Newsticker: La Palma Nachrichten am 26.10.2017

TeneguiaAusbruchCarracedo-Titel

La Palma Nachrichten am 26.10.2017

Newsticker-Titel

Vulkan Teneguía: hat heute Geburtstag… Naturschutzgebiet Teneguía: Eingaben zur Modifizierung… Wetter: warmer Wind – Waldbrandgefahr on top!… Kanaren: Infos für Vermieter im Tourismusbereich… Binter Canarias: Bintazo bietet günstige Tickets… Kanaren: Kampagne zur Grippeschutzimpfung… Blutspendeaktion Santa Cruz: Fußballer von der ganzen Insel machen mit… La Palma: Wanderweginfos… Teneguía-Malvaiser: ganz vorn im Guía Peñín… Santa Cruz: Stadtführungen zu Allerheiligen… Adios Sommerzeit auf den Kanaren: Uhr wird am frühen Sonntagmorgen zurückgestellt… Breña Alta: Kochkurs auf dem Bauernmarkt… Bar Central El Paso: Rock-Konzert… Breña Baja: Fahrrad-Fiesta… Los Llanos: Halloween-Party…

 

Nachrichten rings um die Vulkane

Der Ausbruch des Teneguía 1971: Geologen stufen ihn als "eher gemäßigte" Eruption ein. Foto ACANVOL

Der Ausbruch des Teneguía 1971: Geologen stufen ihn als “eher gemäßigte” Eruption ein. Foto ACANVOL

Cumpleaños feliz, Teneguía! Am 26. Oktober 1971 brach im Süden von La Palma der Teneguía aus. Er war der siebte Feuerspucker, der innerhalb von 500 Jahren Lava aus den Tiefen der Cumbres ans Tageslicht förderte. Aktuell ist der Vulkanrücken im Süden von La Palma verstärkt im Fokus der Wissenschaftler, da sich in seinem Inneren vom 7. bis 14. Oktober 2017 eine Serie von Mikro-Beben ereignete. Das wissenschaftliche Komitee, das im Rahmen des Inkrafttretens des Plan de Emergencias Volcánicas de Canarias (PEVOLCA) gebildet wurde, ist diese Woche erneut zusammen getreten. Dabei stellten die Experten fest, “dass die auf La Palma registrierte vulkanische Aktivität keinerlei Risiko für die Bevölkerung” darstelle.

Die Cumbre

Unter der Cumbre Vieja ist nach den Mikro-Beben Anfang Oktober 2017 wieder Ruhe eingekehrt: Wissenschaftler überwachen den Vulkanrücken im Süden von La Palma allerdings weiterhin insbesondere auf Kohlendioxid-Ausstöße und die festgestellte Intrusion von Lava. Foto: INVOLCAN

Dennoch, so das PEVOLCA-Komitee weiter, werde man die dabei festgestellte, leichte “intrusión magmática” weiterhin überwachen. (Anmerkung der Redaktion: Die “Intrusion von Magma” heißt in der Geologie, dass fließfähiges Material durch übergeordnete Gesteinsschichten nach oben steigt, die Erdoberfläche jedoch nicht erreicht, wobei die Intrusionen immer jünger als der umgebende Fels sind.) Die Forscher beruhigen jedoch, dass es bisher keine Anzeichen für eine weitere Eruption im Süden der Insel gebe: Ein wichtiger Indikator ist dabei, dass der Kohlendioxidausstoß der Cumbre Vieja aktuell „normale Werte“ zeige. Darüber hinaus wurde auch nirgends auf La Palma eine Anhebung des Bodens verzeichnet, wie sie beispielsweise dem Ausbruch des submarinen Vulkans vor der Küste von El Hierro 2011 voranging. Dem Ausbruch des Teneguía im Jahr 1971 haben wir einen eigenen Artikel gewidmet.

 

Pläne für das Heilbad an der Heiligen Quelle: Die Fuente Santa liegt mitten im Naturschutzgebiet des Vulkans Teneguía, deshalb müssen die Bestimmungen für einen Bau modifiziert werden.

Pläne für den Bau eines Heilbads an der Heiligen Quelle: Die Fuente Santa liegt mitten im Naturschutzgebiet des Vulkans Teneguía, deshalb müssen die Schutzbestimmungen modifiziert werden.

Eingaben-Endspurt zum Naturschutzgebiet Teneguía. Das Cabildo von La Palma erinnert daran, dass die Frist für Eingaben zur geplanten Teilrevision der Vorschriften zum Monumento Natural Volcanes de Teneguía am Freitag, 27. Oktober 2017, endet. Diese Modifizierung der Naturschutzrichtlinien ist notwendig, um das geplante Heilbad an der Fuente Santa auf den Weg zu bringen. Bürger und Organisationen haben die Möglichkeit, auf dem Cabildo in der Avenida Marítima 34 in Santa Cruz de La Palma montags bis freitags von 9 bis 14 Uhr vorzusprechen oder können ihre Vorschläge auf dieser Website machen.

 

La Palma Wetter

Wald

Mehr geht nicht: Das Waldbrandrisiko auf La Palma liegt inselweit im extremen Bereich! Grafik: AEMEt

Wind und höchste Waldbrandgefahr. Am heutigen Donnerstag und am Freitag, 27. Oktober 2017, bläst ein warmer Wind über die Kanarischen Inseln, der stellenweise in Böen bis zu 90 Stundenkilometern übergehen kann, warnt die Kanarenregierung. Wie die AEMET-Karte zeigt, steigt damit das  Waldbrand-Risiko in den roten, also extremen Bereich. Das heißt, obwohl es schon auf November zugeht, ist äußerste Vorsicht geboten: Offene Feuer sowie funkensprühende Geräte im Freien sind absolut tabu. Inselgästen, die grillen wollen, raten wir, stets einen Schlauch oder eine Gießkanne bereit zu halten. Und dass man unterwegs keine brennenden Kippen wegwirft, versteht sich von selbst.

 

ddd

Ferienunterkünfte auf den Kanaren und La Palma: viele Vermieter warten auf das neue Gesetz. Foto: La Palma 24

Nachrichten aus Stadt und Land

Infos für Vermieter im Tourismusbereich. Die Grundlagen für die geplante Fortschreibung des Decreto 113/2015, das die touristische Vermietung auf den Kanaren regelt, liegt jetzt zur öffentlichen Einsicht aus. Das kanarische Tourismusministerium meldet, dass alle Einwohner des Archipels ihre Meinung dazu noch bis zum 6. Novmeber 2017 abgeben können. Das bisherige Gesetz zur Regelung der Vermietung touristischer Objekte hat sich in der Praxis in vielen Bereichen als lückenhaft erwiesen und soll nun den aktuellen Anforderungen angepasst werden. Zur Website mit allen Informationen.

 

Inselhüpfen mit Bintazo: Wer jetzt bucht, fliegt nächstes Jahr günstig.

Inselhüpfen mit Bintazo: Wer jetzt bucht, kann günstige Tickets für Anfang 2018 ergattern. Foto: Carlos Díaz La Palma Spotting

Schnäppchen-Tickets bei Binter. Binter Canarias hat einen neuen Bintazo ausgerufen. Diese Aktion der Kanaren-Airline bietet günstige Tickets vom 10. Januar bis 31. März 2018 für Residenten der Kanarischen Inseln. Voraussetzung ist, dass man bis zum 29. Oktober 2017 bucht. Alle weiteren Infos auf der Website von Binter.

 

Wanderweg wieder offen. Nach der Sperrung Anfang dieser Woche wegen starker Regenfälle ist der Wanderweg PR LP-6 Marcos y Cordero von Los Sauces zum Besucherzentrum von Los Tilos wieder offen. Dies hat jetzt das Cabildo von La Palma mitgeteilt. Mehr Infos über Schließungen von Pfaden auf der Website der Senderos de La Palma.

 

Grippeschutzimpfung für Versicherte der Seguridad Social: Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber. Foto: GobCan

Grippeschutzimpfung für Versicherte der Seguridad Social: Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber. Foto: GobCan

Grippe-Schutzimpfung auf La Palma. Damit die Bevölkerung potenziellen Grippewellen im Winter 2017/18 gut gewappnet begegnen kann, hält das Gesundheitsministerium der Kanarenregierung 232.000 Impfstoffdosen für knapp eine Million Euro bereit. Auf den Inseln des Archipels wurden im vergangenen Winter 154 schlimme Grippefälle registriert – 28 dieser Patienten starben. Die Impfung gilt als sinnvolle Maßnahme zur Vorbeugung gegen die Influenzaviren, obwohl sie keinen 100prozentigen Schutz bietet – bei geimpften Menschen verläuft die Krankheit allerdings wesentlich harmloser. Aus diesem Grund richtet die Kanarenregierung die Grippeschutz-Kampage 2017/18 insbesondere auf die Zielgruppe der über 70jährigen und andere Risikigruppen. Alle weiteren Infos in den Gesundheitszentren (Centros Salud des kanarischen Gesundheitsdienstes) auf La Palma oder unter Telefon 922.23.93.01.

 

Kicker von La Palma beim Blutspenden: Fußballvereine gehen mit gutem Beispiel voran. Foto: Santa Cruz de La Palma

Kicker von La Palma beim Blutspenden: Fußballvereine gehen mit gutem Beispiel voran. Foto: Santa Cruz de La Palma

Fußballer werben für Blutspende. Gleich drei Fußballvereine haben sich der Kampagne Dona Sangre La Palma angeschlossen, die von Santa Cruz ins Leben gerufen wurde: Mitglieder des Club Deportivo  Mensajero, der Sociedad Deportiva Tenista und der Unión Deportiva Los Llanos de Aridane haben inzwischen Blut gespendet. Gemeinderat Juan José Neris weiß dies zu schätzen: „Diese Repräsentanten des kanarischen Fußballs auf La Palma machen die Bedeutung der Blutspende als solidarische Aktion für eine breite Öffentlichkeit sichtbar.“

 

Bunte Meldungen von der Isla Bonita

Wenn man ihn trinkt, geht die Sonne auf: Der Süßwein Teneguía Malvasía Aromática Naturalmente Dulce Estelar ist auch ein tolles Geschenk oder Souvenir. Foto: Teneguía

Wenn man ihn trinkt, geht die Sonne auf: Der Süßwein Teneguía Malvasía Aromática Naturalmente Dulce Estelar ist auch ein tolles Geschenk oder Souvenir. Foto: Teneguía

Teneguía-Malvaiser punktet erneut. Der Malvasía Aromática Naturalmente Dulce Estelar der Kellerei Teneguía hat es erneut in die erste Liga des Guía Peñín geschafft. Wie der Kontrollrat für DO-Vinos von La Palma mitteilte, erhielt der goldgelbe Rebsaft aus der Malvaiser-Traube in der 2018-Edition des renommierten Weinführers 96 von 100 möglichen Punkten. Damit gehört er zu den als “excepcional” – “außergewöhnlich” eingestuften Weinen dieses Buches, das insgesamt 11.500 Vinos aus ganz Spanien bewertet. Im Guía Peñín 2018 haben laut Kontrollrat weitere 15 Weine mit dem DO-Ursprungs- und Qualitätssiegel La Palma das Prädikat “excelente” – “ausgezeichnet” erhalten; weitere 26 seien mit “muy bueno” – “sehr gut” bewertet worden.

 

Nächtliche Stadtführungen in Santa Cruz: Krimis und Friedhofsgeschichten.

Nächtliche Stadtführungen in Santa Cruz: Krimis und Friedhofsgeschichten.

Stadtführungen zu Allerheiligen. Anlässlich des Feiertags Todos los Santos, wie Allerheiligen in Spanien heißt, veranstaltet die Stadt Santa Cruz de La Palma Führungen bei Nacht – man muss allerdings Spanisch können. Am Montag, 30. Oktober 2017, 20 Uhr, beginnt eine zweitstündige Krimi-Tour durch verschiedene Gassen und Straßen der Altstadt, wobei Geschichten von Entführungen, Meuchelmorden, Piratenattacken oder Rechtsstreitigkeiten erzählt werden, die hier vom 16. bis 19. Jahrhundert stattgefunden haben. Treffpunkt ist die Plaza de la Constitución gegenüber der Post. Am Dienstag, 31. Oktober, 19 Uhr, geht es auf den Friedhof von Santa Cruz, wo Grabmäler von bekannten Künstlern und anderen Persönlichkeiten im Mittelpunkt der Führung stehen. Treffpunkt ist der Friedhof.

 

Dran denken: Am Sonntagmorgen "fehlt" eine Stunde.

Dran denken: Am Sonntagmorgen die Uhr zurückstellen. Grafik: CIT Tedote

Zeitumstellung auch auf den Kanaren. Tipp für Urlauber vom Festland, die ihre Uhr bei der Ankunft auf den Kanarischen Inseln um eine Stunde zurückstellen müssen: In der Nacht von Samstag auf Sonntag,  28./29. Oktober 2017, werden die Zeitmesser um 3 Uhr auf 2 Uhr um eine weitere Stunde zurückgedreht, denn auch auf dem Kanarenarchipel gibt es die Sommer- und Winterzeit.

 

La Palma Ausgehtipps diese Woche

Bar Central in El Paso: Unter der neuen Leitung gibt es wieder Konzerte.

Bar Central in El Paso: Unter der neuen Leitung gibt es wieder Konzerte.

Rock in der Bar Central. Am Freitag, 27. Oktober 2017, ist in der Bar Central in El Paso Stimmung angesagt: Ab 22 Uhr macht die palmerische Band Forever Retro-Rock. Dazu gibt´s Pinxos und Tapas. Die Bar Central liegt gegenüber des Seidenmuseums in El Paso in der Calle Manuel Taño: An der Ampel am Ortseingang am großen Hiperdino-Supermarkt in die Hauptstraße einbiegen und bis zum pinkfarbenenRathaus fahren, dann geht es rechts ab in die kleine Gasse.

 

Kochkurse auf dem Bauernmarkt in Breña Alta. Der Verein Karmala Cultura weitet sein Sabores del Mundo-Programm, das bisher schon in Mazo läuft, aus: Am Samstag, 28. Oktober, wird erstmals auf dem Agromercado von Breña Alta in der Halle an der Plaza de Los Álamos in San Pedro von 11 bis 14 Uhr ein Kochkurs mit Gerichten aus dem Senegal durchgeführt. Wer dabei sein will, meldet sich kurz vorher auf dem Bauernmarkt an. Weitere Termine für die Workshops in Sachen „Geschmäcker der Welt“ sind am 4. und 25. November sowie am 9. Dezember auf dem Bauernmarkt in Breña Alta geplant.

Auf dem Campingplatz von San Antonio: drei Tage lang Fiesta und Musik.

Auf dem Campingplatz von San Antonio: drei Tage lang Fiesta und Musik am Wochenende.

Theater und Konzerte. Musik und Theater aller Art und mehr: Auf La Palma geht was – alle Infos auf der Eventseite des La Palma 24-Journals.

 

Schöne Aussichten auf der Isla Bonita

Halloween in Los Llanos. Am Dienstag, 31. Oktober 2017, laden die Geschäfte der Aridanemetropole zum Llanoween ein. In der City von Los Llanos gibt es Workshops, Horrorgeschichten werden erzählt, und im Casino Aridane lockt ein Terrorhaus. Die Halloween-Party dauert von 17 bis 23 Uhr.

 

Radtour in Brena Baja: für die ganze Familie.

Radtour in Brena Baja: für die ganze Familie.

Fahrrad-Fiesta in Breña Baja. Am Sonntag, 5. November 2017, veranstaltet Breña Baja wieder seine Fiesta de la Bicicleta. Dabei handelt es sich um eine Radtour für die ganze Familie von der Zona Recreativa de La Montaña de La Breña zum Strand von Los Cancajos. Interessenten melden sich auf dem Rathaus der Gemeinde an, alle weiteren Auskünfte unter Telefon 922.43.59.55.

 

Print Friendly

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht



X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname