Newsticker: Nachrichten am 10.7.2018

grillen-800

La Palma Nachrichten am 10.7.2018 Newsticker-Journal-neu-buch

Die erste Hitzewelle dieses Sommers ist da, und die Waldbrandgefahr im sehr hohen Bereich – die Kanarenregierung hat den Voralarm ausgerufen! Zudem geben wir einen ersten Blick ins noch gar nicht eröffnete Besucherzentrum Tendal in San Andrés y Sauces und informieren über den sozialen Teil und den musikalischen Nachwuchswettbewerb des Isla Bonita Love Festivals. Bunte Meldungen gibt´s zum Schnellmalwettbewerb, zum Glas-Recycling und zum nicht mehr vorhandenen Museum Zeitgenössischer Kunst.

 

Wir haben Calima: Die Temperaturen klettern über die 30-Grad-Marke - die Waldbrandgefahr steigt! Foto: NASA

Wir haben Calima: Die Temperaturen klettern über die 30-Grad-Marke – die Waldbrandgefahr steigt! Foto: NASA

Kanarenregierung gibt Waldbrand-Voralarm. Seit gestern liegt ein sogenannter Calima in der Luft. Sprich: Staub aus der Sahara wird bis nach La Palma herübergewedelt. Die Temperaturen klettern bei dieser Wetterlage insbesondere in den höhergelegenen Gebieten der Insel und im Osten teils weit über die 30-Marke – am kühlsten ist es nun an den Stränden im Westen und im Norden der Insel. Die Kanarenregierung hat am Montag Voralarm im Blick auf das Waldbrand-Risiko gegeben – die AEMET-Karte zeigt, dass die Hitzewelle die Gefahr in den sehr hohen bis extremen Bereich schnellen ließ.

Waldbrandrisio-Karte der AEMET: sehr hohe bis extreme Gefahr auf La Palma.

Waldbrandrisio-Karte der AEMET: sehr hohe bis extreme Gefahr auf La Palma.

Der Voralarm der Kanarenregierung bringt folglende Vorschriften und Ratschläge mit sich: Es ist verboten, Abfälle jeder Art in den Bergen liegenzulassen, besonders gefährlich sind natürlich Zigarettenkippen, Glas und Streichhölzer! Für offene Feuer zum Verbrennen von Gartenabfällen muss eine Genehmigung beim Cabildo eingeholt werden. Feuermachen in den Bergen ist nur in den Áreas Recreativas erlaubt – so heißen hier die Grill- und Freizeitparks. Campen geht nur noch auf den dafür vorgesehenen Plätzen.

Gehen Sie beim Grillen auf Nummer Sicher: Gießkanne und/oder Schlauch bereit halten. Foto: La Palma 24

Gehen Sie beim Grillen auf Nummer Sicher: Gießkanne und/oder Schlauch bereit halten. Foto: La Palma 24

Empfehlungen für Wanderer: Wanderer sollten bei Waldbrand-Voralarm nur auf bekannten Wegen mit weiter Sicht und Ausweichmöglichkeiten auf Tour gehen. Wer ein Feuer sichtet, sollte nicht zögern und unverzüglich die kanarische Notrufzentrale mit der Telefonnummer 112 anrufen. Wanderer, die von den Flammen eingekreist werden, bleibt nur die Flucht über bereits verbrannte Strecken – schützen Sie sich durch nasse Tücher vor Mund und Nase vor dem Rauch! Beim Sichten eines Feuers niemals nach oben laufen und niemals auf Berggipfeln ausharren! Achtung Inselgäste: Auch beim Grillen – insbesondere im Bereich von trockenem Gras oder Unterholz – ist äußerste Vorsicht geboten. Legen Sie sicherheitshalber immer einen Schlauch oder einen Eimer mit Wasser in Reichweite bereit. Ebenfalls super-gefährlich ist es, bei dieser Wetterlage im Freien mit funkensprühenden Geräten zu arbeiten. Übrigens verfügt der Grillpark Área Recreative de El Pilar seit diesem Sommer über ein Wasserhochdrucknetz. Wie Inselwasserrat Juan Manuel González weiter mitteilte, verstärkt dies die Reaktionsmöglichkeiten der Fire-Fighter im Falle eines Waldbrandausbruchs in der Cumbre Vieja. Das System schlug mit 194.000 Euro zu Buche. Schon 2009 und 2016 wurde in der Zone von El Pilar mit der Installation eines Hydrantennetzes begonnen.

 

Nachrichten aus Stadt und Land

Vorab-Blick ins neue Tendal-Besucherzentrum: Artefakte der Ureinwohner aus dem Nordosten von La Palma. Foto: Anselmo Pestana

Vorab-Blick ins neue Tendal-Besucherzentrum: Artefakte der Ureinwohner aus dem Nordosten von La Palma. Foto: Anselmo Pestana

Ureinwohner-Besucherzentrum Tendal bald offen. Voraussichtlich im August 2018 wird das Centro de Visitantes del Parque Arqueológico El Tendal eröffnet. Dies sagte Inselpräsident Anselmo Pestana bei einer öffentlichen Vorab-Besichtigung am vergangenen Samstag. Das Besucherzentrum ist den Benahoaritas gewidmet und steht auf der Gemarkung von San Andrés y Sauces. Informiert wird hier über archäologische Funde in der Cueva del Tendal sowie über Ausgrabungen im Ureinwohner-Kanton Adeyahamen.

 

San Andrés y Sauces: bringt junge Menschen aus Europa zusammen und eröffnet neue Horizonte. Foto: Gemeinde

San Andrés y Sauces: bringt junge Menschen aus Europa zusammen und eröffnet neue Horizonte. Foto: Gemeinde

Austausch-Studenten in San Andrés y Sauces. Im Juli 2018 beherbergt San Andrés y Sauces elf junge Leute aus Alba Lulia in Rumänien. Sie sind im Rahmen des Projekts Punto de Información Juvenil zu Gast, das vom Programm Erasmus Plus und der Europäischen Union cofinanziert wird. Bürgermeister Francisco Paz erklärte, warum das Treffen so wichtig ist: „Der Austausch eröffnet den jungen Menschen in unserer Gemeinde bessere Kenntnisse über Europa, und gleichzeitig stärkt er die Toleranz.“ Die Gaststudenten erhalten während ihres Aufenthalts Einblicke in das wirtschaftliche und kulturelle Leben sowie in Umweltthemen in San Andrés y Sauces.

 

El Paso-Zentrum: Verband der Geschäftsleute kreiert den ersten Slogan. Foto: La Palma 24

El Paso-Zentrum: Verband der Geschäftsleute kreiert den ersten Slogan. Foto: La Palma 24

Geschäftswelt von El Paso informiert. Die Asociación de Empresarios El Paso Crece hat einen Slogan: El centro de todo lautet er und soll signalisieren, dass sich der Ort als Einkaufzentrum nicht nur für Einwohner, sondern auch für Leute aus anderen Regionen der Inseln präsentieren will. Der Vorstand betont, dass es in der Ortsmitte von El Paso einen großen Bereich mit vielen Geschäften und Dienstleistungen sowie genügend Parkplätzen gebe, und die Gemeinde damit zu den sogenannten Zonas Comerciales Abiertas (ZCA) gehöre. Auf der Facebookseite der Unternehmervereinigung El Paso Crece findet man die aktuellen Aktionen.

 

Aktuelle Infos zum Isla Bonita Love Festival

Jordi

Alicia Pérez Bravo und Jordi Pérez Camacho: Einsatz für Toleranz, Gleichheit und sexuelle Vielfalt. Erstmals treffen sich Vertreter von neun LGTBI*-Verbänden zu einer Regionalkonferenz auf La Palma. Fotos: Cabildo

Sozialer Bereich präsentiert. Vom 22. bis 27. Juli 2018 finden die Veranstaltungen des Isla Bonita Love Festivals statt, die sich um den Grundgedanken des Festes drehen: Toleranz und Gleichheit. Dabei werden sich am 26. Juli Vertreter von neun LGTBI*-Verbänden der Kanaren in Los Llanos zur ersten Regionalkonferenz der Geschichte treffen. Bei dieser Tagung im Museo Arqueológico Benahorita (MAB) sollen laut dem zuständigen Inselrat Jordi Pérez Camacho Synergien geschaffen und das soziale Netz des LGTBI*-Kollektivs auf den Inseln engmaschiger geknüpft werden. Alicia Pérez Bravo, die als Sprecherin der Asociación Violetas de la Isla de La Palma fungiert, unterstützt die Idee: „Das Vereinen der Kräfte im Blick auf Gleichheit, Toleranz, Integration und sexueller Vielfalt ist ein Pionierprojekt auf dem Archipel“, betont die Frau, die außerdem als Chefin der Unidad contra la Violencia sobre la Mujer auf La Palma als staatliche Frauenbeauftragte auf der Insel arbeitet. Ziel sei, anachronistischen Modellen bei der Behandlung von Angehörigen des LGTBI*-Kollektivs entgegenzuwirken, denn auch im 21. Jahrhundert beobachte man Hassverbechen und diskriminierende Einstellungen: „Ziel ist, die sexuelle Vielfalt zu normalisieren und zu respektieren – eine Aufgabe, bei der öffentliche Verwaltungen und Berufsgruppen wie etwa Journalisten eine entscheidende Rolle spielen.“

Nachwuchswettbewerb: SängerInnen und Bands können sich bewerben. Foto: Isla Bonita Love Festival

Nachwuchswettbewerb: SängerInnen und Bands können sich bewerben. Foto: Isla Bonita Love Festival

Wieder ein Contest für SängerInnen und Bands. Aus dem musikalischen Bereich des Isla Bonita Love Festivals kommt die Meldung, dass der Wettbewerb für Nachwuchsbands oder beziehungsweise SolistInnen beim Mega-Konzert im Hafen von Tazacorte am 28. Juli 2018 zum zweiten Mal stattfindet. Bewerbungsschluss ist am 15. Juli bei der Organisation des Events. Nach einer internen Vorauswahl werden Gruppen und MusikerInnen in den sozialen Netzwerken des Love Festivals gepostet, wo das Publikum für sie voten kann. Die drei mit den meisten Klicks dürfen beim Festival in Tazacorte zwischen den renommierten Stars auftreten. Alle weiteren Infos – auch übers Mega-Konzert am 28. Juli 2018 im Hafen von Tazacorte – gibt es auf der Facebook-Seite des Isla Bonita Love Festivals.

 

Bunte Meldungen und Sport von der Isla Bonita

Stand der Dinge: In der Calle Virgen de La Luz 13 findet sich nur noch das Bajada-Besucherzentrum und im Untergeschoss ein Raum mit wechselnden Ausstellungen (ganz unten). Fotos: La Palma 24

Stand der Dinge: In der Calle Virgen de La Luz 13 findet sich nur noch das Bajada-Besucherzentrum und im Untergeschoss ein Raum mit wechselnden Ausstellungen (ganz unten). Fotos: La Palma 24

Museum zeitgenössischer Kunst hat sich verabschiedet. In letzter Zeit trudelten in der Redaktion des La Palma 24-Journals immer wieder Anfragen in Sachen Museo de Arte Contemporáneo (MAC) in Santa Cruz ein. Grund: Besuchswillige fanden die Dauerschau von Werken zeitgenössischer Kanarenkünstler in der Calle Virgen de la Luz 13 nicht mehr vor, obwohl das MAC niemals offiziell für geschlossen erklärt wurde. Nach wie vor prangt es auf der Website von Santa Cruz, und auch wir hatten es auf unserer Ausstellungsseite erwähnt, da die Redaktion logischerweise nicht ständig überprüft, ob ein Museum noch existiert. Wir hatten nur die Pressemeldungen veröffentlicht, laut denen ein Teil des MAC-Gebäudes für die Schau zur Bajada de La Virgen umgestaltet worden war. Nach einem Besuch vor Ort steht nun folgendes fest: Die Sammlung mit zeitgenössischer Kunst ist tatsächlich nicht mehr da, dennoch behält das MAC den Namen Museo de Arte Contemporáneo mit dem Zusatz Centro de Interpretación de la Bajada de la Virgen. Das Bajada-Besucherzentrum ist im Obergeschoss des Hauses untergebracht, im Erdgeschoss wird man von einer freundlichen Dame, einem Zwerg und zwei Riesen empfangen, und im Untergeschoss finden ab und an zeitlich begrenzte Ausstellungen statt. So ist hier aktuell – und noch bis September 2018 – die Schau mit dem Titel El velero La Verdad y su época in Santa Cruz de La Palma zusehen. Es geht um die Ära des Schiffsbaus auf La Palma Ende des 19. Jahrhunderts und im Besonderen um den Segler La Verdad.

 

Die Markthalle in Santa Cruz: Das Siegerbild des Schnellmalwettbewerbs La Palma 2018 fertigte

Die Markthalle in Santa Cruz: Das Siegerbild des Schnellmalwettbewerbs La Palma 2018 fertigte Miguel Ángel Brito Lorzenzo.

Gewinner beim Schnellmal-Wettbewerb 2018. Am vergangenen Samstag wurde auf La Palma wieder im Eilverfahren um die Wette gemalt. Sieger bei der Pintura Rápida Francisco Concepción 2018 wurde Miguel Ángel Brito Lorenzo mit seinem Bild von der Recova genannten Markthalle in Santa Cruz. Den zweiten Preis errang Alexei Dvorak, auf Platz 3 kam José Manuel Tabares Rodríguez.

Transvulcania Bike: Am

Transvulcania Bike: Am

Transvulcania Bike: einschreiben! Am 29. und 30. September 2018 fällt der Startschuss zur zweiten Transvulcania Bike – die Bewerbungsfrist ist eröffnet. Gefahren wird in den Kategorien K75, K30, Downhill und Peque Bike. Das Event ist offizieller Bestandteil der Rennen der Federación Canaria de Ciclismo. Alle weiteren Infos und Anmeldungen auf der Website der Transvulcania Bike.

Tolle Ideen für Glas vom Strand. Wer genau hinsieht, entdeckt im Sand an den Playas der Isla Bonita Glasscherben in allen Farben, deren Kanten das Meerwasser weichgespült hat. Die Un Punto por La Palma-Aktion des Abfallwirtschaftsbetriebs in den sozialen Netzwerken macht jetzt ein paar Vorschläge, wie auch diese Reststoffe recycelt werden können. Leute, die gerne ein bisschen basteln und ein Faible für Dekoration haben, dürften die Vorschläge gefallen. Und Inselgäste, die die Glasreste sammeln und zuhause verarbeiten, helfen nicht nur, die Insel sauber zu halten, sondern bringen ein ganz besonders individuelles Souvenir mit nach Hause. Hier geht´s zur Facebook-Seite von Un Punto por La Palma.

Tolle Ideen für Glas vom Strand. Wer genau hinsieht, entdeckt im Sand an den Playas der Isla Bonita Glasscherben in allen Farben, deren Kanten das Meerwasser weichgespült hat. Die Un Punto por La Palma-Aktion des Abfallwirtschaftsbetriebs in den sozialen Netzwerken macht jetzt ein paar Vorschläge, wie auch diese Reststoffe recycelt werden können. Leute, die gerne ein bisschen basteln und ein Faible für Dekoration haben, dürften die ohne Ende erweiterbaren Anregungen gefallen. Und Inselgäste, die die Glasreste sammeln und zuhause verarbeiten, helfen nicht nur, die Insel sauber zu halten, sondern bringen ein ganz besonders individuelles Souvenir mit nach Hause. Hier geht´s zur Facebook-Seite von Un Punto por La Palma.

 

 

Ausgehtipps diese Woche

Fiesta de La Garimba in Santa Cruz: hausgebrautes Bier von La Palma!

Fiesta de La Garimba in Santa Cruz: hausgebrautes Bier von La Palma!

Festinsel La Palma. Der Sommer ist da, und wie gewohnt bieten Städte und Gemeinden in dieser Zeit rings um die Isla Bonita ein buntes Programm. Schöne Aussichten fürs kommende Wochenende: Am Samstag fahren in El Paso Food-Trucks auf, und renommierte Cover-Bands rocken die Bühne. In Santa Cruz wird´s am Samstag bierselig: Schon zum dritten Mal schäumen hausgebraute Helle und Dunkle bei der Fiesta de La Garimba in der Altstadt. Eine Übersicht über die aktuellen und kommenden Events bietet unsere Veranstaltungsseite.

 

Premiere: Festival La Palma Rock in Garafía.

Premiere: Festival La Palma Rock in Garafía.

Rockige Aussichten. In Garafía wird im am 15. August 2018 das erste Festival unter dem Titel La Palma Rock aus der Taufe gehoben. Die Idee hatten das Jugendressort des Cabildos und Rockbands von der Insel. Bei der Premiere werden auf der Plaza Ismael Fernández im Ortsteil Santo Domingo ab 12.30 Uhr bis in den späten Abend die Gruppen Syrinxoare, Maldito Derrape, Avernessus, Eremiot y La Tripulación und Barbanegra auf die Bühne treten. Zum Abschluss gibt´s Vinylsound made by Pinchadiscos del Pantano. Jugendrätin Ascensión Rodríguez ist sicher, dass das Event ankommt, da Rockmusik von Fans aller Altersgruppen gehört werde.

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname