Newsticker: Nachrichten am 28.8.2018

gtc-anstrich-titel-800

Newsticker-Journal-neu-buchDas Gran Telescopio de Canarias erstrahlt in neuem Glanz! Außerdem haben wir Promotur-Perspektiven für den kommenden Winter: mehr Sitzplätze für Reisen auf die Kanarischen Inseln. Und wir informieren unter vielem anderen über die “Strategie zur Entwicklung der Grünen Inseln”, übers Papier-Recycling auf La Palma, über die in der vergangenen Woche wieder aufgetauchten Mikro-Algen-Teppiche und über die Sieger der Ruta del Gallo 2018.

 

Nachrichten aus Stadt und Land

GTC-Anstreicher: Dieser Job erfordert Schwindelfreiheit. Foto: Gran Telescopio de Canarias

GTC-Anstreicher: Dieser Job erfordert Schwindelfreiheit. Foto: Gran Telescopio de Canarias

Spezielle Farbe fürs GTC. Das Gran Telescopio de Canarias – auch GTC oder Grantecan genannt – twittert, dass es “wie bei allen Häusern an der Zeit war, die Fassade neu zu streichen”. Allerdings kam dabei keine x-beliebige Farbe, sondern eine sogenannte LO-MIT-Lasur zum Einsatz. Diese kann Strahlungswärme reduzieren, um die für die Arbeit notwendigen, kühlen Temperaturen im Innern dieses Spiegelteleskops der Europäischen Nordsternwarte auf der Kanareninsel La Palma aufrechtzuerhalten. Wie die Fotos zeigen, ist es außerdem alles andere als einfach, ein solches Bauwerk anzupinseln: Dafür wurden Experten von @SEPROM_RLS engagiert, die nicht nur malern, sondern auch klettern können müssen. Jetzt strahlt die Kuppel des GTCs noch auffälliger als zuvor in der Sonne und liefert ein noch besseres Motiv für Inselgäste und Profifotografen, die die Observatorien auf dem Roque de Los Muchachos in den Fokus nehmen.

 

Winter 2018/19:

Winter 2018/19: Mehr als 700.000 Sitzplätze mehr als in der Vorjahressaison stehen in den avisierten Flugzeugen zur Verfügung. Pressefoto: Condor

Gute Aussichten auf den Winter 2018/19. Die Werbeagentur der Kanarenregierung Promotur hat jetzt optimistische Perspektiven für den kommenden Winter veröffentlicht. Demnach gibt es im Blick auf die Plätze, die in den bisher avisierten Fliegern vorhanden sind, einen Zuwachs gegenüber 2017/18 von 9,1 Prozent. Insgesamt stehen 711.000 mehr Sitze für Reisen auf die Kanarischen Inseln zur Verfügung als in der Vorjahressaison – 480.000 in internationalen Maschinen und 230.000 in Flügen vom spanischen Festland. In Bezug auf das Angebot aus Deutschland meldet Promotur, dass trotz des Ausscheidens der Niki-Flieger im Dezember 2017 im kommenden Winter ein Wachstum von 12,6 Prozent erwartet werde. Diese Lücke sei durch das Engagement von Airlines wie Eurowings oder die neue Laudamotion geschlossen worden und die Anbindung der Kanaren an Deutschland nun besser als je zuvor. Promotur befürchtet sogar ein Überangebot, und dass manche Fluggesellschaften die Kapazitäten im Blick auf ihre Rentabilität auch wieder senken könnten.

 

La Palma, La Gomera und El Hierro werden die "grünen Inseln" genannt: Jetzt gibt es ein Papier, das kleinen Eilande wirtschaftlich und im sozialen Bereich auf den Stand der großen Kanareninseln hieven soll. Foto: Claudia Gehrke

La Palma, La Gomera und El Hierro werden die “grünen Inseln” genannt: Jetzt gibt es ein Papier, das kleinen Eilande wirtschaftlich und im sozialen Bereich auf den Stand der großen Kanareninseln hieven soll. Foto: Claudia Gehrke

Schub für die Entwicklung der Grünen Inseln. Anfang August beschloss die Kanarenregierung die Strategie zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung der Grünen Inseln Estrategia de Desarrollo Económico y Social de las Islas Verdes. Wovon dieses Papier für La Palma, La Gomera und El Hierro handelt, erklärte Regionalministerin Nieves Lady Barreto jetzt etwas detaillierter. Demnach wurde festgeschrieben, dass alle kanarischen Ministerien eine Reihe von Plänen umsetzen müssen, um die drei kleinen Inseln in allen sozio-ökonomischen Bereichen auf den gleichen Stand wie die übrigen Kanareneilande zu bringen: „Dazu gibt es ein Entwicklungsmodell, das nicht nur auf den Kanarischen Inseln, sondern auch auf europäischer Ebene einzigartig ist.“ Die Aktionen zur Gleichstellung sollen in den Bereichen der Verbindungen nach außen, Bildung, nachhaltiger Tourismus, neue Technologien, lokale Produkte und Energie erfolgen. Zur Umsetzung der Strategie sollen im Haushalt 2019 der Autonomen Gemeinschaft sowie in den nächsten zehn Jahren Mittel eingestellt werden. Außerdem, so Nieves Lady Barreto weiter, sollen die Verwaltungen der drei grünen Inseln in die konkreten Planungen miteinbezogen werden.

 

Das Recycling von Papier und Kartonagen auf La Palma funktioniert gut:

Das Recycling von Papier und Kartonagen auf La Palma: Wussten Sie, dass die darin enthaltene Zellulosefasern bis zu sieben Mal wiederverwertet werden können? Fotos: Cabildo

Papier-Recycling auf La Palma. Im vergangenen Jahr wurden auf der Isla Bonita mehr als 1.400 Tonnen Papier und Kartonagen der Wiederverwertung zugeführt. Der Geschäftsführer des Inselabfallwirtschaftbetriebs, Álvaro Duque, erklärt, wie wichtig dieser Bereich ist: „Papier und Kartonagen bestehen aus Zellulose und können zwischen fünf und sieben Mal recycelt werden – unendlich oft geht nicht, da sich die Fasern bei jedem Prozess verschlechtern.“ Er wies auch darauf hin, dass Unternehmen verpflichtet sind, ihren Müll zu trennen – im  Falle von Papier und Kartonagen müssen sie einen Beauftragten stellen, der für den Abtransport von der Insel und das darauf folgende Recycling zuständig ist. Die einzige Ausnahme seien spezielle Verpackungen für kleine Firmen: „Für diese Händler in Santa Cruz, Los Llanos und El Paso bietet das Cabildo einen kostenlosen Abholservice zweimal die Woche, da es für sie schwierig bis unmöglich ist, einen Abfallbeauftragten anzustellen – außerdem vermeiden wir so, dass sie Papier und Kartonagen in die Container werfen, die für die Haushalte bestimmt sind.“

 

Die Markthalle in Mazo: Produkte aus der Region und Kunsthandwerk jeden Samstag und Sonntag.

Die Markthalle in Mazo: Produkte aus der Region und Kunsthandwerk jeden Samstag und Sonntag.

Neue Aktivitäten auf dem Bauernmarkt in Mazo. An den jeweils beiden letzten Samstagen der Monate bis Dezember 2018 finden in der Markthalle in Mazo touristische Werbekampagnen für den Ort statt. Bisher gab es Aktionen zu Bio-Produkten und dem Ziegenkäse der Region. Die September-Events können auf der Facebook-Seite von Mazo gecheckt werden. Parallel zum Geschehen in der Markthalle führen Studenten interessierte Gäste durch den Ort; am 15. September 2018 ist in diesem Rahmen ein Ausflug an die Playa de la Salemera geplant, wo die dortige Fiesta del Carmen stattfindet.

 

96-stündiger Kurs in Mazo: gelehrt wird ökologischer Gartenbau.

96-stündiger Kurs in Mazo: gelehrt wird ökologischer Gartenbau.

Landwirtschaftliche Fortbildung in Mazo. Die Gemeinde Mazo bietet ein Seminar für Einwohner und speziell für Menschen ohne Arbeit an. In dem Kurs geht es um Biomüll, Kompostierung und ökologisches Gärtnern für den Eigenbedarf. Es fallen keine Gebühren an, da diese Initiative vom Cabildo subventioniert wird. Der Kurs dauert insgesamt 85 Stunden, wobei in sechs Stunden pro Woche im Gemeindegarten unterrichtet wird. Den Teilnehmern werden anschließend auf Wunsch kleine Parzellen zur Verfügung gestellt, die sie bis zu zwölf Monate lang bewirtschaften können. Alle weiteren Auskünfte bei der Agencia de Desarrollo Local unter Telefon 922.44.00.03 – Anschluss 227 – oder unter E-Mail adl@villademazo.es.

 

Umwelt- und Wetter-Infos

Naturphänomen Mikro-Algen: Die Kanarenregierung hat ein Spezialboot angemietet, das die Teppiche mit dem Bloom absaugen und filtern kann. Fotos: GobCan

Naturphänomen Mikro-Algen: Die Kanarenregierung hat ein Spezialboot angemietet, das die Teppiche mit dem Bloom absaugen und filtern kann. Fotos: GobCan

Wieder Mikro-Algenteppiche gesichtet. Im Gegensatz zum vergangenen Jahr gab in diesem Sommer in Sachen Mikro-Algen vor den Küsten der Kanarischen Inseln keine Meldungen. In der vergangenen Woche wurden allerdings zuerst im Atlantik vor Teneriffa, dann im Mar de las Calmas vor El Hierro und schließlich auch zwischen Tazacorte und Puntagorda auf La Palma Flecken entdeckt. Die Generaldirektion für Sicherheit und Notfälle der kanarischen Regierung ordnete auf allen Inseln Aufklärungsflüge der GES-Helis an. Anschließend erklärten sie, dass die Ansammlungen keine Badegebiete beeinträchtigten. Der große Fleck bei Los Gigantes wurde mit einem vom kanarischen Umweltministerium angemieteten Spezialschiff entfernt – die anderen Ansammlungen lösten sich von selbst auf. Das auf Teneriffa stationierte Boot verfügt über ein von der Firma Ocean Cleaner patentiertes Filtersystem zum Absaugen der Algenblüte, die in einem speziellen Container an Backboard deponiert wird. Die Kanarischen Inseln sind nach Angaben der Verwaltung die erste autonome Gemeinschaft Spaniens, die die sogenannten Blooms mit diesem Reinigungsverfahren beseitigt. Für 2019 soll ein zweites Schiff angemietet werden, dessen Basis Gran Canaria sein wird.

Projekt Ruta 7 auf La Palma. 45 Universitäten in ganz Spanien und Südamerika haben das Proyecto Ruta 7 ins Leben gerufen, wobei Studenten über die sieben Inseln des Kanarenarchipels reisen. Dabei machen sie allerdings keine Ferien, sondern arbeiten in Sachen Umwelt: Als sie jetzt fünf Tage auf La Palma waren, haben sie Gärten von Unkraut befreit, Abfall in der Landschaft aufgesammelt, Mauern von öffentlichen Einrichtungen gestrichen und sind dem hier nicht heimischen und deshalb gefährlichen Lampenputzergras Rabo de Gato zu Leibe gerückt. Wie die Bilder oben zeigen, waren sie mit Feuereifer und einem Lächeln dabei - Respekt! Foto: Santa Cruz

Projekt Ruta 7 auf La Palma. 45 Universitäten in ganz Spanien und Südamerika haben das Proyecto Ruta 7 ins Leben gerufen, wobei Studenten über die sieben Inseln des Kanarenarchipels reisen. Dabei machen sie allerdings keine Ferien, sondern arbeiten in Sachen Umwelt: Als sie jetzt fünf Tage auf La Palma waren, haben sie Gärten von Unkraut befreit, Abfall in der Landschaft aufgesammelt, Mauern von öffentlichen Einrichtungen gestrichen und sind dem hier nicht heimischen und deshalb gefährlichen Lampenputzergras Rabo de Gato zu Leibe gerückt. Wie die Bilder oben zeigen, waren sie mit Feuereifer und einem Lächeln dabei – Respekt! Fotos: Santa Cruz

 

Echtzeit-Karten:

Echtzeit-Karten: jetzt noch mehr Messstationen.

Noch mehr „Wetterdetektive“ auf La Palma. Die 36 meteorologischen Stationen auf der Isla Bonita wurden jetzt durch neun weitere der neuesten Generation ergänzt. Nach Angaben des Inselinfrastrukturamtes verfügt jede dieser Messeinrichtungen für Windgeschwindigkeit und -richtung sowie über Sensoren für Temperatur, Feuchtigkeit, UV-Strahlung und mehr. Der zuständige Rat Jorge González weist darauf hin, dass die Daten des gesamten Netzes in Meteo La Palma einfließen. Diese Echtzeitkarten können von jedermann im Internet betrachtet werden.

 

Cabildo-Webcams: Hilfen für Ausflüge rings um die Insel.

Cabildo-Webcams: Hilfen für Ausflüge rings um die Insel.

Am Bildschirm in die Caldera blicken. Das Inselinfrastrukturamt hat das Netz der Webcams auf La Palma um eine im Nationalpark Caldera de Taburiente und eine in im Bereich von Mazo erweitert. Die Installation in der Caldera überblickt die Zone von Riachuelo; die in Mazo überwacht die Zone von Tirimaga. Hier geht es zur Website des Cabildo mit allen Webcams.

 

Sport und bunte Meldungen von der Isla Bonita

Travel Award für den Loro Parque. Wie schon 2017 wurde der Loro Parque auf Teneriffa zum beliebtesten Zoo auf der Erde gekürt. Diese Auszeichnung kam aufgrund von Gästebewertungen auf dem Reiseportal Tripadvisor zustande. Der Loro Parque liegt in Puerto de la Cruz; der Eintritt kostet derzeit 37 Euro. Alle Infos zum Zoo hier klicken.

Ruta del Gallo-Gewinner 2018. Die Schlemmer-Tour durchs Aridanetal ist zu Ende, und auch in diesem Sommer haben die Gäste wieder die Lokale gewählt, in denen ihnen die Tapas am besten geschmeckt haben. Der Goldene Hahn Gallo de Oro geht 2018 ans Restaurante Franchipani in Celta. Die Premio Popular hat das Restaurante La Norias in Las Norias errungen. Der Silberne Hahn wurde ans Restaurante La Fuente und der Gallo de Bronce an die Gastrobar Duende del Fuego in Los Llanos verliehen.

Ruta del Gallo-Gewinner 2018. Die Schlemmer-Tour durchs Aridanetal ist zu Ende, und auch in diesem Sommer haben die Gäste wieder die Lokale gewählt, in denen ihnen die Tapas am besten geschmeckt haben. Der Goldene Hahn Gallo de Oro geht 2018 ans Restaurante Franchipani in Celta. Die Premio Popular hat das Restaurante La Norias in Las Norias errungen. Der Silberne Hahn wurde ans Restaurante La Fuente und der Gallo de Bronce an die Gastrobar Duende del Fuego in Los Llanos verliehen. Mehr Infos über die Sieger-Tapas und die Ruta del Gallo hier klicken.

Transvulcania-Jubiläumsfilm. Freunde des Mega-Trailruns auf La Palma und solche, die es noch werden wollen, finden einen 20-minütigen Film auf Youtube. Darin lassendie Macher der TRV die zehn vergangenen Jahre des Berglauf-Events Revue passieren, in denen tausende von SkyrunnerInnen über die Vulkane von La Palma gestürmt sind. Die Bewerbungsfrist für die nächsten Rennen am 11. Mai 2019 ist übrigens längst wieder eröffnet. Alle Infos auf der Transvulcania-Website.

Auch noch im September: Die Flamenco-Spezialisten aus La Palma touren weiter.

Auch noch im September: Die Flamenco-Spezialisten aus La Palma touren weiter.

Flamenco entre Amigos immer noch auf Tour. Die Sommertournee der Flamenco entre Amigos aus La Palma scheint dieses Jahr gar kein Ende zu nehmen. Ursprünglich sah der Plan Konzerte bis Ende Juli vor, dann kamen weitere Auftritte im August in Deutschland und Österreich dazu – und jetzt kündigt die Formation sogar noch Flamenco-Events im September an: Am Samstag, 1. September 2018, gastieren Pedro Sanz und seine Freunde in Köln-Brück und am Sonntag, 2. September, in Rees am Niederrhein. „Bisher lief alles super“, mailte Pedro dem La Palma 24-Journal. „Und auch der September lässt sich im Blick auf Konzerte sehr gut an.“ Deshalb wird seine Kombo voraussichtlich erst Anfang Oktober nach La Palma zurückkehren. Die detaillierte Infos zum weiteren Tourneeplan finden sich auf der Facebookseite der Flamenco entre Amigos.

 

Karnevalsthemen 2019 in Santa Cruz: jetzt wählen!

Karnevalsthemen 2019 in Santa Cruz: jetzt wählen!

Karneval 2019 in der Hauptstadt. Festrätin Virginia Espinosa lädt zur Wahl des Karnevalsthemas 2019 auf Facebook ein: Die 1980er-Jahre, Kino, und die Welt der Comics sind die möglichen Motti fürs nächste Jahr. Das Voting dauert bis zum 2. September 2018. Virginia Espinosa gibt schon jetzt bekannt, dass die närrische Zeit 2019 in Santa Cruz de La Palma vom 28. Februar bis zum 10. März dauert – Highlight ist wie immer der Día de Los Indianos am Rosenmontag, 4. März 2019.

Festival del Mar in Puerto Naos: Dazu gibt es auch eine Open Air-Ausstellung.

Festival del Mar in Puerto Naos: Dazu gibt es auch eine Open Air-Ausstellung.

 

Ausgehtipps diese Woche

Noch immer viele Fiestas auf der Isla Bonita. Diese Woche laden Gemeinden rings um die Insel zum Festen ein: In Puerto Naos läuft das Festival del Mar, El Paso feiert noch immer die Virgen del Pino, und weitere Sommer-Events warten in San Andrés y Sauces und Tijarafe auf Gäste. Außerdem erfreut in Fuencaliente das Mica-Filmfestival mit einem Astrorock-Konzert die Sternengucker auf der Insel, und das ist noch lange nicht alles. Alle Details finden unsere LeserInnen auf der Veranstaltungsseite des La Palma 24-Journals.

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname