aktuall wetter la palma 23.5° | 00:55

Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keins da
Franz Kafka

La Palma Nachrichten am 25.6.2021

Blick auf die Ostseite der Insel © La Palma 24

+++ La Palma nur noch mit einem Covid-19-Fall +++ Keine Maskenpflicht im Freien, wenn Sicherheitsabstand von 1,5 Metern eingehalten wird +++ Angriff auf endemische Pflanze auf La Palma +++ Garafía: Asphaltarbeiten an der 'Cueva de Agua' sind fertig +++ Cabildo unterstützt das Programm '+Por el Hábitat' +++ Puntagorda feiert 'Internationalen Tag des Sports' +++ Inselregierung genehmigt Subventionen für Fischervereine +++ Folklore-Festival in Santa Cruz +++

La Palma nur noch mit einem Covid-19-Fall

Auf La Palma gibt es derzeit (Stand: 24.6.) nur einen Covid-19-Fall. Das ist aus der offiziellen Datenbank der Kanarischen Regierung ersichtlich. Nach Angaben der Internetzeitung El Apuron gibt es außerdem keine Krankenhauseinweisung und die Impfungen gehen weiter in gutem Tempo voran. Laut der Internetzeitung sind bereits mehr als 40 % der Zielbevölkerung geimpft und mehr als 64 % haben mindestens eine Dosis des Impfstoffs erhalten. Auf Teneriffa hat es dagegen einen Anstieg der Covid-19-Fälle gegeben. Teneriffa hat eine kumulative Inzidenz von 98,64 Fällen pro 100.000 Einwohner bei 7 Tagen und 170,58 bei 14 Tagen. Zahlen, die fast doppelt so hoch sind wie die der Kanarischen Inseln, mit einer kumulativen Inzidenz bei 7 Tagen von 53,72 und 99,08 bei 14 Tagen. Deshalb hat die Regierung der Kanarischen Inseln beschlossen die Insel Teneriffa auf die Alarmstufe 3 hochzustufen.

Das bedeutet u. a. dass Hotels und Restaurants im Innenbereich geschlossen bleiben müssen und im Außenbereich nur eine maximale Kapazität von 50 % mit vier Personen pro Tisch möglich ist. Außerdem müssen Bars und Restaurants den Angaben zufolge in der Alarmstufe 3 zwischen 23.00 Uhr und 6.00 Uhr geschlossen sein. Das gilt ab diesen Samstag (26.6.) um 0 Uhr.

Ad
Rolf Benker La Palma
Rolf Benker La Palma

Keine Maskenpflicht im Freien, wenn Sicherheitsabstand von 1,5 Metern eingehalten wird

Ab Samstag (26.6.) entfällt in Spanien die Maskenpflicht im Freien, sofern ein Sicherheitsabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann. Das schreibt die Internetzeitung El Time und beruft sich dabei auf Angaben der spanischen Gesundheitsministerin Carolina Darias. „Alle Indikatoren sagen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind und dass es angesichts der sehr hohen Impfraten ratsam ist, mit der Einführung einer Lockerung der Maskenpflicht zu beginnen“, sagte Darias. Bei Massenveranstaltungen, die im Freien stehend abgehalten werden, ist die Maske allerdings weiterhin Pflicht.

La Palma 24-Mitarbeiterin Sarah © La Palma 24

Gibt es Sitzplätze und kann der Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden, entfällt die Maskenpflicht. In geschlossenen Räumen zur öffentlichen Nutzung sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln bleiben die Masken weiterhin Pflicht. Auch Mitarbeiter und Besucher von Altersheimen müssen weiterhin eine Maske tragen. Dagegen entfällt die Maskenpflicht für Passagiere auf Booten oder Schiffen in ihren Kabinen, oder wenn sie sich an Deck befinden und den Abstand von 1,5 Metern einhalten können.

Ad
Ya Ya Baumaterial
Ya Ya Baumaterial

Angriff auf endemische Pflanze auf La Palma

Katzenschwanzgras © Cabildo

Das Umweltministerium des Cabildos hat die Guardia Civil über einen neuen Umweltangriff informiert. Das hat die Inselregierung mitgeteilt. Demnach haben Unbekannte Katzenschwanzgras mit Samen in ein umzäuntes Grundstück im oberen Bereich von Santa Cruz geworfen. Die betroffene Parzelle beherbergt eine Plantage von Exemplaren des 'Pico de Fuego' ('Lotus pyranthus'), einer endemischen und vom Aussterben bedrohten Pflanzenart auf La Palma. Das Grundstück ist mit einem Zaun geschützt.

Außerdem gibt es dort eine Informationstafel über die Arbeiten zur Wiederherstellung dieser Pflanze. Die Umweltministerin María Rodríguez bedauerte, dass diese Angriffe auf das Umwelterbe von La Palma weiterhin stattfinden. „Durch diesen Vorfall lassen wir uns aber nicht einschüchtern“, sagte sie. „Wir werden jetzt noch energischer für den Erhalt unserer Umwelt arbeiten“.

Ad
Maday
Anmia Canarias

Garafía: Asphaltarbeiten an der 'Cueva de Agua' sind fertig

Die 'Cueva de Agua' in Garafía ist jetzt besser erreichbar – die Asphaltierungsarbeiten sind fertig. Das hat die Gemeinde Garafía mitgeteilt. „Wir arbeiten daran, die Lebensqualität unserer Einwohner zu verbessern“, sagte Bürgermeister Yeray Rodríguez. „Sicherere und bequemere Straßen führen zum Wohlergehen der Bewohner und ermöglichen es uns auch, mehr Besucher anzuziehen, die zur Förderung der sozioökonomischen Entwicklung der Gemeinde beitragen“. Mitarbeiter asphaltierten eine Strecke von insgesamt rund sechs Kilometern. Die Kosten dafür belaufen sich den Angaben zufolge auf 400.000 Euro.

'Cueva de Agua' © Garafia

Der Bürgermeister wies außerdem daraufhin, dass die Straßen der Gemeinde auch in Zukunft weiter verbessert werden. Als nächstes soll der Bereich zwischen Las Tricias und Santo Domingo erneuert werden. Das Projekt, dem knapp eine Million Euro zugeteilt wurden, befindet sich derzeit in der Bieterphase.

Ad
Immobilien La Palma
Rent a Car La Palma

Cabildo unterstützt das Programm '+Por el Hábitat'

Wiederherstellung von Lebensräumen © Cabildo

Die Inselregierung hat ihre Unterstützung für das Projekt zur Wiederherstellung von Lebensräumen in Agrarökosystemen auf der Insel La Palma (+Por el Hábitat) erneuert. Das hat das Cabildo bekannt gegeben. Der Jagdverband der Insel hat das Programm entwickelt. Es hat das Ziel den Lebensraum der Wachtel und die Agrarökosysteme auf La Palma zu verbessern und wiederherzustellen. Dafür arbeitet das Programm an der Erfassung von Flächen, ihrer Auswahl und Aufbereitung sowie der Aussaat von verschiedenen Getreidemischungen.

Der Vizepräsident des Cabildos, José Adrián Hernández Montoya, betonte, dass es durch dieses Projekt gelungen ist, verlassenes Land zurückzugewinnen und es mit dem Anbau von Getreide nutzbar zu machen. Für dieses Programm stellt das zuständige Ministerium einen Zuschuss von 3.000 Euro zur Verfügung.

Ad
Jardin Aridane
Ferienhaus La Palma

Puntagorda feiert 'Internationalen Tag des Sports'

Unter dem Motto 'Spiele haben kein Geschlecht' hat die Grundschule von Puntagorda (CEIP) den 'Internationalen Tag des Sports' gefeiert. Das hat die Gemeinde Puntagorda mitgeteilt. „Dieses Projekt ist mit der Absicht entstanden, die Gleichberechtigung zwischen Jungen und Mädchen zu fördern“, sagte die zuständige Stadträtin Mercedes Candelario.

'Internationaler Tag des Sports' © Puntagorda

„Respekt, Solidarität und Zusammenarbeit sollen durch dynamische und einfache Spielräume gefördert werden“. Fußball, Volleyball und Schwimmen waren die Sportarten, die im Rahmen des 'Internationalen Tags des Sports' ausgewählt wurden. „Das Bildungssystem, wie auch die Familie, ist grundlegend für die Vermittlung von Werten, Toleranz und Gleichheit unter den Kindern“, sagte Mercedes Candelario. „Wir bedanken uns bei den CEIP-Lehrkräften von Puntagorda für ihr Engagement und ihren Einsatz für das Wohl unserer Kinder“.

Ad
Mantenimiento de Contacto
Mantenimiento de Contacto

Inselregierung genehmigt Subventionen für Fischervereine

Adrián Hernández Montoya © Cabildo

Das Cabildo hat den Fischerverbänden 'Nuestra Señora del Carmen' und 'Nuestra Señora de Las Nieves' zwei Zuschüsse in Höhe von jeweils 26.000 Euro bewilligt. Dies sind Zuschüsse, die dazu dienen sollen, die Betriebskosten der beiden Fischergilden von La Palma zu decken. Das hat das Cabildo mitgeteilt. „Wir unterstützen den Sektor der Inselfischerei, den wir als eine wirtschaftliche Aktivität mit strategischer Natur betrachten“, sagte Inselvizepräsident José Adrián Hernández Montoya. Mit dem Geld soll u. a. die Wettbewerbsfähigkeit und die Vermarktung der Produkte verbessert werden.

Ad
Zurich La Palma
Zurich La Palma

Folklore-Festival in Santa Cruz

Der Stadtrat von Santa Cruz hat ein Folklore-Festival organisiert, bei dem heute (25.6.) die Städtische Folkloreschule ihren Kurs 2020/21 abschließt. Das hat die Stadt Santa Cruz mitgeteilt. Die Aufführung findet um 19:30 Uhr im 'Castillo de Santa Catalina' statt. Sowohl Lehrer als auch Schüler, deren Alter von 5 bis 70 Jahren reicht, treten mit Gesang und Tanz auf. Außerdem geben sie einen Überblick über die wichtigsten Themen und Stile der traditionellen kanarischen Musik, wie z. B. Polkas, Folías oder Boleros. „Die Städtische Folkloreschule trägt seit mehr als zwei Jahrzehnten zur Verbreitung des musikalischen Repertoires des Archipels bei“, sagte die zuständige Stadträtin Melissa Hernandez.

Folkloretanz © Santa Cruz

„Sie hilft dabei, den neuen Generationen die Liebe zur kanarischen Folklore und unseren Traditionen zu vermitteln“. Das Folklore-Festival wird den Angaben zufolge unter strikter Einhaltung der Covid-19-Maßnahmen durchgeführt. Der Eintritt ist kostenlos. Es ist jedoch notwendig, einen Platz über die Website eventbrite.es oder telefonisch unter + 34 922 42 00 07 zu reservieren. Weitere Veranstaltungen finden Sie auch jederzeit in unserem La Palma 24-Veranstaltungskalender hier.

Ad
Yoga center La Palma
Maday

Von Vera

Folge uns auf

3 Antworten zu “La Palma Nachrichten am 25.6.2021”

  1. Deutsch georg sagt:

    Gestern war am FKK Strand gute Stimmung. Die Hinweis Tafeln gut aufgestellt. Das hat aber offenbar auch alle Hundebesitzer animiert, sich auch dort angezogen (was generell ja kein Problem ist) mit ihren Lieblingen niederzulassen. Leider bleibt auch Hundekot im Sand. Wer hat auch solche Beobachtungen gemacht, daß im Textilbereich auffallenderweise keine Tiere zu sehen waren, im FKK Bereich aber doch.

    • Garafon sagt:

      Hunde gehen ja immer nackt.

      • Garafon sagt:

        Schuld sind immer die Hundehalter, diese sind nicht willens sich um die Hunde und ihre Ausscheidungen zu kümmern. Natürlich nicht alle, aber viele. Genau so lästig finde ich Raucher die ihren Dreck und Gift am Strand liegen lassen oder gar ins Wasser werfen, wie ich erst gestern wieder sah.

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Meinungen, Anregungen und Kommentare.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ad
Atelier, El tesoro La Palma
Zigarren La Palma
Weine La Palma
Deutsch-Kanarische Beratungsgesellschaft
Finca Luna Baila
Maday
Restaurant Altamira La Palma
Volcán Verde
Immobilien La Palma
Besay
Bauernmarkt El Paso
Finca Aridane
chimeneas kaminoefen La Palma
Restaurante Las Norias
La Palma Fotografie
Restaurant re - belle
Ecotienda Cañaña
Turismo - Cabildo de La Palma