Newsticker: La Palma Nachrichten am 3.5.2019

muttertag-spanien-800

Newsticker-Journal-neu-buchAm Sonntag ist Muttertag in Spanien! Trotz dieser Familienfeier und jeder Menge Fiestas und Feiertage, die aktuell im Osten der Insel angesagt sind, haben wir in dieser Woche noch ein paar “normale” Meldungen: Zum Beispiel vom Gratis-Transfer mit den Transvulcania-Bussen, vom Frutiguagua, vom Sommer am Airport SPC oder von einer Parkplatz-Machbarkeitsstudie in Santa Cruz.

 

La Palma Nachrichten am 3.5.2019

Muttertag in Spanien: In allen Geschäften grünt und blüht es. Foto: Spar

Muttertag in Spanien: In allen Geschäften grünt und blüht es. Foto: Spar

Achtung Inselgäste: Muttertag ist nicht gleich Muttertag

In den Supermärkten stechen sie unübersehbar ins Auge: Blumengestecke, gechmückt mit Herzen, Schleifen und Grußkärtchen: Am Sonntag, 5. Mai 2019, ist Muttertag in Spanien und auf La Palma. Für Inselgäste aus Deutschland ist das immer etwas verwirrend, aber nicht erschrecken, Sie haben die zuhause gelassene Frau Mama nicht vergessen: In Deutschland wird der Tag zu Ehren aller Mütter immer eine Woche später begangen, also dieses Jahr am 12. Mai.

 

Transvulcania 2019: kostenlose Bus-Shuttles

transvulcania-bus

Damit die Transvulcania Naviera Armas wie geschmiert läuft, kommt jedes Jahr der öffentliche Nahverkehrsbetrieb Transportes Insular La Palma (TILP) ins Spiel: Auch 2019 bringen die Guaguas wieder die LäuferInnen und ihre Familien, die Medien und die zahlreichen Fans des Skyrunnings zu den wichtigsten Punkten der Rennen. Dabei geht es auch um das Nachhaltigkeitszertifikat, das die TRV-Organisation anstrebt. So werden zum Beispiel die Straßen hinunter zum Südleuchtturm am Samstag, 11. Mai 2019, für alle Fahrzeuge gesperrt, denn dort beginnen der Ultramarathon und der Halbmarathon. Fans können kostenlose Transfers vom Besucherzentrum am Vulkan San Antonio oder ab Fuencaliente in Anspruch nehmen: Die Guaguas fahren von 4 bis 8.30 Uhr, und die Autos kann man auf bewachten Parkplätzen stehen lassen.

Die Umgestaltung des öffentlichen Personennahverkehrs auf der Isla Bonita geht weiter, die TILP haben jetzt zwei neue Kleinbusse für jeweils 30 Personen angeschafft. Sie sind rollstuhlgerecht mit einer Rampe ausgestattet und werden auf weniger frequentierten Strecken eingesetzt.

Noch eine Meldung in Sachen TILP: Die Umgestaltung des öffentlichen Personennahverkehrs auf der Isla Bonita geht weiter, jetzt wurden zwei neue Kleinbusse für jeweils 30 Personen angeschafft. Sie sind rollstuhlgerecht mit einer Rampe ausgestattet und werden auf weniger frequentierten Strecken eingesetzt.

Die Zufahrt zum Refugio de El Pilar, wo der Start des Marathons und das Ziels des Halbmarathons ist und die Kids-Races stattfinden, wird am 11. Mai aus westlicher Richtung gesperrt – nur die alte Straße von Osten durch San Isidro bleibt offen. Der Gratis-Shuttle-Service der TILP kann von 7 bis 11 Uhr genutzt werden – Abfahrt ist am Caldera-Besucherzentrum in El Paso, wo man auch parken kann. Der letzte Bus fährt um 14 Uhr vom Refugio zurück zum Centro de Visitantes. Alle Infos und die detaillierten Fahrpläne und Straßensperrungen finden sich auf der Website des Mega-Events – hier geht´s zur englischen Version. Ausblicke auf die Transvulcania 2019 haben wir schon einmal in einem Artikel zusammengefasst.

 

Schüler lernen ökologisches Gärtnern

Früh übt sich: Mehr als 40 Schulen auf La Palma nehmen im laufenden Schuljahr an dem ökologischen Schulgarten-Projekt teil, das von der Regionalregierung und vom Cabildo gefördert wird. Ziel ist, den jungen Menschen die Bedeutung von Umwelt und gesunden, lokalen Produkten näher zu bringen. Bei einer Versammlung in dieser Woche in Santa Cruz erläuterten alle Beteiligten ihre Erfahrungen und zogen ein positives Resümee.

 

Inselregierung legt Tourismuszahlen und -aktivitäten vor

ddd

Topp-aktuell: La Palma nimmt am Weltforum des Gastro-Tourismus teil, das an diesem Wochenende in San Sebastián stattfindet. Grund: Die Insel hat die Marke Saborea La Palma ins Leben gerufen, um die vielen kulinarischen Angebote auf der Insel ins breite Licht der Öffentlichkeit zu rücken.

2018 stiegen die Passagierzahlen am Fughafen von Santa Cruz de La Palma (SPC) um 9,8 Prozent und auf den Kreuzfahrtschiffen im Hafen der Hauptstadt um 3,5 Prozent gegenüber 2017. Diese Zahlen veröffentlichten jetzt Inselpräsident Anselmo Pestana und Inseltourismusrätin Alicia Vanoostende auf einer Veranstaltung mit Tourismusexperten. Weiter erklärten sie, dass im vergangenen Jahr unter vielem anderen Marketingkampagnen mit 28 Reiseveranstaltern und 9 Airlines in 10 Ländern durchgeführt wurden, und die Isla Bonita auf 29 Tourismusmessen ihre Urlaubsangebote präsentierte. 2018 sei grundsätzlich ein positives Jahr im Blick auf den Tourismus gewesen, so die beiden, wobei man in Rechnung stellen müsse, dass es auf das kanarische Rekordjahr 2017 folgte. Pestana und Vanoostende verwiesen außerdem auf die Zahlen des kanarischen Statistikamtes Instituto Canario de Estadística: Demnach gab es auf La Palma 2018 mehr als 1,8 Millionen Übernachtungen, der durchschnittliche Aufenthalt der Inselgäste betrug 6,4 Tage, und die Auslastung der Herbergen kam auf 72,6 Prozent.

 

Ausblick auf den Sommer am Airport SPC

Iberia Express: Die tägliche Verbindung von SPC nach Madrid! Foto: Carlos Díaz

Iberia Express: Die tägliche Verbindung von SPC nach Madrid. Foto: Carlos Díaz

Auf dem Flughafen von Santa Cruz de La Palma werden im Sommer 2019 in etwa soviele Flugzeuge wie in der vergangenen Saison aus dem Ausland erwartet – die meisten kommen aus Deutschland. Problematisch ist, dass die Verbindung nach Berlin nur bis zum 22. Juni 2019 besteht und erst am 3. September 2019 wieder aufgenommen wird. Grund: EasyJet erklärte sich nach dem Konkurs von Germania bereit, diese Strecke befristet zu übernehmen. Branchenkenner stellen jedoch fest, dass immer mehr Nicht-Spanier über das Drehkreuz Madrid-Barajas auf die Isla Bonita reisen – inzwischen seien es mehr als die Hälfte pro Maschine. Iberia Express fliegt im Sommer 2019 an jedem Wochentag mindestens einmal, montags und donnerstags sogar zweimal. Wir haben die Sommerflüge zusammengefasst dargestellt.

 

Kanaren exportieren immer mehr tropische Früchte

Fernando Clavijo Batlle besucht Agrorincon auf Teneriffa: Hier werden auch exotische Früchte wie Avocados aus La Palma zum Export vorbereitet. Foto: GobCan

Fernando Clavijo Batlle besucht Agrorincon auf Teneriffa: Hier werden auch exotische Früchte wie Avocados aus La Palma zum Export vorbereitet. Foto: GobCan

Zwischen 2014 und 2017 stieg der Export von tropischen Früchten auf den Kanarischen Inseln gravierend an. Regionalpräsident Fernando Clavijo erklärte jetzt bei einem Besuch der Firmen La Fast und Agrorincón, dass in diesem Zeitraum zum Beispiel der Verkauf von Avocados nach Spanien und in andere Länder von 1.105 auf 1.541 Tonnen zunahm – ein Plus von 39 Prozent. Bei den Papayas betrug der Zuwachs 20 Prozent und bei den Ananas sogar 62 Prozent. Insbesondere das Avocado-Geschäft auf den Kanaren blüht: Laut Clavijo gibt es seit 2014 rund 30 Prozent mehr Anbaufläche auf den Inseln, die auch von vielen jungen Menschen bewirtschaftet werden, die dafür neue Betriebe gegründet haben. Agrorincón arbeitet mit rund 1.200 Produzenten auf Teneriffa, La Palma, Gran Canaria, La Gomera und El Hierro zusammen und vertreibt zwischen 1,8 und 2 Millionen Kilo exotischer Früchte mit Zuwachsraten um die 10 Prozent pro Jahr.

 

Parkplatz-Lösungen für Santa Cruz

Der Barranco de Las Nieves im Norden von Santa Cruz: In seinem hinteren Bereich sollen Parkplätze geschaffen werden - dies muss im Blick auf das hier ablaufende Wasser allerdings erst einmal auf seine Machbarkeit hin untersucht werden.

Der Barranco de Las Nieves im Norden von Santa Cruz: In seinem hinteren Bereich sollen Parkplätze geschaffen werden – dies muss im Blick auf das hier ablaufende Wasser allerdings erst einmal auf seine Machbarkeit hin untersucht werden.

Das Cabildo untersucht jetzt die Möglichkeit, den hinteren Teil des Barranco de Las Nieves im Norden von Santa Cruz in einen Parkplatz umzuwandeln. Anlass dazu gab eine Versammlung mit den Geschäftsleuten der Altstadt zur kurz bevorstehenden Umgestaltung der Avenida Marítima, die Lösungen im Blick auf den wegfallenden Parkraum gefordert hatten. Bürgermeister Sergio Matos schätzt, dass im Bereich Las Nieves Abstellflächen für 400 bis 500 Autos geschaffen und weiße und blaue Zonen für eine Rotation der Fahrzeuge sorgen könnten. Parkplätze im Barranco sind Inselpräsident Anselmo Pestana zufolge jedoch nicht einfach anzulegen, da beachtet werden müsse, dass hier bei Starkregen Wasser einströme und ins Meer fließe. Er verwies auf die Planung des Busbahnhofs am Südeingang von Santa Cruz, in deren Zuge ebenfalls ein Parkplatz vorgesehen sei – allerdings dürften bis zur Realisierung noch mindestens vier Jahre vergehen. Die Parkplätze am Hafen sollen bleiben, obwohl die Hafenbehörde die Fläche gerne selbst nutzen würde. Laut Pestana suche man hier jedoch nach einer Parklösung, die mehr Fahrzeugwechsel zur Folge habe.

 

Sport und bunte Meldungen von der Isla Bonita

Samuel García: will am Samtag seinen eigenen Rekord schlagen. Foto: Cabildo

Samuel García: will am Samtag seinen eigenen Rekord schlagen. Foto: Cabildo

Samuel García wagt Rekordversuch

Einer der berühmtesten Sportler von La Palma will seinen Heimvorteil nutzen und am Samstag, 4. Mai, seinen eigenen Rekord schlagen: Auf der neuen Bahn im Miraflores-Stadion in Santa Cruz geht Samuel García um 12 Uhr auf die 500 Meter-Distanz, die er seit April 2016 mit einer Minute, einer Sekunde und 40 Zehntelsekunden spanienweit anführt. Zuschauer sind laut dem Sportamt der Stadt herzlich eingeladen, um den Spitzenläufer von der Isla Bonita anzufeuern. Samuel García ist zudem amtierender Europameister im Team der Nationalmannschaft in der 4×400-Meter-Staffel.

 

Vega Norte vergrößert seinen Medaillenspiegel

Jedes Jahr erfolgreich: Die Vega Norte-Kreationen.

Jedes Jahr erfolgreich: Die Vega Norte-Kreationen.

In den vergangenen Wochen haben die SAT Bodegas Noroeste fünf neue Auszeichnungen erhalten. Auf der Wine Masters Challenge in Portugal gab es Gold für den Vega Norte Rosado 2018 sowie Silber für den Vega Norte Blanco 2018 und den Vega Norte Albillo Criollo 2018. Darüber hinaus holte die Kellerei im Nordwesten von La Palma auf dem Regionalwettbewerb Alhóndiga auf Teneriffa kürzlich eine silberne Medaille für ihren Rosado Afrutado 2018 und Bronze für den Rosado 2018. In diesem Jahr haben die Vega Norte-Weine insgesamt schon neun Medaillen auf den Kanaren und im Ausland abgeräumt.

Am Samstag, 4. Mai 2019, kommt zum ersten Mal der Fruchtbus nach Santa Cruz: Dabei handelt es sich um ein pädagogisches Projekt der Kanarenregierung für Kinder zwischen drei und zwölf Jahren, das aber auch Eltern zu gesunder Ernährung anregen soll. Der Fruti-Guagua parkt von 10 bis 14 Uhr bei der Markthalle, denn mit dieser Aktion soll auch die La Recova beworben werden. Im Bus gibt es Infos an Bildschirmen, in Form von Spielen und von qualifiziertem Personal, wobei im 30- bis 40-Minunten-Takt Gruppen von maximal 25 Kindern durchgeführt werden.

Der Frutiguagua fährt vor! Am Samstag, 4. Mai 2019, kommt zum ersten Mal der Fruchtbus nach Santa Cruz: Dabei handelt es sich um ein pädagogisches Projekt der Kanarenregierung für Kinder zwischen drei und zwölf Jahren, das aber auch Eltern zu gesunder Ernährung anregen soll. Der Frutiguagua parkt von 10 bis 14 Uhr bei der Markthalle, denn mit dieser Aktion will die Stadt auch die La Recova bewerben, wo man ja leckere Früchtchen kaufen kann. Im Bus gibt es Infos an Bildschirmen, in Form von Spielen und von qualifiziertem Personal, wobei im 30- bis 40-Minuten-Takt Gruppen von maximal 25 Kindern durchgeführt werden.

 

 

Regatta in Santa Cruz

18. Mai 2019: Regatta im Osten.

18. Mai 2019: Regatta im Osten.

Segeln wie einst: Bei der Regata Día de Canarias am Samstag, 18. Mai 2019, stechen im Osten von La Palma die Barquillos de Vela Latina in See. Der Startschuss fällt an den Stränden von Santa Cruz, Bajamar und Los Cancajos. Vela Latina Canaria ist ein Bootssport, der sich auf den Kanaren entwickelt hat und heute wieder einen Aufschwung erlebt. Auf La Palma gibt es den Club de Vela Latina Benahoare.

 

La Palma Ausgehtipps zum Wochenende

Wer an diesem Wochenende ausgehen will, hat die Qual der Wahl. Kreuzfeste, Konzerte und Festivals im Osten und Westen der Insel laden zum Sehen, Hören und Staunen ein – die meisten kosten noch nicht einmal Eintritt! Auf unserer Veranstaltungsseite geben wir einen Überblick.

Am Samstag, 3. Mai 2019: Ein Ausflug nach Santa Cruz lohnt sich, denn überall in den Straßen sitzen, liegen und stehen liebevoll gebastelte, lebensgroße Puppen, die hierzulande Mayos genannt werden. Foto: Stadt

Am Samstag, 3. Mai 2019: Ein Ausflug nach Santa Cruz lohnt sich, denn überall in den Straßen sitzen, liegen und stehen liebevoll gebastelte, lebensgroße Puppen, die hierzulande Mayos genannt werden. Nachgestellt werden Alltagsszenen auf der Insel und vieles mehr. Foto: Stadt

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname