LIDL Los Llanos: Eröffnung am 30.11.2017

LIDL-los-llanos-aussen-titel-eroeffnung-2017

LIDL Los Llanos: Eröffnung am 30.11.2017 – Im Dezember auch sonntags geöffnet

 

Produkte aus La Palma, von den Kanaren

und aus ganz Europa auf 1.500 Quadratmetern

Am Freitag, 30. November 2017 eröffnet der neue LIDL in Los Llanos de Aridane auf La Palma in der Calle Ramón Pol 7. Damit betreibt der Discounter auf fünf kanarischen Inseln 25 Niederlassungen mit mehr als 900 MitarbeiterInnen. Bevor die Türen in dem rund fünf Millionen Euro teuren Neubau in Los Llanos aufgingen, konnte das La Palma 24-Journal kurz reinschauen und mit Marketingchefin Sylvia Laysield sprechen.

 

Lidl Los Llanos: Diese Filiale ist nach dem neuesten Einrichtungsmodell der Kette entstanden.

LIDL Los Llanos: Diese Filiale ist nach dem neuesten Einrichtungsmodell der Kette entstanden. Auf 1.500 Quadratmetern finden sich 1.900 Produkte aus La Palma, von den Kanaren und aus ganz Europa. Fotos: La Palma 24

Sylvia, auf La Palma kann man nun bei LIDL in Breña Alta und in Los Llanos einkaufen. Welche Unterschiede gibt es?

Sylvia Laysield: Der Supermarkt in Los Llanos ist mit 1.500 Quadratmetern Verkaufsfläche etwas größer als der in Breña Alta – er gehört zu den größten auf den Kanaren. Er hat auch eine andere Optik, denn diese Niederlassung wurde nach den Maßstäben der neuesten Generation der LIDL-Modelle – auch im Blick auf energieeffiziente Beleuchtung und Klimatisierung – eingerichtet. Außerdem kann man sein Fahrzeug in Los Llanos in einer Tiefgarage mit 110 Stellplätzen abstellen, und es gibt Ladestationen für Elektro-Autos. Aber das Sortiment ist genau das gleiche wie in Breña Alta. Das gilt auch für alle anderen Niederlassungen von LIDL auf den Kanaren.

Wie setzt sich das Sortiment eigentlich zusammen?

Sylvia Laysield: Von den rund 1.900 Artikeln in der Filiale in Los Llanos kommen circa 70 Prozent aus Spanien, um die 20 Prozent aus anderen europäischen Ländern und etwa 10 Prozent von den Kanarischen Inseln – letztere 200 Produkte bewerben wir unter dem Siegel „Compro Canario“. Im allgemeinen Sortiment finden sich natürlich auch in Los Llanos Artikel der LIDL-Eigenmarke und Aktionsprodukte im Bereich Bekleidung, technische Geräte, Dekoration und vieles mehr.

Sind auch Erzeugnisse aus La Palma dabei?

Sylvia Laysield: Natürlich, zum Beispiel im Getränkebereich. Wir führen Agua de La Palma und das Gara-Bier – für Weihnachten hat die palmerische Hausbrauerei eine limitierte Sonderedition für LIDL produziert. Darüber hinaus kaufen wir Früchte und Gemüse von den Bauern der Isla Bonita und bieten zum Beispiel Avocados und Mangos nicht nur in unseren Filialen auf La Palma, sondern auch auf den anderen Inseln an. 2016 hat das Unternehmen 450.000 Kilo frische Produkte aus La Palma auf den Kanaren verkauft.

LIDL ist bei den Residenten aus dem Ausland auch wegen seiner Wurst- und Teigwaren nach deutschen oder italienischen Rezepten beliebt. Und wenn es ab und zu mal Maultaschen gibt, setzt ein regelrechter Run auf die Spezialität aus Süddeutschland ein – man beobachtet einzelne Kunden, die sich damit den kompletten Einkaufswagen vollpacken. Warum nimmt die Geschäftsleitung solche Produkte nicht fest ins Sortiment?

Sylvia Laysield (lacht): Ich mag Maultaschen auch sehr gerne, aber die gibt es eben nur in den Aktionswochen mit deutschen Produkten, die wir dreimal im Jahr durchführen. Aber auch unsere englischen oder italienischen Themenwochen sind sehr populär, denn wir wissen, was die Ausländer auf den Kanarischen Inseln mögen. Anschließend analysieren wir, wie diese speziellen Artikel funktionieren und überlegen, ob sie ins Sortiment kommen oder nicht. Die Entscheidung fällt allerdings auf regionaler Ebene. Das heißt, in den dauerhaften Verkauf kommen nur Artikel, die für alle Kunden in allen Läden in allen Zonen auf den Kanaren geeignet sind – schlussendlich ist das auch eine Platz- und Lagerfrage. Maultaschen gehören nicht dazu, und deshalb gibt es sie nur bei den deutschen Themenwochen wie kürzlich im September, wo die Aktion ans Münchner Oktoberfest angelehnt war.

Lebensmittel und Themenwochen sowie ständig wechselnde Non-Food-Aktionen heißt das Erfolgsrezept von LIDL. Wo sieht sich das Unternehmen selbst – mal wird von Supermarkt und mal von Discounter gesprochen?

Lidl Los Llanos: Direkt neben dem Eingang geht es ins Parkhaus. Foto: La Palma 24

LIDL Los Llanos: Direkt neben dem Eingang weist ein großes Schild den Weg ins Parkhaus. Foto: La Palma 24

Sylvia Laysield: LIDL ist eine Kette, die sich zwischen Hard Disount und traditionellem Supermarkt positioniert. 1994 wurde in Lleida in Katalonien die erste Filiale in Spanien eröffnet, 2017 umfasst das nationale Netz 540 Läden mit 12.500 Angestellten. 2010 stieg LIDL auf den Kanaren ein: Damals ging es mit zwölf Märkten los, heute gibt es schon 25 Niederlassungen auf fünf Inseln. Auf dem gesamten Kanarenarchipel sind inzwischen mehr als 900 Menschen für LIDL tätig, davon 40 im neuen Geschäft in Los Llanos. 23 dieser Stellen wurden für diesen ersten Markt im Aridane-Tal auf La Palma neu geschaffen.

Die Lage im Zentrum von Los Llanos dürfte dem LIDL-Team insbesondere in der Vorweihnachtszeit jede Menge Arbeit bescheren…

Sylvia Laysield: Das hoffen wir doch sehr – und obendrein kann man bei uns im Dezember 2017 auch an den Sonntagen einkaufen. Zu den üblichen Ladenöffnungszeiten von 9 bis 22 Uhr, die ab Januar 2018 wieder für den Einkauf von Montag bis Samstag gelten.

Sylvia, wir danken für die Infos und wünschen viel Erfolg!

Lidl Los Llanos: Im Dezember 2017 auch sonntags geöffnet! Foto: La Palma 24

Lidl Los Llanos: Im Dezember 2017 auch sonntags geöffnet! Foto: La Palma 24

Print Friendly

Antwort zu "LIDL Los Llanos: Eröffnung am 30.11.2017"

  1. Karina  3. Januar 2018 at 13:57

    Sehr geehrtes Lidl Team,
    haben Sie am 06.01.18 (Feiertag) geöffnet?
    Hasta pronto
    Karina

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname