Reiseführer: 111 Orte auf La Palma

111-orte-auf-la-palma-800

Neuer Reiseführer: “111 Orte auf La Palma, die man gesehen haben muss”

 

Bekanntes und Überraschendes gekonnt serviert

kkk

Kirsten Lux (rechts) und Lisa Graf-Riemann: Autorinnen von “111 Orte auf La Palma”. Fotos: Emons-Verlag

Die 111er-Reihe publiziert der Emons-Verlag seit 2008. Unter dem Motto “Verreisen war gestern – entdecken ist heute” sind inzwischen rund 250 dieser Reise- und Abenteuerführer erschienen. Städte und Regionen in verschiedenen Ländern werden bunt thematisiert, und die Serie zeigt heute, dass mehr als Urlaubsziele in 111 Tipps zusammengefasst werden können. Ganz klar, dass dieses Konzept ohne Grenzen vor Inseln nicht Halt macht – und so gibt es seit kurzem auch die “111 Orte auf La Palma, die man gesehen haben muss”. Wir haben in dem Guide von Kirsten Lux und Lisa Graf-Riemann geblättert.

Entdeckungsführer "111 Orte auf La Palma": Natur, Kultur, Gastronomie und mehr. Fotos: Autorinnen

Entdeckungsführer “111 Orte auf La Palma”: Natur, Kultur, Architektur, Leute, Gastronomie und Skurriles. Fotos: Autorinnen

Kirsten Lux lebt seit 2005 auf der nordwestlichsten Kanareninsel, und das wirkt sich sehr positiv auf die 111 Ortsempfehlungen aus. Die Insiderin hob zum einen bekannte Plätze wie die Salinen im Süden oder die Naturschwimmbecken im Norden ins Buch, überrascht aber auch mit originellen Tipps für Unternehmungen abseits des touristischen Mainstreams: Die LeserInnen erfahren zum Beispiel etwas über kaum Bekanntes wie das Grab von John Lee und dass es im Inselkloster von Breña Alta leckeres Gebäck gibt, oder wo der La Palma-Eroberer Alonso de Lugo anno 1525 in Puntallana residierte.

Noch attraktiver wird der neue La Palma-Guide durch seine durchdachte “Verpackung”: Der Aufbau ist einfach in alphabetischer Reihenfolge von B wie Barlovento bis T wie Tijarafe gehalten, und jedes Thema wird kurz und knackig auf einer Seite abgehandelt, begleitet von einer Seite mit Fotos. Das Tüpfelchen aufs “i” ist der Stil: Kirsten Lux und Lisa Graf-Riemann, Autorin von Krimis und Reiseführern, haben die Texte gekonnt und mit Esprit verfasst – damit heben sich die “111 Orte auf La Palma” wohltuend von anderen, oft langatmig-oberlehrerhaften Beschreibungen der Insel ab.

Offenbar sind Kirsten Lux und Lisa Graf-Riemann ein gutes Gespann – auch was die Recherche zu den 111 Tipps vom Meer bis in den Himmel der Isla Bonita angeht. Die beiden haben die Ausflüge und Wanderungen, die Besuche in Lokalen, Museen oder bei Kunsthandwerkern selbst absolviert, davon zeugen ihre detaillierten Beschreibungen und die Fotos. Sehr sympathisch: Hie und da werden persönliche Vorlieben spürbar – etwa bei den im Entdeckungsführer vorgestellten Bars, Cafés, Restaurants oder Hotels.

Resümee: Die “111 Orte auf La Palma, die man gesehen haben muss”, könnten sogar noch die eine oder andere Überraschung für alteingesessene Insulaner liefern. Neulinge, die auch mal abseits der ausgetrampelten Touristenpfade weniger bekannte Gesichter der Insel sehen wollen, führt das Buch von Kirsten und Lisa mit Sicherheit auf den richtigen Weg.

Das Buch von

Neuer Entdeckungsführer: Prädikat empfehlenswert!

Verkaufsstellen auf La Palma

El Paso: Cafetería KaChoTé und Naturkostladen El Campo

Santa Cruz: Schifffahrtsmuseum Museo Naval im Nachbau des Kolumbusschiffes auf der Plaza Alameda

Puerto Naos: Friseursalon Peluquería von Peter

La Punta: Panadería Marion Deuter

Direktbestellungen bei Kirsten Lux unter E-Mail kirstenlux@gmx.de oder Telefon +34-678.373.017

Auf Amazon ist das Buch ebenfalls bestellbar.

“111 Orte auf La Palma, die man gesehen haben muss” ist 2018 im Emons-Verlag Köln erschienen. ISBN 978-3-7408-0345-2, Preis in Deutschland 16,95 Euro. Auf La Palma bezahlt man laut Kirsten Lux 18 Euro, da die Portokosten draufgeschlagen werden müssen.

 

Artikel powered by Google

Antwort zu "Reiseführer: 111 Orte auf La Palma"

  1. Günter  27. junio 2018 at 19:58

    Ich liebe die Bücher aus der Reihe ‘111 Orte’. Zuletzt gelesen: 111 Orte im Chiemgau, die man gesehen haben muss. 111 interessante Orte auf La Palma zu finden ist sicherlich nicht ganz so einfach. Schließlich ist die Insel ja nicht soooo groß. Und wer in aller Welt ist John Lee?!? Bin gespannt … 😉 …

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname