aktuall wetter la palma 20.7°

Das wichtigste im Leben ist die Zeit. Leben heisst, mit der Zeit richtig mgehen
Bruce Lee

Der Tierschutzverein Benawara hilft und vermittelt

25. Januar 2019 Gudrun Jetzt ersten Kommentar schreiben!

benawara-la-palma-titel-800

Hut ab: Esther Campos Sanz und fünf Frauen sorgen seit mehr als zwei Jahren für streunende Tiere in verschiedenen Stadtteilen von Los Llanos und inzwischen auch in Tazacorte-Puerto. Sie füttern ihre Schützlinge und lassen sie sterilisieren, außerdem vermitteln sie die Pelznasen und Samtpfoten über ihre Facebook-Seite an Adoptiveltern und helfen beim Wiederfinden von Ausreißern. All das ehrenamtlich und offiziell unter dem langen Namen ihres Vereins Protectora de Animales y Plantas Benawara/Mianimigu de La Palma. Wir haben uns mit Esther getroffen und über die Details gesprochen.

 

SOS! Tiere in Not: Benawara hilft, vermittelt und hat große Pläne

Der Verein Benawara:

Der Verein Benawara: vermittelt Katzen und Hunde und kümmert sich um Streuner.

Auf der Benawara-Seite im Internet finden sich viele begeisterte Kommentare, die den „menschlichen“, „verantwortungsvollen“, „engagierten“ aber auch „professionellen“ und „schnellen“ Einsatz des Frauennetzwerkes loben. Gründerin Esther Campos Sanz untermauert diesen Eindruck mit beachtlichen Zahlen:

2018 haben wir 52 Hunde und 73 Katzen an neue "Eltern" vermittelt. Zudem kümmern wir uns um 70 bis 80 Katzen in verschiedenen Stadtteilen von Los Llanos, die auf der Straße leben. Das heißt, wir bringen sie zur Sterilisation oder bei Verletzungen zum Tierarzt, und wir füttern sie. In Puerto Naos zum Beispiel sind inzwischen alle Katzen sterilisiert.

Kaum bekannt, aber eine Tatsache: Füttern ist offiziell verboten! Aber die Benawara-Frauen haben dafür eine Sondergenehmigung von der Stadt Los Llanos und seit kurzem von der Gemeinde Tazacorte für den Bereich der Restaurants im Hafengebiet erhalten. Denn diese beiden Kommunen arbeiten mit dem gemeinnützigen Verein von Esther zusammen:

Esther Campos Sanz: bezahlt Vieles für die Tiere aus ihrer eigenen Tasche und freut sich über jede Spende, die für ihren gemeinnützigen Verein Benawara in den bunten Sammeltieren eingeht.

Esther Campos Sanz: bezahlt Vieles für die Tiere aus ihrer eigenen Tasche und freut sich über jede Spende, die für ihren gemeinnützigen Verein Benawara in den bunten Sammeltieren eingeht.

Wir machen alles offiziell im Auftrag der Ayuntamientos. Wir haben in Los Llanos und Tazacorte einen Plan vorgelegt, wie man die streundenden Katzen unter Kontrolle bringen kann, und die Gemeindeverwaltungen fanden das gut. Klar, denn eigentlich lösen wir ein Problem, für das sie zuständig sind. Durch unsere Vereinbarung haben wir die Lizenz zum Füttern, und die Rathäuser bezahlen die Sterilisationen, wobei sie  direkt mit den Tierärzten abrechnen, mit denen wir zusammenarbeiten. Das heißt, es fließt kein Geld an unseren Verein. Das Futter für die Tiere bezahlen wir Frauen allerdings nach wie vor aus unserer eigenen Tasche. Aber wir machen das gerne und aus vollem Herzen.

Spenden sind in Anbetracht der vielen hungrigen Mäuler natürlich hochwillkommen. Wobei Benawara davon nicht nur Futter kauft, sondern auch Veterinärsrechnungen von Notfällen übernimmt. Von denen gibt es laut Esther viele:

Zum einen rufen mich Leute an, die ein verletztes Tier gefunden haben. Zum anderen melden sich Tierärzte, bei denen wildlebende, kranke Tiere abgegeben wurden. Deshalb möchte ich betonen, dass ich und meine Mitstreiterinnen keinen Cent von den Spenden für uns behalten! Alle Einnahmen gehen an die Tiere!

Tierarzt-Kosten: Wer einen Vierbeiner bei Benawara adoptiert, erhält einen Rabatt. Ansonsten übernimmt der Verein die Veterenärskosten bei Notfällen. Die Gemeinden Los Llanos und Tazacorte bezahlen Sterilisationen von Streunern.

Tierarzt-Kosten: Wer einen Vierbeiner bei Benawara adoptiert, erhält einen Rabatt bei Impfungen und anderen Behandlungen von den Veterinären, die mit dem Verein zusammenarbeiten. Ansonsten bezahlt Benawara Notfälle von menschenlosen Tieren aus der Vereinskasse. Die Gemeinden Los Llanos und Tazacorte übernehmen die Kosten der Sterilisation von Streunern und rechnen direkt mit den Tierärzten ab.

Wer etwas beisteuern will, kann direkt aufs Benawara-Konto überweisen. Oder einen Obolus in die witzigen Tierfiguren werfen, die Esther in vielen Geschäften aufgestellt hat – die Kontonummer und die Liste finden sich am Ende dieses Beitrags. Außerdem berichtet Esther, dass sie in ihrem Immobilienbüro in La Laguna von ihren Kunden ebenfalls den einen oder anderen Euro für den guten Zweck bekommt. Ja, erstaunlich: Die engagierte Frau ist voll berufstätig und bewältigt obendrein ihr tierisches Programm:

Es ist nicht immer einfach, jeden Tag erhalte ich unzählige Anrufe sowie Nachrichten auf dem Mobiltelefon und auf Facebook. Außerdem bin ich oft unterwegs, wenn ich mich mit Leuten in Sachen Benawara treffe. Ich habe aber zum Glück einen Partner im Büro, so dass ich meinen Beruf und mein Engagement im Tierschutz miteinander vereinbaren kann.

Wohlgemerkt: Esther nimmt keine Tiere auf, dazu hat sie in ihrer Wohnung in Puerto Naos keinen Platz, denn dort wohnen schon fünf Katzen. Sie sorgt vielmehr dafür, dass Streuner vorübergehend untergebracht werden, bis sie via Adoption ein festes Zuhause finden:

Benawara: Auf der Facebook-Seite des Vereins finden sich Fotos der Pelznasen, die Adoptiveltern suchen.

Benawara: Auf der Facebook-Seite des Vereins finden sich Fotos der Pelznasen, die Adoptiveltern suchen.

Oft rufen mich Leute an, die einen Hund oder eine Katze gefunden haben und sie nicht behalten wollen. Ich versuche dann, sie dazu zu bewegen, dass sie sie solange versorgen, bis ich jemanden gefunden habe. Manchmal bitten mich aber auch Leute um Hilfe, deren Tiere Junge bekommen haben und die einfach wirtschaftlich nicht in der Lage sind, alle durchzubringen. Dann mache ich Fotos und stelle sie auf die Benawara-Facebook-Seite. Meldet sich jemand, schaue ich genau nach, ob er oder sie auch geeignet ist, bevor wir einen Adoptionsvertrag machen. Ganz wichtig: Mit diesem Benawara-Vertrag erhalten die Eltern bei vier Tierärzten, die mit uns zusammenarbeiten, einen Rabatt!

Kein Zweifel: Esther hat mit ihrer Asociación Benawara schon viel auf die Beine gestellt. Und die Frau, die erst vor vier Jahren von Granada nach La Palma übersiedelte, plant noch viel mehr. Esthers Zukunfsvision:

Benawara: hilft auch dabei, Ausreißer wiederzufinden. Man setzt sich mit Esther in Verbindung und sie postet ein Foto auf der Benawara-Facebook-Seite.

Benawara: Die Asociación hilft auch dabei, Ausreißer wiederzufinden. Man setzt sich mit Esther in Verbindung und sie postet ein Foto auf der Benawara-Facebook-Seite.

Derzeit suchen wir ein Gelände für ein Pilotprojekt. Es soll ein Refugium für Hunde und Katzen in Not werden, wo sie Schutz finden, aber gleichzeitig frei kommen und gehen können. Wir wollen, dass sogar Pferde, Ziegen oder Kühe hier einen sicheren Platz finden. Wir möchten dort kleine Häuschen und Gehege bauen, und natürlich soll es Personal geben. Finanzieren wollen wir es mit Investoren, die ich vom Festland und meiner Arbeit bei Tierschutzorganisatoren in Granada kenne; diese wollen das Pilotprojekt bei erfolgreicher Arbeit multiplizieren. Es ist allerdings nicht einfach, ein Grundstück zu finden, denn unsere Idee lässt sich nicht in dicht besiedelten Gebieten wie im Bereich Los Llanos realisieren, und auf La Palma sind sehr viele Gebiete geschützt.

Wir drücken Esther und ihrem Team die Daumen. Denn seitens des Cabildos wurden bisher in Sachen Tierheim keine Nägel mit Köpfen gemacht, obwohl schon 2014 ein entsprechender Beschluss gefällt und ein Betrag für eine Herberge in den Haushalt eingestellt wurden. Obdach, Pflege und Futter geben den unzähligen Outlaws auf vier Pfoten bisher nur private Tierschutz-Organisationen auf der Insel. Ein Herz für Tiere hat eben nicht jede(r), aber Esther gibt die Hoffnung nicht auf, dass es besser werden könnte:

Die Mentalität in dieser Hinsicht war auch in Granada schlimm. Ich finde, man müsste schon in den Schulen anfangen zu erklären, dass Tiere fühlen, dass sie glücklich sein und leiden können. Denn die jungen Menschen werden erwachsen, und einige von ihnen sitzen später in Schlüsselpositionen, wo sie dafür sorgen können, dass sich die Dinge ändern.

Benawara: Spendenkonto!

Benawara: die Spendenkonto-Nummer!

Wer jetzt schon etwas dafür tun will, kann einen Obolus aufs Benawara-Konto mit der Nummer ES96.2100.7104.0002.0005.0887 überweisen.

Esther steht zudem immer mit Rat und Tat unter Telefon 658.687.705 zur Verfügung.

Zur Facebook-Seite der Asociación Protectora de Animales y Plantas Benawara/Mianimigu de La Palma

Die tierischen "Sparbüchsen" von Benawara: Eine steht zum Beispiel in Puerto Naos bei Silke im Gecko-Laden.

Die tierischen "Sparbüchsen" von Benawara: Eine steht zum Beispiel in Puerto Naos bei Silke im Gecko-Laden.

Last but not least: Die tierischen Benawara-Sammelbehälter entdeckt man in folgenden Geschäften:

Puerto Naos: bei Silke im Gecko Artesanía-Laden, bei Rayo Verde und bei Tamanca.

Los Llanos: Apotheke Margarita Delgado in der Calle Real, Mascota-Laden Tazmania, Mascota-Laden Nano´s, Cotton´s, Friseurgeschäft Bella, Almacenes Rodríguez, Tierarzt Jorge, Cafetería Idafe.

Todoque/La Laguna: Tierklinik Terravita, Cafetería Palmerita.

El Paso: Apotheke Jurado, Cafetería CaChoTe.

Santa  Cruz: Friseurgeschäft Canina Moises Fumero.

Von Gudrun Bleyhl

Folge uns auf

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Meinungen, Anregungen und Kommentare.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ad
Weine La Palma
Maroparque La Palma
Seidenmuseum El Paso, La Palma
El Sitio Hacienda de Abajo
Yoga La Palma
Bauernmarkt El Paso
La Palma Mode
Bildhauser kurse La Palma
La Palma Fotografie
Atelier, El tesoro La Palma
A Mano Fuencaliente
Volcal Verde La Palma
Craft-Beer Isla Verde La Palma
Turismo La Palma
Finca Luna Baila
Condor La Palma
chimeneas kaminoefen La Palma
Besay
Restaurante Las Norias
Restaurant El Riconcito
Restaurant Altamira La Palma
Immobilien La Palma
Finca Luna Baila
Parami La Palma
Verimax
Zigarren La Palma
Restaurant re - belle