aktuall wetter la palma 17.8° | 04:35

Nur wer sich auf den Weg macht, wird neues Land entdecken!
Hugo von Hofmannsthal

Ad
Deutsch-Kanarische Beratungsgesellschaft

Fußball-WM 2014: Deutschland ist im Finale

fussball-titel

Fußball-Weltmeisterschaft 2014: Deutschland ist im Finale

Deutsche Fans auf La Palma und Teneriffa bejubeln 7:1-Sieg des DFB-Teams

 

Harry aus La Palma (links) und La Charcada-Camarero Moise: freuten sich über den 7:1-Sieg des deutschen Nationalteams. Foto: La Palma 24

Harry aus La Palma (links) und La Charcada-Camarero Moises: freuten sich über den 7:1-Sieg des deutschen Nationalteams. Foto: La Palma 24

Die Redaktion des La Palma 24-Journals war beim Halbfinal-Spiel Brasilien gegen Deutschland auf Teneriffa. Bisher haben wir Impressionen zur Fußball-Weltmeisterschaft aus Puerto Naos auf der Kanareninsel La Palma veröffentlicht, jetzt kommt zur Abwechslung mal ein Blick ins WM-Feeling in El Puertito im Nordosten von Tenerife.

Zentrum des WM-Geschehens war das Strandrestaurant La Charcada, wo innen eine beamer-bestrahlte Großleinwand und außen ein großer Fernseher aufgebaut waren. Dort versammelten sich am Dienstag, 8. Juli 2014, vor allem fußballbegeisterte Spanier zum ersten Halbfinalspiel dieser WM.

Deutschland schlägt Brasilien mit 7:1: Die Freude der Spanier in El Puertito hielt sich in Grenzen. Foto: La Palma 24

Deutschland schlägt Brasilien mit 7:1: Die Freude der Spanier in El Puertito hielt sich in Grenzen, nach dem enttäuschend frühen Ausscheiden ihres Teams bei der WM 2014 war die Luft einfach raus. Foto: La Palma 24

Die meisten von ihnen drückten der brasilianischen Nationalelf die Daumen, nur die wenigen deutschen Fans aus La Palma jubelten bei den ersten Toren der Nationalelf aus Alemania.

Allerdings spendeten selbst die spanischen Gäste im La Charcada im Zuge des sensationellen Spiels der Mannschaft um Jogi Löw zunehmend Applaus und zollten dem geschichtsträchtigen 7:1-Sieg des deutschen Teams ihren Respekt. Mit der Stimmung in der proppenvollen Beach Bar in Puerto Naos, die wir kurz telefonisch abfragten, konnte das Feeling in El Puertito allerdings nicht mithalten. Klar: In Puerto Naos leben und urlauben viele Alemannen, in El Puertito de Güimar nahe Santa Cruz de Tenerife machen vor allem Spanier Urlaub.

La Palma 24-Journal-Redaktion auf der Heimreise von Teneriffa nach La Palma: Halbfinalspiel Argentinien-Holland auf der Fähre von Fred Olsen miterlebt. Foto: La Palma 24

La Palma 24-Journal-Redaktion auf der Heimreise von Teneriffa nach La Palma: Halbfinalspiel Argentinien-Holland auf der Fähre von Fred Olsen miterlebt. Foto: La Palma 24

Der große Wurf ist gelungen: Das deutsche Team schlägt den Favoriten und Gastgeber Brasilien und zieht ins Finale der Fußball-WM 2014 am Sonntag, 13. Juli, ein. Die Endspiel-Berichterstattung übernimmt die ARD ab 20.15 deutscher Zeit.

Ergebnis: Deutschland ist Weltmeister - 1:0 gegen Argentinien - unseren Puerto Naos-Fotorücklick gibt´s hier.

Bundestrainer Jogi Löw kommentierte die Endspiel-Partie am kommenden Sonntag so: "Europa gegen Südamerika - eine reizvolle Konstellation! Wir freuen uns auf Rio!"

Gute Nachricht von Fred Olsen: Im Juli geht die Fähre zusätzlich zur üblichen Abfahrtszeit in Santa Cruz de La Palma um 6 Uhr morgens immer donnerstags ab 12.30 Uhr

Gute Nachricht von Fred Olsen: Im Juli geht die Fähre zusätzlich zur üblichen Abfahrtszeit in Santa Cruz de La Palma um 5.30 Uhr morgens jeden Donnerstag auch ab 12.30 Uhr nach Teneriffa. Im August gibt es diese Zusatzverbindung dienstags und donnerstags. Zurück fährt Fred Olsen dann wie gewohnt um 19 Uhr und außerdem um 9 Uhr morgens ab Los Christianos. Foto: La Palma 24

Am Samstag, 12. Juli 2104, haben die Halbfinal-Verlierer Brasilien und Holland um Platz 3 und 4 der FIFA-WM 2014 gekämpft. Als klarer Sieger gingen die Niederländer hervor; sie schlugen Brasilien mit 3:0 Toren.

 

 

WM-Splitter

Highlights im WM-Fernsehen. Bei den Weltmeisterschaften 2006 und 2010 trat das deutsche Team erfolgreich zum Spiel um Platz 3 an – diesmal geht es einen Schritt weiter. Im Vorlauf zur ZDF-Live-Übertragung des kleinen Finales steht schon der große WM-Showdown im Blickpunkt. Oliver Welke und Oliver Kahn begrüßen die Fußballfans am Samstag, 12. Juli 2014, ab 20.15 Uhr deutscher Zeit von der Dachterrasse an der Copacabana zu „ZDF WM live“. Was nach dem historischen 7:1-Halbfinal-Triumph von Deutschland über WM-Ausrichter Brasilien nun von Jogis Jungs zu erwarten ist – 24 Stunden vor dem Endspiel gegen Argentinien im ZDF gibt es dazu die kompetente Einstimmung.

Immer hört man die Kommentatoren, aber man sieht sie nicht: Hier ein Bild von Oliver Schmidt, der das Spiel um Platz 3 der WM zwischen Holland und Brasilien kommentieren wird. Pressefoto ZDF/Kerstin Bänsch.

Immer hört man die Kommentatoren, aber man sieht sie nicht: Hier ein Bild von Oliver Schmidt, der das Spiel um Platz 3 der WM zwischen Holland und Brasilien kommentieren wird. Pressefoto ZDF/Kerstin Bänsch.

Am Samstag, ab 22 Uhr deutscher Zeit steht dann das Aufeinandertreffen von Brasilien und Niederlande in Brasilia auf dem Live-Programm. Reporter Oliver Schmidt kommentiert das Spiel um Platz 3. Werden die Hausherren Wiedergutmachung nach dem Schock-Spiel von Belo Horizonte betreiben können? Und wie motiviert sich Oranje nach der Halbfinal-Niederlage im Elfmeterschießen?

Das Spiel um Platz 3 und die Vorbereitung der DFB-Elf auf das Finale am Sonntag lässt sich auch online verfolgen – auf ZDFsport.de und in der ZDFmediathek. „Der Zuspruch für unsere Online-Angebote zur WM ist enorm gestiegen. Live-Spiele durch zusätzliche Perspektiven im Second Screen zu ergänzen, wird stark wahrgenommen“, bilanziert ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz.

 

 

Bisherige Fussball-WM-Gastgeberländer: Grafik von Wikipedia.

Bisherige Fussball-WM-Gastgeberländer: Grafik von Wikipedia.

Historischer Sieg und Rekordquoten im Fernsehen

Es war nicht nur ein historischer 7:1-Halbfinal-Erfolg von Deutschland über WM-Gastgeber Brasilien. Auch die Zuschauerzahl erreichte am 8. Juli historisches Niveau. 32,57 Millionen Zuschauer bedeuten: der höchste Wert seit Beginn der Quotenmessung. In der Spitze verfolgten in der Schlussphase der atemberaubenden ersten Halbzeit 33,86 Millionen Zuschauer gebannt die ZDF-Live-Übertragung – der höchste Wert, der bei dieser Fußball-WM bisher erzielt wurde. Insgesamt konnte das torreiche WM-Halbfinale 87,8 Prozent Marktanteil verbuchen.

ZDF-Chefredakteur Peter Frey: „Da kann man nur sagen: Danke an die deutsche Elf für eine historische Quote zu einem historischen Spiel. Dazu kommen noch die Zuschauer über unsere Online-Angebote und das Public Viewing. Auch das ZDF-Team spielt eine tolle WM. Welke und Kahn überzeugen mit zunehmender Spielfreude, Witz und klaren Analysen. Katrin Müller-Hohenstein führt Interviews mit Mehrwert und mit Béla Réthy und Oliver Schmidt haben wir zwei Top-Kommentatoren.“

 

Miroslav Klose: Nach dem Halbfinal-Sieg von Deutschland gegen Brasilien bei der WM 2014 ist er mit insgesamt 16 Trefern auf der ewigen Liste der WM-Schützen auf Platz 1 und hat den bisherigen Stürmerstar Ronaldo überholt. Miroslav-Klose-Michael-Kranewitter-Wikipedia-CC-by-sa-3.0-at.jpg

Miroslav Klose: Nach dem Halbfinal-Sieg von Deutschland gegen Brasilien bei der WM 2014 ist er mit insgesamt 16 Treffern auf der ewigen Liste der WM-Schützen auf Platz 1 und hat den bisherigen Stürmerstar Ronaldo überholt. Foto: Miroslav-Klose-Michael-Kranewitter-Wikipedia-CC-by-sa-3.0-at.jpg

Wer sind Deutschlands beliebteste Fußballer?

Bei der aktuellen Fußball-WM ist Manuel Neuer nach Ansicht der Deutschen der beste Nationalspieler. In einer bundesweiten Repräsentativbefragung, die von der ARD/ZDF-Medienkommission beim IFAK-Institut in Auftrag gegeben wurde, erhielt der Torhüter 34 Prozent aller Nennungen. Knapp dahinter platzierte sich Thomas Müller mit 33 Prozent, gefolgt von Mats Hummels und Miroslav Klose, auf die 11 und 5 Prozent entfielen.

Ein weiteres Ergebnis der Telefonstudie auf Basis von 1.000 Befragten ist die positive Bewertung der Berichterstattung im Ersten und im ZDF: Drei Viertel des WM-Publikums vergaben für die beiden Sender die Noten "sehr gut" oder "gut". Dieses Votum wird von allen Bevölkerungsgruppen getragen: Ob weiblich oder männlich, jung oder alt, stets sind es jeweils über 70 Prozent, die die beiden Bestnoten verteilen. Im Detail äußern sich die Zuschauer sehr anerkennend zu der Informationsleistung: 92 beziehungsweise 93 Prozent fühlten sich bei beiden Sendern "umfassend" über die WM informiert. Den Reportern im Stadion wurde eine hohe Kompetenz attestiert: Nach Auffassung von 89 beziehungsweise 91 Prozent "verstehen sie was von der Sache". Weiterhin gaben jeweils 91 Prozent zu Protokoll, dass ARD und ZDF "aufschlussreiche" Spielanalysen boten.

Außerdem wurde in der Untersuchung nach dem Nutzungsverhalten gefragt – schließlich können die WM-Spiele nicht nur auf dem klassischen Fernsehgerät gesehen werden. Tatsächlich gaben 26 Prozent der WM-Zuschauer an, die Live-Spiele auch auf dem PC, dem Tablet oder dem Smartphone verfolgt zu haben.

 

WM-Final-Revanche im September 2014

Die Neuauflage des WM-Finales vom Sonntag ist schon terminiert: Am Mittwoch, 3. September, überträgt das ZDF live aus Düsseldorf das Länderspiel Deutschland – Argentinien, Anstoß 20.45 Uhr. Wer dort als aktueller Weltmeister antreten  wird– in Rio de Janeiro fällt am Sonntag, 13. Juli 2014, die Entscheidung.

 

Von Gudrun -

Folge uns auf

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Meinungen, Anregungen und Kommentare.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ad
Restaurante Las Norias
Mi Ventita
Volcán Verde
La Gelateria in Los Llanos
chimeneas kaminoefen La Palma
Los Argentinos
Galería La Punta
A Mano Fuencaliente
Finca Aridane
Craft-Beer Isla Verde La Palma
Besay
Atelier, El tesoro La Palma
Zigarren La Palma
Hostel Vagamundo
Immobilien La Palma
Aguamarina
Pizzeria Flash
Optica naranja
Bauernmarkt El Paso
Restaurant Altamira La Palma
Rincón de Moraga in La Palma
Finca Luna Baila
Restaurant re - belle
Bildhauser kurse La Palma
La Palma Fotografie