Newsticker: Nachrichten am 6.7.2018

strand-funde-800

La Palma Nachrichten am 6.7.2018

Newsticker-Journal-neu-buch

Finden und Suchen sind heute Themen im Newsticker. Darüber hinaus haben wir heute Meldungen vom Residentenrabatt, vom Highspeed-Internet, das nun auch nach Puntagorda kommen soll, von Rettungseinsätzen für Wanderer, von den Nachwuchstalenten, die bei der Fashion Week La Palma zum Wettbewerb antreten, und vom Festival del Mar.

 

Zwei Suchmeldungen

Dieser goldene Freundschaftsrind wurde am Strand von Puerto Naos gefunden: BesitzerIn bitte melden!

Dieser goldene Freundschaftsring wurde am Strand von Puerto Naos gefunden: Die Finderinnen möchten ihn gerne zurückgeben. Foto: La Palma 24

Weggeworfen oder verloren? Freundinnen des La Palma 24-Journals, die jedes Jahr in Puerto Naos urlauben, haben im nördlichen Teils des Strandes im Bereich der Duschen einen Goldring aus dem Sand gezogen. Weil der möglicherweise schmerzlich vermisst wird, möchten ihn die Finderinnen gerne zurückgeben. Yeray te amo ist eingraviert und ein Datum, das wir an dieser Stelle nicht nennen. Wer den Ring sein eigen nennt, meldet sich unter Telefon 610.127.368 und gibt zur Bestätigung der Besitzverhältnisse Tag, Monat und Jahr der Gravur an. Übrigens ist dieser goldene Reif nicht das einzige Fundstück unserer Freundinnen: Schmuck und jede Menge Geldstücke entdecken sie bei ihren Morgenspaziergängen im Sand, darunter alte, durchlöcherte 25-Peseten-Stücke, Euros neueren Datums und völlig von Grünspan überzogene, nicht mehr zu identifizierende antike Zahlungsmittel. Bis zu zehn Münzen pro Tag sammeln unsere Urlauberinnen ein, bisher reichen die „Schätze“ allerdings noch nicht wirklich, um die Ferien zu finanzieren.

 

Willeke und Jaime bitte melden. Carina aus Völklingen in Deutschland sucht ihre alten Freunde Willeke und Jaime. Wie sie der Redaktion des La Palma 24-Journals weiter schrieb, verlor sie deren Spur 1991 auf Gran Canaria und will die beiden und ihre inzwischen erwachsenen Kinder Elisabeth und Louis-Alberto wiederfinden. Sie weiß nur, dass die Familie zusammen mit José, genannt Pepe, von Gran Canaria nach La Palma gezogen sein soll. Wer Informationen hat, kann Carina unter der Telefonnummer 0177/32.55.484 in Deutschland oder E-Mail Carina.Clanget@pluscard.de erreichen.

 

Nachrichten aus Stadt und Land

Von La Palma aufs spanische Festland kommt man mit Vueling oder Iberia Express - und natürlich mit dem Schiff. Für diese Reisen erhalten Residenten der Kanarischen Inseln demnächst einen Rabatt von 75 Prozent. Foto: Vueling

Von La Palma aufs spanische Festland kommt man mit Vueling oder Iberia Express – und natürlich mit dem Schiff. Für diese Reisen erhalten Residenten der Kanarischen Inseln demnächst einen Rabatt von 75 Prozent. Foto: Vueling

Eilverfahren für den Residentenrabatt. Der spanische Ministerrat Consejo de Ministros hat am Freitag, 6. Juli 2018, genehmigt, dass die Residentenrabatterhöhung für Reisen von den Kanaren aufs spanische Festland auf 75 Prozent im Eilverfahren erledigt wird. Das Verkehrsminsiterium erklärte daraufhin, dass die Anwendung der neuen Subvention noch im Juli 2018 möglich sein werde. Eigentlich hätte der 75 Prozent-Residentenrabatt bereits mit der Veröffentlichung des Staatshaushaltes 2018 in Kraft treten müssen. Dann aber gab es in der vergangenen Woche große Aufregung, weil der spanische Verkehrsminister bekanntgegeben hatte, dass der im Etat verankerte Nachlass auf Festlandsreisen wegen technisch nicht korrekten Formulierungen – es fehlte der Verweis auf die sofortige Wirksamkeit – und dadurch erforderlicher Änderungen erst 2019 angewendet werden könne. Die Politiker aller betroffenen Gebiete – neben den Kanaren sind dies die Balearen sowie die spanischen Enklaven Ceuta und Mellila – setzten sich daraufhin energisch zur Wehr und verlangten das nun genehmigte Eilverfahren.

 

Banenenplantage auf La Palma: Staude mit Blüte. Foto: La Palma 24

Banenenplantage auf La Palma: Staude mit Blüte. Foto: La Palma 24

Tagung der Bananenproduzenten. “Der Bananenanbau soll eine hohe Qualität erreichen, der auf den internationalen Märkten mithalten kann.” Mit diesen Worten eröffnete Insellandwirtschaftsrat José Basilio Pérez am gestrigen Donnerstag die Journadas técnicas del Plátano in Los Cancajos. Bei diesem Treffen, das noch bis Samstag andauert, hob Inselpräsident Anselmo Pestana die “historischen Anstrengungen” des Sektors auf La Palma hervor. Er betonte, dass die Plátano-Produzenten und die Verwaltung geschlossen daran arbeiten müssen, um diese Kultur weiter voranzutreiben. Die Herausforderung sei derzeit, möglichen Kürzungen von POSEI-Subventionen zu begegenen. (Anmerkung der Redaktion: POSEI ist die Abkürzung für das “Programa Comunitario de Apoyo a las Producciones Agrarias de Canarias”, das den Landwirten der am äußersten Rande Europas gelegenen Regionen EU-Zuschüsse im Blick auf ihre Lage gewährt). 

 

Fernando Clavijo Batlle: will bei der Wahl 2019 wieder antreten. Foto: GobCan

Fernando Clavijo Batlle: will bei der Wahl 2019 wieder antreten. Foto: GobCan

Kanarenpräsident will erneut kandidieren. Bei einem Besuch am Montagnachmittag kündigte Fernando Clavijo an, dass er erneut für das Amt des Präsidenten der Kanarischen Inseln kandidieren will. Der 1971 auf Teneriffa geborene Politiker ist Mitglied der Coalición Canaria (CC). 2015 wurde er zum ersten Mal zum Chef der Autonomen Gemeinschaft der Kanaren gewählt. Die nächsten Regional- und Kommunalwahlen in Spanien finden im Mai 2019 statt.

 

Schnelles Internet: kommt jetzt auch nach Puntagorda. Foto: Movistar

Schnelles Internet: kommt jetzt auch nach Puntagorda. Foto: Movistar

Highspeed-Internet auch für Puntagorda. Movistar will 2018 und 2019 rund 650 Haushalte in Puntagorda ans Glasfasernetz anschließen – das sind 80 Prozent der Anschlüsse in der Gemeinde. Dies erklärte jetzt der kanarische Telefónica-Direktor Juan Flores in einem Gespräch mit Bürgermeister Vicente Rodríguez. Für diese Investition nimmt die Telefongesellschaft annährend 720.000 Euro in die Hand. Interessenten können sich auf der Movistar-Website über die Details informieren. Auskünfte – auch auf Deutsch – kann man im Kundenzentrum der Telefonica unter der Rufnummer 1004 erhalten.

 

Braune Tonnen sind in Tazacorte angekommen: Auch Betriebe machen mit. Foto: Cabildo

Braune Tonnen sind in Tazacorte angekommen: Auch Betriebe machen mit. Foto: Cabildo

Braune Tonnen für Betriebe in Tazacorte. Nachdem kürzlich Container zur Entsorgung von Biomüll der Haushalte in Tazacorte aufgestellt wurden, folgen nun Braune Tonnen für Restaurants, Catering-Unternehmen und Supermärkte. „Diese insgesamt neun Firmen produzieren eine beträchtliche Menge an organischen Resten“, erklärte Abfallwirtschaftsbetriebschef Álvaro Duque und rief weitere Selbständige zum Mitmachen auf. Die Biomüll-Behälter können unter Telefon 922.42.31.000 – Durchwahl 2457 oder unter E-Mail info@cslapalma.org angefordert werden.

 

Stadtstrand: Sand wurde vom Winde verweht. Foto: Santa Cruz

Stadtstrand: Sand wurde vom Winde verweht. Foto: Santa Cruz

Strand begradigt. Wegen des stürmischen Wetters hat die Stadtverwaltung von Santa Cruz Bagger am Strand auffahren lassen. Diese haben den vom Winde zu Dünen verwehten Sand wieder an seinen ursprünglichen Platz zurückgeschoben. Nach Angaben der Stadt muss diese Aktion ab und an wiederholt werden, da der Sand meistens in Richtung Süden geblasen wird.

 

Auf der Plaza

Auf der Plaza del Rosario: Ein Zelt bietet Schutz bei Veranstaltungen. Foto: Barlovento

Mehr Eventsicherheit auf der Plaza in Barlovento. Auf der Plaza del Rosario in Barlovento wurde jetzt für rund 41.000 Euro ein großes Zelt installiert. Dieses soll dafür sorgen, dass sich die EinwohnerInnen selbst bei widrigem Wetter treffen können, und Events nicht mehr verschoben werden müssen. Außerdem kann das Zelt bei Bedarf auch an anderen Orte in der Gemeinde für alle möglichen Veranstaltungen aufgestellt werden.

 

Der GES Heli: steht am Airport ständig für Einsätze bereit. Foto: Carlos Díaz

Der GES Heli: steht am Airport ständig für Einsätze bereit. Foto: Carlos Díaz

Rettungseinsätze für Wanderer. Gleich zweimal in den vergangenen Tagen mussten Wanderer auf La Palma aus Notsituationen gerettet werden. Am Dienstagnachmittag verletzte sich eine Touristin auf der Marcos y Corderos-Tour so schwer am Knöchel, dass sie von den Feuerwehrleuten des Parque Sauces zur Ambulanz getragen werden musste, die die Frau ins Hospital General brachte. Am Mittwoch wurde der ständig am Airport stationierte Helikopter der Grupo de Emergencias y Salvamento (GES) alarmiert: Die Piloten flogen los und befreiten zwei Wanderer aus einer mißlichen Situation in der Caldera im Bereich der Zone von Dos Aguas.

 

Die Hauptstraße von Los Llanos nach Puerto Naos: Nach Triana gibt es jetzt einen 150 Meter langen Fußgängerweg. Foto: Cabildo

Die Hauptstraße von Los Llanos nach Puerto Naos: Nach Triana gibt es jetzt einen 150 Meter langen Fußgängerweg. Foto: Cabildo

Sicher zu Fuß von Triana nach Las Martelas. Der Fußgängerweg an dem Teilstück der LP-213 von Triana nach Las Martelas ist fertiggestellt. Das Cabildo von La Palma teilt weiter mit, dass diese Baumaßnahme von den Anwohnern gefordert worden war und sich nun über eine Länge von 150 Metern erstreckt. Der zuständige Inselrat Jorge González betont, dass dieser Bereich sowie die zuvor angelegten Fußgängerwege an dieser Hauptstraße bei La Laguna und Todoque mehr Sicherheit bieten. Die LP-213 führt von Los Llanos hinunter nach Puerto Naos – große Teile sind nicht für Fußgänger ausgelegt, die deshalb oft auf der Straße entlanggehen.

 

Bunte Meldungen von der Isla Bonita

Semana de la Moda La Palma: Diese Talente zeigen ihre Kollektionen.

Semana de la Moda La Palma: Diese Nachwuchsalente zeigen ihre Kollektionen im Wettbewerb.

Talent-Wettbewerb bei der Fashion-Week. Bei der ersten Semana de la Moda vom 6. bis 12. August 2018 auf La Palma präsentieren junge Kreative beim Certamen Promesas de la Moda ihre Schöpfungen. Ein Jury hat jetzt unter den BewerberInnen folgende Talente ausgewählt: Christina Hernández, Sara Luis Rodríguez und Rayco José Plata aus La Palma zeigen ihre Kollektionen zusammen mit Gabriela Rosé und Ana Gabarrón aus Madrid sowie Jean Pierre Rosales aus Teneriffa. Abgerundet wird die Mode mit Schmuck von Cristina Hernández und Sara Luis Rodríguez von der Manolo Blahnik-Kunstschule in Santa Cruz. Den Nachwuchs-DesginerInnen winken ein erster Preis in Höhe von 2.000 Euro und die Aufnahme in das neue Modelabel Isla Bonita Moda sowie eine zweite, mit 1.000 Euro dotierte Prämie. Der Wettbewerb wurde bisher schon zweimal im Rahmen des Isla Bonita Love Festivals ausgetragen, 2018 wird der gesamte Fashion-Bereich dieses Events in eine eigenständige Mode-Woche ausgelagert und damit hervorgehoben. Der Inselrat für Wirtschaftswerbung Jordi Pérez weiß, dass sich das Certamen Promesas de la Moda als Sprungbrett für die Kreativ-Szene aus La Palma erwiesen hat, um ihre Arbeit auf den Kanarischen Inseln und darüber hinaus bekanntzumachen.

 

Immer eine Augenweide: Die Blechschönheiten vom Oldtimer-Club El Paso. Foto: La Palma 24

Immer eine Augenweide: Die Blechschönheiten vom Oldtimer-Club El Paso. Foto: La Palma 24

Oldtimer-Club auf Achse. Der Club de Automóviles Antiguos von El Paso startet am Sonntag, 8. Juli 2018, seine allljährliche Rallye. Los geht´s in der Orstmitte, vorher werden die schönen alten Karossen in der Hauptstraße geparkt, wo man sie bestaunen kann. Ziel der Ausfahrt ist Breña Baja – von 11 bis 13 Uhr werden die betagten Blechschönheiten an der Rambla de Los Poetas in San José zur Schau gestellt. Wir haben schon einmal über den Oltimer-Club El Paso berichtet – das war allerdings schon 2012.

Schöne Aussichten für Freunde des Meeres. Vom 27. August bis zum 1. September 2018 laden das Cabildo und die Organisation Isla Azul zum dritten Mal zum Festival del Mar nach Puerto Naos ein. Wie immer gibt es tolle Bilder aus den Ozeanen dieser Welt zu sehen, Workshops für Kinder, Gespräche und Fotowettbewerbe im Atlantik. In diesem Sommer soll das Fest die Ausbeutung der Meere zum Schwerpunkt haben. Laut Isla Azul hat sich das Festival del Mar inzwischen zu einer Referenz in der Fachwelt der Kanaren gemausert. Für 2018 kündigt die Blaue-Insel-Gemeinschaft an, dass man das Event zusammen mit der Asociación Gastronóica Palera (AGAP) im Blick auf das leibliche Wohl der Besucher bereichern wolle. Zum gesamten Programm hier klicken.

Schöne Aussichten für Freunde des Meeres. Vom 27. August bis zum 1. September 2018 laden das Cabildo und die Organisation Isla Azul zum dritten Festival del Mar nach Puerto Naos ein. Wie immer gibt es tolle Bilder aus den Ozeanen dieser Welt zu sehen, Workshops für Kinder, Gespräche und Fotowettbewerbe im Atlantik. In diesem Sommer soll das Fest die Ausbeutung der Meere zum Schwerpunkt haben. Laut Isla Azul hat sich das Festival del Mar inzwischen zu einer Referenz in der Fachwelt der Kanaren gemausert. Für 2018 kündigt die Blaue-Insel-Gemeinschaft an, dass man das Event zusammen mit der Asociación Gastronóica Palera (AGAP) im Blick auf das leibliche Wohl der Besucher bereichern wolle. Zum gesamten Programm hier klicken.

 

Infos vom Sport auf La Palma

Für ganz Harte: Nao Race.

Für ganz Harte: Nao Race.

Hindernisrennen in Puerto Naos. Nach dem Erfolg der Premiere im vergangenen Jahr wird am Samstag, 7. Juli 2018, im Westen von La Palma das zweite Nao Race gestartet. Bei dieser extremen Herausforderung laufen, kraxeln und robben die AthletInnen wieder über Hindernisse am Strand von Puerto Naos. Alle weiteren Infos auf der Facebook-Seite des Events.

 

Fortius Race: Challenge in Mazo.

Fortius Race: Challenge in Mazo.

Hürden in Mazo. Am 1. September 2018 findet in Mazo das zweite Fortius Race statt, und ab sofort kann man sich anmelden. Die Bewerbungsfrist endet am 22. August. Mitmachen können Fans dieser Trailrun-Kategorie über Hürden und durch Schlammlöcher ab 16 Jahren. Beim ersten Fortius Race 2017 traten rund 150 LäuferInnen aus ganz Spanien an.

 

Ausgehtipps diese Woche

Am

Von Freitagabend bis Samstagabend: In El Paso trifft sich alles auf den Straßen. Foto: Gemeinde

Kreativ-Fest in El Paso. Am Freitag und Samstag, 6./7. Juli 2018, wird in El Paso wieder das Festival dePASO ausgerufen: Mehr als 100 Mitmachangebote für die ganze Familie warten auf die Besucher, wobei die Ortsmitte ein Treffpunkt für alle sein soll. Teil des Programms ist der Auftritt der baskischen Künstlerin Eva Mena, die die Fassade des Gebäudes bemalen wird, in dem sich oben das Tourismusbüro und unten der Bauernmarkt befinden. Eröffnet wird das Festival am Freitag um 21.30 Uhr im Teatro Monterray mit einem Konzert von Daniel Negrín. Am Samstag ab 11 Uhr geht es weiter, wobei auch immer wieder die Musik spielt. Zum Programm hier klicken.

 

Tazacorte: Feiern zu Ehren der Heiligen Carmen.

Tazacorte: Feiern zu Ehren der Heiligen Carmen.

Carmen-Fiesta in Tazacorte. Vom 6. bis 8. Juli 2018 feiert Tazacorte ein Fest zu Ehren der Schutzpatronin Carmen. Dabei beginnt am Freitagabend um 17 Uhr ein Schnäppchenmarkt, dessen Stände an den beiden Folgetagen jeweils von 11 bis 22 Uhr geöffnet sind. Um 18.30 Uhr gibt es im Paseo de Los Beatos Mártires ein Konzert mit La Farándula, um 18.30 Uhr geht eine Prozession durch den Ort, und um 21.30 Uhr spielt in der Avenida El Emigrante in Tazacorte-Puerto die Parranda La Palma. Am Samtagabend findet um 22 Uhr auf der Plaza de Canarias die Krönung der Carmen-Königin statt. Am Sonntag um 13.30 Uhr machen die Tihuya Cats  Rock´n´Roll und um 21.30 folgt das Festival Coronación de la Lady mit Musik von den Portugueses.

 

Folklore in der Hauptstadt:

Folklore in der Hauptstadt: 70 Jahre Coros y Danzas Nambroque. Foto: Gruppe

Folklorefest in der Hauptstadt. Am Samstag, 7. Juli 2018, feiert die Gruppe Coros y Danzas Nambroque La Palma ihr 70jähriges Bestehen. Dazu gibt es um 21 Uhr auf der Plaza de San Francisco ein Fest mit folkloristischen Tänzen und Gesängen.

 

Erster Blick ins neue Besucherzentrum Tendal und Konzert. In San Andrés y Sauces ertönen am Samstag, 7. Juli 2018, kanarische Lieder, aber auch feurige Rhythmen aus Südamerika und Kuba mit Fabiola Socas und Juan Carlos Pérez Brito. Das Konzert beginnt um 20 Uhr auf der Plaza de San Juan de Los Galguitos. Dieses Event wurde vom Cabildo anlässlich eines Besuches von Inselpräsident Anselmo Pestana und dem Bürgermeister von San Andrés y Sauces, Franciso Paz, beim neuen Besucherzentrum El Tendal organisiert. Dieses wird am Samstag um 19 Uhr erstmals der Öffentlichkeit präsentiert – allerdings soll es erst im August 2018 offiziell eröffnet werden. Dieses Centro de Visitantes ist den Ureinwohnern von La Palma gewidmet, wobei Artefakte aus der Cueva del Tendal und anderen Fundstätten im Nordosten von La Palma gezeigt werden.

Öffentlicher Abend am Samstag: Das neue Besucherzentrum Tendal in San Andrés y Sauces. Foto: Cabildo

Samstag, 7. Juli 2018: Das neue Besucherzentrum Tendal in San Andrés y Sauces wird von Inselpräsident Anselmo Pestana erstmals öffentlich präsentiert – aber Achtung: die offizielle Eröffnung soll erst im August 2018 stattfinden! Foto: Cabildo

 

Noch mehr Tipps für Leute, die gern ausgehen, haben wir auf unserer Eventseite zusammengestellt. 

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname