Newsticker: La Palma Nachrichten am 9.10.2017

la-palma-fantastica-lorbeerwald-dinosaurier-titel

La Palma Nachrichten am 9.10.2017

Newsticker-Titel

La Palma als Fantasy-Kulisse: Werbung auf dem internationalen Filmfestival in Sitges… Information für Reisende von und nach La Palma: Busbahnhof am Airport Teneriffa-Nord tiefergelegt… La Palma: neue Kampagne zur Mülltrennung… Spanien: Kartellamt schilt Staatspost Correos… Tazacorte: Highspeed-Internet kommt… Europäisches Solarteleskop EST: Baudaten für La Palma… Sommerbadesaison Tazacorte: sehr gute Bilanz!… Gesundheitszentrum Puntagorda: Renovierung läuft… Kanaren: Frühwarnnetz für Bioinvasoren… Gipfel im Himalaya heißt jetzt Islas Canarias: Bergsteiger von den Kanaren machen´s möglich… Im Contacto-Büro Los Llanos: Acenk Guerra-Schau… Walkinfestival La Palma: schnell noch anmelden… Jetzt in Los Llanos: Lesebühne… Ausgehtipps und schöne Aussichten… Rückblick aufs Wochenende: Isla Bonita Moda bei der Bridal Collection auf Gran Canaria…

Ufo über La Palma, King Kong auf dem GTC, Tazacorte im Jahr 2500, der Norden versinkt im Atlantik: Diese von Rodolf Crowed designten Plakate werben derzeit auf der

Ufo über La Palma, King Kong auf dem GTC, Tazacorte im Jahr 200X, der Norden versinkt im Atlantik: Diese von Rodolf Crowed designten Plakate werben derzeit auf dem Festival de Cinema Fantastic in Sitges für Fantasy-Drehs auf der Isla Bonita. Fotos: La Palma Film Commission

 

La Palma als phantastische Filmkulisse. King Kong auf dem GTC und Dinosaurier im Lorbeerwald im Norden der Isla Bonita (siehe Titelbild): Mit diesen Motiven und dem Slogan La Palma Fantástica wirbt die La Palma Film Commission derzeit auf dem 50. Festival Internacional de Cinema Fantastic in Sitges. Koordinatorin María José Manso trifft sich während des Festivals in Katalonien mit Produzenten und Regisseuren dieses Genres, um ihnen La Palma als Kulisse für phantastische Geschichten schmackhaft zu machen. Erfolgreich Kontakte knüpfte die La Palma Film Commission bereits auf den Filmfestivals in Cannes und San Sebastián; seit der Gründung 2015 gelang es dem Team, dass schon 24 audiovisuelle Produktionen auf der Isla Bonita gedreht wurden. Darüber hinaus wurde kürzlich der Verein Enfoque La Palma ins Leben gerufen, in dem Experten diesen Wirtschaftszweig auf der Insel weiter nach vorn bringen wollen.

 

Nachrichten aus Stadt und Land

Wieder Kampagne zur Mülltrennung. Das Abfallwirtschaftsamt und das Cabildo von La Palma haben erneut einen Vorstoß gestartet, um die Einwohner zum Trennen ihres Abfalls und zum anschließenden Verbringen in die entsprechenden Reststoff-Container zu animieren. Dabei wird dieser Tage nach und nach in jeder Gemeinde ein i-Punkt aufgebaut, wo Fachleute mit Rat und Broschüren bereitstehen.

i-Punkte zur Mülltrennung: wandern derzeit durch alle Gemeinden auf La Palma. Foto: Cabildo

i-Punkte zur Mülltrennung: wandern derzeit durch alle Gemeinden auf La Palma. Foto: Cabildo

Außerdem sollen in den Rathäusern QR-Code-Plaketten den Zugang zur Website des Abfallwirtschaftsamtes www.cslapalma.org erleichtern – dort gibt es detaillierte Auskünfte über die einzelnen Müllentsorgungsangebote der Gemeinden. Im Mittelpunkt der Kampagne stehen die drei Sparten, die den Großteil des Müllaufkommens bestimmen: Papier und Karton kommen in die blauen Container, für Dosen und Plastikverpackungen gibt es die gelben Container und für Glas sind die grünen Behälter bestimmt. Darüber hinaus stehen rote Tonnen für Speiseölreste aus den Haushalten, weiße Container für Textilien und Tonnen für Medikamente, Batterien und Pflanzenschutzmittel inselweit bereit. Das Cabildo ruft außerdem dazu auf, die vier Punto Limpios auf der Insel zu nutzen, um Sperrmüll aus Holz, Metall und ähnlichen Stoffen sowie Farben zu entsorgen. Trotz vieler Aufrufe sieht man immer wieder, wie sogar Fahrräder oder Matratzen in die grauen Container gestopft werden, die eigentlich nur für den Restmüll bestimmt sind.

 

lll

Busterminal am Airport Teneriffa-Nord Los Rodeos: tiefergelegt!

Bushaltestelle am Nordflughafen Teneriffa jetzt auf der unteren Ebene. Das Beförderungsunternehmen Titsa und die staatliche Flughafenbetreibergesellschaft AENA lassen Reisende am Nordflughafen Los Rodeos auf Teneriffa nicht  im Regen stehen. Die Busse halten jetzt nicht mehr vor der Ankunftshalle, sondern seit Ende September 2017 auf der unteren Ebene des Airports. Die Passagiere werden mit Tafeln zum neuen „Busbahnhof“ geführt. Titsa und AENA begründen die Maßnahme auch damit, dass der neue Standort die Fluktuation der Busse erleichtere. Dieser Link führt zu den Fahrpläne der Airport-Verbindungen. 

 

Tazacortes Tourismusrat ist stolz auf die Life-Guards: Sommerbadesaison ohne schlimme Meldungen. Foto: Tazacorte

Tazacortes Tourismusrat ist stolz auf die Life-Guards: Die Sommerbadesaison verlief ohne schlimme Meldungen. Foto: Tazacorte

Gute Sommerbadesaison in Tazacorte. Im Ort mit den meisten Sonnenstunden in Europa kann man das ganze Jahr über Strand und Meer genießen, dennoch verschickte Tazacorte jetzt eine Pressemitteilung mit einer postitiven Bilanz der “Badesaison” vom 1. Juni bis 1. Oktober 2017. Darin wurde bekannt gegeben, dass der Sommer vorüberging, ohne dass ein einziger Ertrunkener zu beklagen sei. Tazacortes Tourismusrat David Ruiz Álvarez betonte, dass man dies “der Professionalität des Personals sowohl am Strand als auch im städtischen Freibad” verdanke. Im Einsatz waren die Life-Guards der Gemeinde und Bademeister der Firma Socorrismo SOAC. Darüber hinaus, so Álvarez, habe ein Rettungsteam des kanarischen Service SISEF eingegriffen, als ein Badegast einen Kreislaufstillstand erlitt und dessen Leben gerettet. SISEF Canarias ist ein Unternehmen, das mit dem spanischen Rettungsschwimmerverband Real Federación Española de Salvamento y Socorrismo bei der nationalen Kampagne “Stop Ahogados” – “Stop dem Ertrinkungstod” zusammenarbeitet.

 

Hier geht die spanische Post ab: Allerdings zu langsam, meint das Kartellamt.

Hier geht die spanische Post ab: Allerdings zu langsam, meint das Kartellamt.

Schelte für die spanische Post. Der Service der Staatspost Correos und die Kundenzufriedenheit haben sich nach Angaben des spanischen Kartellamtes im Jahr 2016 verschlechtert: Die Comisión Nacional de los Mercados y la Competancia (CNMC) monierte in ihrem jetzt veröffentlichten Jahresbericht, dass das 2015 formulierte Ziel, 93 Prozent der Briefe im Zeitraum von drei Tagen zuzustellen, nicht erreicht wurde. Auch der Bereich von Paketen mit einem Gewicht von bis zu 20 Kilogramm sei zu langsam: Nur 70,41 Prozent, so die CNMC, habe Correos innerhalb von drei Tagen ausgeliefert – 80 Prozent hätten es laut der gesetzlich vorgeschriebenen Frist sein müssen. Die Staatspost rechtfertigte die Verzögerungen gegenüber der Kartellbehörde mit dem Zusammentreffen mehrerer Wahlen im Jahr 2016. Zudem habe man Personal abbauen müsssen, da die Anzahl der Postsendungen „kontinuierlich und signifikant“ zurückgegangen sei. Die CNMC mahnte Correos an, die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um diese negative Tendenz zu stoppen. Der Grad der Unpünktlichkeit könne in eine Kürzung der staatlichen Subventionen münden, die das Unternehmen für seine universellen Postdienste erhalte. Im Blick auf die Kundenzufriedenheit zeigt der Jahresbericht des Kartellamts ebenfalls einen Negativtrend: Demnach stieg die Zahl der Reklamationen bei Correos 2016 auf knapp 44.900 an – das waren vier Prozent mehr als im Jahr zuvor. 81 Prozent waren Beschwerden hinsichtlich der Verteilung, und 16 Prozent monierten den Service in den Postämtern. Die CNMC forderte Correos auf, die Beschwerdeblätter und die Beförderungstarife fürs Publikum sichtbarer zu machen, ein Gratis-Kundentelefon im Internet einzurichten und besser über die Abholzeiten der Sendungen auf Briefkästen und in den Postämtern zu informieren.

 

Das auf La Palma geplante EST:

Das auf La Palma geplante EST: größtes Instrument in Europa zur Sonnenbeobachtung und Erforschung von Sonnenexplosionen. Fotos: IAC/NASA

Europäisches Solar Teleskop nimmt Formen an. Die Accademia Nazionale dei Lincei in Rom hat jetzt die Eckdaten für das European Solar Telescope (EST) bekannt gegeben: Das Tele wird auf La Palma gebaut, die Installation soll 2021 beginnen und die Accademia erwartet, dass es 2027 „first light“ sieht. Geplant ist das größte Instrument, mit dem in Europa die Sonne beobachtet werden kann; seit 2016 sind 21 Wissenschaftler und industrielle Institutionen aus 15 europäischen Ländern mit den Entwürfen beschäftigt. Das EST wird einen Primärspiegel mit vier Metern Durchmesser haben und soll Vorgänge auf der Sonnenoberfläche auf bis zu 30 Meter genau erkennen können. Hauptaufgabe dieses Solarteles ist die Erforschung der Struktur, Vorgänge und Energien der unteren Sonnenathmosphäre zu erforschen, wo Magnetfelder kontinuierlich mit Plasma und magnetischer Energie interagieren und die mächtigen Sonnenexplosionen erzeugen.

 

Gesundheitszentrum in Puntagorda wird renoviert. Seit dem 2. Oktober 2017 laufen Sanierungsarbeiten im Consultorio local in Puntagorda. Wie die Kanarenregierung, der das 20 Jahre alte Gebäude gehört, weiter mitteilt, soll die mit knapp 108.000 Euro veranschlagte Renovierung in sechs Monaten abgeschlossen sein, wobei versucht werde, den normalen Praxisbetrieb nicht zu beeinträchtigen. In diesem Gesundheitszentrum von Puntagorda betreuen ein Arzt, ein Pfleger und eine Verwaltungskraft mehr als 1.500 Patienten. Einmal pro Woche stehen eine Hebamme sowie ein Kinderarzt mit einer Krankenschwester zur Verfügung. Tipps für Residenten und Touristen im Blick auf ärztliche Hilfe auf der ganzen Insel La Palma hat uns die Krankenschwester Gaby Kleylein in einem Gastbeitrag zusammengestellt – hier klicken.

 

Die Zukunft heißt Highspeed-Internet: Jetzt ist Tazacorte dran. Foto: Movistar

Die Zukunft heißt Highspeed-Internet: Jetzt ist Tazacorte dran. Foto: Movistar

Highspeed-Internet erreicht Tazacorte. Movistar schließt immer mehr Gemeinden auf La Palma ans 300-Mega-Glasfasernetz an. Das Telekommunikationsunternehmen kündigte an, dass Ende 2017/Anfang 2018 die schnelle Datenautobahn auch im Ortskern von Tazacorte-Pueblo und an der Strandzone von Tazacorte-Puerto zur Verfügung stehen soll. Bürgermeister Ángel Pablo Rodríguez Martín begrüßte insbesondere, dass die Glasfasertechnik eine Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der lokalen Firmen mit sich bringen werde. Mehr Infos über diese Technik und Tarife auf der Movistar-Website.

 

Kanarenregierung will Frühwarnnetz für Bioinvasoren knüpfen: Gute Idee, hätte es das schon früher gegeben, wäre das Lampenputzergras nicht ungehindert über die ganze Insel marschiert. Foto: Michael Kreikenbom

Kanarenregierung will Frühwarnnetz für Bioinvasoren knüpfen: Am Beispiel Lampenputzergras hat sich gezeigt, wie sich diese unkontrolliert ausbreiten. Foto: Michael Kreikenbom

Frühwarnnetz für Bioinvasoren. Vertreter der Kanarenregierung führen diese Woche Gespräche mit Experten auf La Palma im Blick auf ein Red de Alerta Temprana zur Erkennung und Kontrolle von nicht-heimischer Arten, die das biologische Gleichgewicht stören könnten. Den Grund für die Schaffung dieses Frühwarnnetzes erklärte jetzt die zuständige Ministerin Nieves Lady Barreto: „In dem sensiblen Kanarenarchipel müssen neben Schutzgebieten auch spezielle Mittel zum Erhalt der Biodiversität der Inseln ergriffen werden.“ Das Frühwarnnetz soll die Arbeit ergänzen, die die Cabildos bereits im Umweltbereich leisten. Darüber hinaus kündigte die Ministerin an, dass alle Gemeinden auf den Kanaren, die im Bereich der Nationalparks liegen, noch vor Ende 2017 Subventionen von insgesamt 1,2 Millionen Euro erhalten. Damit sollen Maßnahmen im Blick auf Naturschutz, Kultur und Architektur finanziert werden, die die Lebensqualität der Einwohner erhöhen.

 

Bunte Meldungen von den Inseln

dd

Juan Diego Amador und David Pérez: erklommen und tauften einen Berg im Himalaya auf den Namen “Islas Canarias. Fotos: Juan Diego Amador

Ein Gipfel im Himalaya heißt jetzt “Kanarische Inseln”. Juan Diego Amador aus Teneriffa und David Pérez gelang es am 16. September 2017, einen bis dahin noch unbestiegenen Berg im Himalaya zu erklimmen. Laut den beiden Alpinisten wurde ihr Antrag, den Gipfel Islas Canarias zu taufen, jetzt von der Indian Mountain Foundation angenommen. Damit muss in Zukunft zweimal nachgefragt werden, wenn jemand sagt, dass die Reise auf die Kanarischen Inseln geht: Die einen liegen auf Meereshöhe und die andern auf 6.025 Meter – ein himalayahoher Unterschied! Der Route haben die beiden Bergsteiger übrigens auch einen Namen gegeben: Don´t sleep heißt sie, das sagt alles über die Herausforderung dieser Besteigung. Mehr über das Abenteuer von Juan Diego Amador und David Pérez auf Facebook.

 

Im Contacto-Büro in Los Llanos: Pop-Art-Show von Acenk Guerra.

Im Contacto-Büro in Los Llanos: Pop-Art-Show von Acenk Guerra.

Pop-Art im Contacto. Seit einiger Zeit präsentiert sich das Contacto-Büro in Los Llanos auch als Galerie und zeigt immer wieder mal Ausstellungen von KünstlerInnen, die auf La Palma leben und arbeiten. Derzeit ist der Pop-Art-Maler Acenk Guerra Galván an der Reihe: Noch bis zum 31. Oktober 2017 dauert die Schau des gebürtigen Venezuelaners. Wir haben mit Acenk schon mal gesprochen – zum Interview hier klicken.

 

Wanderfestival La Palma: mit Gleichgesinnten auf geführten Touren Spezialitäten der Insel entdecken.

Wanderfestival La Palma: mit Gleichgesinnten auf geführten Touren Spezialitäten der Insel entdecken.

Walkingfestival La Palma steht vor der Tür. Vom 12. bis 15. Oktober 2017 schultern Wanderer aus nah und fern wieder die Rucksäcke beim Festival de Senderismo y Montaña La Palma. Mehr Infos über dieses Treffen von Naturfreunden bei geführten Touren rings um die Isla Bonita in diesem Artikel des La Palma 24-Journals. Anmeldung auf der Website des Walkingfestivals La Palma.

 

Das La Luna in Los Llanos: Hier treffen sich nun Fans von Poesie und Literatur zur Lesenacht.

Das La Luna in Los Llanos: Hier treffen sich nun Fans von Poesie und Literatur zur Lesebühne.

Lesebühne für Literaturfans. Im vergangenen Jahr hatten Crystel Süri-Kindler und Armin Arminardo die Lesebühne in Puerto Naos ins Leben gerufen und den Puerto Naos Poetry Style dreimal in Serie mit großem Erfolg in der Villa LoCa präsentiert. Jetzt bricht eine neue Ära an: Das Event, bei dem Teile selbstverfasster Texte oder Passagen aus persönlichen Lieblingsbüchern vorgetragen werden, findet künftig in der Tasca La Luna in Los Llanos statt – das erste Mal am Freitag, 13. Oktober 2017. “Wir sind traurig, dass die Villa Lo Ca nicht mehr zur Verfügung steht”, sagt Crystel. “Aber wir haben neue Gastgeber gefunden, und jedem Anfang wohnt ja laut Hermann Hesse ein Zauber inne…”. Die engagierte Künstlerin lädt Autoren und Freunde der Literatur zum Zuhören und Mitmachen in das gemütliche Restaurant mit Open-Air-Bereich in Los Llanos ein: “Wer vorlesen möchte, sollte sich bei mir unter E-Mail christelsueriekindler@gmail.com anmelden.” Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr, der Eintritt ist frei, aber es gibt einen Spendenhut. Das Restaurant La Luna liegt in der kleinen Calle Fernandez Taño 26 oberhalb der Plaza.

 

La Palma Ausgehtipps

Fran Ramos im Real 21.

Fran Ramos im Real 21.

ReaLive-Programm in Los Llanos. Der Espacio Cultural Real 21 in Los Llanos präsentiert einen musikalischen Punkt im ReaLive-Programm: Am Freitag, 13. Oktober 2017, kommt Fran Ramos vorbei. Der Barde mit Gitarre präsentiert um 20.30 Uhr Auszüge aus seiner neuen CD. Der Eintritt ist wie immer frei. Dieser Kulturraum findet sich in der Calle Real 21.

 

Programm im Teatro Circo de Marte. Am Donnerstag, 12. Oktober 2017, und am Samstag, 14. Oktober, geht im Teatro Circo de Marte in Santa Cruz de La Palma das dritte Festival de Música Española y Zarzuela de La Palma über die Bühne – Beginn jeweils um 20.30 Uhr. Kartenvorverkauf im Internet.

 

Event-Aussichten auf der Isla Bonita

Inselmusikschule La Palma: Immer mal wieder gibt es auch Konzerte. Foto: Escuela Insular de Música La Palma

Inselmusikschule La Palma: Immer mal wieder gibt es auch Konzerte – am 11. Oktober mit den Lehrern. Foto: Escuela Insular de Música La Palma

Saisoneröffnungskonzert der Inselmusikschule. Am Mittwoch, 11. Oktober, lädt die Escuela Insular de Música von La Palma zu ihrem Auftaktkonzert der Saison 2017/18 ein. Um 19 Uhr werden Lehrer auf der Plaza de España in Santa Cruz Werke von Bernstein, Copland, Morricone und anderen intonieren. Der Eintritt ist frei.

 

Jugendphilharmonie Teneriffa gastiert auf La Palma. Freunde klassischer Musik dürfen sich auf Konzerte des Orquesta Filarmónica Juvenil de Tenerife Miguel Jaubert freuen. Die jungen MusikerInnnen intonieren am Freitag, 13. Oktober 2017, um 11.30 Uhr im Sportpavillon in Breña Alta das Werk Peter Pan für Schulkinder. Am Samstag, 14. Oktober, spielt die Jugendphilharmonie um 18 Uhr im Recinto Ferial in El Paso und am Sonntag, 15. Oktober, um 12 Uhr in der Kirche von San Andrés y Sauces.

 

Rückblick aufs Wochenende: Isla Bonita Moda auf Gran Canaria

Erfolg auf Gran Canaria. Zum ersten Mal wurde die neugegründete Marke Isla Bonita Moda in der Praxis vorgezeigt: Unter diesem Siegel schickten am vergangenen Samstag die Modeschöpfer aus La Palma, Waleska Marín und Diazar, ihre Models auf den Laufsteg bei der Gran Canaria Bridal Collection. Weil die Aufbruchstimmung im Modesektor vom Cabildo im Rahmen des erstmals entwickelten Plan Insular de Moda La Palma gesteuert wird, begleitete Inselwirtschaftswerberat Jordi Pérez Camacho die beiden Jungdesigner auf das große Branchenevent auf der großenNachbarinsel: "Aktionen dieser Art tragen dazu bei, Firmen unter dem Dach von Isla Bonita Mode zu fördern und verschaffen den Kreativen unserer Insel Erfahrungen bei professionellen Modeschauen mit etablierten regionalen Designern". Waleska Morín präsentierte bei der Bridal Collection ihre Entwürfe mit dem Titel "Die fünfte Jahreszeit", mit denen sie auch den Nachwuchs-Designerwettbewerb beim Isla Bonita Love Festival gewonnen hatte. Diazar schickte seine Modells mit seiner griechisch inspirierten Atenea-Kollektion auf den Catwalk.

Junge Modemacher aus La Palma feiern Erfolg auf Gran Canaria. Zum ersten Mal hatte die neugegründete Marke Isla Bonita Moda einen großen Auftritt: Unter diesem Label schickten am vergangenen Samstag zwei Modeschöpfer aus La Palma, Waleska Marín und Diazar, ihre Models auf den Laufsteg bei der Gran Canaria Bridal Collection. Weil die Aufbruchstimmung im Fashionsektor vom Cabildo im Rahmen des erstmals entwickelten Plan Insular de Moda La Palma gesteuert wird, begleitete Inselwirtschaftswerberat Jordi Pérez Camacho die beiden Jungdesigner auf das Branchen-Highlight auf der großen Nachbarinsel: “Aktionen dieser Art tragen dazu bei, Firmen unter dem Dach von Isla Bonita Moda zu fördern und verschaffen den Kreativen unserer Insel Erfahrungen bei professionellen Modeschauen mit etablierten regionalen Designern”. Waleska Morín präsentierte bei der Bridal Collection ihre Entwürfe mit dem Titel “Die fünfte Jahreszeit” (Foto oben rechts), mit denen sie auch den Nachwuchs-Designerwettbewerb beim Isla Bonita Love Festival gewonnen hatte. Diazar schickte seine Modells mit seiner griechisch inspirierten Atenea-Kollektion (Foto oben links) auf den Catwalk. Interessenten finden alle Infos und Beitrittsbedingungen zum Dachverband Isla Bonita Moda auf dessen Website.

 

Print Friendly

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht



X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname