Namensidee „Playa de Malecón“ – Strand des Dammes – eine Diskussion angestoßen (siehe Titelbild). Einige Leser meinten, der Name Playa genüge, andere schlagen vor, wie bei der Suche nach dem jährlichen Karnevalsthema der Hauptstadt über drei Vorschläge per Internet-Voting zu entscheiden. Die Stadtverwaltung und die für den neuen Hauptstadtstrand zuständigen Küstenbehörden haben sich zu diesem Thema noch nicht geäußert.

 

La Palma Nachrichten aus Stadt und Land

Angela Merkel wird ständig von Journalisten belagert: Im Osterurlaub auf La Gomera erholte sie sich davon und machte keine Pressetermine. Pressefoto Bundesregierung/Bergmann

Angela Merkel wird ständig belagert, wenn sie in die Öffentlichkeit tritt: Im Osterurlaub auf La Gomera erholte sich die deutsche Bundeskanzlerin davon beim Schwimmen und Wandern. Pressefoto Bundesregierung/Bergmann

Angela Merkel urlaubt auf La Gomera. Wussten Sie, dass die deutsche Bundeskanzlerin ihren Osterurlaub seit Jahren immer wieder auf La Gomera verbringt? Wie Europa Press vermeldet, hat sich Angela Merkel auch 2017 wieder für Entspannung auf der kleinen Nachbarinsel von La Palma entschieden, wo sie mit ihrem Mann sonnige Tage im Hotel Jardín Tecina genoss und wanderte.

 

Germania: vier Flüge nach SPC im kommenden Winter. Foto: Carlos Díaz/La Palma Spotting

Germania erweitert ihre La Palma-Verbindungen: vier Flüge nach SPC im kommenden Winter. Foto: Carlos Díaz/La Palma Spotting

Germania fliegt Nürnberg-SPC. Eine gute Nachricht für La Palma-Fans aus dem Süden Deutschlands kommt von Germania: Die Airline fliegt ab November 2017 jede Woche dienstags von Nürnberg nach Santa Cruz de La Palma (SPC). Wie wir schon in unseren Infos zum Flugplan 2017/18 berichtet haben, wird Germania im kommenden Winter darüber hinaus montags ab Düsseldorf, mittwochs ab Zürich und samstags ab Hamburg nach SPC durchstarten. Hier geht´s zur Buchungswebsite von Germania.

 

Kanarenpräsident Fernando Clavijo Batlle en visita oficial al municipio de Garafia a 12 de Abril de 2017. (Foto: Arturo Rodriguez/Presidencia GobCan) Esta fotografía oficial del Gobierno de Canarias es solamente para uso editorial por medios de comunicación. La fotografía no puede ser manipulada de ninguna manera y no se puede utilizar en materiales comerciales y/o políticos, publicidad, correos electrónicos, productos, promociones que de alguna manera pueda sugerir la aprobación o respaldo del Presidente, o el Gobierno de Canarias.

Kanarenpräsident Fernando Clavijo (rechts) und Garafía-Bürgermeister Martin Taño beim Lokaltermin: Werbung für landwirtschaftliche Produkte aus dem Nordwesten von La Palma, um die Vermarktung zu verbessern und die Landflucht zu dämmen. Foto: Arturo Rodriguez/Presidencia GobCan

Kanarenpräsident besucht den Norden von La Palma. Bei Lokalterminen in Garafía und Tijarafe versprach Kanarenpräsident Fernando Clavijo in der vergangenen Woche, sich für die ländlichen Zonen der Insel einzusetzen. Zum Einsatz kommen sollen dabei Mittel aus dem Fondo de Desarrollo de Canarias (FDCAN), beispielsweise zum Bau eines Centro de Promoción Agraria zur Bewerbung landwirtschaftlicher Produkte in Garafía. Clavijo betonte, es sei wichtig, neue Methoden und Techniken einzuführen, um den Generationswechsel in ländlichen Gebieten zu garantieren und die Landflucht einzudämmen. Dazu gehöre auch die Vermarktung neuer Produkte. Als Beispiel nannte er das neue Projekt Sabores de Garafía, bei dem Trockenfrüchte aus dem Norden hergestellt werden. In Tijarafe besuchte Clavijo die Sociedad Cooperativa Agrícola del Campo Prosperidad und den Vega-Norte-Weine produzierenden Winzerverband SAT-Bodegas Noroeste La Palma. Der Kanarenpräsident bezeichnete die Kooperativen als Referenzen für Investitionen in neue Technologien.

 

ddd

Nachthimmelschutz: GTC-Direktor Romano Corradi hält einen öffentlichen Vortrag zu diesem Thema. Fotos: Cabildo/Van Marty

Öffentlicher Vortrag vom Grantecan-Direktor. Im Rahmen des internationalen Kongresses Preserving the Skies zum zehnten Geburtstag der Starlight Declaration im Jahr 2007 gibt es ein Event für alle am Nachthimmelschutz Interessierten auf La Palma. Am Mittwoch, 19. April 2017, referiert der Direktor des Gran Telescopio de Canarias (GTC) um 19 Uhr im Teatro Circo de Marte in Santa Cruz zum Thema Luciérnagas, Estrellas y Luces de Ciudad – Glüchwürmchen, Sterne und Lichter der Stadt. Romano Corradi informiert auf Spanisch, wie die “natürlichen Beleuchter” der Erde vom Kunstlicht der Städte und Straßen abgelöst wurden und welche Auswirkungen dies auf den Biorhythmus von Menschen und Tieren hat. Infolgedessen wird der GTC-Chef in seinem Vortrag darüber berichten, wie der Nachthimmelschutz auf La Palma auch zur Bewahrung des Gleichgewichts der Ökosysteme beiträgt. Und außerdem darüber, dass die dunklen, nicht-lichtverschmutzten Nächte auf der Isla Bonita einen “einzigartigen Zugang zum Studium des Universums” bieten.

 

LED-

Nachthimmelschutz auf La Palma: spezielle LED-Leuchten stoßen auf Interesse. Foto: Jan Hattenbach

La Palma bei Licht betrachtet. Auf der Website himmelslichter.net findet sich ein interessanter Beitrag über die Straßenbeleuchtung auf La Palma. Jan Hattenbach schreibt in seinem Blog über die LED-Leuchten auf der Isla Bonita, deren Licht nicht so kalt und grell wie anderswo sei – zum Artikel hier klicken.

 

Gelbe Wertstoff-Container: La Palma sammelt nur halb soviel Plastik und Dosen wie der Rest Spaniens.

Gelbe Wertstoff-Container: La Palma sammelt nur halb soviel Plastik und Dosen wie der Rest Spaniens. Wer unsicher ist, was eingeworfen werden darf, schaut einfach die Symbole im gelben Bereich der Behälter an – aufs Foto klicken und groß sehen. Die blauen Container für Papier und die grünen “Iglus” für Glas werden dagegen sehr gut angenommen.

Wenig Fortschritte an der Müllfront. Trotz umfangreicher Kampagnen der Inselverwaltung hat auf La Palma der Anteil des nach Wertstoffen getrennten Abfalls enttäuschend gering zugenommen. Nach Angaben des Cabildo landeten 2016 rund 38 Prozent des Hausmülls getrennt nach Fraktionen in den Recycling-Containern – das waren 3.700 Tonnen und nur drei Prozent mehr als 2015. Im gleichen Zeitraum fielen rund 5.900 Tonnen unsortierter Abfall an, der nach wie vor in der ihrem Kapazitätsende zusteuernden Anlage in Mazo deponiert werden musste, weil die einzelnen Wertstoffe nur schwer voneinander trennbar sind. Das Cabildo setzt weiterhin auf die Bewusstseinsbildung durch Kampagnen zu diesem Thema unter den Einwohnern. Die Statistik zeigt, dass es an der Akzeptanz der gelben Container mangelt: Pro Kopf und Jahr entsorgen Palmeros und Residenten darin nur 7,2 Kilogramm ihres Plastikmülls und ihrer Dosen – das ist circa halb soviel wie der spanische Landesdurchschnitt. Beim Glas dagegen liegen die Sammler auf der Isla Bonita mit 20,5 zur Tonne gebrachten Kilogramm pro Kopf und Jahr sogar vor den Spaniern. Erklärt wird dies mit der frühen Einführung der Vidrio-“Iglus” im Jahr 2003. Im Blick auf Papier und Karton sammelt jeder Bürger auf La Palma mit 15,8 Kilo jährlich etwa gleich viel wie der spanische Durchschnitt. Derzeit sind auf der Insel 572 grüne “Iglus” für Glas, 357 gelbe Container für Tetrapacks, Plastik und Dosen und 347 blaue Behälter für Karton und Papier aufgestellt. In El Paso und Los Llanos gibt es braune Tonnen für organische Abfälle.

 

Stop & Shop: internationale Presse und mehr auf dem SPC-Airport.

Stop & Shop: internationale Presse und mehr auf dem SPC-Airport.

Neuer Laden am Airport SPC. Stop & Shop heißt ein neues Geschäft am Flughafen von Santa Cruz de La Palma (SPC). Auf 43 Quadratmetern gibt es Zeitungen und Zeitschriften in verschiedenen Sprachen, Bücher, Souvenirs, Postkarten und Süßigkeiten. Mit diesem neuen Shop bietet der Airport den Passagieren insgesamt vier Läden, eine Apotheke und drei Café-Restaurants.

 

Hauptstadt-Infos: jetzt in Englisch!

Hauptstadt-Infos: jetzt in Englisch!

Hauptstadt-Website jetzt in Englisch. Den touristischen Ineternetauftritt von Santa Cruz de La Palma gibt es jetzt auch in englischer Sprache. Damit erweitert die Hauptstadtverwaltung die im Oktober 2016 auf Spanisch fertiggestellte Website, die über vielvältige Informationen für Besucher informiert. Interessenten finden Tipps zur Gastronomie, Architektur, Museen, Kulturzentren und einen Fiesta-Kalender und vieles mehr – hier klicken.

 

Erste Arbeitssitzung

Erste Arbeitssitzung Projekt Ecotur-Azul auf La Palma: Projekt zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit von Küstenstädten. Foto: Santa Cruz de La Palma

Erste Schritte im Projekt Ecotur-Azul. Das kürzlich gegründete Projekt Ecotur-Azul kommt in die Gänge: Zu einer ersten Arbeitssitzung haben sich jetzt Vertreter aus öffentlichen und privaten Organisationen auf La Palma in der Hauptstadt getroffen. Santa Cruz-Bürgermeister Sergio Matos unterstrich die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen allen, um eine „optimale Ausbeute der Möglichkeiten im Blick auf die neue Verbindung von der Stadt zum Meer“ zu erhalten. Ecotur-Azul will die Wettbewerbsfähigkeit von Küstenstädten verbessern, indem ein nachhaltiges Ökotourismusmodell entwickelt wird. Mitglieder in diesem Projekt sind die Kanarischen Inseln, Madeira, Mauretanien sowie von die Azoren und die Kap Verden. Unterstützt wird es vom Europäischen Entwicklungsfonds im Rahmen des Spanien-Portugal-Progamms mit 205.000 Euro.

 

Los Llanos: Beschäftigung für Arbeitslose. Foto: Stadt

Los Llanos: Beschäftigung für Arbeitslose. Foto: Stadt

Los Llanos schafft Arbeitsplätze. Bis zum Ende des Jahres 2017 will die Stadt Los Llanos 46 Arbeitslose einstellen – seit Anfang April sind schon 34 Menschen beschäftigt. Die Arbeitsverträge sind auf ein halbes Jahr befristet und im Bereich Baustellen und Stadtreinigung angesiedelt. Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf knapp 365.000 Euro, 70 Prozent bezahlt die Stadt, 30 Prozent fließen aus den Kassen des Arbeitsamtes.

 

La Palma-Ausgehtipps diese Woche

Zum Geburtstag der Starlight-Declaration: Konzerte bei Verdunkelung im Licht der Sterne. Foto: Van Marty

Zum Geburtstag der Starlight-Declaration: Konzerte bei Verdunkelung im Licht der Sterne. Foto: Van Marty

Licht aus und Sterne sehen. Dieser Tage wird auf La Palma der zehnte Geburtstag der im April 2007 verabschiedeten Starlight Declaration mit vielen Events gefeiert. Eine Veranstaltung zum Schutz des Nachthimmels findet am Freitag, 21. April 2017, in allen Gemeinden der Insel simultan statt – Motto: “Licht ausschalten und Sterne sehen”. Dabei wird von 22 bis 23 Uhr auf öffentlichen Plätzen verdunkelt, und teils vorher, teils nachher erschallt Musik, wobei auch universelle Blicke mit dem Teleskop möglich sind. Das detaillierte Programm in den einzelnen Gemeinden haben wir auf unserer Event-Seite veröffentlicht. Zum Geburtstagsfest gibt es außerdem drei Ausstellungen die vom 18. bis 25. April 2017 in der Casa Salazar in Santa Cruz zu sehen sind. Gezeigt werden die kunstvollen Werke eines Schülerwettbewerbs zum Thema Sternenhimmel, eine Schau des Modedesigners Andrés Acosta zum Thema La Presencia Divina sowie eine Ausstellung, die verdienstvolle Frauen der Observatorien auf dem Roque de Los Muchachos würdigt. Darüber hinaus zieht eine Starlight-Präsentation unter freiem Himmel in der Fußgängerzone Calle O´Daly die Blicke auf sich. Eröffnet wird sie am Dienstag, 18. April 2017, um 18.30 Uhr im Bereich der Casa Salazar. Die Open-Air-Schau besteht aus großformatigen Fotografien aller Sternenlicht-Reservate in der Welt. Auch der Originaltext der Starlight Declaracion kann hier nachgelesen werden.

 

Encuentro Enogastronomico: palmerischen Weine mit dem DO-Ursprungssiegel.

Encuentro Enogastronomico: palmerischen Weine mit dem DO-Ursprungssiegel in Santa Cruz.

Wein- und Tapas-Fest in Santa Cruz. Bei der Premiere im vergangenen Jahr schlug es gleich kräftig ein, und nun wird es am Samstag, 22. April 2017, wiederholt: Das Encuentro Enogastronómico in der Hauptstadt von La Palma, bei dem sich Leute bei Vinos von La Palma treffen und dazu das eine oder andere Tapa genießen – Preis pro Gedeck: 1,50 Euro. Die Stände auf der Plaza de España im Herzen von Santa Cruz öffnen von 12 bis 19 Uhr.

 

Hat Tradition: Die Literaturnacht in Tazacorte.

Hat Tradition: Die Literaturnacht in Tazacorte.

Kanarische Literaturnacht in Tazacorte. Die Chefin des Konkursbuch-Verlags Berlin, Claudia Gehrke, lädt am Freitag, 21. April 2017, wieder einmal zur Kanarischen Literanturnacht in die Casa Massieu in Tazacorte ein. Ab 20 Uhr wird ein Bücherfest mit vielen Lesungen und Musik von Johnny Acosta gefeiert. Am Samstag, 22. April, folgt um 20 Uhr im La Luna in Los Llanos eine Erotische Lesung mit Kurzgeschichten.

 

Jugendmesse in El Paso: Auch Touristn sind willkommen!

Jugendmesse in El Paso: Auch Touristn sind willkommen!

Jugendmesse in El Paso. Vom 20. bis 22. April 2017 bietet El Paso wieder Spaß für junge Leute: Bei der Feria Juvenil y Cultural El Paso werden wieder drei Tage lang Workshops zu vielen interessanten Themen abgehalten. Dazu spielt die Musik und es gibt Sport- und Tanzeinlagen. Zum Abschluss steigt am Samstagabend, 22. April, um 20 Uhr ein Konzert mit verschiedenen Bands und dem DJ Ray Castellano. Öffnungszeiten der Jugendmesse: am Donnerstag und Freitag von 10 bis 14 und von 16 bis 20 Uhr, am Samsatg von 11 bis 24 Uhr durchgehend.

 

La Palma Event-Ausblicke

Ziegenkäse probieren!

Ziegenkäse probieren!

Erste Käsemesse in Garafía. Am Samstag, 6. Mai 2017, feiert die erste Feria del Queso Lo Natural im Garafía-Ortsteil Las Tricias Premiere. Auf der Plaza José Mata können Ziegenkäse-Spezialitäten aus den Queserias der Gemeinde verkostet werden. Von 12 bis 17 Uhr spielt dazu auch Live-Musik, angesagt sind zudem ein Käsewettbewerb und Verlosungen.

 

Rallye in Garafía.

Rallye in Garafía.

Rally Isla Verde. In Garafía dröhnen am 28. und 29. April 2017 wieder aufgemotzte Boliden über die Straßen. Aktuelles zur Rally Isla Verde erfährt man auf der Facebook-Seite des Events – hier klicken.

 

Tradition lebt auf:

Tradition lebt auf: In Los Llanos wird am 29. Mai 2017 wieder der Baile del Candil stattfinden. Foto: CE Echentive

Alte Tanztradition in Los Llanos lebt wieder auf. Am Montag, 29. Mai 2017, wird in Los Llanos der Baile del Candil – der Tanz im Schein der Öllampen – ein Comeback feiern. Dieses Folklore-Event mit vielen örtlichen Tanzgruppen beginnt um 21 Uhr auf der Plaza de España und dauert bis in die frühen Morgenstunden. Es soll eine Hommage an die Senioren der Stadt und an vergangenen Zeiten sein. Auf der Plaza werden dazu Zelte mit insgesamt 18 Tischen aufgebaut – da die Sitzplätze begrenzt sind, muss wer sitzen will, vom 27. April bis 19. Mai auf dem Kulturamt von Los Llanos reservieren. Auf dem restlichen Festgelände ist der Eintritt frei; die Stadt bittet die Palmeros um Erscheinen in traditionellen kanarischen Trachten. Am Dienstag, 30. Mai 2017, wird auf den Kanaren der Día de Canarias gefeiert – Los Llanos gibt schon jetzt bekannt, dass auf der Plaza in Todoque ab den frühen Morgenstunden eine Kunsthandwerker-Messe stattfindet. Ab Mittag reichen die Nachbarschaftsverbände des Ortes wie immer palmerische Spezialitäten zur Verkostung für jedermann.

Print Friendly

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht



X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname