Rezepte mit Zutaten aus La Palma

Ziegenkaese-Gemuese

Queso Colorado und Paté de Queso:

Bunter Käse und Käse-Paté

 

Kürzlich haben wir im La Palma 24-Journal eine Reportage über die Herstellung von palmerischem Ziegenkäse mit DOP-Herkunftssiegel veröffentlicht. Und jetzt zeigen wir, wie einfach aus dem Queso palmero lecker-frische Schmankerln zubereitet werden können.

 

Ziegenkäse-Colorado: bunte Mischung mit ganz klein geschnittenen frischen Zutaten und Gewürzen. Foto: La Palma 24

Ziegenkäse-Colorado: bunte Mischung mit ganz klein geschnittenen frischen Zutaten und Gewürzen. Foto: La Palma 24

Allem voran das Rezept von Carmen Nieves Carmona Fernández: Sie mischt den frischen Käse im Verhältnis 1:1 mit gekochten, geschälten und kleingeschnittenen Paprika und zerdrückt alles solange, bis sich eine einheitliche Masse bildet. Diese Kreation nennt Carmen Paté de Queso de Cabra.

Wir haben das einfache Rezept ein bisschen erweitert und dem zarten Ziegenkäse einen frischen Mantel umgehängt. Das Schöne daran: Alle Zutaten original von La Palma findet man auf den Bauernmärkten der Isla Bonita.

Zutaten: 300 Gramm frischer Ziegenkäse aus La Palma, ½ Paprika (grün oder rot – je nach persönlichem Geschmack), ½ rote Zwiebel, 1 reife Tomate.

Gewürze: 2 Esslöffel Olivenöl, 1 Knoblauchzehe, Saft von circa einer ¼ Zitrone, 1 Teelöffel Honig, Salz, schwarzer Pfeffer oder frische Chili – je nachdem, wie scharf man es mag. Frische Kräuter wie Rosmarin, Thymian oder Oregano – passt alles.

So wird´s gemacht: Für die Zubereitung braucht es keinerlei Kochkenntnisse, nur etwas Schnibbel-Fleiß. Wir haben Käse, Zwiebel, Paprika und Tomate in ganz kleine Würfelchen geschnitten – so vermischen sich die verschiedenen Geschmäcker optimal. Dann einfach das Olivenöl, den Zitronensaft und den Saft einer gepressten Knoblauchzehe in die Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer, Chili und ganz mega-fein zerkleinerten frischen Kräutern nach persönlichem Geschmack würzen. Alles gut durchmischen – und fertig ist unser Queso Colorado.

 

dd

Weiterverarbeitung des Queso Colorado: mit dem Pürierstab zur Paté verwandeln und dann zum Beispiel mit Thunfisch verfeinern. Foto: La Palma 24

Weiterverarbeitung zur Paté: Den „bunten Käse“ kann man in eine Käsepaste umwandeln, indem man die einzelnen Zutaten mit einem Pürierstab zu einer mehr oder weniger homogenen Masse zerquetscht. Durch die Pürierung von Käse, Paprika, Tomaten und Zwiebeln verändert sich auch der Geschmack und wird noch intensiver. Diese Paté kann man natürlich noch weiter verfeinern – zum Beispiel mit Thunfisch. Einfach unterheben und alles mit der Gabel zerquetschen. Der Thunfisch kann frisch und dann gekocht oder aus der Dose sein.

 

Ziegenkäse a la Asia: Freunde fernöstlicher Geschmacksnoten können den Ziegenkäse auch mit süßen Zwiebeln und Mangostückchen mischen. Als Gewürze nimmt man nun wieder Olivenöl und Zitronensaft, Honig, Salz sowie etwas Ingwerabrieb, Curry und frische Chili – als Kraut kommt bei diesem Rezept kleingehackter Koriander in die Schüssel.

 

Ziegenkaese-auf-Brot-ueberbacken

Kitzelt die Geschmacksnerven aufs Angenehmste: unsere Queso Colorado-Kreation oder die Paté-Variation dick auf ein Brot streichen und dann ab in den Backofen! Schmeckt auch super in einen Pfannkuchen gewickelt und warm gemacht. Foto: La Palma 24

Ab in den Backofen: Alle genannten Ziegenkäse-Kreationen erhalten ein unglaublich intensives Aroma, wenn man sie im Backofen bei circa 170 Grad erwärmt. Dazu legt man sie entweder auf ein Stück Brot, oder man hüllt die Variationen in Pfannkuchen und bäckt sie. Ziegenkäse zerläuft kaum, die Stückchen werden nur ein bisschen runder.

Nicht schlecht, was man in kurzer Zeit aus so wenigen Zutaten zaubern kann. Gesund sind die Snacks auch noch. Und nun wünschen wir allen viel Spaß beim Schnibbeln, ein glückliches Händchen beim Würzen – und natürlich einen guten Appetit!

Redaktion La Palma 24-Journal

 

Print Friendly

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht



X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname