Newsticker: La Palma Nachrichten am 4.4.2019

risco-de-la-concepcion-sanierung-800

Newsticker-Journal-neu-buchDie Absicherung des Hausbergs von Santa Cruz geht in die letzte Phase. Weitere Themen heute sind die Jahresbilanz 2018 der kanarischen Inselhüpfer von Binter, Canary Fly und Air Europa, der Hafen Tazacorte, die Observatorien auf dem Roque de Los Muchachos, ein neues Hotel in Santa Cruz und Killerwale vor Fuencaliente.

 

La Palma Nachrichten am 4.4.21019

Die Inselhüpfer: Binter Canarias, Canary Fly und seit kurzem auch Air Europa verbinden die kanarischen Inseln. Fotos: Carlos Díaz

Die Inselhüpfer: Binter Canarias, Canary Fly und seit kurzem auch Air Europa verbinden die kanarischen Inseln. Fotos: Carlos Díaz

Südeingangsstraße von Santa Cruz bis Mai gesperrt. Am gestrigen Mittwoch ist die letzte Phase der Arbeiten zur Absicherung des Hausbergs der Hauptstadt angebrochen: Um Fahrzeuge und Fußgänger vor Steinschlägen zu schützen, wird auf der Spitze des Risco de la Concepción in der Carretera de Bajamar nun ein Ringnetz über dem schon angebrachten Schutznetz mit Schrauben am Hang verankert (siehe Titelfoto). Nach Angaben des Inselinfrastrukturressorts wurde die Südeingangsstraße nun in diesem Bereich erneut gesperrt; der Verkehr wird bis zum 6. Mai 2019 durch den Tunnel umgeleitet.

 

Jahresbilanz der Inselhüpfer. 2018 kreuzten 2,2 Millionen Menschen mit Flugzeugen von Binter, Canary Fly oder Air Europa über dem Kanarenarchipel. Wie die Tourismusagentur der Regionalregierung Promotur weiter mitteilt, waren 95 Prozent der Passagiere gemeldete EinwohnerInnen der Kanaren. Laut Promotur ging die Zahl der Flugbuchungen in den Inselhüpfern nach Inkrafttreten des 75-Prozent-Residentenrabatts im Juli 2017 um mehr als 20 Prozent nach oben. Von dem Trend profitierte die kleine Insel La Gomera mit 28 Prozent mehr Fluggästen am meisten, gefolgt von Gran Canaria mit einem Anstieg um 26 Prozent und El Hierro um 24 Prozent. In einer Umfrage der Agentur gaben 33 Prozent der KanarenbewohnerInnen an, dass sie ihre Ferien am liebsten auf ihrer Heimatinsel verbringen, während 31 Prozent andere Inseln als Reiseziel bevorzugen.

 

Die Anlegestelle im ausgebauten Hafen von Tazacorte: Hier ist nur Platz für Großsegler oder kleine Kreuzfahrtschiffe. Foto: La Palma 24

Die Anlegestelle im ausgebauten Hafen von Tazacorte: Hier ist nur Platz für Großsegler oder kleine Kreuzfahrtschiffe. Foto: La Palma 24

Wegbereitung für Hafenausbau Tazacorte. Die Kanarenregierung fasst eine Verlängerung des Kais im Hafen von Tazacorte für Schiffe von mehr als 200 Metern Länge ins Auge. Dazu sollen nun technische und wirtschaftliche Studien durchgeführt werden. Derzeit macht der Hafen von Tazacorte einen Umsatz von mehr als 300.000 Euro pro Jahr im Yachtbereich sowie mit ein paar Großseglern und kleinen Kreuzfahrtschiffen. Befürworter des Ausbaus argumentieren, dass die Einnahmen in Zukunft gesteigert werden könnten, wenn Anlegemöglichkeiten auch für größere Kreuzfahrtschiffe vorhanden seien.

 

Der GES-Heli: Die Flugretter sind das ganze Jahr über am Airport SPC stationiert. Foto: Carlos Díaz

Der GES-Heli: Die Flugretter sind das ganze Jahr über am Airport SPC stationiert. Foto: Carlos Díaz

Paraglider stürzt in den Tod. Am Dienstagabend, 2. April 2019, stürzte ein Gleitschirmflieger während seines Flugs über Puerto Naos ab und kam dabei ums Leben. Nach Angaben des Notfall-Koordinationszentrums flog der Rettungshelikopter der GES sofort nach dem Notruf der Guardia Civil zur schwer zugänglichen Absturzstelle im Risco Blanco-Gebiet und hob den Mann an Bord. Seine schweren Verletzungen hatten zum Herzstillstand geführt, und er konnte trotz aller Rettungsmaßnahmen nicht wiederbelebt werden.

Mehr Fläche fürs Observatorium. Im Staatsanzeiger wurde jetzt die Vereinbarung zwischen der Gemeinde Puntagorde, dem Cabildo von La Palma und dem Instituto de Astrofísica de Canarias zur Erweiterung der Fläche für Observatorien auf dem Roque de Los Muchachos veröffentlicht. Demnach wurden weitere 9,8 Hektar in der Zone El Pinar de Las Ánimas und Juanianes für die nächsten 75 Jahre genehmigt, um die Entwicklung der wissenscahftlichen Tätigkeit fortzusetzen. Diese Maßnahme wurde auch im Blick auf den theoretisch immer noch möglichen Bau des Thirty Meter Telescopes (TMT) in die Wege geleitet. Gefordert worden war dies vom spanischen Ministerium für Wissenschaft, Innovation und Universitäten, damit die Gemeinde Puntagorda die Lizenz für das TMT erteilen darf. Die Bauherren des Riesenteles, das etwa dreimal so groß wie das GTC auf dem Roque de Los Muchachos werden soll, bevorzugen allerdings Hawaii als Standort. La Palma wäre der Plan B, für den die Zuständigen auf der Atlantikinsel inzwischen alle Papiere vorbereitet haben.

Mehr Fläche fürs Observatorium. Im Staatsanzeiger wurde jetzt die Vereinbarung zwischen der Gemeinde Puntagorda, dem Cabildo von La Palma und dem Instituto de Astrofísica de Canarias (IAC) zur Erweiterung der Fläche für die Observatorien auf dem Roque de Los Muchachos veröffentlicht. Demnach sind weitere 9,8 Hektar in der Zone El Pinar de Las Ánimas y Juanianes für die nächsten 75 Jahre genehmigt, um die Entwicklung der wissenschaftlichen Tätigkeit fortzusetzen. Diese Maßnahme wurde auch im Blick auf den theoretisch immer noch möglichen Bau des Thirty Meter Telescopes (TMT) in die Wege geleitet. Dies hatte das spanische Ministerium für Wissenschaft, Innovation und Universitäten gefordert, damit die Gemeinde Puntagorda die Lizenz für das TMT erteilen darf. Die Bauherren des Riesenteles, das etwa dreimal so groß wie das GTC auf dem Roque de Los Muchachos werden soll, bevorzugen allerdings Hawaii als Standort. La Palma wäre der Plan B, für den die Zuständigen auf der Atlantikinsel inzwischen alle Papiere vorbereitet haben. Foto: Frank Jeromin

 

 

 

 

 

 

 

 

Fuencaliente: noch ein Kreisverkehr!

Fuencaliente: Kreisverkehr an der Kreuzung El Toscón kommt!

Kreisverkehr für Fuencaliente. Das Cabildo hat die Arbeiten für eine Glorieta an der Kreuzung El Toscón vergeben. Hier treffen die Straßen nach Las Indias und zum Ortsteil Los Quemados zusammen. Die Kosten des Kreisverkehrs belaufen sich auf knapp 380.000 Euro und werden mit Mitteln aus dem kanarischen Entwicklungsfonds Fondo de Desarrollo de Canarias (FDCAN) bezahlt.

 

Bunte Meldungen von der Isla Bonita

Ostern auf La Palma: sehr religiös.

Ostern auf La Palma: sehr religiös.

Die Osterwoche naht. Unter der zumeist katholischen Bevölkerung von La Palma ist die Semana Santa immer eine große Sache. Die Osterwoche in Santa Cruz mit ihren zahlreichen Prozessionen mit Christus-Statuen und gruselig gewandeten Kreuzträgern wurde sogar von der Kanarenregierung zur Fiesta de Interés Turístico de Canarias erklärt. Heuer findet sie vom 12. bis 21. April 2019 statt – das Programm liegt noch nicht vor.

 

Einst und heute:

Einst und heute: Das alte Haus wurde vom Eigentümer des neuen Hotels Holiday Time sorgfältig renoviert. Fotos: Enervelio Cabrera

Neues Hotel in der Hauptstadt. In Santa Cruz hat in der Avenida Marítima das Hotel Holiday Time eröfnet. In der Herberge in dem alten kanarischen Bürgerhaus mit der schön renovierten Fassade gibt es 16 Zimmer. Besitzer dieses Hotel Emblemático ist Enervelio Cabrera aus Puntallana.

 

Bäume im Mittelpunkt. Árboles monumentales de La Palma heißt eine Ausstellung, die sich um alte Baumriesen auf der Insel dreht. Vom 3. bis 30. April sind dazu Fotos, Skulpturen, Zeichnungen und Gemälde sowie Gedichte in der öffentlichen Bibliothek im Garafía-Ortsteil Santo Domingo zu sehen. Öffnungszeiten: montags, mittwochs und freitags von 9 bis 14 Uhr sowie dienstags und donnersags von 15 bis 20 Uhr.

 

Premiere: Kurzfilm-Festival in Puntallana.

Premiere in Puntallana.

Premiere: Nogales-Festival in Puntallana. Kurzfilme mit dem Puntallana-Ortsteil El Granel als Protagonisten sind das Thema des ersten Nogales Film Festival. Der Wettbewerb soll vom 15. April bis zum 15. Mai 2019 laufen, wobei die Bedingungen des „Nussbaum“-Festivals am 14. April veröffentlicht werden. Am 18. Mai wollen die MacherInnen die audiovisuellen Werke in einer Gala präsentieren. Wer sich dafür interessiert, findet vorab schon Informationen auf der Facebookseite des Events.

Killerwale vor La Palma. Am Montag dieser Woche wurde vor der Küste von Fuencaliente drei Orcas gesichtet. Fischer haben das der Internetzeitung El Diario gemeldet und Felipe del Pino Pérez hat das Beweisfoto geschossen.

Killerwale vor La Palma. Am Montag dieser Woche wurden vor der Küste von Fuencaliente Orcas gesichtet. Fischer haben dies der Internetzeitung El Diario gemeldet und Felipe del Pino Pérez hat das Beweisfoto geschossen.

 

 

 

 

 

 

 

 

La Palma Ausgehtipps zum Wochenende

Frühlingsmesse in Tazacorte: Buntes Progamm mit Musik.

Frühlingsmesse in Tazacorte: Buntes Progamm mit Musik.

Weindorf und Frühlingsmesse. Am Samstag wird das Weindorf in Santa Cruz eröffnet: Bodegas von der Isla Bonita schenken DO-Vinos aus, und Wirte servieren dazu leckere Tapas. Auch in Tazacorte wird gefeiert, und zwar bei der Feria de Primavera: Dabei ist in der Casa Massieu vom 4. bis 7. April ein buntes Programm geplant, und KunsthandwerkerInnen zeigen schöne Designerstücke und Souvenirs. Außerdem gibt es auch wieder allerhand Konzerte – alle Details auf der Eventseite des La Palma 24-Journals.

 

Thomas in Aktion: Musik und Unterhaltung auf der Strandpromenade von Puerto Naos.

Thomas in Aktion: Musik und Unterhaltung auf der Strandpromenade von Puerto Naos.

Thomas hat sein Dreijähriges. Seit bald drei Jahren tritt der Sänger Thomas Pabst jeden Dienstag und Samstag um 20.30 Uhr in Laly´s Bar Bucanero in Puerto Naos auf. Am Samstag, 6. April 2019, feiert er sein dreijähriges Jubiläum – da dürfen sich Freunde des Barden auf einen ganz besonderen Abend freuen. Das Programm von Thomas Pabst ist vielseitig und reicht von Elvis über Sinatra und Udo Jürgens bis hin zum einen oder anderen Pop-Song, und der Eintritt bei Laly ist immer frei.

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname