Newsticker: Nachrichten am 2.2.2018

schnee-roque-de-los-muchachos-raeumung2-800

La Palma Nachrichten am 2.2.2018

Newsticker-Journal-neu-buch

Alarm Gelb für Wind und Welle und weitere Schneefälle auf dem Roque sind fürs Wochenende angesagt – Cabildo schließt Wanderwege. Weiter haben wir Informationen über die  „Soko Avocado“, über eine Geldspritze vom Staat für den Bau der neuen Cherenkov-Teles auf La Palma sowie zur geplanten Verlängerung des Kais in Santa Cruz. Darüber hinaus finden sich in unseren bunten Meldungen die Themen Ibarrola-Kunstprojekt in Garafía und Ausblicke auf schöne Veranstaltungen in Sachen Kunsthandwerk und Wein im Laufe des Jahres 2018.

 

Noch ein paar Tage muss man sich gedulden, dann kann man wieder schöne Schneefotos auf dem Roque de Los Muchachos schießen: Bis auf weiteres regieren auf dem höchsten Berg von La Palma jedoch Schnee, Wind und Regen, so dass die Zufahrten für den Verkehr gesperrt sind. Wanderer, die in dieses Gebiet marschieren, tun dies auf eigene Gefahr. Foto: Michael Kreikenbom

Noch ein paar Tage muss man sich gedulden, dann kann man wieder schöne Schneefotos auf dem Roque de Los Muchachos schießen: Bis auf Weiteres regieren auf dem höchsten Berg von La Palma jedoch Schnee, Wind und Regen (siehe Titelfoto von den Räumarbeiten des Cabildo), so dass die Zufahrten für den Verkehr gesperrt sind. Wanderer, die in dieses Gebiet marschieren, tun dies auf eigene Gefahr. Foto: Michael Kreikenbom

Gelber Alarm für Starkwind und Schneefälle in den Höhenlagen. Im Norden von La Palma bleibt es winterlich: Der Roque de Los Muchachos hat nach Angaben des Cabildo inzwischen im Bereich der Observatorien ein mehr als 40 Zentimeter dickes, weißes Häubchen, und fürs Wochenende sind weitere, lokal starke Niederschläge angesagt, die über 1.600 Meter in Schnee übergehen. Die Räumungsarbeiten dauern an, und die die beiden Zufahrten auf den höchsten Berg der Insel auf der LP-4 von Osten und Westen bleiben bis auf Weiteres für den Verkehr gesperrt. Nachtrag am 5.2.2018: Die West-Zufahrt zum Roque de Los Muchachos über Garafía ist nach Angaben des Cabildos wieder offen! Es wird beim Befahren um äußerste Vorsicht gebeten! Außerdem wurden die Wanderwege im Norden und der PR LP-13 von Los Llanos zum Caldera-Campingplatz geschlossen – dieser Link führt zur aktuellen Auskunft des Cabildo über die Wanderwege.

AEMET warnt mit Gelb: Sturm und hohe Wellen am Freitag und Samstag.

AEMET warnt mit Gelb: Sturm und hohe Wellen am Freitag und Samstag.

Denn die staatliche Wetteragentur AEMET hat nicht nur weitere Schneefälle avisiert, sondern auch die gelbe Voralarmstufe für starken Wind in den Höhenlagen der Insel am Freitag und Samstag, 2./3. Januar 2018 ausgerufen. Am Samstag kommt noch die Warnung vor hoher Brandung an der Ostküste dazu. Die Temperaturen bleiben überall im kühlen Bereich. Achtung Inselgäste: Beachten Sie unbedingt die Sperrungen und Alarme! Unfälle bei Nichtbeachtung können teuer werden, wie wir in diesem Artikel zusammengefasst haben. Bei Wetterlagen wie der aktuellen hilft bei der Ausflugsplanung ein Blick auf die Webcams rings um die Insel.

 

Nachrichten aus Stadt und Land

La Palma Senator Mariano

La Palma Senator Mariano Hernández Zapata und ORM-Administrator Juan Pérez Arenciba: Lokaltermin in den Observatorien.

Senator kündigt Geldspritze für Observatorien an. La Palmas Senator Mariano Hernández Zapata stattete kürzlich der Europäischen Nordsternware auf dem Roque de Los Muchachos einen Besuch ab. Im Gespräch mit ORM-Administrator Juan Carlos Pérez Arenciba erklärte der Vertreter der Insel in Madrid, dass im spanischen Haushaltsplan 2017 rund 10,6 Millionen Euro für die Observatorien eingestellt wurden und für 2018 eine staatliche Subvention in Höhe von 20 Millionen Euro vorgesehen sei. Letztere fließe in den Bau der neuen Generation von Cherenkov-Teleskopen auf dem Roque. Darüber hinaus greife die Zentralregierung mit fünf Millionen Euro in die Tasche, um die Zufahrt auf den Berg zu verbessern. Über die Aufgaben des Senators von der Isla Bonita haben wir mit Mariano Hernández Zapata schon einmal gesprochen.

 

Spezialisten gegen den Klau von Obst und Gemüse: Guardia Civil richtet Spezial-Patrouille auf La Palma ein. Foto: Guardia Civil

Spezialisten gegen den Klau von Obst und Gemüse: Guardia Civil richtet Spezial-Patrouille auf La Palma ein. Foto: Guardia Civil

Guardia Civil mit „Soko” gegen Avocado-Diebe. Seit einigen Tagen ist auf La Palma die Spezialeinheit Patrulla Rural de Compañia im Einsatz. Diese Patrouille soll landwirtschaftliche Produkte schützen, wobei sie insbesondere die in der vergangenen Zeit vehement von Dieben heimgesuchten Avocado-Fincas im Auge behält. Das Team besteht aus Spezialisten in diesem Bereich. Zum Schutz ihrer Produkte haben sich die Bauern auf La Palma vor kurzem in einem Verband zusammengeschlossen. Dessen Ziel ist, eine nachvollziehbare, kontrollierte Kette vom Landwirt bis zum Händler zu schaffen, damit Diebe ihre Beute nicht verkaufen können.

 

Scheckübergabe im Rathaus von Brena Alta:

Scheckübergabe im Rathaus von Breña Baja: 1.140 Euro von den Weihnachtsmarkt-Organisatoren.

Spende vom Deutschen Weihnachtsmarkt. Den Reinerlös von stolzen 1.140 Euro haben die Organisatoren des im Dezember 2017 abgehaltenen Mercado Alemán de Navidad in Breña Baja jetzt der Gemeinde übergeben. Das Geld wird in die Lebensmittelbank für bedürftige Familien investiert. Bürgermeister Borja Pérez dankte der deutschen Gemeinde in seinem Ort für ihren selbstlosen Einsatz und ihre ständige Bereitschaft zur Zusammenarbeit: „Gesten wie diese machen uns stolz auf die kulturelle Vielfalt der ausländischen Residenten in Breña Baja.“ Der Deutsche Weihnachtsmarkt wurde 2017 bereis zum dritten Mal auf der Plaza de Las Madres in San José abgehalten.

 

Kaiverlängerung am Hafen von Santa Cruz. Die geplante Erweiterung der Mole für große Schiffe im Hafen von Santa Cruz soll in der Saison 2020/21 abgeschlossen sein. Dies geht aus einer Reportage in der Zeitschrift CruisesNews hervor. Der Kai ist derzeit 740 Meter lang und bietet Kreuzfahrt-Dampfern einen Tiefgang zwischen neun und 14 Metern. Damit können in der aktuellen Saison mehr als 140 Schiffe abgefertigt werden. Die Verlängerung des Kais um 125 Meter soll auch den neuen Generationen der schwimmenden Hotels wie der AIDAnova die Möglichkeit zum Anlegen geben. Foto: La Palma 24

Kaiverlängerung am Hafen von Santa Cruz. Die geplante Erweiterung der Mole für große Schiffe im Hafen von Santa Cruz soll in der Saison 2020/21 abgeschlossen sein. Dies geht aus einer Reportage in der Zeitschrift CruisesNews hervor. Der Kai ist derzeit 740 Meter lang und bietet Kreuzfahrt-Dampfern einen Tiefgang zwischen neun und 14 Metern. Damit können in der aktuellen Saison mehr als 140 Schiffe abgefertigt werden. Die Verlängerung des Kais um 125 Meter soll auch den neuen Generationen der schwimmenden Hotels wie der AIDAnova die Möglichkeit zum Anlegen geben. Foto: La Palma 24

 

 

Infos vom Straßenbau auf La Palma

Nach dem Erdrutsch:

Nach dem Erdrutsch: LP-1 bei Mirca ist wie neu. Foto: Cabildo

Aufräumarbeiten an der LP-1 bei Mirca beendet. Der Verkehr auf der LP-1 zwischen der Berufsschule IES Virgen de Las Nieves und dem Kreisverkehr bei Mirca rollt wieder ungehindert. Dies hat jetzt das Inselinfrastrukturamt mitgeteilt. Dieser Bereich der Nordumfahrung musste nach einem großen Erdrutsch im Dezember 2017 saniert werden.

 

Totalsperrung an der LP-2. Das Cabildo hat in der vergangenen Woche mit der Neuasphaltierung der LP-2 im Bereich zwischen San Simón und Hoyo de Mazo begonnen. Damit verbunden ist eine Totalsperrung bis zum 9. Februar 2018 von 8 bis 19 Uhr. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet. Die Kosten belaufen sich auf rund 250.000 Euro.

 

Bunte Meldungen von der Isla Bonita

Heißumstrittenes Kunstprojekt: Der baskische Bildhauer und Maler gestaltet zwei Projekte bei Garafía. Foto: Cabildo

Umstrittenes Kunstprojekt: Der baskische Bildhauer und Maler Agustín Ibarrola (Bild zweiter von rechts) gestaltet zwei Projekte bei Garafía. Im Nordwesten von La Palma entsteht laut Facundo Fierro an zwei Punkten “ein in der Welt einzigartiges Museum zeitgenössischer Kunst”. Foto: Cabildo

Ibarrola-Projekt in Garafía nimmt langsam Gestalt an. Die im Dezember 2017 begonnenen Arbeiten zur Umsetzung des seit langem geplanten und auf der Insel viel umstrittenen Projekts von Agustín Ibarrola in Garafía schreiten voran. Der Maler und Bildhauer aus dem Baskenland wird zwei Zonen der Gemeinde seinen typischen Stempel aufdrücken: Fünf 75 Kubikmeter große Steinhäufen werden zur Zeit im Bereich der Montaña de Los Lisianes errichtet, die Ibarrola später bemalt. Außerdem will er im Barranco de la Luz in der Zone Fuente de La Huerta eine Felsmauer mit einem rund 300 Quadratmeter großen Fresko gestalten. Ziel der Inselregierung ist, Garafía mit diesen Installationen in den internationalen Fokus rücken, um den kleinen Ort im Nordwesten von La Palma aufzuwerten. Dabei betont das Cabildo, dass man bei der Wahl der Standorte größten Wert darauf gelegt habe, dass keine Naturdenkmäler gefährdet werden, und dass sowohl die Montaña de Los Lisianes als auch der Barranco de la Luz außerhalb des Naturschutzgebiets Red Canaria de Espacios Naturales Protegidos y de la Red Natura 2000 liegen. Facundo Fierro leitet das Ibarolla-Projekt als Künstler aus La Palma vor Ort. Er erklärt, dass in Garafía “ein in der Welt einzigartiges Museum zeitgenössischer Kunst“ entstehe. Einwohner und einige Künstler von La Palma haben sich gegen das 160.000 Euro teure Vorhaben ausgesprochen. Agustín Ibarrola wurde durch Arbeiten wie den Bosque Pintada – das ist der bemalte Wald von Oma im Baskenland – berühmt und zählt zu den bedeutendsten baskisch-spanischen Bildhauern der Gegenwart – mehr über den Künstler hier klicken.

 

Feria

Ausgefallene Designerstücke von geprüften Kunsthandwerkern: Zu entdecken auf der Feria Insular de Artesanía, die heuer vom 11. bis 15. August in Fuencaliente stattfindet. Foto: La Palma 24

Termin für Insel-Kunsthandwerkermesse 2018 steht. Einmal im Jahr versammeln sich die besten und geprüften KunsthandwerkerInnen von La Palma bei der Feria Insular de Artesanía an einem anderen Ort der Insel. Die zuständige Rätin Susana Machín gab jetzt bekannt, dass dass das beliebte Event für Leute, die das besondere Design oder Souvenir suchen, heuer vom 11. bis 15. August in Fuencaliente stattfindet. Wie immer gibt es ein buntes Unterhaltungs- und Gastroprogramm während der Kunsthandwerkermesse. Tipp für Touristen: Wer zu dieser Zeit nicht auf der Isla Bonita urlaubt, findet die schönen Stücke der Artesanos zum Teil auf den Bauernmärkten rings um die Insel. Außerdem verkauft das Cabildo Kunsthandwerk in der Casa Salazar in Santa Cruz, im Ureinwohnermuseum Museo Archeológico Benahoarita (MAB) in Los Llanos und in der Kunstschule Escuela Insular de Artesanía gleich neben der Markthalle in Mazo.

 

Die Klassiker fahren wieder um die Wette:

Die Klassiker fahren wieder um die Wette: Rennen am 6. und 7. Juli 2018 in Breña Alta.

Klassiker-Rennen in Breña Alta. Freunde betagter Blechkarossen machen sich schon mal einen Knoten ins Taschentuch: Die zweite Clásica Palmera Trofeo Breña Alta findet am 6. und 7. Juli 2018 statt. Das Epizentrum der Klassiker-Rallye, die durch verschiedene Gemeinden der Isla Bonita führt, bildet Breña Alta. Organisiert wird das Rennen für mehr als 25 Jahre alte Autos vom Club TP Sport.

 

Galerie Avenida 17: Jetzt gibt es in dem Gebäude an der Hauptstraße von Tazacorte-Pueblo auch Kurse.

Galerie Avenida 17: Jetzt gibt es in dem Gebäude an der Hauptstraße von Tazacorte-Pueblo erstmals einen Zeichenkurs.

Zeichenkurs in Tazacorte. In der Galerie Avenida 17 in Tazacorte können Anfänger und  Fortgeschrittene den Umgang mit Stift und Papier lernen beziehungsweise vervollkommnen:  Am 23. und 24. Februar 2018 gibt der Grafik-Designer Jürgen Wüst jeweils von 10 bis 13 Uhr Tipps zu Motivwahl und Technik, Proportion und Komposition, Perspektive, Linie und Fläche sowie Licht und Schatten. Die Gebühr beträgt 24 Euro pro Tag. Anmeldung und alle weiteren Auskünfte unter Telefon 654.835.790.

 

Ausblick auf 2019.

Ausblick auf 2019.

Animationskino auf dem Vormarsch. Ende 2017 feierte das Festival Cine Aníme La Palma nach neun Jahren im Teatro Cine Chico in Santa Cruz insbesondere beim jungen Publikum mit großem Erfolg seine Auferstehung, und es soll weitergehen. Wie die Hauptstadtverwaltung mitteilt, gibt es vom 2. bis 5. Januar 2019 eine Fortsetzung – diesmal im Teatro Ciro de Marte, weil hier mehr Sitzplätze und mehr Raum für das Rahmenprogramm zur Verfügung stehen. Vom 10. bis 11. Februar 2018 machen die Organisatoren des Animationsfilmfestivals derzeit Werbung auf der Ifema in Madrid beim Japan Weekend.

Empfang für die Agrocanarias-Sieger. Beim offiziellen Wettbewerb Agrocanarias 2017 der Kanarenregierung in der vergangenen Woche in Arucas auf Gran Canaria wurden neun Ziegenkäse und ein Wein von La Palma ausgezeichnet. Bei einem Empfang im Cabildo gratulierte Insellandwirtschaftsrat José Basilio Pérez den Gewinnern zu ihrem Erfolg. In der Kategorie Tintos barrica holte der Vega Norte Vendimia Seleccionada Listán Prieto aus den Bodegas Noroeste eine Silbermedaille. Gold gab es für die Ziegenkäse-Hersteller Quesos Las Cuevas in Puntagorda, La Morisca in Puntallana, für El Juncal und Quesos Minervino sowie Luna de Awara in Garafía. Eine Silbermedaille brachten die Käsereien Granjas El Topito in Tijarafe, El Juncal in Garafía und Quesos Las Cuevas in Puntagorda mit nach Hause.

Empfang für die Agrocanarias-Sieger. Beim offiziellen Wettbewerb Agrocanarias der Kanarenregierung in der vergangenen Woche in Arucas auf Gran Canaria wurden neun Ziegenkäse und ein Wein von La Palma ausgezeichnet. Bei einem Empfang im Cabildo gratulierte Insellandwirtschaftsrat José Basilio Pérez jetzt den Gewinnern zu ihrem Erfolg. In der Kategorie Tintos barrica holte der Vega Norte Vendimia Seleccionada Listán Prieto aus den Bodegas Noroeste eine Silbermedaille. Gold gab es für die Ziegenkäse-Hersteller Quesos Las Cuevas in Puntagorda, La Morisca in Puntallana, für El Juncal und Quesos Minervino sowie für Luna de Awara in Garafía. Eine Silbermedaille brachten die Käsereien Granjas El Topito in Tijarafe, El Juncal in Garafía und Quesos Las Cuevas in Puntagorda mit nach Hause. Foto: Cabildo

 

Ausgehtipps zum Wochenende

fff

Der Karneval auf La Palma will am Wochenende durchstarten. Hoffen wir, dass das Wetter mitspielt.

Vieles hängt vom Wetter ab. Die schlechten Prognosen im Blick auf starken Wind und Regen könnten die großen, für dieses Wochenende geplanten Veranstaltungen gefährden: In Puntagorda wird das Mandelblütenfest gefeiert, in El Paso, Los Llanos und Santa Cruz sollen die ersten Events des Karnevals 2018 über die Bühne gehen. Sollten wir Nachricht von Verschiebungen wegen schlechten Wetters erhalten, veröffentlichen wir sie hier und auf unserer Eventseite und im Karnevalskalender 2018 des La Palma 24-Journals.

Schöne Aussichten. Der Kontrollrat für Weine mit dem Denominación Origen-Herkunfts- und Qualitätssiegel von La Palma hat schon jetzt die Events für das Jahr 2018 bekannt gegeben. Demnach verwandelt die Weinmesse Fivipal am 17. März die Plaza in Los Llanos wieder in ein großes Weindorf, bei dem die Winzer der Insel ihre Schätze und Gastronomen leckere Tapas servieren. Weinselig weiter geht es am 21. April 2018 in Santa Cruz, wo man sich bei der dritten Auflage des Encuentro Enogastronómico in der Altstadt trifft. Und am 2. Juni steigt in Breña Alta die zweite Fiesta del Vino con Sabor a Verano (V&V) – die edlen Tropfen mit "Sommergeschmack" testen kann man im Parque de Los Álamos in San Pedro, wo sich auch das Zigarrenmuseum befindet.

Schöne Aussichten im Jahr 2018. Der Kontrollrat für Weine mit dem Denominación Origen-Herkunfts- und Qualitätssiegel von La Palma hat schon jetzt die Events für das Jahr 2018 bekannt gegeben. Demnach verwandelt die Weinmesse Fivipal am 17. März die Plaza in Los Llanos wieder in ein großes Weindorf, bei dem die Winzer der Insel ihre Schätze und Gastronomen leckere Tapas servieren. Weinselig weiter geht es am 21. April 2018 in Santa Cruz, wo man sich bei der dritten Auflage des Encuentro Enogastronómico in der Altstadt trifft. Und am 2. Juni steigt in Breña Alta die zweite Fiesta del Vino con Sabor a Verano (V&V) – die edlen Tropfen mit “Sommergeschmack” testen kann man im Parque de Los Álamos in San Pedro, wo sich auch das Zigarrenmuseum befindet. Foto: DO-Kontrollrat

 

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname