Newsticker: La Palma Nachrichten am 4.6.2019

festivalito-la-palma-rueda-2019-teilnehmerInnen-800

Newsticker-Journal-neu-buch

Auf La Palma grassiert das Filmfieber: 200 Profis und Amateure im audiovisuellen Bereich sind diese Woche auf der Insel unterwegs. Weiter berichten wir heute unter anderem über die extreme Waldbrandgefahr, über den geplanten Busbahnhof in Santa Cruz und smarte Fahrzeiten-Tafeln, über die Bilanz der Todesfälle im Atlantik um die Kanaren der ersten Monate 2019, und über Ticket-Aktionen von Binter Canarias. Außerdem veröffentlichen wir die Adressen des virtuellen Info-Büros vom Love Festival und Infos über einen Wettbewerb, bei dem die schönste Straße von La Palma gesucht wird.

 

La Palma Nachrichten am 4.6.2019

Festivalito: Kamerateams auf der ganzen Insel

Szenen dieser Art sieht man derzeit überall: Auf La Palma wird gedreht, was das Zeug hält. Foto: Festivalito

Szenen dieser Art sieht man derzeit überall: Auf La Palma wird gedreht, was das Zeug hält. Foto: Festivalito

Gestern ging´s los: Rund 200 TeilnehmerInnen von den Kanaren, aus Spanien und Ländern wie Chile, Belgien, England, Frankreich und Italien begannen, im Rahmen des Festivalito-Wettbewerbs La Palma Rueda auf der Insel auszuschwärmen. Ziel ist, innerhalb von sieben Tagen einen Kurzfilm zu drehen, zu schneiden und zu produzieren. Nach Angaben der Organisation dieses Events für FilmemacherInnen wurden im vergangenen Jahr 90 Arbeiten eingereicht, und heuer rechnet man mit einer ähnlichen Zahl. Das Motto wurde übrigens erst während der Eröffnungsgala am Wochenende bekannt gegeben, denn ohne diesen Überraschungseffekt würden die TeilnehmerInnen mit vorgefertigten Drehideen ankommen. “Es geht darum zu improvisieren, nach Neuem zu suchen und Stereotypen zu meiden”, sagt Festivalito-Chef Víctor Fuentes. “Unter dieser Vorgabe kommen manchmal sehr verrückte Kurzgeschichten heraus.” Jede(r) kann an diesem Wettbewerb teilnehmen – es gibt eine Kategorie für Profis und eine für Amateure. Die Abgabefrist für die Kurzfilme läuft am Freitag, 7. Juni 2019, um 17 Uhr ab. Anschließend werden alle Werke in einem Marathon, der bis zum Morgengrauen dauert, öffentlich in Santa Cruz auf der Plaza de Santo Domingo vorgeführt. Am Samstag, 8. Juni, findet die Preisverleihung statt, wobei die 20 besten Kurzfilme gezeigt werden. Außerdem gibt es die ganze Woche über Projektionen in Los Llanos – zu den unzähligen Details muss man das Programm auf der Website studieren.

 

Nach der Hitzewelle: kurzes Feuer in Breña Alta – Waldbrandgefahr extrem!

Absolute Vorsicht ist geboten: offene Feuer und funkensprühende Geräte sind jetzt absolut tabu! Auch beim Grillen ist Wachsamkeit angesagt. Grafik: AEMET

Absolute Vorsicht ist geboten: offene Feuer und funkensprühende Geräte sind tabu! Auch beim Grillen ist Wachsamkeit angesagt. Grafik: AEMET

Nach dem Calima am Wochenende und Temperaturen von teils über 30 Grad insbesondere im Nordwesten und Süden ist die Waldbrandgefahr auf La Palma laut der staatlichen Wetteragentur AEMET in den extremen Bereich geklettert. Gestern brach in Breña Alta im Barranco de Aguacencia ein Feuer aus, das zum Glück schnell gelöscht werden konnte. Achtung Inselgäste: Die Wetterfrösche sagen zwar für die nächsten Tage sinkende Temperaturen an, aber dennoch ist äußerste Vorsicht geboten, denn alles ist total trocken! Achten Sie beim Grillen auf den Funkenflug und sorgen Sie dafür, dass eine Gießkanne oder ein Schlauch griffbereit sind! Beim Wandern ist Feuermachen absolut verboten! Auf der hdmeteo-Website kann man Echtzeitangaben checken. Mega-gefährlich wird es in Sachen Waldbrand, wenn die Temperaturen die 30 Grad-Marke überschreiten, der Wind mit mehr als 30 Sachen bläst, und die Luftfeuchte unter 30 Prozent liegt.

 

Im Süden der Hauptstadt: Pläne für Busbahnhof, Parkhaus und Verwaltungsbau liegen vor

busbahnhof-santa-cruz-de-la-palma-all-800

Aller guten Dinge sind drei: 2003 wurden die ersten Pläne für einen Busbahnhof in Santa Cruz de La Palma ausgarbeitet, 2011 erlebten sie ihre erste Aktualisierung, und nun wurden sie erneut an die inzwischen in Kraft getretenen Normen sowie die veränderten Preise angepasst und für den technischen Service ausgeschrieben. Demnach sollen am südlichen Kreisverkehr der Hauptstadt auf rund 6.400 Quadratmetern nicht nur die Estación de Guaguas mit Platz für 15 Busse, sondern außerdem ein Verwaltungsgebäude und ein Parkhaus entstehen, in dessen zwei Untergeschossen und fünf Obergeschossen 700 Fahrzeuge abgestellt werden können. Noch-Inselpräsident Anselmo Pestana betont, dass diese Bauten den “Verkehrsauftritt von Santa Cruz radikal verändern werden”.

 

Smartes Bus-Infosystem im Anrollen

Smarte Fahrzeiten-Anzeige: In Santa Cruz und am Flughafen schon im Einsatz - weitere Panels werden installiert. Foto: Cabildo

Smarte Fahrzeiten-Anzeige: In Santa Cruz und am Flughafen schon im Einsatz – weitere Panels werden installiert. Foto: Cabildo

Das Cabildo hat jetzt die Ausschreibung für das Projekt eröffnet, das „intelligente“ Infotafeln an den 16 Bushaltestellen der Insel vorsieht. Darauf können die Fahrgäste künftig checken, wann der Bus tatsächlich anrollt. Allerdings funktioniert dieses System nur mit den neuen, mit GPS ausgestatteten Guagas der Transportes Insular La Palma (TILP). Zwei dieser Infotafeln wurden im Rahmen eines Pilotprojekts bereits am Busbahnhof in Santa Cruz und am Flughafen installiert – die nächste soll an der Haltestelle in Los Cancajos folgen. Diese Echtzeit-Informationen kosten rund 220.000 Euro, wobei das Projekt aus dem Kanarischen Entwicklungsfonds Fondo de Desarrollo de Canarias (FDAN) finanziert wird und zur La Palma Smart-Island-Strategie gehört. Auf der App des Cabildos werden die tatsächlichen Busankunftszeiten ebenfalls abrufbar sein.

 

Weniger Menschen auf den Kanaren ertrunken

Diese Ampel steht für die rote Flagge: Die roten, gelben und grünen Fahnen signalisieren den Badegästen wie Ampeln den Verkehrsteilnehmer Lebensgefahr, Achtung und freie Fahrt.

Diese Ampel steht für die rote Flagge: Die roten, gelben und grünen Fahnen signalisieren den Badegästen wie Ampeln den Verkehrsteilnehmer Lebensgefahr, Achtung und freie Fahrt.

In den ersten fünf Monaten des Jahres 2019 sind in den Gewässern der Kanarischen Inseln 20 Menschen ertrunken – acht auf Gran Canaria, vier auf Teneriffa, fünf auf Fuerteventura und drei auf Lanzarote. Wie die Plataforma Prevenciíon de Accidentes Acuático Canarias, 1.500 km de Costa (ADEAC) weiter mitteilt, sind das zwei weniger als von Januar bis Mai 2018 und die wenigsten der letzten fünf Jahre. 85 Prozent der Ertrunkenen waren Urlauber. Die Plattform zu Verhütung von Unfällen im Wasser berichtet außerdem, dass 2019 und 2018 im Schnitt vier Badegäste und Taucher zu Tode kamen – 2017 lag diese Quote noch bei acht verunglückten Menschen. Die ADEAC weist darauf hin, dass Wasserunfälle nach wie vor die häufigste Ursache für Unfalltode sind und sogar die Quote im Straßenverkehr übertreffen. Hauptursache sei Leichtsinn, der sich im Ignorieren von roten Flaggen oder dem Baden an unbewachten Stränden zeige. ADEAC wird als Initiative von öffentlichem Interesse eingestuft und vom Cabildo Gran Canaria unterstützt. Der Verband führt Schulungen zur Vermeidung von Badeunfällen sowie Erste Hilfe-Kurse durch und hat die erste audioviuelle Kampagne der EU zur Verhütung von Unfällen im Wasser gestartet.

 

Neues von Binter Canarias

binter-april-2-2019-carlos

Binter Canarias fährt das Flight-Schedule in der Hochsaison nach oben: Zum einen zwischen Teneriffa und La Palma, wo im Juli und August 2019 bis zu 32 Flüge pro Tag geplant sind. Zum anderen nehmen vom 1. August bis 15. September 2019 jeweils zehn Maschinen pro Woche Kurs auf Mallorca und Vigo – Startflughäfen sind Gran Canaria und Teneriffa. Darüber hinaus bietet die Airline anlässlich ihres 30. Geburtstags in diesem Jahr 3.000 Plätze auf ihren außerkanarischen Routen zum Sonderpreis von 30 Euro pro Strecke vom 1. Oktober 2019 bis zum 31. März 2020 – vorausgesetzt man bucht noch bis zum 6. Juni 2019! Die Schnäppchen müssen auf der Internetseite von Binter gesucht werden, dazu addieren sich die üblichen Steuern und Gebühren. Alle weiteren Infos hier klicken. Foto: Carlos Díaz

 

Cabildo unterstützt Telecare-Dienst

Bildunterschrift: Provinzpräsidentin Cruz Roja María Teresa Pociello, Inselsozialrätin...

Provinzpräsidentin des Cruz Roja, María Teresa Pociello, beim Treffen mit Inselpräsident Anselmo Pestana.

Die Inselregierung von La Palma subventioniert die Teleasistencia in diesem Jahr mit 18.000 Euro. Diese sollen für Freizeitaktivitäten wie Ausflüge, Kinobesuche oder Workshops sowie für Vorträge und Treffen verwendet werden, um die Betroffenen in die Gesellschaft einzubeziehen. Beim Telecare-Dienst sorgen MitarbeiterInnen des Roten Kreuzes durch Hausbesuche dafür, dass alte, kranke oder behinderte Menschen in ihrem gewohnten Umfeld bleiben können. Um schnelle Reaktionen zu gewährleisten, gibt es eine spezielle Telefonverbindung.

 

Altar in der San Juan-Kirche in Puntallana wird restauriert

Wird saniert: Seitenaltar in der Kirche von Puntallana.

Wird saniert: Seitenaltar in der Kirche von Puntallana.

Derzeit lässt das Cabildo die beiden Seitenaltaranlagen der Iglesia de San Juan in Puntallana wiederherstellen und schließt damit die 2006 begonnene Restaurierung des Hauptaltars ab. Die beiden Flügel gehören zusammen mit dem Altarbild zu den schönsten Barockkunstwerken auf der Insel. Gebaut wurde die Anlage 1730 von Bernabé Fernández.

 

Nächstes Treffen der Solidargemeinschaft von Hausbesitzern

Das nächste Treffen von HausbesitzerInnen, die sich im Tauschring zum gegenseitigen Hüten von Tieren und Häusern zusammengeschlossen haben, findet am Freitag, 21.Juni 2019, um 15.30 Uhr in Todoque statt. Die Initiatorin Brigitte Germann-Störkel freut sich auch über neue Gesichter und bittet Interessierte, sich unter E-Mail gerstoe@gmx.de bis zum 17. Juni 2019 anzumelden. Vorab-Informationen über diese Initiative auf La Palma in diesem Gastbeitrag von Brigitte im La Palma 24-Journal.

 

Katzenbabies in letzter Sekunde gerettet

sack-mit-katzen-puerto-naos

Die Tierschutzorganisation Benawara hat wieder einmal Leben gerettet: Diesmal handelt es sich um zwei etwa einen Monat alte Kätzchen, die in einem zugebundenen Sack in der Sonnenhitze von Puerto Naos abgelegt und durch ihre Schreie gerade noch rechtzeitig gefunden wurden. Im Blick auf diese Grausamkeit hat Benawara den Vorgang angezeigt und bittet Zeugen um sachdienliche Hinweise. Den kleinen Samtpfoten geht es übrigens nach einem Check beim Tierarzt wieder gut, und sie haben auch bereits ein Zuhause gefunden. Vereinspräsidentin Esther Campos Sanz berichtet allerdings, dass dies beileibe kein Einzelfall war und fast täglich ausgesetzte oder verwahrloste Tiere bei ihr gemeldet werden. Alle Details zu diesem Tierschutzverein mit seiner „guten Fee“.

 

Sport und bunte Meldungen von der Isla Bonita

Sieben Möglichkeiten: Unter all diesen Adressen erhält man Auskunft zum Love Festival.

Sieben Möglichkeiten: Unter all diesen Adressen erhält man Auskunft zum Love Festival.

Love Festival: Auskünfte im virtuellen Infobüro

Das Isla Bonita Love Festival hat erneut sein virtuelles Infobüro eröffnet. Hier können Fragen in spanischer und englischer Sprache über logistische Details wie den Transport zum Mega-Konzert im Hafen von Tazacorte, Zugänge und Zeitpläne gestellt werden. Das Plakat zeigt die verschiedenen Kanäle, auf denen die MacherInnen dieses Festivals für Toleranz und Gleichheit online Auskunft geben.

 

Gesucht wird die schönste Straße von La Palma

Wo verläuft die schönste Straße von La Palma? Der Wettbewerb von Fernando wird es zeigen.

Wo verläuft die schönste Straße von La Palma? Der Wettbewerb von Fernando wird es zeigen.

Der von Fernando Rodríguez, dem Macher der Internetseite Palmeros en el Mundo, ausgedachte Wettbewerb läuft: Noch bis zum 15. Juni 2019 kann man auf der Facebookseite der “Palmeros in aller Welt” bei der Suche nach der schönsten Straße von La Palma mitmachen. Als Siegerin geht die Strecke hervor, die am meisten gevotet wird. Fernando will damit auf etwas aufmerksam machen, was mit dem 29. November 1959 zusammenhängt: An diesem Tag vor 60 Jahren waren endlich alle 14 Gemeinden auf La Palma durch Straßen verbunden, denn das letzte offene Stück von Las Mimbreras nach Garafía wurde fertiggestellt. Die erste offizielle Straße der Insel verband übrigens Santa Cruz mit Breña Alta, bekannt als Vueltas de Calcinas, und wurde später nach Fuencaliente und Tazacorte weitergeführt.

 

Inselwerbung auf dem Festland

la-palma-werbung-touristen-bus-madrid

Energie und Entspannung – dafür werben große Bilder von La Palma auf Bussen in Madrid und Barcelona. Inseltourismusrätin Alicia Vanoostende erklärte, dass diese Aktion zur Marketing-Kampagne des Sommers 2019 gehöre, in der die Isla Bonita auf dem spanischen Festiland als Urlaubsziel angepriesen wird. Der Slogan soll darauf hinweisen, dass die Insel sowohl Möglichkeiten für Aktivurlauber als auch für Ruhesuchende bietet. Wir haben im La Palma 24-Journal auch mal 10 Gründe für eine Reise zusammengestellt.

 

Ausgehtipps diese Woche

San Andrés y Sauces: Alles dreht sich um Rum und Zuckerrohr.

San Andrés y Sauces: Alles dreht sich um Rum und Zuckerrohr.

Rum- und Zuckerrohrtag in San Andrés y Sauces

Das Museum der Aldea-Destille in San Andrés y Sauces kann am Samstag, 8. Juni 2019, zum Nulltarif besichtigt werden. Beim Tag der Offenen Tür gibt es von 10 bis 13 Uhr stündlich Führungen. Um 16.30 Uhr beginnt ein Gin Tonic-Wettbewerb, gefolgt von einem Cocktail-Wettmixen. Zum Abschluss wird eine Fiesta Cubana gefeiert, wobei ab 21 Uhr die Gruppen Vrandán und Habanz für Stimmung sorgen.

 

Weindorf in San Pedro

Weine mit Sommergeschmack: am Samstag in San Pedro.

Weine mit Sommergeschmack: am Samstag in San Pedro.

Kurz nach dem meteorologischen Sommerfang werden im Breña Alta-Orsteil San Pedro erneut die Weinzelte aufgeschlagen! Teneguía und Mil7ochentaynueve aus Fuencaliente, Vega Norte, Taedium und Tendal aus Tijarafe, Vitega und Piedra Jurada aus Garafía sowie Viña Etna aus Breña Baja: Diese DO-Vinos von La Palma kann man bei der Weinfete mit dem Titel Vinos con Sabor a Verano verkosten. Mehr dazu und weitere Veranstaltungstipps – hier klicken.

 

 

 

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname