aktuall wetter la palma | 01:26

Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die du immer wolltest. Tu sie jetzt
Paulo Coelho

Ad
Palminvest Immobilien La Palma

La Palma Nachrichten am 18.01.23

18. enero 2023 La Palma 24 2 Kommentare / Jetzt kommentieren!

© Michael Nguyen

+++ Oberste Gerichtshof lässt die Klage der Bewohner von Puerto Naos und La Bombilla gegen das Dekret des Cabildo zu +++ Laut IGN 3241 Erdbeben im Jahr 2022 auf den Kanarischen Inseln +++ Dekrete für den Wiederaufbau von La Palma sollen im Februar verabschiedet werden +++ Cabildo genehmigt Einsetzung des Rates für Wiederaufbau und Wiederherstellung +++ Cabildo vergibt 250.000 Euro an 11 gemeinnützige Organisationen +++ Weitere Hilfen für Tourismus und Wirtschaft in Höhe 1,6 Millionen Euro +++ Gemischte Kommission der vom Küstengesetz Betroffenen konstituiert sich +++ Inflation sinkt aufgrund niedrigerer Kraftstoffpreise zum Jahresende auf 5,8 % +++ Handelskammer fordert Maßnahmen zur Kerninflation +++ Ausstellung „Saudades da Palma, 500 años de Gaspar Frutuoso“ zum 500. Jahrestag von Gaspar Frutuoso +++ Tijarafe präsentiert Ausstellung der Werke von einem Dutzend Malern der Insel +++

Oberste Gerichtshof lässt die Klage der Bewohner von Puerto Naos und La Bombilla gegen das Dekret des Cabildo zu

Der Oberste Gerichtshof der Kanarischen Inseln (TSJC) hat die Klage gegen das Cabildo von La Palma wegen des Dekrets, das den Bewohnern von Puerto Naos und La Bombilla den Zugang zu ihren Grundstücken verbietet, zugelassen und die Verwaltungsakte zur Überprüfung der Rechtmäßigkeit angefordert, wie die Plattform Jaraco mitteilt.

© Michael Nguyen

Laut IGN 3241 Erdbeben im Jahr 2022 auf den Kanarischen Inseln

© IGN

Das Nationale Geographische Institut (IGN) hat die Zusammenfassung der Seismizität auf den Kanarischen Inseln für das Jahr 2022 veröffentlicht. Es handelt sich um einen Bericht, der alle Erdbeben eines Jahres zählt.

Im vergangenen Jahr wurden auf den Kanarischen Inseln und in ihrer unmittelbaren Umgebung insgesamt 3.241 Erdbeben registriert. Davon befanden sich 1882, also mehr als die Hälfte, auf La Palma, was mit dem post-eruptiven Prozess auf der Insel zusammenhängt.

Insgesamt ereigneten sich rund 400 Beben in der Region zwischen Teneriffa und Gran Canaria, wo das stärkste Beben des Jahres mit einer Stärke von 3,7 gemessen wurde.

Außerdem wurden mehr als 700 Erdbeben im Inneren der Insel Teneriffa und 36 im Gebiet der Insel El Hierro registriert.

Ad
Relojeria/ Tabaqueria La Palma
Relojeria/ Tabaqueria La Palma

Dekrete für den Wiederaufbau von La Palma sollen im Februar verabschiedet werden

Der Präsident der Kanarischen Inseln, Ángel Víctor Torres, kündigte vergangene Woche an, dass die Dekrete für den städtischen und landwirtschaftlichen Wiederaufbau auf La Palma nach dem Vulkanausbruch im Laufe des Monats Februar in den Regierungsrat eingebracht werden.

Laut dem Präsidenten der Kanarischen Inseln werden die nächsten Schritte zur Umsetzung der neuen Planung für das Aridane-Tal am 20. Januar unternommen, wenn die Frist für Beschwerden und Beanstandungen eröffnet wird, damit sowohl die Bewohner als auch die betroffenen Organisationen die Verbesserungen vorbringen können, die sie für angebracht halten.

© Michael Nguyen

Am 20. Januar wird auf La Palma auch eine neue gemischte Kommission zusammentreten, in der alle am Wiederaufbau der Insel beteiligten Verwaltungen vertreten sind und zu der der Minister der Präsidentschaft, Félix Bolaños, anreisen wird.

Ángel Víctor Torres erinnerte an die Zusage seiner Regierung, den vom Vulkanausbruch betroffenen Einwohnern, die ihre erste Wohnung verloren haben, eine Hilfe in Höhe von 30.000 Euro zukommen zu lassen, die noch nicht ausgezahlt wurde, und erklärte, dass diese Verzögerung auf administrative Schwierigkeiten zurückzuführen sei und er hoffe, dass die Überweisungen im Februar erfolgen werden", sagte er.

Der Stadtrat für Raumordnung, José Antonio Valbuena, erläuterte, dass man beschlossen habe, die Dekrete für Stadtplanung und landwirtschaftliche Flächen zu trennen, um eine größere Rechtssicherheit zu schaffen, falls gegen eines der Gesetze vor oder während der Verabschiedung durch das kanarische Parlament Einspruch erhoben wird.

Der Inselpräsident Mariano Hernández Zapata, wies darauf hin, dass die oberste Priorität darin bestehe, eine Lösung für die Wohnungsnot zu finden, insbesondere für die Bewohner der evakuierten Gemeinden Puerto Naos und La Bombilla, von denen 99 Personen in Hotels untergebracht sind.

Hernández Zapata bedankte sich für die "Strenge der kanarischen Regierung bei der Einhaltung der Fristen im Bereich der Raumordnung" und erklärte, dass die Körperschaft, der er vorsteht, Vorschläge zur Verbesserung des bestehenden Planungsentwurfs für das Aridane-Tal gemacht hat.

Ad
Maday - El tesoro
Maday - El tesoro

Cabildo genehmigt Einsetzung des Rates für Wiederaufbau und Wiederherstellung

© Michael Nguyen

Am vergangenen Freitag hat die Vollversammlung des Cabildo von La Palma die Gründung des sektoralen Rates für die Erholung und den Wiederaufbau der Insel beschlossen und gleichzeitig die Satzung dieses partizipativen Gremiums genehmigt.

Von nun an beginnt das öffentliche Informationsverfahren und die Anhörung der interessierten Parteien, die mindestens dreißig Tage Zeit haben, um ihre Forderungen und Vorschläge gemäß dem Gesetz 7/1985 vom 2. April zur Regelung der Grundlagen der Kommunalverwaltung einzureichen, damit diese anschließend endgültig genehmigt werden können.

Die Stadträtin für Bürgerbeteiligung, Nieves Rosa Arroyo, weist darauf hin, dass dieses Reglement den Leitfaden für den Rat festlegt, der mit dem Ziel gegründet wurde, Aktionen und Projekte im Zusammenhang mit dem Wiederaufbau der Insel La Palma nach dem Vulkanausbruch zu analysieren, vorzuschlagen und zu bearbeiten.

Ad
Yoga center La Palma
La Palma 24 Anzeigenmarkt

Cabildo vergibt 250.000 Euro an 11 gemeinnützige Organisationen

Das Cabildo de La Palma hat über die Abteilung für soziale Maßnahmen unter der Leitung von Nieves Hernández die Ausschreibung von 250.000 Euro beschlossen, um 11 Nichtregierungsorganisationen die Möglichkeit zu geben, Projekte zur Verbesserung des Wohlergehens und der Lebensqualität der Menschen, die unter den Folgen des Vulkanausbruchs leiden, weiterzuführen.

Die Organisationen erhalten somit Mittel für die Durchführung sozialer Projekte zugunsten der vom Vulkanausbruch Betroffenen mit einem Mindestbetrag von 20.000 Euro bis zu einem Höchstbetrag von 35.000 Euro.

© Michael Nguyen

Ad
Journal werbung
Travel Secure

Weitere Hilfen für Tourismus und Wirtschaft in Höhe 1,6 Millionen Euro

© Michael Nguyen

Die Ministerin für Tourismus, Industrie und Handel der Kanarischen Regierung, Yaiza Castilla, sagte nach einem Treffen mit Vertretern der Wirtschaft auf La Palma in der vergangenen Woche, dass die Bonos Turísticos La Palma mit einem Betrag von 600.000 Euro und der Bono Bonito, der sich an die Unternehmen richtet, mit einer Million Euro neu aufgelegt werden sollen.

Weiterhin werden 3,6 Millionen Euro für die Bewerbung und Einrichtung neuer Flugverbindungen für 2023 und 2024 nach La Palma in die Hand genommen werden.

Im industriellen Bereich ist geplant das Gewerbegebiet Callejón de la Gata und andere Polygon-Projekte mit 450.000 Euro zu bezuschussen.

Während des Treffens erklärte die Stadträtin, dass sie zusätzlich zu den Bemühungen ihres Ressorts, den Aufschwung des Tourismus, des Handels und der Industrie auf La Palma zu unterstützen, auch weiterhin die wirtschaftlichen Mittel zur Verfügung stellen wird, um den Aufschwung dieser drei Sektoren zu ermöglichen und somit die Schaffung von Arbeitsplätzen zu fördern.

Ad
Rent a Car La Palma
Jardin Aridane

Gemischte Kommission der vom Küstengesetz Betroffenen konstituiert sich

Das regionale Ministerium für den ökologischen Übergang, den Kampf gegen den Klimawandel und die regionale Raumordnung hat am vergangenen Freitag die gemischte Kommission der vom Küstengesetz Betroffenen konstituiert.

Der Grund für die Einberufung dieser Kommission zu Beginn des Jahres ist der Zeitpunkt, an dem dieses Regionaldepartement offiziell die neuen Befugnisse von Costas übernimmt, "um uns mit anderen Gemeinden in Einklang zu bringen und die Einhaltung unseres Autonomiestatuts zu gewährleisten", so der Regionalminister für dieses Gebiet, José Antonio Valbuena.

© Michael Nguyen

Der Minister kündigte an, dass die Regierung eine detaillierte Studie über alle von diesem Küstengesetz betroffenen Bevölkerungszentren in Auftrag geben wird, um die Gesamtzahl der Fälle zu analysieren und die rechtliche und strukturelle Situation jedes einzelnen Falles zu bewerten, wobei unter anderem auch das soziale Profil der dort lebenden Bürger und die verfügbaren Infrastrukturen berücksichtigt werden sollen.

Der Vorsitzende der Plattform der vom Küstengesetz betroffenen Personen, José Luis Langa, erinnerte daran, dass es eine Änderung aus dem Jahr 2013 gibt, die eine Reihe von Ausnahmen vorsieht, die aus rechtlicher Sicht analysiert werden sollten, die aber bisher vom Staat nicht angegangen wurden, um bestimmte Küstenenklaven zu entfremden.

Inflation sinkt aufgrund niedrigerer Kraftstoffpreise zum Jahresende auf 5,8 %


Die Inflation auf den Kanarischen Inseln hat sich im Dezember abgeschwächt und lag zum Jahresende bei 5,8 %, 1,1 Punkte unter dem Niveau des Vormonats (6,9 %). Dies ist auf die niedrigeren Kraftstoffpreise und den geringeren Anstieg der Strompreise zurückzuführen, so die in der vergangenen Woche vom Nationalen Statistikinstitut (INE) veröffentlichten Daten.

Die Entwicklung der jährlichen Verbraucherpreisindex-Rate auf den Inseln verlief ähnlich wie in ganz Spanien, wo dieselben Faktoren ebenfalls zu einem Rückgang der Inflation um 1,1 Punkte von November auf Dezember führten, in diesem Fall von 6,8 % auf 5,7 %.

Aufwärtsdruck wurde jedoch von den Bekleidungs- und Schuhgruppen ausgeübt, da die ersten Preissenkungen der Verkäufe moderater ausfielen als im Dezember 2021, sowie von Nahrungsmitteln und alkoholfreien Getränken, die in Spanien im Durchschnitt um vier Zehntel auf 15,7% stiegen, den höchsten Wert seit Beginn der Reihe im Januar 1994.

Unterdessen erhöhte das INE die jährliche Veränderung der Kerninflation im Land - ein Index ohne unverarbeitete Nahrungsmittel und Energieprodukte - um einen Zehntelpunkt auf 7 %, sieben Zehntel mehr als im November und 1,3 Punkte mehr als der allgemeine Index, eine Rate, die seit 1992 nicht mehr erreicht wurde.

Die detaillierten Daten für die Kanarischen Inseln zeigen, dass die Preise von November auf Dezember um 0,1 % gestiegen sind, wobei der Anstieg in den Bereichen Freizeit und Kultur (1,3 %), Nahrungsmittel (1,0 %), sonstige Waren und Dienstleistungen (0,8 %) und Haushaltswaren (0,7 %) besonders hoch war.

Dagegen sanken im letzten Monat des Jahres die Preise für Verkehr (einschließlich der Auswirkungen der Kraftstoffpreise) um 2,8 %, für Bekleidung und Schuhe um 1,6 % und für alkoholische Getränke und Tabakwaren um 0,2 %.

In der Endabrechnung für das Jahr 2022 war der teuerste Sektor der kanarischen Wirtschaft der Nahrungsmittelsektor mit einem Anstieg von 15,3 % (vier Zehntelprozentpunkte weniger als im Rest des Landes), gefolgt vom Tourismus und dem Hotel- und Gaststättengewerbe mit einem Anstieg von 8,8 %, den Haushaltswaren mit 8,4 %, dem Verkehr mit 5,6 %, den sonstigen Waren und Dienstleistungen mit 5,0 % und den alkoholischen Getränken und Tabakwaren mit 4,3 %.

Andererseits sanken die Ausgaben für Wohnen (einschließlich Stromrechnungen) um 6,0 %, für Bekleidung und Schuhe um 2,7 % und für Nachrichtenübermittlung um 1,9 % im Vergleich zum Vorjahr.

Handelskammer fordert Maßnahmen zur Kerninflation

Die Handelskammer von Santa Cruz de Tenerife bewertet die Abschwächung des Anstiegs des Verbraucherpreisindexes im Dezember als positiv, so dass die Jahresrate auf den Kanarischen Inseln bei 5,8 % und in ganz Spanien bei 5,7 % liegt, fordert jedoch Maßnahmen zur Bekämpfung der Kerninflation, die auf den Inseln 7,1 % und in Spanien 7 % erreichte.

© Michael Nguyen

Die Kerninflation, die die volatilsten Produkte wie Energie und unverarbeitete Lebensmittel ausschließt, ist "eine der wichtigsten wirtschaftlichen Herausforderungen für das Jahr 2023, da dieser Indikator mehr Zeit als der allgemeine Index benötigen wird, um auf optimale Werte zurückzufallen", warnte der Präsident der Kammer, Santiago Sesé, in einer Erklärung.

Der Präsident der Organisation hält es für unerlässlich, zusätzlich zu den bereits beschlossenen Hilfsmitteln, Maßnahmen zu ergreifen, um die Preise zu senken und die kanarische Wirtschaft, die ein Nettoimporteur ist, zu entlasten.

Ad
Rolf Benker La Palma
Rolf Benker La Palma

Ausstellung „Saudades da Palma, 500 años de Gaspar Frutuoso“ zum 500. Jahrestag von Gaspar Frutuoso

© Santa Cruz

Die Ausstellung „Saudades da Palma, 500 años de Gaspar Frutuoso“ findet noch bis Ende Februar in der Sala de Azulejos der Sociedad La Investigadora in Santa Cruz zu Ehren des 500. Jahrestages der Geburt von Gaspar Frutuoso statt.

Gaspar Frutuoso war ein auf der Azoreninsel San Miguel geborener Schriftsteller und Humanist, der an der Universität von Salamanca studierte und an der Universität von Évora promovierte. Ende des 16. Jahrhunderts schrieb er "Saudades da Terra", das wichtigste Buch über die atlantischen Inselgruppen Makaronesiens. Die sechs Bände dieses umfangreichen Werks beschreiben viele Aspekte der Geschichte, der Bräuche und der Natur der Inselgruppen Kap Verde, Kanaren, Madeira, Salvajes und Azoren.

Für La Palma ist die Chronik von Frutuoso die wichtigste beschreibende Quelle dieser Zeit, und obwohl es keine dokumentarischen Belege gibt, ist es sehr wahrscheinlich, dass der Autor die Insel um 1568 besuchte und kennenlernte. Frutusos Bericht über die Invasion von Pie de Palo im Jahr 1553 ist beispielsweise der umfangreichste und detaillierteste seiner Zeit.

Die Ausstellung mit dem Titel " Saudades da Palma, 500 años de Gaspar Frutuoso", die im Rahmen der XII Jornadas de Historia Naval (12. Konferenz zur Geschichte der Schifffahrt) stattfindet, stützt sich auf verschiedene Materialien aus verschiedenen Archiven und Privatbibliotheken der Inselhauptstadt. Darunter befindet sich ein von Professor Sebastião Pestana kommentiertes Exemplar, einer der Herausgeber der ersten Übersetzung des Kapitels über die Kanarischen Inseln ins Spanische im Jahr 1964, das vom Instituto de Estudios Canarios in seiner Sammlung "Fontes Rerum Canariorum" veröffentlicht wurde.

Zudem sind mehrere Zeitungsausschnitte aus der Presse von Funchal aus dem Jahr 1922 über die Veröffentlichung einer der ersten Ausgaben des zweiten Bandes von "Saudades da Terra", der sich mit der Inselgruppe Madeira befasst, ausgestellt.

Ad
Mantenimiento de Contacto
Mantenimiento de Contacto

Tijarafe präsentiert Ausstellung der Werke von einem Dutzend Malern der Insel

Das Ayuntamiento Tijarafe zeigt noch bis zum 31. Januar eine Ausstellung über festliche Bilder und Lichtskulpturen aus La Palma.

An der Ausstellung, die von dem Maler und Kulturmanager Santiago Jorge koordiniert wird, nehmen ein Dutzend Künstler der Insel teil, darunter Ismael Francisco Sánchez, Domingo Cabrera, María Caro, Manu Marzán, Petra Bo, Nicole Cecconi, Seca Herrera, Graciela Janet, Gonzalo Concepción, Carmen Rosa Díaz, Alexej Dvorak, Miguel Ángel Brito und der bereits erwähnte Santiago Jorge.

Zu den Themen gehören der Diablo de Tijarafe, die Caballos Fuscos de Fuencaliente, die Caballitos Fufos de Tazacorte, verschiedene Maskentänze der Insel und der Danza de Enanos de Santa Cruz de La Palma.

© Tijarafe

Ad
Immobilien La Palma
Ferienhaus La Palma

Von Dörthe

Folge uns auf

2 respuestas a “La Palma Nachrichten am 18.01.23”

  1. Heiri says:

    Vielen Dank dem ganzen Team für Euren unermüdlichen Einsatz auch während der schwierigen Zeit die wir durchleben. Bravo!

    • La Palma 24 says:

      Hallo Heiri, herzlichen Dank für Deine lieben und motivierenden Worte im Namen des ganzen Teams!

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Meinungen, Anregungen und Kommentare.

Your email address will not be published.

Ad
Finca Luna Baila
Volcán Verde
Zigarren La Palma
Restaurant re - belle
La Palma Fotografie
Atelier, El tesoro La Palma
La Palma Logistik
Maday
Bauernmarkt El Paso
Besay
Spanische Weihnachtslotterie
Immobilien La Palma