Newsticker: La Palma Nachrichten am 17.7.2017

rettungsschwimmer-kanaren-acrs-titel

La Palma Nachrichten am 17.7.2017

 

Newsticker-Titel

Strandunfälle auf den Kanaren: Forderungen des Rettungsschwimmer-Verbands… Flughafen Santa Cruz de La Palma: Aufschwung im Juni ungebrochen… Wasserspeicher auf La Palma: Stand im Sommer 2017… Posthume Auszeichnung: Insignia de Plata für Fran Santana… Santa Cruz: Baden vorm neuen Strand am Montagmorgen nicht möglich… 25 Jahre ländlicher Tourismus auf La Palma: Events… Sweet California: Autogramme von der Girlband… Love Music Festival: Busservice… Kunstraum Tazacorte: Fotos von Helmut Kiesewetter… Ferien auf La Palma: Kinder aus der Westsahara sind wieder da… Ausgehtipps: Latino-Pop-Star Luis Fonsi in Santa Cruz de La Palma – Wasserfest in Puerto Naos und viel Folklore…

 

Übung der Rettungsschwimmer auf den Kanaren:

Übung der Rettungsschwimmer auf den Kanaren: Die Socorristas fordern ein Konsortium zur Strandsicherheit, mehr Personal, eine permanente Überwachung der Strände und Bußgelder für Badegäste, die den Anweisungen keine Folge leisten. Foto: Asociación Canaria de Rescate y Salvamento

Rettungsschwimmer auf den Kanarischen Inseln: Einsatzbilanz und Forderungen der Socorristas. Die Zahlen der tödlichen Badeunfälle im Jahr 2016 auf den Kanaren schwanken je nach Quelle und Erfassungsraum beträchtlich. Das Gesundheitsministerium der Kanarenregierung meldet in einer jetzt veröffentlichten Pressemitteilung zehn Personen, die „im Bereich von Stränden mit Blauer Flagge“ verstarben, wobei fast alle Todesfälle auf nicht mehr behandelbare Herzattacken zurückzuführen seien. Die Kampagne Canarias, 1.500 Kilómetros de Costa dagegen zählte 72 Personen, die 2016 im Küstenbereich ihr Leben verloren. Gleichzeitig drückt die Vereinigung der Rettungsschwimmer auf den Kanaren – die vor zwei Jahren gegründete Asociación Canaria de Rescate y Salvamento die Sorge aus, dass die Anzahl aller Todesfälle gegenüber 2015 um 20 Prozent gestiegen sei, und die Zahl der Touristen ständig weiter zunehme. Präsident Aday Amorín hat aus diesem Grund bei der Kanarenregierung und den Cabildos eingefordert, ein „Konsortium in Sachen Strandsicherheit“ ins Leben zu rufen, das dem der Freiwilligen Feuerwehren ähnlich sei und auf der Basis eines „Plans zur Sicherheit und Vorbeugung gegen das Ertrinken“ arbeite. Unter anderem verlangt der Socorristas-Verband, dass mehr Lebensretter eingestellt werden und wünscht sich eine permanente Überwachung der Strände, da nach Feierabend der Baywatch noch bis in die Nacht hinein gebadet werde. Außerdem meinen die Life-Guards, dass Bußgelder die Badegäste zum Befolgen von Playa-Regeln und Anweisungen der Rettungsschwimmer bewegen könnten. Die Ignoranz der Strandgänger sei Grund für viele Einsätze, teils auch unter Gefahr für Leib und Leben der Socorristas.

sss

Sicherheit an den Stränden: fällt in die Verantwortung der jeweiligen Gemeinden – aber die Kanarenregierung will bei Verbesserungsmaßnahmen Unterstützung leisten. Foto: Asociación Canaria de Rescate y Salvamento

Auf diese Forderungen hat die zuständige Kanarenministerin Nieves Lady Barreto inzwischen reagiert. Sie betont allerdings, dass die Sicherheit an den Stränden eigentlich in die Verantwortung der Gemeinden falle. Am 11. Juli 2017 erklärte sie, dass an einem Dekret zur Regulierung gearbeitet werde. Zudem habe man Anleitungen zur Realisierung von Rettungsplänen und zur Anpassung der Zahl der Socorristas an die Verwaltungen geschickt. Nieves Lady Barreto stellte den Rathäusern außerdem Subventionen für die Kosten dieser Maßnahmen in Aussicht.

Die von den Kanarenbehörden veröffentlichten Zahlen im Blick auf die Strände mit Blauer Flagge im Jahr 2016 zeigen, wie wichtig die Baywatch ist: 2016 wurde 10.973 Mal erste Hilfe geleistet – das sind durchschnittlich 238 Aktionen pro Playa. Unter diesen Einsätzen gab es 80 “schwierige” und 59 “ernste” Rettungsmaßnahmen sowie 18 Wiederbelebungen bei Herzstillständen.

Achten Sie auf die Blauen Flaggen: SieAuf La Palma gibt es fünf Blaue Flaggen-Strände: Die Playa Bajamar in Breña Alta (hier auf dem Foto) sowie die Playas in Los Cancajos, Tazacorte, Puerto Naos und Charco Verde.

Achten Sie auf die Blauen Flaggen: Sie wehen auf La Palma an der Playa Bajamar in Breña Alta sowie an den Stränden von Los Cancajos, Tazacorte, Puerto Naos und Charco Verde. Foto: La Palma 24

Das kanarische Gesundheitsministerium schätzt auf der Basis einer Studie der Verbraucherschutzorganisation Asociación de Educación Ambiental y del Consumidor (ADEAC), dass durch den Einsatz der Baywatch 157 Todesfälle vermieden werden konnten. Insgesamt bewachen der Untersuchung zufolge 139 Rettungsschwimmer an den kanarischen Ständen mit Blauer Flagge rund 215.000 Badegäste pro Jahr. 100 Prozent dieser Playas sind mit der Standard-Ausrüstung für die Rettungsmaßnahmen ausstattet, 96 Prozent verfügen über einen Defibrillator zur Wiederaktivierung des Herzens nach einem Stillstand. Damit, so der kanarische Gesundheitsminister, seien die Kanaren in der spanischen Statistik ganz vorn. José Manuel Baltar: “Diese Zahlen zeigen das großartige Niveau, auf dem die Socorristas im Bereich der Vorbeugung und Überwachung arbeiten.”

2017 feiern die Kanarischen Inseln ihre 30jährige Mitgliedschaft in der Foundation for Environmental Education (FEE). Diese vergibt jeden Sommer Blaue Flaggen an Strände, die strenge Auflagen in punkto Sicherheit und Sauberkeit erfüllen müssen. Auf den Kanaren wehen in diesem Sommer 54 Blue Flags – auf La Palma sind es fünf – mehr Infos hier klicken.

 

Nachrichten aus Stadt und Land

Airport SPC: Es geht weiter bergauf. Foto: Carlos Díaz La Palma Spotting

Airport SPC: Es geht weiter bergauf. Foto: Carlos Díaz La Palma Spotting

Airport: Aufschwung ungebrochen. Selbst im traditionell touristisch schwachen Juni sind auf dem Flughafen von Santa Cruz de La Palma (SPC) im Juni 2017 knapp 91.600 Passagiere gestartet und gelandet – das waren7,9 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Auf allen acht Kanaren-Airports zählte die staatliche Flughafenbetreibergesellschaft AENA im Juni dieses Jahres knapp 3,33 Millionen Reisende und verzeichnet ebenfalls ein Plus von 10 Prozent gegenüber dem Juni 2016. Dabei stieg die Zahl der Passagiere aus internationalen Maschinen um 11,5 Prozent und die in nationalen Flugzeugen um 7,5 Prozent. La Palmas Tourismusrätin Alicia Vanoostende und Inselpräsident Anselmo Pestana rechneten die Zahlen des ersten Halbjahrs 2017 für den Airport SPC hoch und kamen auf ein Plus von 16,3 Prozent gegenüber den ersten sechs Monaten des Jahres 2016, woraufhin sie folgendes Fazit zogen: „Auf La Palma ist der Sommertourismus stets mehr national und regional geprägt, dennoch verzeichnen wir Jahr für Jahr, dass auch die Zahl der Inselgäste aus Deutschland, Frankreich, Belgien und Holland in dieser Jahreszeit zunimmt“.

 

Wurde repariert und fasst wieder Wasser: Das Caldereta-Becken in Fuencaliente. Foto: Cabildo

Wurde repariert und fasst wieder Wasser: Das Caldereta-Becken in Fuencaliente. Foto: Cabildo

Guter Wasserstand in den Versorgungsbecken. Die Wasserreservoirs auf La Palma sind im Sommer 2017 durchschnittlich zu 60 Prozent gefüllt.  Nach Angaben des zuständige Inselrats José Luis Perestelo sind in den Becken derzeit insgesamt knapp 1,7 Millionen Kubikmeter Wasser gespeichert. Der Fachmann beurteilte diese Menge als „gute Reserve“, dennoch rief er zum vorsichtigen Umgang mit dem Wasser auf, da die Wetterprognosen einen sehr trockenen Sommer avisierten. Die Füllmengen sind laut Inselwasseramt wie folgt: La Laguna de Barlovento 67 Prozent (731.287 Kubikmeter), Adehayamen in San Andrés y Sauces 72 Prozent (251.810 Kubikmeter), Bediesta in Los Sauces 71 Prozent (120.000 Kubikmeter), Las Lomadas 58 Prozent, Los Galguitos 50 Prozent, Manuel Remón in Puntallana 78 Prozent (104.000 metros Kubikmeter), Cuatro Caminos in Los Llanos 50 Prozent (54.000 Kubikmeter), Dos Pinos in Los Llanos  39 Prozent (154.034 Kubikmeter), Puntagorda 25%, Montaña del Arco in Puntagorda 36 Prozent und La Caldereta in Fuencaliente nach seiner Reparatur 66 Prozent.

 

Erinnerung Fran Santana:

Erinnerung Fran Santana: Silbernes Abzeichen der Gewerkschaft.

Posthume Auszeichnung für Fran Santana. Die Gewerkschaft der Kanaren Union General de Trabajadores (UGT) hat jetzt Fran Santana posthum mit der Insignia de Plata gewürdigt. Dieses Abzeichen in Silber ist eine Hommage an den Mitarbeiter des Inselumweltamtes, der bei seinem Einsatz während des Waldbrandes 2016 auf tragische Weise ums Leben kam. Die Witwe von Fran Santana nahm die Medaille während einer Gedenkstunde entgegen.

 

Heute morgen Baden verboten: Lotarbeiten.

Heute morgen ist das Baden an der Playa in Santa Cruz verboten: Lotarbeiten fallen an. Foto: Stadt

Santa Cruz-Playa gesperrt. Am heutigen Montag, 17. Juli 2017, ist am neuen Strand von Santa Cruz de La Palma das Schwimmen im Meer von 8 bis 11 Uhr untersagt. Anlass dazu geben Arbeiten zur Tiefenmessung vor der Küste der Hauptstadt. Die Badegäste können sich allerdings im Sand sonnen.

 

Bunte Meldungen von der Isla Bonita

Fanherzen schlagen höher: Autogramme

Fanherzen schlagen höher: Autogramme von Sonia, Alba und Tamy, den Girls von Sweet California. Fotos: Love Music Festival

Autogramme von Sweet California. Sonia, Alba und Tamy von Sweet California sind am 23. und 24. Juli 2017 auf La Palma. Die drei Chicas der angesagten Girl-Band wollen schon vor ihrem Auftritt am 29. Juli beim Love Music Festival in Tazacorte für das zwölfstündige Mega-Konzert mit verschiedenen Aktionen werben. Fans merken sich den Montag, 24. Juli vor: Um 10 Uhr geben Sonia, Alba und Tamy eine Autogrammstunde. Die zehn ersten, die mit einer Eintrittskarte fürs Love Music Festival in der Hand an der Tür der Casa Salazar stehen, bekommen ein Autogramm und ein Erinnerungsfoto. Neben der Eröffnungsband Sweet California werden auf der Love Music-Bühne im Hafen von Tazacorte am 29. Juli Miguel Bosé, Amaral, Morat, La Oreja de Van Gogh, Carlos Jan und Brian Cross auftreten.

 

Ticket zum Love Music Festival: Busse fahren ab Santa Cruz, El Paso und Los Llanos zum Mega-Konzert nach Tazacorte.

Ticket zum Love Music Festival: Busse fahren ab Santa Cruz, El Paso und Los Llanos zum Mega-Konzert nach Tazacorte.

Mit dem Bus zum Love Music Festival. Die Macher des Love Music Festivals am 29. Juli 2017 im Hafen von Tazacorte haben mit den Verkehrsbetrieben Transportes Insular La Palma Transfers der Besucher mit dem Guagua organisiert. Ab Santa Cruz (Haltestelle in der Avendia Los Indianos) fährt ein Bus um 15, 16, 17 und 18 Uhr zum Festival und um 2.30 und 4.30 Uhr wieder retour – das Ticket hin und zurück kostet sechs Euro. Ab El Paso (Tourismusbüro) und Los Llanos (Busbahnhof) startet der Guagua um 15.45, 17.45 und 18.45 Uhr – zurück geht´s um 2.30 und 4.30 für vier Euro pro Person. Die Fahrkarten können am Busbahnhof und im Trocadero-Einkaufzentrum in Los Llanos und im Büro der Verkehrsbetriebe in Santa Cruz gegenüber dem Club Náutico reserviert werden. Programminfos zum Isla Bonita Love Festival auf Deutsch hier klicken.

 

Neue Schau von Helmut Kiesewetter: Diesmal zeigt er künstlerische Fotos.

Neue Schau von Helmut Kiesewetter: Diesmal zeigt er künstlerische Fotos.

Neue Ausstellung im Kunstaum La Palma. Am Freitag, 21. Juli 2017, öffnet der Kunstraum La Palma in Tazacorte wieder seine Pforten: Um 19 Uhr beginnt die Vernissage von Helmut Kiesewetter, der diesmal Fotos zum Thema Licht – Farbe – Bewegung zeigt. Anschließend ist die Ausstellung vom 22. Juli bis zum 4. August 2017 täglich von 11 bis 14 Uhr und von 17 bis 19 Uhr zu sehen, wobei Helmut Kieswetter stets vor Ort sein wird. Wir haben den Künstler schon einmal interviewt, denn er ist auch ein bekannter Maler.

 

Alle Jahre wieder: Ferien für Kids aus der Westsahara auf La Palma, und immer gibt es einen offiziellen Empfang beim Inselpräsidenten. Foto: Cabildo

Alle Jahre wieder: Ferien für Kids aus der Westsahara auf La Palma, und immer gibt es einen offiziellen Empfang beim Inselpräsidenten. Foto: Cabildo

Kids aus der Westsahara wieder auf La Palma. Wie schon seit vielen Jahren verbringen auch in diesem Sommer wieder Kinder aus Lagern in der Westsahara ihre Ferien auf der Isla Bonita. Dieses Jahr sind 20 Kids zwischen zehn und zwölf Jahren in Gastfamilien untergebracht. Dieses Programm geht auf die Arbeit der Asociación de Amigos del Pueblo Saharaui Elías Martín zurück. Wer mehr darüber wissen will, findet alle Infos auf der Facebook-Seite des Vereins.

 

Ausgehtipps diese Woche

Latin-Pop-Superstar: Luis Fonsi auf La Palma.

Latin-Pop-Superstar: Luis Fonsi auf La Palma.

Latin-Pop mit Luis Fonsi. Am 23. Juli 2017 gastiert Luis Fonsi im Rahmen seiner Love+Dance-Welttournee in Santa Cruz de La Palma und gibt ein Open Air-Konzert für seine Fans auf dem Hafengelände. Natürlich wird der Sänger aus Puerto Rico dabei auch seinen seit Januar 2017 an die Spitze der Charts geschossenen Song Despacito trällern, denn diese neue Fusion aus Latin-Pop und Reggaeton gilt schon jetzt als Sommerhit – sogar in Deutschland. Luis Fonsi ist in spanisch-sprachigen Ländern seit der Jahrtausendwende ein Superstar und sang schon im Weißen Haus und vorm Papst. Karten im Vorverkauf sind auf der Plattform Entrees.es, Tickets gibt es auch in den Spar-Supermärkten und in den CIT-Tourismusbüros auf La Palma. Darüber hinaus wurde mit den Organisatoren des Love Music-Festivals am 29. Juli 2017 in Tazacorte eine Zusammenarbeit vereinbart: Wer Luis Fonsi am 23. Juli und die vielen Bands beim Love Music Festival hören will, kann ein Kombi-Ticket zum Preis von 40 Euro buchen, das unterm Strich zehn Euro Ersparnis bringt – allerdings nur über das Entrées-Portal.

 

Wasserfest in Puerto Naos: Land unter an der Strandpromenade. Foto: La Palma 24

Wasserfest in Puerto Naos: Land unter an der Strandpromenade. Foto: La Palma 24

Fiesta del Agua in Puerto Naos. Freunde des Wasserchaos in Puerto Naos kommen das nächste Mal am 22. Juli 2017 auf ihre Kosten. Wie seit Jahren sorgt der Radiosender Los 40 Principales bei der Fiesta del Agua für Live-Musik, und dazu rauscht erfrischendes Nass aus Duschen und Feuerwehrschläuchen auf der Strandpromenade. Puerto Chaos heißt die Devise wieder ab 15 Uhr.

 

Klassik-Konzert: Kanarisches Jugendorchester musiziert.

Klassik-Konzert: Kanarisches Jugendorchester musiziert.

Kanarisches Jugendorchester in Santa Cruz. Am Sonntag, 23. Juli 2017, fliegt das Joven Orquesta de Canarias (JOCAN) zu einem Konzert auf La Palma ein. Ab 19 Uhr spielen 60 junge MusikerInnen Werke von Schumann, Hummel und Cobiella unter der Leitung von Víctor Pablo Pérez im Teatro Circo de Marte in Santa Cruz de La Palma – der Eintritt ist frei! Mit diesem Auftritt schließt das JOCAN seine aktuelle Tournee ab, die die Kanarenregierung unter dem Motto Con Schumann por las Islas en Verano organisiert.

 

Aires de Mar: Folklore-Events auf La Palma.

Aires de Mar: Folklore-Events auf La Palma.

Folklore rings um die Insel. Das Projekt Aires de Mar ist wieder da: Der folkloristische Konzertreigen rings um La Palma macht am Freitag, 21. Juli, in El Remo Station. Das Konzert in dem Caseta-Dorf im Westen der Insel bestreiten Abangare und Volcán de San Juan. Am Freitag, 28. Juli, kehrt der Konzertreigen in den Osten zurück – diesmal singt und tanzt die Gruppe Tagomate in Breña Baja. Weiter geht´s am Freitag, 4. August, in Santa Cruz mit Alfaguara und Los Arrieros. Am Freitag, 11. August, unterhalten Tendal und die Parranda la Era in Fuencaliente, am Freitag, 18. August, die Gruppen Aduares und Echentive in Puerto Naos und am 26. August die Parranda la Dichosa und die Rondalla Renacer in Tazcaorte. Am Sonntag, 3. September 2017, findet das Abschlusskonzert mit der Parranda la Palma in Mazo statt. Alle Events beginnen um 21 Uhr – der Eintritt ist frei.

 

Zwei Konzerte mit Jeita:

Zwei Konzerte mit Jeita: Einmal in Los Llanos und einmal in Fuencaliente.

Los Llanos und Fuencaliente: zwei Jeita-Konzerte. Am Freitag, 21. Juli 2017, lädt das Museo Arqueológico Benahoarita (MAB) in Los Llanos zu einem Gang durch die kulturelle und musikalische Geschichte der Kanaren ein. Unter dem Titel Uniendo Caminosunterhalten Jeita und die Sängerin mit der großen Stimme, Isabel González. Das Konzert beginnt um 21 Uhr, der Eintritt ist frei. Die Formation hat am Samstag, 22. Juli, einen weiteren Auftritt auf La Palma: Diesmal singt und spielt Jeita im Centro Cultural in Fuencaliente, wobei das Thema Qué Noche la de aquel Año lautet. Auch hier ist der Eintritt frei, und das Konzert beginnt um 21 Uhr.

Print Friendly

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht



X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname