aktuall wetter la palma 19.4°

Ich glaube, der glücklichste Moment im Leben eines Menschen ist eine Abreise in unbekannte Länder
Sir Richard Francis Burton

Ein Jahr SOS La Palma: Nicht nur der Verein ist zufrieden

SOS-La-Palma-Titel

Ein Jahr SOS La Palma: Der Verein zieht eine sehr gute Bilanz

15.000 Euro an bedürftige Familien gespendet

 

SOS-Präsidentin Annette Ibarra und Vize-Vereinschef Jesper Kaas:

SOS-Präsidentin Annette Ibarra und Vize-Vereinschef Jesper Kaas: "Dank an alle Residenten, Firmen und Touristen, die tatkräftig gespendet haben".

Diese Bilanz kann sich sehen lassen: Im ersten Jahr nach seiner Gründung hat der Verein SOS La Palma rund 15.000 Euro an notleidende, palmerische Familien gespendet. Die Hilfsorganisation arbeitet dabei eng mit kirchlichen Verbänden und den Gemeinden der Insel zusammen. Präsidentin Annette Ibarra und Vizepräsident Jesper Kaas erklärten dem La Palma 24-Journal, wie das Spendenwesen funktioniert, und wie es in Zukunft weitergehen soll.

 

Annette, wie fühlst Du Dich nach einem Jahr Arbeit bei SOS La Palma?

Annette Ibarra: Ich spreche wohl im Namen aller Mitglieder unseres Vereins, dass wir ein kleines bisschen stolz auf den Erfolg sind. Der war aber nur möglich, weil so viele Leute mitgearbeitet und gespendet haben. Deshalb danken wir den rund 30 Mitgliedern von SOS La Palma, die monatlich feste Beträge aufs Vereinskonto überweisen, und natürlich auch ganz herzlich allen Touristen, Residenten und Firmen auf der Insel, die uns tatkräftig unterstützt haben.

Lebensmittel für Los Llanos: Christina und Jesper von SOS La Palma mit Amparo und Luis Camacho, Sozialräte in Los Llanos.

Lebensmittel für Los Llanos: Christina und Jesper von SOS La Palma mit Amparo und Luis Camacho, Sozialräte in Los Llanos.

Wie läuft die Spendenvergabe konkret ab, Jesper?

Jesper Kaas: Wir verteilen die Einnahmen von SOS La Palma auf zweierlei Weise. Zum einen erhalten bisher die Iglesia Evangélica Bautista Los Llanos sowie die Caritas-Verbände in Los Llanos, Santa Cruz, El Paso und Mazo jeden Monat einen festen Betrag, von dem sie Lebensmittel oder Hygieneartikel kaufen und an Bedürftige weitergeben.

Hilfsgüter für Tazacorte: Juan vom Supermercado Nieves und Alejandra vom Ayuntamiento mit Jesper von SOS La Palma.

Hilfsgüter für Tazacorte: Juan vom Supermercado Nieves und Alejandra vom Ayuntamiento mit Jesper von SOS La Palma.

Die zweite Hilfsschiene fahren wir in Zusammenarbeit mit den Gemeinden der Insel und dem Roten Kreuz in Santa Cruz. Dabei erstellen die Experten vor Ort Listen mit dringend benötigten Hilfsgütern, und die Mitglieder von SOS La Palma gehen anschließend einkaufen. Die Verteilung übernehmen wiederum zuständige Leute in den Gemeinden. Wir halten uns immer im Hintergrund, denn wir wollen die notleidenden Menschen nicht durch unsere Anwesenheit beschämen.

Gibt es bürokratische Hindernisse bei dieser Art der Spendenverteilung oder läuft die Sache gut?

Annette Ibarra: Die Zusammenarbeit mit den Ayuntamientos klappt sehr gut, in kleineren Gemeinden arbeiten wir sogar direkt mit den Bürgermeistern zusammen. Bisher konnten wir so Lebensmittel, Hygieneartikel und im Dezember und Januar Weihnachtsgeschenke für Kinder an die richtigen Stellen leiten.

SOS-La Palma-Spende für Puntagorda: Christina Rodríguez mit Carlos Sanfiél Rodríguez vom Spar Puntagorda sowie Elía und Marisol vom Ayuntamiento Puntagorda.

SOS-La Palma-Spende für Puntagorda: Christina Rodríguez mit Carlos Sanfiél Rodríguez vom Spar Puntagorda sowie Elía und Marisol vom Ayuntamiento Puntagorda.

Hilfsgüter im Wert von jeweils 500 Euro gingen nach Tazacorte, El Paso, Breña Baja, Breña Alta, Mazo, Santa Cruz, Puntagorda und Puntallana. In den kommenden Monaten werden nach und nach die anderen Gemeinden auf La Palma berücksichtigt. Wir würden gerne mehr als 500 Euro pro Gemeinde spenden, aber dazu bräuchten wir mehr Einnahmen.

Ein Weg dazu sind ja auch Benefizveranstaltungen, von denen es in letzter Zeit einige gab...

Jesper Kaas: Ja, als eine der ersten Veranstaltungen, initiierte Helga Helmke ein Harfenkonzert mit Angelika Profeta in ihrer wunderbaren Hacienda Tacande. Das Konzert war am Ende überausverkauft. Helga verfügt über ein sehr interessiertes und treues Netzwerk, so dass wir am Ende nicht die ganze Nachfrage befriedigen konnten. Es wurden 750 Euro für SOS La Palma gespendet. Zudem organisierten Daniel und Shanti, die sich auch in ihrer Freizeit regelmäßig mit anderen Sangesfreudigen treffen, im Frühjahr 2014 ein gemeinsames A-Capella-Singen in der schönen Kirche in Las Angustias in Tazacorte. Die Kirche war bis auf den letzten Platz besetzt, und es wurden 700 Euro Spendengeld für SOS La Palma gesammelt. Desweiteren konnte Holger Voigt den bekannten deutschen Liedermacher Götz Widmann & Friends überreden, während seines Urlaubes auf La Palma ein Benfizkonzert auf La Lagunas Campingplatz zu geben. Mit gesponsertem Fassbier von der Autovermietung La Palma 24 und dem Eintrittsgeld, das auch die Grillwürstchen beinhaltete, wurden 600 Euro für SOS La Palma erlöst.

Beispiel für Spenden statt Schenken: Private Jubilare wie Lilo verzichteten auf Geschenke und baten ihre Gäste um Spenden für SOS La Palma.

Beispiel für Spenden statt Schenken: Private Jubilare wie Lilo verzichteten auf Geschenke und baten ihre Gäste um Spenden für SOS La Palma.

Annette Ibarra: Sehr wichtig ist es uns zu erwähnen, dass immer wieder private Jubilare zur Feier lieber eine Spendendose aufstellen, statt Geschenke entgegenzunehmen, um den Erlös an SOS La Palma zu spenden. Auch einige Geschäftsinhaber stellten Ihre Verkaufstresen zur Verfügung, um ihre Kunden auf SOS La Palma aufmerksam zu machen. Dem unermüdlichen Einsatz der Junta-Mitglieder von SOS La Palma, Sybille und Antje, an einem jeden ersten Sonntag auf den Flohmarkt von Santa Cruz und freudigen Sachspendern ist es zu verdanken, dass insgesamt fast 2.000 Euro auf das Konto von SOS La Palma eingegangen sind. Sie verkaufen gut erhaltene Sachspenden - außer Kleidung - und fungieren gleichzeitig als Informationsträger für unseren Verein.

Nicht immer werden Lebensmittel eingekauft: Hier spendete SOS La Palma Hygieneartikel für den Haushalt bedürftiger Menschen in Santa Cruz.

Nicht immer werden Lebensmittel eingekauft: Hier spendete SOS La Palma Hygieneartikel für den Haushalt bedürftiger Menschen in Santa Cruz.

 

Habt Ihr noch mehr gute Ideen auf Lager, wie SOS La Palma in Zukunft aktiv werden könnte?

Jesper Kaas: Bisher und auch weiterhin wird unsere Aufgabe in der Basishilfe bleiben. Schön wäre es natürlich, auf Anregungen unserer Spender eingehen zu können, die etwas mehr Kontakte in Richtung Jugendarbeit vorschlagen. Wir werden häufiger auf besondere Ausbildungsprogramme für spanische Jugendliche in großen oder mittelständischen Unternehmen in Deutschland angesprochen. Dazu ist aber noch weitere Brücken- und Überzeugungsarbeit in der Politik und auch in den Schulen erforderlich und vor allem auch eine größere Mannschaft, die aktiv an der Vereinsarbeit teilnehmen wird. Deshalb würden wir uns sehr über engagierte und in diesem Bereich fachkundige Leute freuen, die uns mit Rat und Tat unterstützen – auch in Deutschland.

Gute Zusammenarbeit mit den Gemeinden: Bei der Spendenübergabe in Puntallana war Vizebürgermeister Adrian Hernandéz José Montoya (Foto links) persönlich anwesend.

Gute Zusammenarbeit mit den Gemeinden: Bei der Spendenübergabe in Puntallana war Vizebürgermeister Adrian Hernandéz José Montoya (Foto links) persönlich anwesend.

Rund 30 Residenten aus dem Ausland und Palmeros sind in SOS La Palma bisher aktiv. Würdet Ihr Euch mehr Mitglieder wünschen?

Annette Ibarra: Unbedingt. Neue Socios sind immer willkommen. Die finanzielle Basis muss für weiter gefasste  Ziele in der Zukunft noch dringend erweitert werden. Aber auch personell benötigen wir mehr Unterstützung: Wir suchen händeringend Experten, die sich im Internet gut auskennen und uns bei der Vereinswerbung zum Beispiel in den Sozialen Netzwerken unterstützen. Unsere aktuellen Mitglieder haben durch die Arbeit mit Gemeinden und Kirchen schon alle Hände voll zu tun. Dabei darf nicht unerwähnt bleiben, dass unsere Leute ihr Arbeitsmaterial oder etwa Benzinkosten aus eigener Tasche bezahlen, damit so gut wie alle Einnahmen gespendet werden können. Bisher haben wir nur einen minimalen Teil der Gelder für Verwaltung und einen SOS-Infoflyer verwendet.

SOS La Palma ist ein eingetragener Verein: So sieht das Logo aus.

SOS La Palma ist ein eingetragener Verein: So sieht das Logo aus.

 

Es gibt also noch viel zu tun – was wäre Euer größter Wunsch für die Zukunft?

Annette & Jesper: Unser allergrößter Wunsch ist, dass sich die wirtschaftliche Lage auf La Palma so weit verbessert, dass unser Verein überflüssig wird.

 

SOS La Palma in Kürze:

Der Minimalbeitrag für Mitglieder beträgt fünf Euro pro Monat, dann kann man auf den Versammlungen von SOS La Palma mitentscheiden. Jedem Socio steht es frei, mehr einzuzahlen. Um zu spenden, muss man selbstverständlich nicht Mitglied sein. Spendenkonto für Freunde von SOS La Palma:

Kontonummer des Vereins für Zahlungen aus dem spanischen Inland: Asociación SOS La Palma, BBVA, Kontonummer 0182 3441 2802 0159 5305

Kontonummer des Vereins für Zahlungen aus dem Ausland: IBAN ES75 0182 3441 2802 0159 5305, SWIFT BBVAESMMXXX 

Alle weiteren Infos und Kontaktadressen auf der Website des Vereins.

Wie alles anfing und warum es SOS La Palma gibt - ein Bericht im La Palma 24-Journal.

Von Gudrun -

Folge uns auf

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Meinungen, Anregungen und Kommentare.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ad
Aguamarina
Immobilien La Palma
Atelier, El tesoro La Palma
Turismo La Palma
La Palma Fotografie
Volcal Verde La Palma
Optica naranja
Zigarren La Palma
Parami La Palma
Finca Luna Baila
Restaurante Las Norias
Rincón de Moraga in La Palma
Mi Ventita
Bauernmarkt El Paso
Weine La Palma
chimeneas kaminoefen La Palma
Finca Luna Baila
Craft-Beer Isla Verde La Palma
Restaurant El Riconcito
La Gelateria in Los Llanos
Restaurant Altamira La Palma
Restaurant re - belle
Bildhauser kurse La Palma
Verimax
La Palma Mode
Maroparque La Palma
A Mano Fuencaliente
Hostel Vagamundo
Besay
Seidenmuseum El Paso, La Palma