Newsticker: La Palma Nachrichten am 4.7.2019

puerto-naos-zca-modell-800

Newsticker-Journal-neu-buchBei der Umgestaltung der oberen Bereiche von Puerto Naos gab es unliebsame Überraschungen im Untergrund. Weiter berichten wir heute unter anderem über die neue Terrasse am SPC-Airport, über die Fahrt an die Südküste, über die Regierungskoalition im Hauptstadt-Rathaus und ein schnell gelöschtes Feuer in El Paso. In unseren bunten Meldungen geht es um den MTB-Kanarenmeister, um ein Bierfest in Santa Cruz und noch viel mehr…

 

La Palma Nachrichten am 4.7.2019

Puerto Naos: Umgestaltung wird zur Infrastruktur-Sanierung

Die Cruz Roja im oberen Teil von Puerto Naos: Hier und in den Seitensträßchen, in denen der ZCA-Umbau begonnen hat, stellten sich schwere Schäden im Untergrund heraus, die in den ursprünglichen Planungen

Die Cruz Roja im oberen Teil von Puerto Naos: Hier und in den Seitensträßchen, in denen der ZCA-Umbau begonnen hat, stellten sich schwere Schäden im Untergrund heraus, deren Behebung im Rahmen der Verschönerungsmaßnahmen ürsprünglich überhaupt nicht vorgesehen war. Foto: Thomas Pabst

“Wie in Santa Cruz sind auch bei den Bauarbeiten in Puerto Naos signifikante Schäden der Abwassernetze im Untergrund aufgetreten, mit denen man bei der ursprünglichen Planung nicht gerechnet hat.” Dies erklärte Inselwirtschaftsförderungsrat Jordi Pérez Camacho am Donnerstag bei einer Bürgerversammlung in Puerto Naos im Blick auf die begonnene Umgestaltung von Teilen des Badeortes in eine sogenannte Zona Comercial Abierta (ZCA). Dieses nach Ostern 2019 begonnene Projekt sah eigentlich nur die fußgängerfreundliche Verschönerung von Puerto Naos vor, jetzt allerdings muss laut Jordi Camacho alles modifiziert werden: “Wir sprechen nun von einer Infrastrukturbaustelle, womit die Dinge wesentlich komplexer sind, überplant werden müssen, und auch die Kosten steigen.” Dabei arbeite man mit dem Rathaus von Los Llanos zusammen, nicht nur im Blick auf die Abwassersysteme, sondern auch hinsichtlich anderer Leitungen im Boden wie beispielsweise für Trinkwasser oder Kommunikation. Jordi Camacho erklärte, dass die Arbeiten dem ausführenden Bauunternehmen zufolge im Dezember 2019 abgeschlossen sein sollen. Die versammelten EinwohnerInnen von Puerto Naos forderten die Einhaltung dieser Zusage, mehr Parkplätze und einen alternativen Ortseingang, solange die Bauarbeiten dauern. Für das ZCA-Projekt wurden ursprünglich 720.000 Euro aus dem Kanarischen Entwicklungsfonds Fondo de Desarrollo de Canarias (FDCAN) eingeplant.

 

Der Flughafen von Santa Cruz de La Palma hat jetzt eine Terrasse

flughafen-terrasse-spc

Gute Nachricht für alle Reisenden: Auf dem Airport Santa Cruz de La Palma (SPC) kann man jetzt Wartezeiten auch im Freien auf einer Terrasse verbringen. Die mehr als 500 Quadratmeter große Fläche mit Sitzmöbeln und Restaurantbereich wurde im Süden des Boardingbereiches gebaut. Hier können die Gäste zum einen die startenden und landenden Flugzeuge beobachten und zum anderen sowohl die Vulkane der Isla Bonita als auch den Atlantik sehen. Nach Angaben der staatlichen Flughafenbetreibergesellschaft AENA belaufen sich die Kosten des Projekts auf 96.000 Euro.

Brand in El Paso: Dank dem schnellen Eingreifen aller Löschkräfte schnell unter Kontrolle.

Brand in El Paso: Dank dem schnellen Eingreifen aller Löschkräfte schnell unter Kontrolle.

Feuer in El Paso schnell gelöscht

Ein Brand in El Paso in der Zone San Martín de Porres am Dienstag, 2. Juli 2019, konnte dank dem schnellen Einsatz der auf der Insel bereitstehenden Notfallkräfte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Im Einsatz waren die EIRIF-Truppen der Kanarenregierung, die Helis und Mannen der BRIF, die Bomberos de La Palma, die Teams des Inselumweltamtes, der Gemeinde El Paso und der Caldera sowie Zivilschutzverbände und die Polizei. Das Feuer konnte sich auf rund 4.000 Quadratmeter ausdehnen – die Ursache ist noch unbekannt.

 

Sperrung zur Südküste stundenweise aufgehoben

Sperrung wegen Bauarbeiten bei der Fahrt an die Südküste: stundenweise aufgehoben! Foto: Cabildo

Sperrung bei der Fahrt an die Südküste: stundenweise aufgehoben! Foto: Cabildo

Die Sperrung an der Straße zur Küste von Fuencaliente an Wochentagen wird teilweise aufgehoben: Das Cabildo hat beschlossen, die LP-209 morgens eine halbe Stunde von 10 bis 10.30 Uhr und nachmittags eine Stunde lang von 14 bis 15 Uhr zur Durchfahrt zu öffnen. Damit wird einer Anfrage des Gemeinderats stattgegeben, die dies im Blick auf Inselgäste und Einwohner gefordert hatte. Die Sperrung wird noch bis zujm 26. August 2019 aufrechterhalten und der Verkehr über die LP-207 umgeleitet. Grund sind umfangreiche Hangarbeiten, die im Zuge des Kreisverkehrbaus an der Toscón-Kreuzung anfallen.

 

Regierungskoalition in der Hauptstadt geschlossen

ddd

Der Bürgermeister von Santa Cruz, Juanjo Cabrera von der PP, (rechts) und Tony Acosta von der CC: Koalitionsvertrag unterzeichnet. Foto: Stadt

Der neue Bürgermeister von Santa Cruz de La Palma, Juanjo Cabrera von der Partido Popular (PP), wird zusammen mit der Coalición Canaria (CC) regieren. Der Kooperationsvertrag wurde am Mittwoch, 3. Juli 2019, unterzeichnet. Juanjo Cabrera: „Dieses Abkommen bringt Stabilität in die aktuelle Legislaturperiode, kommt Santa Cruz zugute und beendet die nach den Wahlen entstandene Unsicherheit.“

 

Was tun, wenn man ein verletztes Tier findet?

Kommt immer wieder vor: verletzte Tiere an der Küste.

Kommt immer wieder vor: verletzte Tiere an der Küste.

Es kommt immer wieder vor, dass Einheimische oder Inselgäste gestrandete Meeresschildkröten oder sogar Wale, verletzte Vögel und andere hilflose Tiere an der Küste oder im Inselinnern entdecken. Weil nur die wenigsten wissen, was dann zu tun ist, gibt das Cabildo jetzt folgende Telefonnummern bekannt: Retter und Helfer stehen im Wildtier-Zentrum Centro de Rehabilitación de Fauna Silvestre in Puntallana unter Telefon 647.421.317 auf Abruf bereit. Auch die Koordinierungsstelle für Notfälle CEOPIN leitet unter 922.43.76.50 Anfragen an die richtige Adresse weiter. Außerdem kann man sich an jede örtliche Polizeidienststelle oder an die Guardia Civil wenden. Das Cabildo informiert weiter, dass zum Schutz der Artenvielfalt ein Frühwarnsystem zur Erkennunung von Bioinvasoren geschaffen werden soll. Dabei ist geplant, Freiwillige zu schulen, damit sie eingeschleppte Arten erkennen und diese Erkenntnisse später an andere weitergeben.

 

Palmeros stellen sich immer mehr auf Tourismus ein

Das 2015 gestartete Projekt des CIT Tedote Turismo Somos Todos – Tourismus sind wir alle – sorgt dafür, dass immer mehr InsulanerInnen die Bedeutung eines guten Umgangs mit Feriengästen erkennen. Dies erklärte jetzt der Präsident dieses Verbandes von rund 200 touristischen Unternehmen auf La Palma. Die Aktionen beginnen laut Óscar León schon in den Schulen, wo allein in den vergangenen neun Monaten rund 1.100 junge Leute an sogenannten „Sensibilisierungstagen“ teilnahmen. Darüber hinaus arbeitet der CIT Tedote bei Turismo Somos Todos mit Gemeinden und Öffentlichkeitsvertretern zusammen. Im Blick auf Unternehmen seien mehr als 600 Umfragen durchgeführt worden, um eine detaillierte Kenntnis der realen Situation des Tourismussektors auf der Isla Bonita zu ermöglichen. Die soeben abgeschlossene Phase des seit Jahren laufenden Projekts wurde vom Arbeitsamt der Kanaren mit mehr als 77.000 Euro finanziert; der CIT schoss knapp 22.000 Euro aus der Verbandskasse zu. Zu Beginn von Turismo Somos Todos wurde ein Video ins Netz gestellt, das zeigt, was gemeint ist.

Los Llanos lädt BürgerInnen zur Versammlung ein

Im Rathaus von Los Llanos: Bürgerversammlung.

Im Rathaus von Los Llanos: Bürgerversammlung.

Am Freitag, 5. Juli 2019, lädt der Stadtrat von Los Llanos zu einer Nachbarschaftsversammlung in den Plenarsaal des Rathauses ein. Ab 19.30 Uhr wird erläutert, wie Vorschläge für die nächste Etappe der Bürgerbeteiligung eingereicht werden können. Erneut kann jeder Stadtteil Verbesserungsvorschläge im Blick auf Straßen, Plätze oder andere öffentliche Räume machen. Diese sollen 2020 umgesetzt werden; zur Verfügung stehen insgesamt 300.000 Euro. Diese Form, die Anwohner am Stadtentwicklungsprozess teilnehmen zu lassen, hat die Stadt Los Llanos im vergangenen Jahr mit großem Erfolg ins Leben gerufen.

 

Tazacorte auf Nachhaltigkeitskurs

bandera-azul-tazacorte

„Wir wollen, dass Tazacorte von Gästen und EinwohnerInnen als Ziel für verantwortlichen Tourismus anerkannt wird!“ Dies erklärte jetzt Bürgermeister Juan Miguel Rodríguez Acosta zum Start der Sommersaison 2019 zusammen mit einer guten Nachricht in Sachen Sicherheit der Badegäste: „Ab sofort wird der Rettungsdienst der Socorristas ganzjährig aufrechterhalten“. Die heiße Jahreszeit wurde am 1. Juli mit dem Aufziehen der Blauen Flagge der FEE sowie der Ökostrand-Fahne Bandera de Ecoplaya eröffnet. Tourismusrat David Ruiz Álvarez betont, dass der Wanderweg hinauf zum El Time außerdem als einziger auf der ganzen Insel den Titel Sendero Azul tragen darf: „Diese Auszeichnungen sind für uns ein Anreiz, noch nachhaltiger an der Qualität unserer Strände und Küsten zu arbeiten.“ Dabei verwies er auf die Renovierung der Playas am Hafen im vergangenen Jahr für 170.000 Euro und auf die 700.000 Euro, die seitens der Regionalregierung in Sanierungen am El Time-Pfad flossen.

 

Wirtschaftsverbände rücken enger zusammen

Unternehmerverbände tun sich zusammen: Synergien nutzen. Foto: Benitez

Unternehmerverbände tun sich zusammen: Synergien nutzen. Foto: Benitez

Die Unternehmervereinigung Federación de Asociaciones de Empresarios auf La Palma (FAEP) verkündete jetzt ihre Integration in den Kanaren-Dachverband Federación de Desarrollo Empresarial y Comercial de Canarias (FDCE). Ziel sei, die Position beider Gruppen auf regionaler Basis zu stärken, indem Synergien genutzt werden. Die Vorsitzenden beider Organisationen erklärten, dass dazu gemeinsme Initativen und informative Aktionen für die Mitglieder geplant seien, und die FDEC die Rechte beider Einrichtungen vor öffentlichen und privaten Institutionen vertreten wolle. Unter dem Dach der FAEP haben sich die Geschäftsleute der Altstadt von Santa Cruz, Los Llanos und Breña Alta sowie die Gesellschaft für Tourismusentwicklung ASDETUR organisiert.

 

Neue Fußgängerzone in El Paso

Die Calle

Die Calle Manuel Taño in El Paso: Hier liegt auch das Seidenmuseum.

Die Calle Manuel Taño in El Paso, in der auch das Seidenmuseum liegt, ist jetzt eine Fußgängerzone. Am vergangenen Wochenende wurde die Flaniermeile anlässlich der Sagrado Corazon-Fiesta feierlich eingeweiht und mit Bögen und Blumenteppichen geschmückt. Auch diese Verkehrsberuhigung lief im Rahmen der Zona Comercial Abierta-Maßnahmen, die seit einiger Zeit überall auf La Palma stattfinden; die Avenida Tanausú in El Paso wurde ebenfalls zu einer fußgängerfreundlichen Einkaufszone umgestaltet.

 

Bunte Meldungen von der Isla Bonita

Biker aus Barlovento ist Kanarenmeister

Pedro Rodríguez Mesa ist zweifacher Regionalmeiser im Mountain-Bike-Fahren. Der junge Sportler aus Barlovento setzte sich nach einer hervorragenden Saison in den Kategorien XCO und XCM an die Spitze der Kanarischen MTB-Szene. Inzwischen konnte er bei den Klassifikationsrennen so viele Punkte sammeln, dass es für die Qualifikation zur Weltmeisterschaft am 7. Juli in Andorra und am 14. Juli in Les Guets in Frankreich reichte. Hier gibt der Mann mit den strammen Waderln aus dem Norden von La Palma ein Interview:

Die Krüge hoch beim Bierfest in Santa Cruz

Am

Am 13. Juli 2019: Garimba-Bierfest in Santa Cruz.

Schöne Aussichten für Freunde der Weizen- und Gerstensäfte: Santa Cruz lädt am Samstag, 13. Juli 2019, erneut zur Feria de La Garimba ein. Bei diesem Bierfest sprudelt hausgebrautes Bier aus den Zapfhähnen, und städtische Gastromen servieren deftige Schmankerln. Darüber hinaus arbeiten der Kontrollrat Queso Palmero, der Verband der Ziegenzüchter der Raza Palmera, die Vereinigung der Rinderzüchter Raza Palmera, der Gastronomieverband AGAP und der Verband der Markthallen-Händler bei diesem Event mit.

 

Kanaren profilieren sich als Kultur-Ziel

Kultur auf den Kanaren: sehen, hören und immer mehr fühlen. Foto: Promotur

Kultur auf den Kanaren: sehen, hören und immer mehr fühlen. Foto: Promotur

Nach Kampagnen für gutes Klima, sauberes Meer, Aktivurlaub und Gastronomie macht die Kanarenregierung nun Werbung für die Kanaren als Ziel für Kultur-Tourismus. Dazu soll eine neue Internetplattform geschaffen werden, die Sentir más, siempre – was soviel wie „fühl immer mehr“ heißt. Laut der zuständigen Werbeagentur Promotur soll darauf unter anderem die Veranstaltungsagenda auf whatsoncanaryislands.com ein wichtiges Instrument sein – diese ist auf Spanisch und Englisch verfügbar und wird aus mehr als 50 Quellen gespeist. Anlass dazu gab, dass im vergangenen Jahr 7,1 Prozent der rund 15,6 Millionen TouristInnen, die die Kanarischen Inseln besucht hatten, das kulturelle Angebot als „sehr wichtigen Aspekt ihrer Reiseentscheidung“ angaben. Die neue Plattform verfügt Promotur zufolge über ein Budget von 400.000 Euro und wird zu 85 Prozent aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert. Dieses Video soll die Aufmerksamkeit aufs Thema Kanaren & Kunst lenken:


Achtung: Elektro-Auto kreuzt durchs Krankenhaus!

Tolle Idee zur Stressverminderung im Krankenhaus: Kids fahren mit dem E-Auto durchs Hospital.

Tolle Idee zur Stressverminderung im Krankenhaus: Kids fahren mit dem E-Auto durchs Hospital.

Eine gute Idee hatte die pediatrische Abteilung im Hospital General von La Palma: Von der Kinderstation aus können die kleinen Patienten in den Operationssaal und in die Diagnostikräume mit einem flotten E-Flitzer düsen. Ziel: Durch Fahrspaß den Stress vermindern.

 

Junge Bands lassen es beim Saperocko krachen

Workshops.

Workshops.

Schöne Aussichten für alle, die Lust auf junge Musik haben: Das Cabildo organisiert erneut das Konzert für Nachwuchsbands auf La Palma namens Saperocko – dieses Jahr geht das Event am 3. August in San Andrés y Sauces über die Bühne. Wer mitrocken will, kann sich bis zum 26. Juli 2019 im Jugendbüro des Cabildos in der Calle O´Daly in Santa Cruz anmelden: Telefon 922.42.31.00 – Durchwahl 6701 oder E-Mail informacion.juvenil@cablapalma.es. Die TeilnehmerInnen müssen zwischen 14 und 30 Jahre alt und ResidentInnen von La Palma sein. Übrigens gibt es auch Weiterbildung für NachwuchsmusikerInnen im Rahmen von Saperocko für Schlagzeug, Bass und E-Gitarre. Bei den monatlichen Sessions im Probenraum unter der Plaza Bujaz im Breña Alta-Ortsteil San Pedro erfährt man mehr – Termine 2019 siehe Plakat.

 

La Palma Ausgehtipps diese Woche

Mittagskonzert: Dino Band live im Café Giardino.

Mittagskonzert: Dino Band live im Café Giardino.

Mittagskonzert mit Ödi und den Dinos in El Paso

Eine Seltenheit: Ödi und die Dinos Band kündigen mal wieder einen Auftritt an! Am Samstag, 6. Juli 2019, intonieren Hans Richard Jonitz, Juan Rodríguez und Francisco Ortega Hits aus den 60ern und 70ern im Café Giardino – das ist das ehemalige Restaurant von Christa und Roberto an der Hauptstraße nach El Paso. Los geht´s um 12 Uhr. Mehr über die Formation und andere musikalische Highlights im Leben von Ödi.

 

Schnäppchenmarkt in Tazacorte

Bummeln, genießen und Musik hören: Schnäppchenmarkt in Tazacorte!

Bummeln, genießen und Musik hören: Schnäppchenmarkt in Tazacorte!

Die Feria de Saldos an der Promenade beim Hafen in Tazacorte läuft: An den Ständen gibt´s am Freitag, Samstag und Sonntag – 5. bis 7. Juli 2019 – jeweils von 11 bis 22 Uhr Schnäppchen aus den Geschäften sowie Speis und Trank. Dazu spielt ab und an die Musik.

 

Noch mehr Ausgehtipps finden LeserInnen des La Palma 24-Journals auf unserer Eventseite.

 

 

Artikel powered by Google

Antwort zu "Newsticker: La Palma Nachrichten am 4.7.2019"

  1. micha  5. julio 2019 at 15:40

    “Hier können die Gäste zum einen die startenden und landenden Flugzeuge beobachten und zum anderen sowohl die Vulkane der Isla Bonita als auch den Atlantik sehen.”

    …und das ein oder andere Zigarettchen schmocken!

    Jetzt fehlen nur noch ein paar Sonnenschirme…

    Beste Grüße aufs Inselchen

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname