La Palma: Los Llanos de Aridane im Westen

Los-Llanos-titel2

La Palma: Los Llanos de Aridane im Westen

In der heimlichen Hauptstadt und ihren zwölf angeschlossenen Dörfern ist was los

Los Llanos liegt im Aridanetal:

Los Llanos: Wirtschaftszentrum im Aridanetal.

Heute starten wir im La Palma 24-Journal eine neue Service-Serie. Nach und nach werden wir die Städte und Gemeinden der Kanareninsel La Palma vorstellen. Wir beginnen mit Los Llanos und fassen in Kürze zusammen, was für Inselgäste interessant sein könnte.

Los Llanos liegt im Aridanetal im Westen von La Palma und wird auch „die heimliche Hauptstadt“ genannt. Denn hier leben heute mehr Menschen als in Santa Cruz, der Kapitale im Osten. Rund 21.000 Einwohner sind in Los Llanos de Aridane und den angeschlossenen zwölf Stadtteilen gemeldet – der bekannteste ist der Badeort Puerto Naos.

Plaza de Espana im Herzen von Los Llanos: von hier aus erstrecken sich alle Shopping-Meilen.

Plaza de España im Herzen von Los Llanos: Von hier aus erstrecken sich viele Shopping-Meilen.

Die Stadt liegt auf circa 350 Metern im Aridane-Tal, erstreckt sich über etwas mehr als 36 Quadratkilometer und gilt als das wichtigste Wirtschaftszentrum von La Palma. Zum einen, weil sich im sonnigen Westen ein Großteil des Tourismus abspielt, zum anderen, weil sich in dieser warmen Lage die meisten Bananenanbauflächen der Insel erstrecken.

Shoppen nach Herzenslust

Touristen können in der Stadt Los Llanos nach Herzenslust shoppen – die Läden erstrecken sich rings um die Plaza de España im Herzen der Stadt. Gleich um die Ecke gibt es ein Parkhaus, von dem aus man nicht nur Geschäfte, sondern auch Bars und Restaurants im Zentrum auf kurzen Wegen erreicht und keinen Strafzettel riskiert.

Markthalle in Los Llanos: Fisch, Obst, Gemüse und Spezialitäten made in La Palma.

Markthalle in Los Llanos: Fisch, Obst, Gemüse und Spezialitäten made in La Palma.

Auch zum empfehlenswerten Besuch der Markthalle mit ihrem exotischen Angebot gelangt man vom Parkhaus aus in ein paar Minuten – am besten durch die Avenida Tanausú mit ihren schön renovierten Gebäuden aus der Kolonialzeit. Apropos Schlemmen: Im Sommer jeden Jahres gibt es die Ruta del Gallo, eine Genusstour, bei der auch viele Wirte der Los-Llanos-Stadtteile mit von der Partie sind. Mehr Infos.

Kultur und Touristen-Büro

Wer Kultur sucht, den enttäuscht Los Llanos nicht. Direkt an der Plaza kann man die Kirche der Señora de Los Remedios aus dem 16. Jahrhundert mit ihren Skulpturen von flämischen Künstlern und aus der Barockzeit besichtigen.

Museum in der Straße: Überall entdeckt man an den Gebäuden in Los Llanos Werke kanarischer Künstler im Großformat.

Museum in der Straße: Überall entdeckt man an den Gebäuden in Los Llanos Werke kanarischer Künstler im Großformat – das sogenannte CEMFAC-Projekt, das 1999 ins Leben gerufen wurde.

Die Plaza de España selbst beeindruckt mit ihren uralten Lorbeerbäumen, die 1863 von Kuba eingeschifft wurden, und in deren Schatten Cafés zum Relaxen einladen. Am nördlichen Ende der Plaza findet man direkt an der Straße vor der Post die Touristeninformation des CIT Tedote. Hier versorgen freundliche MitarbeiterInnen des Verbandes palmerischer Tourismusunternehmen die Gäste mit detaillierten Auskünften.

Deshalb weisen wir nur noch auf die Hauptattraktionen von Los Llanos in Kürze hin. Das Museo Archeoloógico Benahoarita (MAB) gibt im Camino Las Adelfas Einblicke ins Leben der Ureinwohner von La Palma. Interessant und ohne Hinweis nicht erkennbar ist, dass die ganze Stadt Los Llanos ein Open-Air-Museum darstellt. Seit 1999 bemalen zeitgenössische Künstler von allen Kanareninseln Häuserwände im Rahmen des CEMFAC-Projekts – die einzelnen Werke sind bis zu 140 Quadratmeter groß.

Romeria

Fiestas das ganze Jahr über: Aufnahme vom Viehmarkt und Trachtentag.

Fiestas das ganze Jahr über

Inselgäste, die gerne festen, haben gute Chancen, in Los Llanos und seinen Stadtteilen einen Treffer zu landen. Denn Fiestas gibt es hier das ganze Jahr über zuhauf – grob eingeteilt in Weihnachten, Karneval, Ostern und die Veranstaltungen zu Ehren der Schutzheililgen. Jedes Dorf hat seine eigene „Virgen“, und deshalb gibt es im Sommer jede Menge Feste, teils mehrere Tage lang.

Wasserfest Puerto Naos: feucht-fröhliches Halligalli im Sommer.

Wasserfest Puerto Naos: feucht-fröhliches Halligalli im Sommer.

Eines der bekanntesten ist das Wasserfest von Puerto Naos. Dazu kommen noch Fiestas wie der traditonelle Viehmarkt und Trachtentag in Los Llanos – außerdem veranstaltet die Stadt auf der Plaza ständig Events von der Weinmesse über Musikfestivals und vieles mehr. Über die jeweiligen Veranstaltungen berichten wir immer aktuell im La Palma 24-Journal.

Sehenswertes in den Stadtteilen

Empfehlenswerte Anlaufstellen in den Stadtteilen: In Las Manchas Abajo lädt das Weinmuseum zu einem Besuch ein. Gleich vor dem roten Museums-Gebäude hat La Palmas Inselkünstler Luis Morera die Plaza Glorieta mit sehenswerten Mosaik-Motiven gestaltet. Und nicht nur das: Am westlichen

Plaza de la Glorieta in Las Manchas: gestaltet vom Inselkünstler Luis Morera und derzeit in der Diskussion, wegen der Sporthalle, die hinter dem Mosaik-Kunstwerk gebaut wird.

Plaza de la Glorieta in Las Manchas: gestaltet vom Inselkünstler Luis Morera und derzeit in der Diskussion wegen der Sporthalle, die hinter dem Mosaik-Kunstwerk gebaut wird.

Eingang von Los Llanos hat Luis Morera auch dem Parque Antonio Gómez Felipe seinen unverwechselbaren Stempel aufgedrückt.

Im Stadtteil Argual ist die Plaza Sotomayor sehenswert. Auf dem Platz zwischen den schönen Häusern aus der Kolonialzeit bietet jeden Sonntag ein buntes Völkchen Flohmarkt-Artikel feil. Auch der einzige Glasbläser der Insel zeigt hier immer sonntags live wie er seine wunderschönen Arbeiten anfertigt.

Stadtteile von Los Llanos: Argual, La Laguna, Las Manchas, Los Barros, Montana Tenisca, Puerto Naos, El Roque, Retamar, Tajuya, Todoque, Triana.

 

 

 

 

Die Fotos dieses Beitrags wurden von La Palma 24 und Axel erstellt – hier noch ein paar Eindrücke.

Los-Llanos-Stadtplan OLYMPUS DIGITAL CAMERA
An der Plaza: Karte hilft bei der Orientierung. Plaza Chica: kleine Oase in der Stadt.
La-Palma-Benahoariten-Museum Los-Llanos-Lorbeerbaeume
MAB: Infos über Ureinwohner von La Palma. Kirche Los Remedios: alte Lorbeerbäume im Schnitt.

Los-Llanos-Gasse infomation
Gemütlich: Cafés in malerischen Gässchen. Gegenüber der Post: Touristen-Infos.
ReyesRathausLosLlanos LaPalmaPatronaLosLlanos2013
Rathaus von an der Plaza: immer was los. Schutzpatronin von Los Llanos: Virgen Remedios.

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname