Ab Mai 2017: Keine Airberlin-Maschinen mehr auf den Kanaren

airberlin-niki-carlos-titel

Ab Mai 2017: Keine Airberlin-Maschinen mehr auf den Kanaren

Auch auf La Palma soll NIKI übernehmen

Dieser Tage wurde bekannt, dass auf dem Airport von Santa Cruz de La Palma (SPC) ab Mai 2017 keine Landungen von Airberlin-Maschinen mehr avisiert sind – und auch nicht im Winter 2017/18. Wir haben daraufhin bei der Fluggesellschaft nachgefragt und klare Antworten erhalten.

 

Abertausende von Feriengästen flogen mit der Airberlin nach Santa Cruz de La Palma: Zum Sommerflugplan 2017 soll NIKI übernehmen. Pressefoto Airberlin

Abertausende von Feriengästen flogen mit der Airberlin nach Santa Cruz de La Palma: Zum Sommerflugplan 2017 soll NIKI übernehmen. Pressefoto Airberlin

Sechs Jets schickt Airberlin in der aktuellen Wintersaison pro Woche nach SPC – das ist knapp ein Fünftel aller Flieger aus dem Ausland, die in Santa Cruz de La Palma landen. Darin reisen vor allem deutsche Urlauber an, die auf La Palma die Mehrheit der Feriengäste bilden. Sprich: Wenn sich bei Airberlin was tut, dann ist das für die Insel von großer Bedeutung.

Als die Neuausrichtungspläne und die geplante Gesundschrumpfung von Airberlin im September 2016 öffentlich wurden, erklärte die Airline, dass die „touristische Mittelstrecke in einem eigenen Geschäftsbereich zusammengefasst werde“. Zum 1. Mai 2017 wird dies nun auch auf dem Flughafen von Santa Cruz de La Palma sichtbar: Der Airport-Verwaltung liegen keine Reservierungen – im Fachjargon Flughafenslots genannt – für Airberlin-Maschinen vor, und Pressespecher Tobias Spaeing bestätigte heute gegenüber dem La Palma 24-Journal, „dass Airberlin ab dem Sommerflugplan 2017 und darüber hinaus nicht mehr La Palma beziehungsweise die Kanaren oder auch Mallorca bedient“.

NIKI übernimmt: Die österreichische Airline

NIKI übernimmt: Die künftige Streckenplanung liegt übrigens bei der neuen Ferienfluggesellschaft NIKI/Tuifly… Foto: Carlos Díaz La Palma Spotting

Die rot-weißen Airberlin-Maschinen verschwinden und werden voraussichtlich von den silberfarbenen Jets der österreichischen NIKI Luftfahrt GmbH abgelöst. „NIKI soll laut aktuellem Stand der strategischen Neuausrichtung sämtliche touristische Strecken der Airberlin – außer Italien – und somit auch La Palma operativ übernehmen“, so Tobias Spaeing weiter. „Flüge zu beliebten Feriendestinationen in Südeuropa wie Mallorca einschließlich der Kanarischen Inseln im Atlantischen Ozean können aber weiterhin bei Airberlin gebucht werden.“ Allerdings betont er, dass die zukünftige Streckennetzplanung für diese touristischen Ziele bei der neuen Ferienfluggesellschaft NIKI/Tuifly und nicht bei Airberlin liege.

„Yes, we fly! Mit airberlin und NIKI“ steht denn auch auf der eigens eingerichteten Info-Website der beiden Fluggesellschaften, auf der die Kunden über die Vorgänge nach der Neuausrichtung informiert werden – auf diesen Link klicken. Darauf findet sich unter anderem die wichtige Nachricht, dass alle bisherigen Flugbuchungen ihre Gültigkeit behalten.

Print Friendly

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht



X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname