Rolf Benker La Palma: Die Alu- und Möbelschreinerei in El Paso

rolf-benker-la-palma-schreiner-team-titel

Rolf Benker La Palma – die Alu- und Möbelschreinerei in El Paso

„Qualität ist das oberste Gebot:

Wenn ich etwas mache, mache ich es perfekt!“

Rolf Benker:

Rolf Benker: “Holz war schon immer mein Ding…”. Fotos: La Palma 24/Uwe Meschede

Heimwerken ist eine feine Sache – aber wenn es um große Projekte wie Wintergärten, Fenster- und Türeneinbau oder um Möbel und Küchen nach Maß geht, wenden sich kluge Leute an einen Handwerker mit Sachverstand. Rolf Benker bringt diesen mit seinen rund 30 Jahren Berufserfahrung als Möbelschreiner und Aluminiumbauer mehr als reichlich mit. Seit acht Jahren stellt der Experte sein geballtes Know-how seinen Kunden auf La Palma zur Verfügung.

 

Die Stimmung in der Werkstatt-Halle von Rolf Benker in El Paso ist sehr gut. Seine Mitarbeiter – zwei Palmeros und eine Palmera – empfangen mich äußerst freundlich, zeigen mir den Weg zum Büro des Chefs und arbeiten dann sofort konzentriert weiter. Offenbar gilt das Motto von Rolf – „Diesem Schreiner können Sie vertrauen“ – auch für seine Angestellten. Denn sie wissen: Hier leitet sie ein absoluter Profi in Aluminium- und Holzverarbeitung an, und das gibt den jungen Leuten von der Insel ein gutes Gefühl. Rolf erklärt kurz, wie und wo er sich einst seine Sporen verdient hat:

Holz war schon immer mein Ding. Ich habe bereits im Alter von zwölf Jahren mit Schreinerarbeiten begonnen. Mein Onkel in Belgien war auch Schreiner, und ich habe dort immer ein bisschen mitgeholfen. Nach der Schule begann ich dann mit einer Lehre als Bau- und Möbelschreiner und bildete mich anschließend als Aluminiumbauer fort. Danach arbeitete ich  in verschiedenen Betrieben in Belgien und in einer Aluminium-Schreinerei in Luxemburg, wo ich die Montage-Sparte geleitet und auch viele Leute ausgebildet habe.

Wintergärten von Rolf Benker:

Wintergärten von Rolf Benker: “Qualität ist das oberste Gebot, und alles muss stimmen, denn im Alubereich geht es um Sicherheit und dauerhafte Stabilität”. Fotos: Uwe Meschede

Seit acht Jahren lebt Rolf auf La Palma, und an eine Rückkehr nach Belgien denkt er nicht wirklich. In dieser Zeit hat er eine Familie gegründet und sich einen sehr guten Ruf unter seinen Kunden geschaffen. Insbesondere im Alubau-Bereich gilt Rolf Benker als Kapazität:

Ich bin auf Wintergärten, Car-Ports, Glasfassaden, Fenster und Türen spezialisiert. Und Qualität ist bei mir das oberste Gebot, das heißt, mir geht es um „preis-werte“ Projekte. Wenn ich etwas mache, muss es perfekt werden. Alles muss stimmen, denn es geht im Alubereich immer um Sicherheit und dauerhafte Stabilität in Kombination mit optischer Leichtigkeit. Bei den starken Temperaturschwankungen im Jahresverlauf auf La Palma ist vor allem Dämmung bei jedem Wetter durch sogenannte Dehnungsfugen von entscheidender Bedeutung. Darüber hinaus realisiere ich auch Holzkonstruktionen – etwa bei Pergolen. Aber ich lege Wert darauf, dass ich das auf meine Art mache, die bekannten Dachpfannen-Zement-Kombinationen lehne ich ab. Bei Neubau-Projekten arbeite ich natürlich auch mit den Architekten zusammen, ansonsten mache ich die Statik, Berechnungen und das Design meiner Projekte komplett selbst. Ich glaube, durch meine hohen Ansprüche habe ich einen guten Namen auf La Palma erworben, und den möchte ich auch behalten. 

Rolf ist mit ganzem Herzen bei der Sache – das spürt jeder auf Anhieb, der dem engagierten 47jährigen begegnet. Auch in seiner zweiten Sparte, der Möbelschreinerei, gibt er alles: angefangen bei individuellen Designer-Stücken bis hin zu kompletten Küchen. Zu seinen handwerklichen Fertigkeiten gesellen sich Kreativität und guter Geschmack. Rolf gibt Einblicke in die Holzkiste:

Das Team von Rolf Benker:

Das Team von Rolf Benker: konzentriert und mit Freude bei der Präzisionsarbeit in der Werkstatt. Fotos: La Palma 24

Bei mir war es die Möbelschreiner-Lehre, die der Kreativität Tür und Tor öffnet. Heute macht es mir total Spaß, die Kunden, die ein besonderes Möbelstück im Sinn haben, auf dem Weg zur Realisierung zu begleiten. Sie kommen und erklären mir ihre Wünsche und Vorstellungen, die ich dann umsetze und gegebenenfalls mit meinen eigenen Ideen ergänze. So gesehen, designen wir völlig neue Einrichtungsgegenstände, manchmal auch Büroausstattungen, spezielle Bilderrahmen oder andere Deko-Artikel. Dabei sind alle Stilrichtungen möglich: Ich habe zum Beispiel einen Weinschrank in stylischer Paletten-Optik angefertigt und einen Schrank in Louis-14-Collage entworfen und dann in 180 Stunden gebaut.

Im Blick auf die Stunden ist Rolf ebenfalls Profi mit einem perfektem Zeitmanagment. Jeden Tag kurz nach fünf Uhr ist er der erste in der Werkstatt in El Paso, und der letzte, der am Abend gegen 19 Uhr geht. Zwischendurch fährt der Chef natürlich zu Kundengesprächen und zur Montage auf seine Baustellen und gönnt sich nur eine kleine Mittagspause, wo er ganz für seine Frau und seine drei Kinder da ist. Trotz dieses geballten Programms bleibt der engagierte Macher sehr entspannt:

Ich liebe positiven Stress und sage immer: Das ist mein Leben, ich liebe meinen Job. Das war schon immer so… Selbst wenn ich mit meiner Familie unterwegs bin, sehe ich sofort, wo etwas zu verbessern wäre. Kürzlich habe ich beim Essen in einem Restaurant mal kurz eine Tür repariert (lacht).

„Aus Alu und Holz: was fürs Leben!“ Das steht auf den Werkstattwagen von Rolf Benker. Wer den sympathischen Handwerker mit Anspruch für ein langlebiges Projekt buchen will, ruft ihn an und macht einen Termin. Und dann passiert folgendes, avisiert Rolf:

Ich treffe mich mit dem potenziellen Kunden vor Ort und schaue mal, was er will. Dann messe ich aus und gebe Erklärungen, anschließend lade ich den Kunden meist in meine Werkstatt ein. Denn er soll auch die Leute kennenlernen, die hier arbeiten, damit alles harmonisch abläuft. Mit meinen Angestellten habe ich sowieso im Lotto gewonnen. Das Wichtigste ist Vertrauen auf allen Seiten…

Die Philosophie von Rolf Benker funktioniert – bei den Wintergärten ist er schon auf einige Monate ausgebucht. Kleinere Projekte schiebt er jedoch immer dazwischen. Last but not least: Der gebürtige Belgier spricht fließend Deutsch, Französisch und Spanisch sowie etwas Englisch, um seine internationale Kundschaft auf La Palma optimal beraten zu können.

Alle weiteren Infos zur Alu- und Möbelschreinerei Rolf Benker:

Einfach bei Rolf Benker anrufen - und der Fachmann fährt vor. Foto: Uwe Meschede

Einfach bei Rolf Benker anrufen – und der Fachmann fährt vor. Foto: Uwe Meschede

Werkstatt-Adresse Calle El Rosal in El Paso: Kurz nach dem Restaurant Kenya geht es rechts hoch in eine Sackgasse, nach kurzer Fahrt links bei Auto-Mika einbiegen und den Weg noch wenige Meter weiter fahren, bis man die Halle von Rolf Benker sieht.

Telefon: 664.797.435

E-Mail: benleyh@hotmail.de

Internetseite Rolf Benker: www.rolf-benker.com

Facebookseite Rolf Benker: hier klicken

 

Print Friendly

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht



X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname