Newsticker: La Palma Nachrichten am 24.11.2017

santa-cruz-verschoenerung-avenida-maritima3-titel

La Palma Nachrichten am 24.11.2017

Newsticker-Journal-neu-buch

Wetter-Aussichten: Alarm Orange am Samstag wegen Regen und Wind – Inselregierung aktiviert Notfallplan – Veranstaltungen abgesagt… Santa Cruz de La Palma: Modelle der künftigen Avenida Marítima… La Palma wehrt sich gegen verzerrte Berichterstattung: offizielle Beschwerde gegen die Sun… Regenschäden in Garafía: Inselpräsident beim Lokaltermin… Elektrofahrzeuge auf den Kanaren: Blog von Stefan Scheller… Neon Run Spain: Im März 2018 wieder in Los Llanos… Kilian Jornet und Emilie Forsberg: Transvulcania-Ultramarthon-Sieger drehten Dokumentarfilm im Himalaya… Dreharbeiten zum Film „La Palma“: Komparsen gesucht… Inselwettbewerb der Honigproduzenten: Die Sieger… Emilio Barrionuevo: noch ein Preis für den Fotogafen aus La Palma… Premiere Festival de Sabores in San Andrés y Sauces: ein voller Erfolg… Ausgehtipps zum Wochenende…

 

Nachrichten aus Stadt und Land

Vorwarnstufe Orange für ganz La Palma: Starkregen und Wind sind angesagt. Grafik: AEMET

Vorwarnstufe Orange für ganz La Palma: Starkregen und Wind sind angesagt. Grafik: AEMET

Schlechtwetter-Prognose fürs Wochenende – Alarm Orange. Manchmal irren sich die Wetterfrösche, was am Mittwoch dieser Woche zu beweisen war: Trotz der Vorwarnstufe Gelb in Sachen starke Niederschläge im Westen und auf den Höhen von La Palma fiel kein einziger Regentropfen auf die Isla Bonita. Für Samstag, 25. November 2017, gibt die staatliche Wetteragentur AEMET erneut Alarm – diesmal tritt die Stufe Orange in Kraft, und die Kanarenregierung hat den Alerta Máxima für Regen ausgerufen. Die Inselregierung von La Palma aktivierte den Plan Insular de Emergencías: Ab Samstag, 25. November, null Uhr, stehen alle Notfallhilfskräfte auf der Insel auf Abruf bereit. Demnach geht es schon in der Nacht von Freitag auf Samstag los: In mittleren und höheren Lagen der Insel – insbesonder im Süden, Westen und Osten – sind bis zu 100 Millimeter Regen pro Quadratmeter in zwölf Stunden angesagt. Außerdem kommen Gewitter und Wind aus Südwest mit Böen bis zu 100 Stundenkilometern – Achtung Inselgäste: Stecken Sie Ihre Computer und auch ihre Fernseher in Ihrer Ferienwohnung aus – es besteht die Gefahr der Überspannung! Die AEMET reduziert den Alarm am Sonntag auf Stufe Gelb – eine Wetterbesserung ist voraussichtlich ab Montag kommender Woche in Sicht.

Trübe Aussichten für Samstag - und wohl auch für Sonntag: Auf ganz La Palma soll es ordentlich schütten. Foto: Hella

Trübe Aussichten für Samstag und Sonntag: Auf ganz La Palma soll es ordentlich schütten, dazu kommen örtlich Gewitter und Windböen bis zu 90 Stundenkilometern. Foto: Hella

Achtung Inselgäste: Bei Alarmen erklärt die Inselregierung von La Palma das Wanderwegenetz automatisch für gesperrt – die Gefahr von Steinschlägen und umstsürzenden Bäume ist sehr groß. Nichtbeachtung kann im Falle eines Unfalles teuer werden – wir haben das mal zusammengefasst. Folgende Veranstaltungen wurden wegen des Unwetter abgesagt beziehungsweise verlegt: Die Stadt Santa Cruz hat die für morgen, Samstag, 25. Oktober 2017, die geplante Noche de Las Estrellas verschoben. Als Ausweichtermin für die Nacht der Sterne mit Shopping bis Mitternacht und Unterhaltung in der Altstadt wurde der 2. Dezember festgelegt. Auch der Auftritt von Nicotine Swing in Los Llanos, der für Samstag, 25. November 2017, geplant war, wurde gecancelt. Die Stadt hat noch keinen Ersatztermin veröffentlicht. Das für 20 Uhr in Las Tricias angekündigte Konzert mit Alegranza Folk wird nach Garafía-Santo Domingo in die Casa de la Cultura verlegt. Der für Sonntag, 26. November 2017, geplante Canicross in Santa Cruz de La Palma wurde auf den 17. Dezember 2017, 9 Uhr, verschoben.

 

Starkregen avisiert: Vorsicht auf den Straßen! Foto: La Palma 24

Starkregen avisiert: Vorsicht auf den Straßen! Foto: La Palma 24

Straßensperrungen wegen des Unwetteralarms. Das Cabildo hat beschlossen, im Blick auf den Regen- und Windalarm am Samstag, 25. November 2017, dass der Neue Tunnel, der den Osten und Westen von La Palma verbindet, zweispurig befahren werden soll. Außerdem werden folgende Straßen gesperrt: LP 109 Las Mimberas, LP 214 La Caldera im Zugangsbereich nach Los Brecitos, LP 302 La Cumbrecita und LP 3021 Valencia in El Paso. In Erwartung von Erdrutschen wird zudem die LP 206 L Polvacera-Puente Rojo geschlossen und der Verkehr umgeleitet. Um 20 Uhr am 24. November 2017 hat das Cabildo noch hinzugefügt, dass die LP-4 auf den Roque de Los Muchachos auf beiden Auffahrten – sowohl ab Garafía als auch ab Santa Cruz de La Palma – gesperrt wird! Diese Schließungen gelten solange der Wetteralarm nicht abgesagt wird, also voraussichtlich bis einschließlich Sonntag.

 

Modelle der künftigen Gestaltung der Avenida Marítima in Santa Cruz de La Palma: mehr Raum für Fußgänger und Radfahrer. Modelle: GobCan

Modelle der künftigen Gestaltung der Avenida Marítima in Santa Cruz de La Palma: mehr Raum für Fußgänger und Radfahrer. Modelle: GobCan

Zukunftsmodell von Santa Cruz. Die Stadtverwaltung von Santa Cruz de La Palma hat diese Woche den Plan de Embellecimiento de la Avenida Marítima der Kanarenregierung präsentiert. Dabei wurden Modelle des Bereichs der Hauptstadt zwischen der ersten Häuserreihe und dem neuen Stadtstrand gezeigt. Diese Zone soll künftig mehr Raum für Fußgänger und Radfahrer bieten, indem ein Großteil der bisherigen Parkplätze abgeschafft wird. Auch der Paseo de las Estrellas de la Ciencia ist in dieser Zone geplant – die Stadt hat schon die ersten drei Sterne für diesen Walk of Fame der Wissenschaft an den theoretischen Physiker Stephen Hawking, den Kosmonauten Aleksei Leonov und den Neutrinoforscher Takaaki Kajita vergeben. Die Kanarenregierung nimmt für den Verschönerungsplan der Avenida Marítima mehr als eine halbe Million Euro in die Hand – Modifikationen an den nun vorgelegten Plänen des Architekten Gabriel Henríquez sind möglich. Die Arbeiten dafür sollen noch 2017 vergeben werden: unter anderem vorgesehen sind Fußgängerbereiche und ein Radweg, neue Beleuchtungen, Begrünung und vieles mehr. Die Straße bleibt für den Verkehr geöffnet – schon jetzt gilt in der Avenida Marítima Tempo 30.

 

Screenshot der Sun:

Screenshot der Sun: La Palma wird als das “gefährlichste Urlaubsziel der Erde” bezeichnet – gegen diese unlautere Form der Berichterstattung legt die Inselregierung nun ein ernsthaftes Veto ein. Gefährdet wird durch wissenschaftlich unbegründete Sensationsmeldungen dieser Art insbesonderer der La Palma-Tourismus in England.

La Palma wehrt sich gegen Sensationsjournalismus. Die Inselregierung will sich gegen die Berichterstattung über La Palma im englischen Boulevardblatt The Sun zur Wehr setzen. Wie die Internetzeitung El Time weiter berichtet, wird das Inseltourismusamt eine offizielle Beschwerde bei der Kommunikationsagentur Lotus in England gegen die Zeitung einreichen – gefordert worden war dies von Vertretern aus Politik und Geschäftswelt auf der Isla Bonita. Anlass zur Klage gibt, dass die Sun La Palma am 18. Oktober 2017 „zum gefährlichsten Urlaubsziel auf dem Planeten“ erklärt hatte – natürlich mit Bezug auf die Mini-Erdbebenserie unter der Cumbre Vieja Anfang Oktober 2017, wobei wieder einmal das längst wissenschaftlich widerlegte Katastrophenszenario eines durch einen Vulkanausbruch ausgelösten Mega-Tsunamies in Verbindung mit einem Abbruch der Westflanke von La Palma beschworen wurde. Inseltourismusrätin Alicia Vanoostende: „Die Sun schuf ein verzerrtes Bild von La Palma weitab der Realität und bar jeder wissenschaftlichen Erkenntnis!“  Das La Palma 24-Journal hat zu diesem immer wiederkehrenden, leidigen Thema im Oktober 2017 ebenfalls einen Bericht mit Stellungnahmen von Experten vom Insituto Volcanológico de Canarias (INVOLCAN) veröffentlicht.

 

Inselpräsident Anselmo Pestana (rechts) beim Begutachten der Schäden in San Antonio del Monte:

Inselpräsident Anselmo Pestana (rechts) beim Begutachten der Schäden in San Antonio del Monte: Für die Instandsetzung der vom Regen zerstörten Straßen und Wege muss fast eine halbe Million Euro aufgewändet werden. Die fürs Wochenende avisierten Regenfälle dürften die Situation noch verschärfen. Foto: Cabildo

Schadensbegutachtung in Garafía. Bei einem Lokaltermin haben Inselpräsident Anselmo Pestana und Inselkulturat Primitivo Jerónimo die Zerstörungen im Archäologiepark La Zarza und in San Antonio del Monte bewertet, die der Starkregen am 7. November 2017 verursacht hatte. „Wir wollten insbesondere die Schäden in Augenscheinnehmen, die an den Straßen entstanden waren, wo Tag für Tag viele Einwohner und die Landwirte zur Arbeit fahren müssen“, erklärte Anselmo Pestana. „Das Cabildo ist bereits in Sachen Bereitstellung von Geldern tätig, damit die Gemeindeverwaltung von Garafía mit der Sanierung beginnen kann.“ Ersten Schätzungen zufolge kostet Wiederherstellung der Straßen knapp eine halbe Million Euro und die Instandsetzung des Eingangsbereichs von La Zarza rund 18.000 Euro. Bei dem Starkregen in Garafía waren in der vergangenen Woche örtlich bis zu 600 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen.

 

Elektrofahrzeug-Messe in Los Llanos: Stefan

Elektrofahrzeug-Messe in Los Llanos am vergangenen Wochenende: Stefan Scheller war dabei und sprach mit den Besitzern. Foto: Stefan Scheller/HDmeteo-Blog

Informationen zur E-Auto-Messe in Los Llanos. Am vergangenen Wochenende wurden in Santa Cruz und Los Llanos Elektrofahrzeuge präsentiert. Stefan Scheller war vor Ort und beschreibt in seinem Blog HDmeteo die Modelle und seine Gespräche mit den Besitzern der E-Autos. Zur Sprache kommen auch die Erfahrungen mit den Ladesäulen, und der Autor berichtet über die Förderung des spanischen Staates. Der HDmeteo-Blog von Stefan Scheller ist außerdem für alle interessant, die sich für die Wettersituation auf den Kanarischen Inseln und La Palma interessieren, denn er hat die Website HDmeteo.com entwickelt. Darauf finden sich auch Karten für Temperatur, Regen, Luftfeuchtigkeit und vieles mehr bezogen auf La Palma in Echtzeit.

 

Das Team ist schon seit einigen Tagen auf der Insel: Die Dreharbeiten der romantischen Komödie "La Palma" dauern insgesamt vier Wochen. Foto: La Palma Film Commission

Die romantische Komödie “La Palma”: Das Team ist fleißig am Drehen.

Bunte Meldungen von der Isla Bonita

Komparsen für den Film „La Palma“ gesucht. Seit vergangener Woche laufen die Dreharbeiten zum Spielfilm „La Palma“ auf der Isla Bonita. Die eineinhalbstündige romantische Komödie kommt 2018 in die Kinos – und Regisseur Erec Brehmer sucht jetzt Komparsen von der Insel: Am Freitag, 24. November 2017, um 23 Uhr wird eine Szene des Streifens in der Millenium-Disko in Los Llanos gedreht. Wir haben alle Details und Hintergrundinformationen in einem Artikel zusammengefasst – hier klicken.

 

Die Fotos von Emilio Barrionuevo aus der Serie "Recuerdame" (links) und "Nomads" gehen ans Herz: Jetzt erhielt der

Die Bilder von Emilio Barrionuevo aus der Serie “Recuerdame” (“Behalt mich in Erinnerung” links) und “Nomads” gehen ans Herz: Jetzt erhielt der Kamerakünstler aus La Palma den Profesional LUX-Preis des spanischen Verbandes professioneller Fotografen.

Wieder ein Award für Emilio Barrionuevo. Der palmerische Fotograf Emilio Barrionuevo wurde von der Asociación de Fotógrafos Profesionales de España für seine Projekte Nomads y Recuérdame mit dem Preis Fotografía Profesional LUX ausgezeichnet. In den Serien „Nomaden“ und „Behalt mich in Erinnerung“ porträtiert der Kamerakünstler Menschen auf den Straßen von La Palma und Senioren in Altersheimen. Emilio Barrionuevo sorgte im vergangenen Sommer außerdem mit dem Projekt La Palma Cotidiana für Aufsehen, wobei er Schnappschüsse von ganz normalen Leuten machte, die auf einem Stuhl auf Plätzen und Gassen der Insel Platz nehmen konnten. Diese Idee fand international Anerkennung – der Fotograf wurde nach Berlin eingeladen, wo er derzeit den Alltag ins Bild bannt. Mehr über Emilio Barrionuevo in unserem Artikel.

 

Fleißige Bienen auf La Palma: produzieren super Honig. Foto: Facundo Cabrera

Fleißige Bienen auf La Palma: produzieren super Honig. Foto: Facundo Cabrera

Die besten Honige von La Palma. Beim 13. Concurso Insular de Mieles La Palma traten auf der Plaza de Las Madres im Breña-Baja-Ortsteil San José 33 Honigproduzenten an. Das Etikett bester Miel de Monte 2017 darf nun der Berghonig von José Antonio González Fernández tragen, dessen Bienen in der El Colmenar-Landschaft von Breña Baja-El Llanito unterwegs sind. Unter den 18 Imkern an den Küsten von La Palma setzte sich Eliacer Rodríguez Pérez aus Garafía auf Platz eins – sein Honig aus der Gegend um die Cueva de Agua wurde von der Jury zum Mejor Miel de Costa erkoren.

 

Premiere Geschmacksfestival ein voller Erfolg. Zum ersten Mal wurde am vergangenen Wochenende in San Andrés y Sauces das Festival de Sabores gefeiert, und alle Beteiligten waren mehr als zufrieden: In nur vier Stunden wurden 3.000 Tapas an die rund 2.000 Teilnehmer verkauft. Die Appetithäppchen waren mit Fleisch vom palmerischen Rind zubereitet worden, außerdem gab es Kostproben vom Ziegenkäse der Insel und natürlich Vinos mit dem DO-Ursprungssiegel von La Palma.

Die Macher aus San Andrés y Sauces: Dank Ihrer Arbeit war das erste "Festival de Sabores" ein voller Erfolg. Foto: Cabildo

Die Macher aus San Andrés y Sauces: Dank Ihrer Arbeit war das erste “Festival de Sabores” ein voller Erfolg. Foto: Cabildo

 

Aktuelle Infos vom Sport

Alles leuchtet: Nachtlauf in Los Llanos kommt wieder. Foto: Neon Run Spain

Alles leuchtet: Nachtlauf in Los Llanos kommt wieder. Foto: Neon Run Spain

Neon Run kommt wieder nach Los Llanos. Der international populäre Nachtlauf Neon Run Spain wird auch 2018 wieder die Straßen von Los Llanos in ein Farbenmeer verwandeln: Die Rennleitung teilt mit, dass am 23. und 24. März kommenden Jahres rund 1.000 Startnummern bereitliegen – nur 24 Stunden nach Eröffnung der Einschreibefrist waren schon mehr als 30 Prozent der Plätze belegt. Dieser Run durch die Aridane-Metropole ist für LäuferInnen aller Könnensklassen offen. Hinter dem Namen steckt die Idee, dass sich die TeilnehmerInnen teils von Kopf bis Fuß mit Neonfarben bemalen, und der Slogan lautet „Das unterhaltsamste Rennen der Welt“. Alle weiteren Infos und Einschreibung auf der Website des Neon Run Spain.

 

Emelie Forsberg und Kilian Jornet: Alte Bekannte auf La Palma bezwangen Gipfel im Himalaya. Fotos: La Palma 24/Filmproduktion

Emelie Forsberg und Kilian Jornet: Alte Bekannte auf La Palma bezwangen Gipfel im Himalaya. Fotos: La Palma 24/Filmproduktion

Kilian und Emelie im Himalaya. Sie gehören zur internationalen Bergläufer-Elite, beide haben schon den Ultramarathon der Transvulcania auf La Palma gewonnen und nun sind sie auf einen der höchsten Gipfel der Welt gestürmt: Die Rede ist von Emelie Forsberg und Kilian Journet. Jetzt haben die zwei einen Film über ihre Himalaya-Expedition ins Netz gestellt. Die 17minütige Doku mit dem Titel Testing Ourselves erzählt, wie sich die Extremsportler für die Tour auf den 8.22 Meter hohen Cho Oyu-Gipfel mit einer neuen Methode akklimatisiert haben, und was Emelie und Kilian auf dieser hochalpinen Challenge erlebten.

 

Hier kann man den Film sehen:

 

Ausgehtipps zum Wochenende

Konzerte – Theater und mehr. Auf unserer Veranstaltungsseite finden sich viele Augehtipps fürs Wochenende. Sicher durchgeführt werden aber wohl nur diejenigen mit schützendem Dach, die Events unter freiem Himmel dürften aufgrund der aktuellen Wetterprognosen ins Wasser fallen. Zur Übersicht hier klicken.

 

Print Friendly

Antwort zu "Newsticker: La Palma Nachrichten am 24.11.2017"

  1. Günter  28. noviembre 2017 at 19:28

    Oh mein Gott, La Palma die gefährlichste Insel der Welt. Wieso sagt mir das denn keiner. Und ich habe den nächsten Urlaub schon gebucht … :-(

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht



X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname