Modellbau-Kunst: Die Weihnachtskrippe in Los Llanos

belen-los-llanos-2016-montana-tenisca-titel

Bis zum 6. Januar 2017 zu sehen: Die Weihnachtskrippe in Los Llanos 

Zeitreise en miniature in die 1920er-Jahre

Fleißige „Heinzelmännchen“ sorgen dafür, dass jedes Jahr in Los Llanos ein einzigartiges Modellbau-Kunstwerk entsteht. Die Tradition der etwas anderen Weihnachtskrippe in der Aridane-Metropole geht auf das Jahr 1991 zurück, und heuer heißt das Motto „Rincones del Pasado en los Barrios“ – „Stadtteil-Winkel der Vergangenheit“. Die Belén findet man im Untergeschoss der Casa de la Cultura gleich an der Plaza de España, und sie kann kann noch bis zum 6. Januar 2017 bei freiem Eintritt betrachtet werden.

 

Auch die Festrätin von Los Llanos, Mónica

Auch die Festrätin von Los Llanos, Mónica González, ist mit den Belenistas zufrieden: Besuch bei Marcelino Rodríguez (links) und Francisco Pedrianes während des Baus der Weihnachtskrippe. Foto: La Palma 24

„Belén“ oder auch „Nacimiento“ nennt man diese speziellen Weihnachtskrippen auf La Palma. Dreh- und Angelpunkt sind immer die Heiligen Drei Könige – allerdings spazieren Caspar, Melchior und Balthasar stets in naturgetreuen Nachbildungen der Insellandschaften im Miniaturformat einher. Und so geht die Belén 2016 in Los Llanos auf eine Zeitreise in die 1920er-Jahre nach Retamar, Montaña de Tenisca, Triana, La Laguna und Todoque.

Vereine und sogar Insel-Allroundkünstler Luis Morera haben die Belén von Los Llanos schon gestaltet. Seit acht Jahren zeichnen Marcelino Rodríguez und Francisco Pedrianes für die perfekten Modelle verantwortlich. Beide stehen bei der Stadt als Gärtner unter Vertrag, aber ab September jeden Jahres werden sie freigestellt, um ihre ganze Energie in die Weihnachtskrippe stecken zu können: „Wir arbeiten im Schnitt zehn Stunden pro Tag an der Entwicklung“, erklären Fran und Marcelino. „Kurz vor der Eröffnung sogar noch etwas mehr.“

Alte Fotos der Stadtteile von Los Llanos: Vorlagen für die Krippenbauer.

Alte Fotos der Stadtteile von Los Llanos: Aus diesen Vorlagen entnehmen die Krippenbauer die Details, und dann modellieren, montieren und bemalen sie in monatelanger Feinstarbeit die Gebäude und deren Umgebung im Kleinformat . Wahrlich nichts für ungeduldige Leute…

Fran hat Malerei studiert, und Marcelino baut seit seiner Kindheit Modelle und Nacimientos: „Wir sind eine perfekte Symbiose“, lachen die Belenistas. „Einer ist für die Form zuständig und der andere für die Farbe“. Und beide müssen recherchieren: Vor Beginn der eigentlichen Arbeit suchen Fran und Marcelino nach alten Plänen und Fotos der Gebäude, die heute nicht mehr stehen. Dann bilden sie in der Werkstatt der Stadt Los Llanos exakte Miniaturen der Häuser sowie feine Details der Umgebung nach: Jede Bananenstaude, jede Palme und jede Blume sind selbstgemacht.

„Die Belén zu bauen ist Kunsthandwerk und Kunst auf einmal“, freuen sich Fran und Marcelino, dass ihnen auch zu Weihnachten 2016 wieder eine einzigartige Weihnachtskrippe gelungen ist. Noch mehr Einblicke geben unsere Fotos – das Panorama vor Ort ist natürlich viel eindrucksvoller und bis zum 6. Januar 2017 gratis zu sehen.

 

w s
belen-los-llanos-2016-montana-de-tenisca belen-los-llanos-2016-la-laguna
Montaña de Tenisca in den 1920er-Jahren: Nachbildung des ehemaligen Hospitals. La Laguna: So sah es an der Kreuzung vor fast 100 Jahren aus.
marcelino-2 belen-los-llanos-malerarbeiten
Die Werkstatt der Stadt Los Llans: Hier werden die Modelle gebaut. Im Erdgeschoss der Casa de la Cultura: Das Team um Maler Francisco kümmert sich um die Farbgebung des Ausstellungssaals.
belen-los-llanos-2016-todoque belen-los-llanos-2016
Todoque vor vielen, vielen Jahren: Auch die Palmen sind selbstgemacht. La Palma in längst vergangenen Zeiten: Da wuchsen auch schon Bananen.
belen-los-llanos-2016-detail belen-los-llanos-2016-detail3
Finca anno 1920 bei Los Llanos: Achten Sie auf die liebevoll gestalteten Details! Nur die Autos von einst sind gekauft: “Aber wir tunen sie etwas”, lachen Fran und Marcelino.
w s

 

 

 

Print Friendly

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht



X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname