aktuall wetter la palma | 01:27

Wer bemüht ist, sein eigenes Glück zu suchen, der ist auch den anderen gern behilflich dazu
Sebastian Kneipp

Ad
Palminvest Immobilien La Palma

La Palma Nachrichten am 22.06.22

22. junio 2022 La Palma 24 Jetzt ersten Kommentar schreiben!

© Michael Nguyen

+++ Cabildo öffnet den Zugang zur Feuerwache in La Laguna +++ Finanzministerium intensiviert steuerliche Maßnahmen zur Unterstützung der vom Vulkanausbruch Betroffenen +++ Öffentliche Ausgaben aufgrund des Vulkanausbruchs belaufen sich aktuell auf über 495 Millionen Euro +++ Tazacorte verteilt fast 300.000 Euro an sozialer Soforthilfe für 355 vom Vulkan betroffene Menschen +++ Wohnungswesen zahlt die ersten 327 außerordentlichen Mietzuschüsse an vom Vulkanausbruch betoffene Familien +++ Investitionen von mehr als 225 Millionen in den Wohnungsbau +++ Vierte Dosis des Covid-19-Impfstoffs wird verfügbar sein +++ Neue Parkplätze im Barranco de Las Nieves für den Sommer +++ Cabildo und Transportes Insular erwerben drei neue Busse mit geringerem Schadstoffausstoß +++ Transvulcania eröffnet erneut Registrierung für Läufer +++ Lo Natural Extremo am 14. August in Garafía +++

Cabildo öffnet den Zugang zur Feuerwache in La Laguna

Das Cabildo de La Palma hat die Zufahrt zur Feuerwache in La Laguna geöffnet. Die Strasse verläuft L-förmig mit einer Länge von 175 Metern und erstreckt sich entlang des Camino Cruz Chica und der Calle Baile Bueno.

Laut Borja Perdomo, Stadtrat für Infrastrukturen und Vizepräsident des Cabildo, soll eine zweispurige Strasse mit mehr Platz für Fussgänger geschaffen werden.

© Cabildo

Der erste Teil der Arbeiten umfasst die Wiederherstellung der an der Schule angrenzenden Fussgängerzone sowie eine Fahrspur in Form einer Einbahnstrasse zur Erschliessung des Stadtviertels. Eine zweite Fahrspur ist nach Fertigstellung der Verlegung von unterirdischen Leitungen, die durch Cruz Chica verlaufen werden, vorgesehen.

Nach Abschluss dieser Arbeiten wird die zweite Fahrspur asphaltiert und die Deckschicht fertiggestellt. Im Anschluss wird die gesamte Strasse in Betrieb genommen.

Ad
Zurich La Palma
Zurich La Palma

Finanzministerium intensiviert steuerliche Maßnahmen zur Unterstützung der vom Vulkanausbruch Betroffenen

© Gobierno

Die kanarische Regierung wird die steuerlichen Maßnahmen zur Unterstützung der vom Vulkanausbruch auf La Palma Betroffenen verstärken. Dies verkündete der kanarische Vizepräsident und Minister für Finanzen, Haushalt und europäische Angelegenheiten, Román Rodríguez, in der vergangenen Woche.

Die Maßnahmen sind eine Fortsetzung der bereits in den vergangenen Monaten vom Finanzministerium genehmigten Maßnahmen. Sie beinhalten jedoch eine wichtige Neuerung.

Es gibt für Steuerzahler die im Rahmen der vereinfachten IGIC-Regelung Steuern zahlen die Möglichkeit, den Prozentsatz der Einkommensabrechnung für das zweite und dritte Quartal dieses Jahres auf 100 % zu reduzieren.

Diejenigen Steuerpflichtigen, die ihre wirtschaftliche Tätigkeit aufgrund von Schäden infolge des Vulkanausbruchs unterbrochen haben und diese vor dem 31. Dezember 2022 wieder aufnehmen, können diese Maßnahme in Anspruch nehmen. Diese außergewöhnliche Ermäßigung beschränkt sich auf Tätigkeiten, die in den Gemeinden Los Llanos de Aridane, El Paso oder Tazacorte durchgeführt werden.

Ebenso wird der Erlass der bereits bestehenden Ermäßigungen von 10 % für Steuerzahler mit Wohnsitz auf La Palma verlängert, ein Betrag der auf 30 % für diejenigen mit Sitz in Los Llanos de Aridane, El Paso, Tazacorte und Fuencaliente erhöht werden kann.

Der Vizepräsident erklärte, dass die Frist für die Vorlage der vierteljährlichen Selbsteinschätzungen der IGIC und der AIM für das zweite Quartal 2022 bis zum 30. September 2022 und die für das dritte Quartal 2022 bis zum 2. Januar 2023 verlängert wird.

Ad
Rolf Benker La Palma
Rolf Benker La Palma

Öffentliche Ausgaben aufgrund des Vulkanausbruchs belaufen sich aktuell auf über 495 Millionen Euro

Die öffentlichen Ausgaben auf der Insel La Palma für den Notstand und den Wiederaufbau nach dem Vulkanausbruch in der Cumbre Vieja belaufen sich aktuell auf 495,7 Millionen Euro.

Der größte Teil der Beihilfen entfällt auf Kosten für Unterkunft und Wohnung (225,2 Mio.), gefolgt von sozialer Notlage und Beschäftigung (87,9 Mio.) und Beihilfen für die Wirtschaftsbereiche (69,9 Mio.).

© Dörthe

Hinzu kommt ein weiteres Beihilfepaket in Höhe von 112,5 Millionen Euro. Hiervon sind 38 Millionen für die neue Küstenstrasse, 15 Millionen. für das Biosphärenreservat, 11 Millionen für die landwirtschaftliche Bewässerung und 15,3 Millionen zur Deckung von Schäden an der biologischen Vielfalt vorgeshen.

Ad
Immobilien La Palma
Ferienhaus La Palma

Tazacorte verteilt fast 300.000 Euro an sozialer Soforthilfe für 355 vom Vulkan betroffene Menschen

© Michael Nguyen

Das Ayuntamiento La Villa y Puerto de Tazacorte hat 290.000 Euro an sozialer Soforthilfe für insgesamt 355 vom Vulkan betroffene Personen bereitgestellt.

Es handelt sich hierbei um Menschen die entweder Ihren Wohnsitz verloren haben, bei der Arbeit betroffen wurden oder Eigentümer von lädierten landwirtschaftlichen Flächen.

Die örtliche Verwaltung kümmert sich weiterhin um die am stärksten gefährdeten Gruppen und plant, in den kommenden Tagen in Abstimmung mit der Fischergilde soziale Soforthilfe für die in der Gemeinde registrierten Fischer und Reeder zu leisten.

Ad
Jardin Aridane
Yoga center La Palma

Wohnungswesen zahlt die ersten 327 außerordentlichen Mietzuschüsse an vom Vulkanausbruch betoffene Familien

Das von Sebastián Franquis geleitete Regionalministerium für öffentliche Arbeiten, Verkehr und Wohnungsbau der Kanarischen Regierung hat vergangene Woche mit der Auszahlung der Mietzuschüsse begonnen. Bislang haben 327 Familien diese erste Zahlung erhalten.

Nach Angaben des Regionalministeriums wird diese Beihilfe Familien gewährt, die ihr eigenes oder gemietetes Haus verloren haben oder nicht dorthin zurückkehren können. Hierbei handelt es sich um von Gasemissionen betroffenen Gebiete oder aber abgelegene Regionen ohne Anschlussmöglichkeit.

© Dörthe

Das Kanarische Institut für Wohnungswesen (ICAVI) hat 525.065 Euro für die Auszahlung dieser ersten vier Monate an diese Familien vorgesehen.

Die Beihilfe wird auf der Grundlage der von den betroffenen Familien derzeit gezahlten Miete bzw. im Falle derjenigen, die vor dem Ausbruch in einer Mietwohnung lebten, auf der Grundlage der Differenz zwischen der vorherigen Miete und der aktuellen Miete berechnet.

In allen Fällen wird ein Höchstbetrag von 594 Euro pro Familie und Monat gezahlt, d. h. 6,6 Euro pro Quadratmeter gemäß den Preisen, die im staatlichen Mietspiegel für die vom Vulkanausbruch betroffenen Gemeinden festgelegt sind.

Ad
Rent a Car La Palma
La Palma 24 Anzeigenmarkt

Investitionen von mehr als 225 Millionen in den Wohnungsbau

© Dörthe

Von den bislang investierten 495,75 Millionen Euro für den Wiederaufbau von La Palma, sind 225,27 Millionen für Wohnungen und Unterkünfte bestimmt.

Hiervon sind 9,2 Millionen für den Erwerb von 104 Grundstücke in Tazacorte, Fuencaliente und Los Llanos bestimmt. Weitere 7,1 Millionen Euro flossen in den Kauf von 120 Fertig- und Modulwohnungen und 3,92 Millionen Euro in die Kosten für die Unterbringung der Betroffenen in Hotels. Bis zum 13. Juni wurden 109 Häuser an die vom Vulkan betroffenen Menschen übergeben.

Darüber hinaus wurden 4,95 Millionen Euro an 424 Familien für den Kauf von Hausrat verteilt, 19,7 Millionen Euro aus der Entschädigungszahlung des Staates für den Verlust des Familienheims (60.000 Euro für 355 Familien) und 174 Millionen Euro aus der Zahlung des Versicherungskonsortiums (4.453 Wohnungen).

Darüber hinaus sind die 1 Millionen Euro aus dem FECAM-Fonds für den Erwerb von Wohnraum und die 4,3 Millionen Euro Beihilfe der kanarischen Regierung für die Anmietung von Wohnraum zu erwähnen. Hinzu kommen 789.600 Euro für die Urbanisierung von Grundstücken für den Bau von Modulhäusern.

Ad
Mantenimiento de Contacto
Mantenimiento de Contacto

Vierte Dosis des Covid-19-Impfstoffs wird verfügbar sein

Die Kommission für öffentliche Gesundheit hat grünes Licht für die vierte Dosis des Impfstoffs gegen das Coronavirus für die gesamte Bevölkerung gegeben, so Gesundheitsministerin Carolina Darias. Sie erklärte, dass der Termin noch nicht feststehe, sie aber den Herbst als wahrscheinlichsten Zeitpunkt hält.

In der vergangenen Woche empfahl die Kommission für öffentliche Gesundheit, die vierte Dosis, d. h. die zweite Auffrischungsdosis, den am stärksten gefährdeten Bevölkerungsgruppen zu verabreichen. Dies sind insbesondere Menschen in Heimen und Menschen über 80 Jahre.

© Gobierno de Canarias

Mitte Januar genehmigte die Kommission für öffentliche Gesundheit, in der die autonomen Gemeinschaften und das Gesundheitsministerium vertreten sind, die vierte Dosis des COVID-19-Impfstoffs. Dies allerdings ausschließlich für immungeschwächte Personen und fünf Monate nach Erhalt der letzten Dosis.

Ad
Relojeria/ Tabaqueria La Palma
Relojeria/ Tabaqueria La Palma

Neue Parkplätze im Barranco de Las Nieves für den Sommer

© Santa Cruz

Das Ayuntamiento Santa Cruz de La Palma hat hundert Parkplätze im letzten Abschnitt des Barranco de Las Nieves freigegeben. Diese stehen den Bewohnern und Besuchern der Stadt bis September zur Verfügung.

Die 102 provisorischen Parkplätze werden demnächst auf 120 Plätze erweitert, so dass diese Maßnahme die Parkmöglichkeiten im nördlichen Teil der Hauptstadt von La Palma verbessert. Sie stehen der Bevölkerung von Montag bis Sonntag während des Tages kostenlos zur Verfügung.

Ad
Journal werbung
Travel Secure

Cabildo und Transportes Insular erwerben drei neue Busse mit geringerem Schadstoffausstoß

Präsident Mariano Zapata, und der Stadtrat für Verkehr, Carlos Cabrera, stellten in der vergangen Woche gemeinsam mit Mitarbeitern der TILP drei neue Busse vor, die in den Fuhrpark des Unternehmens aufgenommen wurden. Die neuen Fahrzeuge produzieren einen geringeren Schadstoffausstoß.

Carlos Cabrera sagte, dass TILP ständig bemüht ist, seine Flotte von 70 Fahrzeugen zu erneuern. Es wird zum ersten Mal auf der Insel ein Hybridbus eingesetzt, um die vom Cabildo verfolgte Linie zur Förderung der nachhaltigen Mobilität weiter voranzutreiben.

© Cabildo

Der Geschäftsführer von TILP, Luis Rodríguez, erklärte, dass drei neue 15-Meter-Busse mit einer Kapazität von 57 Sitz- und 58 Stehplätzen angeschafft wurden. Sie verfügen über eine Rampe für Personen mit eingeschränkter Mobilität (PRM), eine Ablage für Koffer und Pakete sowie große Fenster, die die Sicht verbessern und das Wohlbefinden der Benutzer steigern. Außerdem sind sie mit USB-Anschlüssen und Videoüberwachungskameras ausgestattet.

Was die Maßnahmen zur Vorbeugung von COVID-19 betrifft, so verfügen sie über einen aktiven antiviralen Filter, der das Infektionsrisiko verringert, sowie über einen Bildschirm auf dem Fahrersitz.

Cabrera erklärt zudem, dass neben diesem ersten Hybridbus zwei weitere für 2023 und zwei weitere für 2024 geplant in Planung stehen für die 1,5 Millionen Euro vorgesehen sind.

Ad
Jardin Aridane
Anmia Canarias

Transvulcania eröffnet erneut Registrierung für Läufer

© Transvulcania

Gute Nachrichten für die Läufer, die keinen Platz bei der Transvulcania by UTMB® erhalten haben. Die Wiedereröffnung der Ruta de los Volcanes, der Fortschritt der Wiederaufbauarbeiten an der Verbindung zwischen dem Aridane-Tal und dem Süden der Insel sowie die Öffnung der Strasse LP-301 San Isidro-Refugio El Pilar haben es ermöglicht, die Zahl der Teilnehmer an der Veranstaltung zu erhöhen. Dies war zuvor aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt.

Seit vergangenen Freitag hat die Transvulcania by UTMB® wieder die Anmeldung für den Ultramarathon, den Marathon und den Halbmarathon mit einer sehr begrenzten Anzahl von Plätzen geöffnet. Wer an der Vertical Challenge teilnehmen möchte, muss sich noch bis August gedulden. Die Einschreibung der Kategorien Kids und Junior werden erst Mitte September geöffnet.

Nach zwei Jahren findet die Transvulcania vom 20. bis 23. Oktober statt.

Die Transvulcania by UTMB® beginnt am Donnerstag, den 20. Oktober, mit der Vertical Challenge. Zwei Tage später, am Samstag, den 22. Oktober, findet das Hauptrennen der Veranstaltung, der Ultramarathon, zwischen Fuencaliente und Los Llanos de Aridane statt. Am gleichen Tag wie der Ultramarathon findet auch der Marathon und der Mediamarathon statt. Der Marathon startet in der Gemeinde El Paso und endet in Los Llanos, der Halbmarathon beginnt auf dem Roque de Los Muchachos und das Ziel ist ebenfalls in Los Llanos.

Außerdem findet in diesen Tagen die Läufermesse statt, eine Veranstaltung, an der immer mehr Unternehmen Interesse zeigen. Sie ist auch für Liebhaber von Wanderungen und Bergtouren interessant.

Lo Natural Extremo am 14. August in Garafía

Der erste sportliche Hindernislauf auf der Insel La Palma, Lo Natural Extremo, kehrt am 14. August nach Villa de Garafía zurück. Die Sportabteilung der Garafía-Verwaltung hatte das sportliche Event 2020 und 2021 aufgrund der Pandemie ausgesetzt.

Dieses Jahr kann dieses von vielen Sportlern lang erwartete Ereignis endlich stattfinden. Anmeldungen sind über die Website https://conchipcanarias.com/ möglich.

© Lo Natural Extremo

Von Dörthe

Folge uns auf

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Meinungen, Anregungen und Kommentare.

Your email address will not be published.

Ad
La Palma Fotografie
Immobilien La Palma
Restaurant re - belle
Finca Luna Baila
Bauernmarkt El Paso
Volcán Verde
Zigarren La Palma
Atelier, El tesoro La Palma
Finca Aridane
Besay
Restaurante Las Norias
Maday
Spanische Weihnachtslotterie