Newsticker: Nachrichten am 29.5.2018

waldbrand-titel-800

La Palma Nachrichten am 29.5.2018

Newsticker-Journal-neu-buch

Der viel zu kalte Mai geht zu Ende, aber Mitte Juni beginnt schon die Waldbrand-Saison: Die Vorbereitungen für die Risikozeit laufen an. Weiter informieren wir heute über die neue Versicherungskarte der Seguridad Social, über eine Regenbogenfahne am Cabildo, über Kunst am Bau, eine Model-Suchaktion und Filmen auf der Isla Bonita.

 

Nachrichten aus Stadt und Land

EIRIF-Truppen: Die Spezialeinheiten stehen nicht nur als Verstärkung der örtlichen Fire-Fighter bereit, sondern helfen auch bei der Waldbrand-Prävention. Foto: GobCan

EIRIF-Truppen: Die Spezialeinheiten stehen nicht nur als Verstärkung der örtlichen Fire-Fighter bereit, sondern helfen auch bei der Waldbrand-Prävention. Foto: GobCan

Kanarenregierung wappnet sich für den Sommer. Noch zeigt die Waldbrandrisikokarte der staatlichen Wetteragentur AEMET fast alle Bereiche der Inseln im grünen Breich, doch die Vorbereitungen für die heiße Jahreszeit laufen bereits an: Die Kanarenregierung hat jetzt mehr als 1,7 Millionen Euro genehmigt, um die Equipos de Intervención y Refuerzo contra Incendios (EIRIF) in Marsch zu setzen. Diese von Helis gestützten Feuerbekämpfungstrupps wurden 2017 ins Leben gerufen; sie stehen in Basen auf La Palma, El Hierro und La Gomera während der Waldbrandsaison bereit, um im Notfall inselübergreifend agieren zu können. Darüber hinaus unterstützen diese Einheiten die Fire-Fighter der Cabildos bei Arbeiten zur Prävention. Die feuergefährliche Zeit beginnt jedes Jahr Mitte Juni und dauert bis mindestens Mitte Oktober – Kanarenministerin Nieves Lady Barreto erklärte, dass die nun auf 83 erhöhte Zahl der EIRIF-Fire-Fighter heuer erstmals bis zum 30. November im Einsatz bleiben soll. Darüber hinaus fließen aus den Kassen der Kanarenregierung in diesem Sommer 1,25 Millionen Euro in die Waldbrand-Vorbeugung und -bekämpfung in den Nationalparks Caldera de Taburiente auf La Palma und Garajonay auf La Gomera. Weiter verwies die Ministerin auf die Notfalldienste der Kanarenregierung, die das ganze Jahr über auch im Fall von Feuern aktiv sind, auf die Feuerwehrleute der fünf Cabildos sowie auf die freiwilligen Bomberos und Zivilschutz-Organisationen auf den Inseln. Dazu kommen auf La Palma noch die vom spanischen Staat von Juni bis Oktober in Puntagorda stationierten Waldbrand-Bekämpfer der Brigadas de Refuerzo en Incendios Forestales (BRIF) mit ihren Helis. Nach Angaben von Nieves Lady Barreto stehen im Sommer 2018 auf dem Archipel rund 1.700 Fire Fighter für den Notfall bereit.

 

So sieht die neue Tarjeta sanitaria individual aus: Abholen kann man sie in den Centros de Salud auf La Palma.

So sieht die neue Tarjeta sanitaria individual aus: Abholen kann man sie in den Centros de Salud auf La Palma.

Info zu den neuen Krankenversicherungskarten. Der kanarische Gesundheitsdienst hat seit Dezember 2018 knapp 50 Prozent der neuen Karten an die Versicherten der Seguridad Social ausgegeben. Der Prozess soll bis zum Oktober 2018 abgeschlossen sein. Versicherte können die Tarjeta sanitaria in dem ihnen zugewiesenen Centro Salud abholen – dafür gibt es oft spezielle Zeiten, die man am besten vorher telefonisch abfrägt. Die alte Karte wurde in Papierform ausgedruckt – die neue Plastik-Tarjeta ist elektronisch lesbar und gilt im gesamten spanischen Gesundheitssystem, auch in den Apotheken.

 

Die Fahne des LGTBI*-Kollektivs:

Die Fahne des LGTBI*-Kollektivs weht vorm Cabildo: Zeichen für die Verteidigung des Grundrechts auf Gleichheit. Foto: Cabildo

Regenbogen-Fahne am Cabildo. Seit dem vergangenen Wochenende ist am Cabildo-Turm in Santa Cruz die LGTBI*-Flagge gehisst. Die Fahne signalisiert, dass just im Inselgremium eine Resolution zu Ehren aller Personen verabschiedet wurde, die im Kampf für das Rainbow-Kollektiv ihr Leben ließen. In der Erklärung drücken alle politische Parteien im Parlament von La Palma – PSOE, CC, PP und Podemos – ihren Willen aus, das Grundrecht auf Gleichheit als wichtigen demokratischen Wert zu verteidigen und verurteilen gleichzeitig jede Form von LGTB*-Phobie als Form der Diskriminierung und Missachtung der Menschenrechte. (Anmerkung der Redaktion: Das Akronym kommt aus dem Englischen und steht für Lesbian, Gay, Transgender und Bisexual – das Sternchen hängt man an, um auf weitere sexuelle Orientierungen hinzuweisen, damit die Buchstabenfolge nicht zu lang wird.)

 

Parkplätze und ein Anbau: Der Agromercado in Brena Alta wird ausgebaut.

Parkplätze und ein Anbau: Der Agromercado in Breña Alta wird ausgebaut. Foto: Gemeinde

Ausbau des Bauernmarktes in Breña Alta kommt in Schwung. Das Cabildo hat jetzt die Arbeiten ausgeschrieben, um die Anlage des Agromercados im Breña-Alta-Stadtteil San Pedro beim Zigarrenmuseum attraktiver zu machen. Zum einen sollen rund 100 weitere Parkplätze am Parque de Los Álamos entstehen, wofür knapp 587.000 Euro aus dem kanarischen Entwicklungsfonds Fondo de Desarrollo de Canarias (FDCAN) bereit stehen. Zum anderen wird ein Anbau errichtet, in dem der Bauernmarkt künftig stattfinden soll. Der aktuelle Marktbereich wird dann als Veranstaltungssaal genutzt. Für diese Baumaßnahmen fließen knapp 350.000 Euro aus dem FDCAN.

 

fff

Los Llanos: In drei Straßenzügen wird das Trinkwassersystem saniert. Foto: Stadt

Trinkwasser-Anlagen in Los Llanos werden verbessert. Das Verteilersystem für Trinkwasser in Los Llanos in den Calles Calvario, El Rosal und Enrique Medreos soll saniert werden. Dafür wurden im kanarischen Entwicklungsfonds Fondo de Desarrollo de Canarias (FDCAN) knapp 400.000 Euro eingeplant. Das System ist veraltet, fiel öfter aus und verlor viel Wasser. Das Cabildo hat die Arbeiten jetzt ausgeschrieben.

 

Kompost-Produktion an Schulen. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Consorcio de Servicios de La Palma setzt seine Kampagne im pädagogischen Bereich fort: An den Schulen Benahoare in Santa Cruz und Miranda in Breña Alta wurden jetzt Kompostbehälter aufgestellt. Ein Techniker erklärte den Lehrern, wie sie mit organischen Stoffen zu befüllen sind, um dieses Wissen an die Schüler weiterzugeben. Bisher wurde dieses RedECOS genannte Projekt schon an Schulen in La Laguna und Los Llanos durchgeführt.

 

Letzte Bauphase beginnt:

Letzte Bauphase beginnt: In der Residencia de Mayores in Santo Domingo entstehen 40 Plätze für Senioren. Foto: Cabildo

Letzte Bauphase der Seniorenresidenz in Garafía. Das Cabildo hat jetzt knapp 763.000 Euro freigegeben, um die Residencia de Mayores im Garafía-Ortsteil Santo Domingo fertigzustellen. In dem Gebäude werden 40 Senioren Platz finden – die Vergabe leitet die Inselverwaltung. Rings um La Palma wird in Unterbringungen für alte Menschen investiert, Inselsozialrätin Jovita Monterrey verweist auf den aktuellen Trend: “Bis zum Jahr 2019 wird die Inselbevölkerung um vier Prozent zunehmen, der Anteil der Senioren über 65 Jahren steigt dagegen um acht Prozent.”

Noch mehr AstroTourismus-Unternehmen. Zum Abschluss des Astrofestes haben Inselpräsident Anselmo Pestana und Inseltourismusrätin Alicia Vanoostende am vergangenen Wochenende bekannt gegeben, dass es neun weitere Firmen auf La Palma gibt, die Angebote für Freunde der Sterne bereit halten. Die Liste zeigt die Hotels Hacienda de Abajo, Hacienda San Jorge, La Palma Princess und die Apartamentos La Caletasowie die Firmen Be Green La Palma, Joyería Ferreiro, La Palma Galpa, El Duende de Fuego, Cafetería Osa Menor, Vinos Vega Nore und Canary Live Experience sowie die Asociación Casitas La Palma. Mit diesen Unternehmen gibt es inzwischen knapp 70 AstroTourismus-Initativen auf der Insel. Beim Astrofest 2018 wurde La Palma während Veranstaltungen wie der Transvulcania oder dem Festivalito als Ziel für den Sternentourismus beworben.

Zahl der AstroTourismus-Unternehmen steigt weiter. Zum Abschluss des Astrofestes haben Inselpräsident Anselmo Pestana und Inseltourismusrätin Alicia Vanoostende am vergangenen Wochenende bekannt gegeben, dass es neun weitere Firmen auf La Palma gibt, die Angebote für Freunde der Sterne bereit halten. Die Liste zeigt die Hotels Hacienda de Abajo, Hacienda San Jorge, La Palma Princess und die Apartamentos La Caleta sowie die Firmen Be Green La Palma, Joyería Ferreiro, La Palma Galpa, El Duende de Fuego, Cafetería Osa Menor, Vinos Vega Norte und Canary Live Experience sowie die Asociación Casitas La Palma. Mit diesen Unternehmen gibt es inzwischen knapp 70 AstroTourismus-Initativen auf der Insel. Beim Astrofest 2018 wurde La Palma während Veranstaltungen wie der Transvulcania oder dem Festivalito als Ziel für den Sternentourismus beworben. Foto: Cabildo

Bunte Meldungen von der Isla Bonita

Kurzfilm-Drehs und gelungenes Rahmenprogramm: Das Festivalito 2018 war ein voller Erfolg. Foto: Festivalito

Kurzfilm-Drehs und gelungenes Rahmenprogramm: Das Festivalito 2018 war ein voller Erfolg. Foto: Festivalito

Bilanz Festivalito 2018. Mehr als 270 Kamera-Artisten sind in der vergangenen Woche über die Insel gezogen und haben dabei 90 Kurzfilme hergestellt. Gewertet wurden die Streifen im Rahmen des La Palma Rueda genannten Wettbewerbs beim Festivalito – Festival de Cine de las Estrellas 2018. Der Direktor des Events, José Víctor Martín Fuentes erklärte, dass sich damit die Zahl der TeilnehmerInnen gegenüber dem Vorjahr verdoppelt habe. Auch das Publikum liebt das Event für FilmemacherInnen: Die beiden G-Astrocine-Events in Los Llanos und Santa Cruz de La Palma, wo Open-Air-Kino mit gastronomischen Erlebnissen an den beiden Festivalito-Wochenenden verbunden wurde, waren sehr gut besucht. Mehr Infos auf der Internetseite des Events.

 

Santa Cruz wird immer bunter: Der neueste Eye-Catcher

Santa Cruz wird immer bunter: Der neueste Eye-Catcher ist die Allegorie auf die sagenumwobene Insel San Borondón des serbischen Künstlers Artez auf einem Gebäude am nördlichen Stadtausgang. Foto: Stadt

Immer mehr Hauptstadt-Wandkunst. Am nördlichen Ausgang von Santa Cruz zieht jetzt ein weiteres Fassadengemälde auf einem der großen Gebäude in der Calle Maldonado die Blicke auf sich: Der serbische Künstler Nadrej Zikic alias Artez verewigte hier die sagenhafte Kanareninsel San Borondón in Form einer Allegorie. Das Bild ist ein Werk im Rahmen des 2017 ins Leben gerufenen Projekts Santa Cruz – Capital del Color. Bei dieser Hauptstadt der Farbe-Reihe haben bereits die Chilenin Fratini sowie Künstler aus La Palma wie Acenk Guerra, Carolina Ledesma Corea, Adán Vegas, Rodríguez und Tamara Yánez Afonso, José Ignacio San Luis und José Manuel Hernández sowie der Graffiti-Man Sabotaje als Montaje alias Matías Mata Hauswände und Passagen verschönert. Aktuell arbeitet die Palmera Marta Roca an den Treppen zwischen der Calle José López und der Calle El Pilar.

 

Modewoche La Palma: Jetzt werden Models gesucht.

Modewoche La Palma: Jetzt werden Models gesucht.

Models für die Fashion Week La Palma gesucht. Junge Leute zwischen 16 und 30 Jahren können an den Castings für die Semana de la Moda im August 2018 in Santa Cruz teilnehmen – gesucht werden insgesamt 60 Models. Die Auswahl findet am 19, 20. und 21. Juni jeweils von 17 bis 21 Uhr in der Casa Salazar in der Fußgängerzone statt. Die ausgewählten Akteure erhalten einen Intensivkurs in Schauspiel, Posieren uind Catwalk, außerdem gibt es Tipps von Marc Castignani und Daniela Fernández – das sind die beiden Profi-Modelle des jungen Labels Isla Bonita Moda. Die Fashion Week La Palma findet vom 6. bis 12. August 2018 in Santa Cruz statt, wobei an drei Tagen im Inselmuseum Modenschauen geplant sind.

 

Desafío Malecón die Erste: rund 80 TeilnehmerInnen nahmen die Herausforderung an. Foto: Stadt

Desafío Malecón die Erste: rund 80 TeilnehmerInnen nahmen die Herausforderung an. Foto: Stadt

Erstes Hindernisrennen in Santa Cruz kam gut an. Rund 80 AthletInnen kämpften sich am vergangenen Sonntag durch die Premiere des Desafío Malecón in der Hauptstadt. Die Veranstalter Fitters La Palma und Crossfit Isla Bonita werten diese Teilnahme beim ersten Extremrennen als “sehr positiv” und stellen eine weitere Herausforderung dieser Art in Aussicht. Der Parcours mit seinen vielen Hürden erstreckte sich über fünf Kilometer entlang der Avenida Marítima und des Strandes.

 

Französische Fernsehteams auf La Palma. Eine Produktion von Canal+ in Frankreich wurde jetzt auf dem Roque de Los Muchachos auf La Palma gedreht. Die 90minütige Dokumentation über die Observatorien auf dem höchsten Berg von wird übersetzt Näher an den Sternen heißen und im Themenkanal Planete+ voruassichtlich im Dezember 2018 ausgestrahlt. Der Film vereint Beiträge über die Sternwarten von La Palma, Hawaii und Chile.

Französisches Fernsehteam auf La Palma. Eine Produktion von Canal+ in Frankreich wurde jetzt auf dem Roque de Los Muchachos gedreht. Die 90minütige Dokumentation über die Observatorien auf dem höchsten Berg von La Palma wird übersetzt Näher an den Sternen heißen und im Themenkanal Planete+ voraussichtlich im Dezember 2018 ausgestrahlt. Der Film vereint Beiträge über die Sternwarten von La Palma, Hawaii und Chile.

 

Ausgehtipps diese Woche

Markthalle Santa Cruz: In dieser Woche kann man hier auch probieren. Foto: Stadt

Markthalle Santa Cruz: In dieser Woche kann man hier auch probieren. Foto: Stadt

Verkostungen in der Markhalle Santa Cruz. Die Markthalle an der Puente-Kreuzung in der Hauptstadt lädt dieser Tage zu ihrer traditionellen Semana de la Recova ein. Während dieser speziellen Woche können die Besucher typisch palmerische Produkte probieren, es gibt musikalische Einlagen und mehr. Die Markthalle öffnet wie gewohnt von 6 bis 14 Uhr an den Arbeitstagen und am Samstag von 6 bis 15 Uhr. Am Mittwoch, 30. Mai 2018, bleibt sie wegen des Feiertags geschlossen. Tipp für Inselgäste: Etwas oberhalb der Recova liegt ein großes Parkhaus – blaue P-Schilder weisen den Weg.

 

Weinfest in San Pedro: Auf dem Platz vorm Zigarrenmuseum kann man edle Tropfen von La Palma verkosten. Foto: DO-Kontrollrat

Weinfest am Samstag in San Pedro: Auf dem Platz vorm Zigarrenmuseum kann man edle Tropfen von La Palma verkosten. Foto: DO-Kontrollrat

Weinfest und Rum-Messe am Wochenende. Freunde der Vinos von La Palma und Rum-Kenner kommen am Samstag, 2. Juni 2018, auf ihre Kosten: In Breña Alta steigt ein Weinfest, und in San Andrés y Sauces die erste Messe der Rum-Destille Aldea. Alle Details auf unserer Eventseite.

 

Spezialitäten am Día de Canarias. Die Stadt Santa Cruz hat am Mitwoch, 30. Mai 2018, eine Verkostung von typischen Produkten aller Kanareninseln organisiert. Zum Feiertag Día de Canaria werden sieben Tische aufgebaut, auf denen unter anderem auch mit Preisen ausgezeichnete Käse und Weine zu finden sind. Darüber hinaus kann man neun Köchen über die Schulter schauen. Das Event, das in Zusamenarbeit mit den Cabildos des Archipels organisiert wurde, beginnt um 12 Uhr auf der Plaza de España, wobei zur Unterhaltung die Gruppen Parranda La Laja und Parranda Seis y Media aufspielen. Noch mehr Veranstaltungstipps zum Kanarentag hier klicken.

 

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname