aktuall wetter la palma 18.7°

Wenn der Weg schön ist, lass uns nicht fragen, wohin er führt!
Anatole France

La Palma Nachrichten am 23.8.2019

23. August 2019 Gudrun 1 Kommentare / Jetzt kommentieren!

La Palma 24-Newsticker

Waldbrand in Gran Canaria stabilisiert –

Die nächste Hitzewelle auf den Kanaren rollt an

Kanarenpräsident Ángel Víctor Torres und der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez (ganz rechts) am Donnerstag: Lokaltermin im gerade stabilisierten Waldbrandgebiet auf Gran Canaria. Foto: Ángel Víctor Torres-Facebookseite

Am Mittwochabend dieser Woche verkündete Kanarenpräsident Ángel Víctor Torres die gute Nachricht, dass der Waldbrand auf Gran Canaria „stabilisiert“ sei. Am gestrigen Donnerstag besichtigte er mit Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez das von den Flammen zerstörte Gebiet, um die Schäden zu begutachten. Sánchez versprach anschließend "Unterstütztung von staatlichen Institutionen".

Die aktuellsten Zahlen seitens der Regionalregierung: Das Feuer erreichte einen Durchmesser von 112 Kilometern und verbrannte eine Fläche zwischen 8.000 und 9.000 Hektar - das sind acht Prozent der Gesamtfläche von Gran Canaria. Nach wie vor gibt es allerdings Glutnester und Rauch; der Waldbrand wurde noch nicht für gelöscht erklärt.

Foto von Gran Canaria: Der Waldbrand ist "stabilisiert"! Bis so ein Feuer für gelöscht erklärt wird, kann es Monate dauern. Foto: Cabildo de Gran Canaria

Gelbe Warnstufe der staatlichen Wetteragentur AEMET für Samstag, 24. August 2019: Auf allen Inseln wird es wieder heiß, im Süden von Gran Canaria steigt das Risiko sogar in den orange-roten Bereich. Grafik: AEMET

Regionalpräsident Torres mahnte am Donnerstag weiterhin zur Vorsicht, da das Feuer noch immer nicht unter Kontrolle, geschweige denn gelöscht sei.

Die Gefahr des Wiederaufflammens ist groß, denn die nächste Hitzewelle rollt an. Für den 24. und 25. August 2019 rufen das Gesundheitsministerium ebenso wie der staatliche Wetterdienst AEMET erneut Hitzealarm für La Palma aus (siehe Karte links). Insbesondere am Samstagnachmittag klettern die Temperaturen wieder weit über die 30 Grad-Marke.

Das Wanderwegenetz auf La Palma ist nach wie vor gesperrt. Äußerste Vorsicht nicht nur mit offenem Feuer ist weiterhin angesagt! Das zeigt folgendes Beispiel:

Radio Luz aus Garafía meldete Anfang der Woche, dass im Nordwesten gerade noch Schlimmeres verhindert werden konnte: Eine im Freien vergessene Spraydose war explodiert und hatte die Umgebung entzündet - der Brand wurde zum Glück schnell gelöscht. Auch der Einsatz von funkensprühenden Geräten außerhalb von Gebäuden ist jetzt brandgefährlich. Beim Grillen muss man unbedingt auf den Funkenflug achten und vorsichtshalber immer einen Wasserschlauch bereithalten!

Fuhrpark zur Waldbrandbekämpfung wird verstärkt

Das Cabildo wird zwei Vehículos Autobomba der Marke Iturri (kleines Foto rechts) im Wert von 600.000 Euro anschafffen. Die Fahrzeuge sind mit Pumpen ausgestattet und auch in steilem und unwegsamem Gelände manövrierbar, so dass sie bei Waldbränden und anderen Notfällen eingesetzt werden können. 85 Prozent der Mittel kommen aus dem EU-Fonds für die Entwicklung des ländlichen Raums; die restlichen 15 Prozent bezahlt die Inselverwaltung. Darüber hinaus hat die Inselregierung jetzt ein neues Fahrzeug an die Bomberos Voluntarios von La Palma übergeben (siehe großes Foto). Die freiwillige Feuerwehr kann dieses Gefährt mit seiner bis zu 36 Metern Höhe ausziehbaren Leiter sowohl beim Löschen von Häusern als auch bei Waldbränden, beispielsweise in Schluchten, nutzen. Fotos: Cabildo/Iturri

Schießübungen in der Kaserne stören TouristInnen

Der Verband touristischer Unternehmer auf La Palma CIT Tedoque hat jetzt das Cabildo aufgefordert, sich mit der Vertretung des Staates auf der Insel ins Benehmen zu setzen. Anlass dazu geben Beschwerden von Hoteliers in Los Cancajos wegen Schießübungen in der El Fuerte-Kaserne, die die Gäste stören.

Die El Fuerte-Kaserne: liegt direkt neben dem Badeort Los Cancajos im Osten von La Palma. Foto: Fernando Rodríguez

Der CIT Tedoque regt an, dass entweder ein anderer Ort dafür gefunden oder ein „ordnungsgemäßer Schießstand“ eingerichtet wird.

Inzwischen hat die Generaldirektorin der Staatsverwaltung auf La Palma, Ana de León, erklärt, dass sie schon seit einigen Wochen mit dem Verteidigungsministerium in dieser Angelegenheit in Kontakt sei. Sie kündigt an, dass eine Studie über den akustischen Einfluss der Schießübungen erstellt werden soll. Davon erhoffe man sich Aufschluss, wo das Problem liege.

LGTBI-Kollektiv fühlt sich auf La Palma in vielen Bereichen gedemütigt

„Es gibt Palmeras und Palmeros, die die Insel wegen der LGTBI-Phobie verlassen.“ Dies sagte jetzt die Präsidentin der Federación Estatal de Lesbianas, Gais, Trans y Bisexuales (FELGTB) in einem Gespräch mit der Internetzeitung El Diario. Uge Sangil - auf dem Foto mit blauem Schal - wies darauf hin, dass schwulenfeindliche Schmierereien wie kürzlich in Tazacorte nur „der Gipfel vom Eisberg der Hölle“ seien, die Nicht-Heteros auf der Insel erleben. Demütigung sei weit verbreitet, es fehle an „Bildung in Bezug auf Vielfalt“. Foto: Uge Sangil

Neue Pflanzen in der Caldera entdeckt

Bencomia caudata, Crambe microcarpa, Odontites holliana und Thesium retamoides heißen die vier Pflanzenarten, die jetzt im Barranco de Jenebuque im Nationalpark Caldera entdeckt wurden. Wie das Kanarenministerium für ökologischen Übergang, Kampf gegen den Klimawandel und Territorialplanung weiter mitteilt, müssen die Funde noch von wissenschaftlichen Experten bestätigt werden.

Laut Wikipedia ist die Geschwänzte Bencomia eine auf den Kanarischen Inseln endemische Pflanzenart aus der Familie der Rosengewächse, und der Meerkohl gehört zu den Endemiten im nördlichen Teil von La Palma. Die Odontites stammt aus der Gattung der Zahntroste, und das Wiesen-Leinblatt ist eigentlich in Mittel- und Südwesteuropa verbreitet. Foto: GobCan

Santa Cruz fördert JungunternehmerInnen

Im Amtsblatt der Provinz Tenerifa hat die Hauptstadtverwaltung jetzt Fördermittel für Firmengründungen ausgeschrieben. Laut Virginia Espinosa, Gemeinderätin für lokale Entwicklung (siehe Foto), sind die Mittel für Unternehmen mit mindestens zehn MitarbeiterInnen bestimmt, die ihren Sitz und Steuerplatz in Santa Cruz de La Palma haben und seit dem 4. Juli 2018 tätig sind.

Die Anträge müssen bis zum 22. Oktober 2019 eingereicht werden. Alle Details finden sich auf der Website der Stadt, im Registro im Rathaus. Interessierte erhalten außerdem Unterstützung von der Agencia de Desarrollo Local in der Calle El Pilar 4 oder unter Telefon 922.41.10.20. Foto: Stadt

Bau- und Straßenbauprojekte auf der Insel

Straße vom Alten Tunnel nach El Paso soll besser werden

Der Regierungsrat im Cabildo hat jetzt mehr als 2,3 Millionen Euro für die Sanierung der LP-3 zwischen dem Ausgang des Alten Tunnels und dem Caldera-Besucherzentrum genehmigt. Dabei stehen die Begradigung der Los Castañeros-Kurve und die Verbreiterung des Straßenabschnitts zum Centro de Visitantes auf dem Plan. Außerdem erlaubt dieses Budget, nach dem Ausgang des Alten Tunnels eine 900 Meter lange dritte Fahrspur anzulegen – eine weitere soll auf einer Länge von circa 1.000 Metern vorm Besucherzentrum entstehen. Inselvizepräsident Anselmo Pestana wies darauf hin, dass das Projekt vom Umweltamt des Cabildos grünes Licht erhalten habe, da es sich nicht wesentlich auf Flora und Fauna der Gegend auswirke. Die Pläne sind nach dem Regierungsrat-Beschluss 20 Tage lang öffentlich einsehbar. Foto: La Palma 24

Auftragsvergabe für Caravan-Campingplatz in La Laguna de Barlovento

Nachdem der Inselregierungsrat grünes Licht für knapp drei Millionen Euro gegeben hat, kann nun die Ausschreibung zum Bau des Caravan-Campingplatzes in La Laguna de Barlovento erfolgen. Errichtet werden sollen verschiedene Gebäude, zum Beispiel für sanitäre Anlagen, Büros oder für eine Bar-Cafetería. Bisher kann man hier schon im Zelt campen oder kleine Häuschen mieten. Foto: La Palma 24

Bunte Meldungen von der Isla Bonita

Wein- und Tapa-Tag in Puerto Naos

Am Samstag, 24. August 2019, lädt Puerto Naos zur Feria de Vino y Tapas ein. Von 19 bis 23 Uhr gibt es im Badeort Appetithäppchen und leckere Weine sowie musikalische Unterhaltung mit den Tacantares.

Das Highlight in dieser Woche ist das Rock- and Blues-Festival im Rahmen der El Pino-Fiesta in El Paso.

Alle Details zu den Konzerten und Fiestas auf der Veranstaltungsseite des La Palma 24-Journals.

Von Gudrun Bleyhl

Folge uns auf

Eine Antwort zu “La Palma Nachrichten am 23.8.2019”

  1. Schafkopf sagt:

    Die Schießübungen in Cancanjos sind ganz besonders störend am nördlichen Strandabschnitt, ein Gutachten braucht es da eigentlich nicht, da fühlen sich sogar Schwerhörige gestört

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Meinungen, Anregungen und Kommentare.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ad
chimeneas kaminoefen La Palma
Craft-Beer Isla Verde La Palma
Maroparque La Palma
Seidenmuseum El Paso, La Palma
Besay
Hostel Vagamundo
Restaurante Las Norias
Mi Ventita
Immobilien La Palma
Verimax
Volcal Verde La Palma
La Gelateria in Los Llanos
Zigarren La Palma
Bauernmarkt El Paso
Weine La Palma
Finca Luna Baila
Turismo La Palma
Atelier, El tesoro La Palma
Restaurant Altamira La Palma
Aguamarina
Optica naranja
La Palma Mode
Bildhauser kurse La Palma
Parami La Palma
Restaurant re - belle
La Palma Fotografie
Finca Luna Baila
A Mano Fuencaliente
Restaurant El Riconcito
Rincón de Moraga in La Palma