Newsticker: Nachrichten am 11.6.2018

weltblutspendetag-la-palma-800

La Palma Nachrichten am 11.6.2018

Newsticker-Journal-neu-buch

Dona Sangre: Auf der Isla Bonita gibt es am internationalen Tag der Blutspende allerhand Aktionen. Weitere Themen im Journal sind heute die neuen Webcams des Cabildos, der von Luis Morera gestaltete Aussichtpunkt ins Universum in Tijarafe, Planungen für ein Astronomie-Museum in Garafía sowie eine Cohousing-Initiative auf der Insel, die auch behinderte Menschen einschließen will. Wie immer gibt es außerdem ein paar bunte Meldungen und Ausgehtipps.

 

Santa Cruz sieht rot: Am Weltblutespendetag am 14. Juni 2018 werden in der Hauptstadt wieder rote T-Shirts mit der Aufschrift Tu sangre me da vida alle Augen auf sich ziehen. Foto: Stadt

Santa Cruz sieht rot: Am Weltblutespendetag am 14. Juni 2018 werden in der Hauptstadt wieder rote T-Shirts mit der Aufschrift Tu sangre me da vida alle Augen auf sich ziehen. Foto: Stadt

Am Donnerstag ist Weltblutspendetag. Am 14. Juni 2018 wird wieder international an die Bedeutung der Blutspende erinnert. Mit dabei ist auch La Palma: Der Tourismusverband CIT Tedote kündigt Aktionen an, und in Santa Cruz läuft die Sumate al rojo-Kampagne, an der sich unter vielen anderen die Geschäftsleute der Altstadt beteiligen. Blickfang wird ein rotes T-Shirt sein, mit dem zum Beispiel die MitarbeiterInnen der Verwaltung am Weltblutspendetag zur Arbeit gehen. Am Samstag, 16. Juni, soll es in den historischen Gassen und auf den Plätzen der Hauptstadt weitere Aktivitäten zu diesem Thema geben. Zudem fährt der Bus des Instituto Canario de Hemodonación y Hemoterapia (ICHH) in dieser Woche verschiedene Stationen auf La Palma an. Am Mittwoch und Donnerstag parkt er von 15.30 bis 21 Uhr in der Calle O´Daly und am Freitag von 9 bis 13 Uhr nochmal in dieser Fußgängerzone in Santa Cruz. Im Hospital General von La Palma gibt es die Möglichkeit, an jedem Tag der Woche von 10 bis 21 Uhr Blut zu spenden.

 

Lokaltermin am Mirador del Universo in Tijarafe

Lokaltermin am Mirador del Universo in Tijarafe mit PolitikerInnen: Das Foto unten zeigt die ersten Mosaik-Kunstwerke von Luis Morera. Fotos: Cabildo

Nachrichten aus Stadt und Land

Luis Moreras Aussichtspunkt ins Universum nimmt Formen an. Der Bau des Mirador del Universo in Tijarafe geht voran und soll im Frühjahr 2019 fertiggestellt sein. Der Aussichtpunkt liegt an einem vielbegangenen Wanderweg in der Zone El Pinar zwischen den Barrancos El Jurado und Los Gomeros. Das Besondere an diesem Platz: Er wird unter der Leitung von Luis Morera ausgestaltet, wobei der Allround-Künstler hier wie bereits auf der Plaza Glorieta in Las Manchas seine kunstvollen Mosaik-Designs anwendet. Bereits im Oktober 2015 hatte das Cabildo dieses Projekt abgesegnet und dafür knapp 290.000 Euro genehmigt. Inselpräsident Anselmo Pestana erklärte nun bei einem Lokaltermin auf der Baustelle, dass die Gesamtkosten um 80.000 Euro steigen würden. Der Mirador del Universo soll nicht nur als Aussichtspunkt über den Nordwesten der Insel und Rastplatz für Wanderer dienen; geplant ist, sie außerdem für Events zu nutzen.

 

Astronomie-Museum in Garafía geplant. Das Inselparlament hat jetzt beschlossen, dass die Schritte zum Kauf einer Immobilie in Garafía eingeleitet werden. Darauf soll künftig das Museo de la Historia de la Astronomía gebaut werden. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Instituto Astrofísica de Canarais (IAC) durchgeführt. Garafía wurde ausgesucht, weil sich Teile der Europäischen Nordsternwarte auf dem Roque de Los Muchachos auf seiner Gemarkung befinden.

 

Neu: Webcam-Portal, eingerichtet vom Cabildo La Palma.

Neu: Webcam-Portal, eingerichtet vom Cabildo La Palma.

Neue Webcams auf der Insel. Ideal zum Check vor einem Ausflug: Die zehn Webcams des Cabildos, die just an strategischen Blickpunkten auf La Palma installiert wurden. Diese liefern Bilder in Echtzeit sowohl für Wanderer und Sportler als auch für Mitarbeiter des Inselumweltdezernats oder Sicherheits- und Notfallkräfte. Standorte sind Der Risco de la Concepción in Breña Alta, das Besucherzentrum Caldera de Taburiente in El Paso, der El Time in Tijarafe, der Garafía-Ortsteil Las Tricias, der Garafía-Ortsteil San Antonio del Monte, die Montaña Zamagallo in Puntallana – demnächst betriebsbereit sind nach Angaben des Cabildos die Live-Augen im Nationapark Caldera und in der Montaña de Tirimaga in Mazo. Der zuständige Inselrat Jorge González erklärte, dass die Kameras Teil des Projekts La Palma Smart Island sind – und so steht es auch auf der Webcam-Internetseite: Rumbo a una isla eficiente – Kurs auf eine effiziente Insel.

 

Cohousing auf La Palma: Infoveranstaltung!

Cohousing auf La Palma inklusive Menschen mit Handicaps: Infoveranstaltung!

Cohousing-Projekt auch für Behinderte. Brisas Canarias will Cohousing auf La Palma in einer neuen Dimension fördern, die auch Menschen mit Behinderungen einschließt. Am Freitag, 15. Juni 2018, informieren Vertreter dieser Initiative in Zusammenarbeit mit Som Energia und Ecohousing um 17 Uhr im Museo Arqueológico Benahoarita (MAB) in Los Llanos über die Möglichkeiten. Brisas Canarias-Sprecherin Joan Mompó Martínez weist darauf hin, dass die Veranstaltung zwar auf Spanisch abgehalten wird, man aber auch Interessierte aus dem Ausland herzlich willkommen heiße: „Bei uns spielt die Nationalität keine Rolle, unser Cohousing Projekt ist das erste, das auch Leuten mit Handicaps offen steht – wir glauben, dass eine Behinderung keine Bremse, sondern im Gegenteil ein Anreiz dafür sein kann.” Anmerkung der Redaktion: Cohousing bezeichnet Wohnformen, die im Blick auf gemeinsam nutzbare Flächen von den Bewohnern geplant und entwickelt werden. Die Gemeinschaftseinrichtungen ergänzen die individuellen Wohneinheiten, jeder Haushalt behält seine Selbständigkeit und ist finanziell von der Gemeinschaft unabhängig. Die Idee wurde schon in den 1960er-Jahren in Dänemark entwickelt – heute gibt es funktionierende Cohousing-Projekte in vielen Ländern Europas, den USA, Kanada, Australien und anderen Teilen der Welt.

 

Plaza Alameda in Santa Cruz: Die Umgebung wird umgestaltet.

Plaza Alameda in Santa Cruz: Die Umgebung wird umgestaltet. Foto: La Palma 24

Einkaufszonen-Verschönerung auf La Palma. Das Cabildo hat die Arbeiten zur Neugestaltung der sogenannten Zonas Comercial Abiertas in Santa Cruz und El Paso ausgeschrieben. Wie wir in der vergangenen Woche berichtet haben, fließen aus dem kanarischen Entwicklungsfonds Fondo de Desarrollo de Canarias (FDCAN) Gelder auf alle Inseln, um die traditionellen Einkaufsbereiche attraktiver zu machen. In Santa Cruz wird die Umgebung der Plaza de La Alameda für knapp 816.000 Euro verschönert; in El Paso erhält die Calle Tanausú ein Make-up im Wert von mehr als 391.000 Euro.

 

Geld für einen Treffpunkt für ADHS-Kids: Carlos Díaz (rechts) bei der Vertragsunterzeichnung mit Inselpräsident Anselmo Pestana und Inselsozialrätin Jovita Monterrey. Foto: Cabildo

Geld für einen Treffpunkt für ADHS-Kids: Carlos Díaz (rechts) bei der Vertragsunterzeichnung mit Inselpräsident Anselmo Pestana und Inselsozialrätin Jovita Monterrey. Foto: Cabildo

Unterstützung für Kinder mit ADHS. Das Cabildo hat knapp 23.000 Euro für die Asociación Besay de Trastorno por Deficit de Atención e Hiperactividad (TDAH) genehmigt. Damit will der Verein das Projekt TDAH: una realidad visible durchführen. Geplant ist, einen Treffpunkt für Kinder mit der Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörung ADHS einzurichten. Der Vorsitzende von Besay ist Carlos Díaz, der dem La Palma 24-Journal stets seine tollen Fotos von den Fliegern am Airport SPC zur Verfügung stellt. Wir haben mit Carlos auch schon einmal über die Arbeit seines Vereins gesprochen – hier geht´s zum Artikel.

Strandumgestaltung für Wassersportler. Die Hauptstadtverwaltung hat am vergangenen Wochenende damit begonnen, einen Strandbereich für Fans von Wassersporten vorzubereiten. Angebracht wurden Bojen und Absperrungen. Dafür hat die Kanarenregierung 50.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Strandumgestaltung für Wassersportler. Die Hauptstadtverwaltung hat am vergangenen Wochenende damit begonnen, einen Strandbereich für Fans von Wassersporten vorzubereiten. Angebracht wurden Bojen und Absperrungen. Dafür hat die Kanarenregierung 50.000 Euro zur Verfügung gestellt. Foto: Stadt

 

Tasche statt Plastiktüte: Aktion auf dem Agromercado.

Tasche statt Plastiktüte: Aktion auf dem Agromercado. Foto: Gemeinde

Bunte Meldungen von der Isla Bonita

Bauernmarkt Breña Alta bietet Alternativ-Beutel. Der Agromercado beim Zigarrenmuseum in San Pedro zeigt Plastiktüten die rote Karte: Ab sofort können die Kunden mehrfach nutzbare Taschen mit buntem Aufdruck kaufen. Die Gemeinde will damit „Verantwortung im Blick auf die Gesundheit der Menschen und des Planeten“ übernehmen. Öffnungszeiten: jeden Samstag von 8.30 bis 13.30 Uhr.

 

Italienische Woche in der Markthalle. Die Recova lädt in dieser Woche bis Samstag, 16. Juni 2018, zu ihrer ersten Semana de Italia ein. Besucher können Spezialitäten aus dem Land, wo die Zitronen blühen, probieren und typische Produkte einkaufen. Dazu spielt italienische Musik.

 

Werbung auf dem Festland: Topacio Fresh unterstützt die Aktion. Foto: Isla Bonita Love Festival

Werbung auf dem Festland: Topacio Fresh unterstützt die Aktion. Foto: Isla Bonita Love Festival

Love Festival: Vollgas auf dem Festland. Mit einem mehr als fünf Meter großen Plakat und einem noch viele Meter längeren Regenbogen wirbt das Isla Bonita Love Festival derzeit in Städten auf dem Festland. Die Farben und das Plakat mit den Konterfeis von Maná wurden zum Beispiel in Madrid in der Céntrica Estación der Metro drapiert, wo täglich im Schnitt rund 300.000 Menschen vorbeigehen. Die mexikanische Band tritt neben vielen anderen Stars beim Mega-Konzert des Love-Festivals am 28. Juli 2018 in Tazacorte auf. Mehr dazu auf unserer Veranstaltungsseite.

 

Love Festival: schöner Wohnen.

Love Festival: schöner Wohnen mit Rabatt in der Hacienda de Abjao.

Love Festival: Rabatt in der Hacienda de Abajo. Die durch Ihre Einrichtung mit außergewöhnlichen Antiquitäten schon preisgekrönte Nobelherberge Hacienda de Abajo in Tazacorte reiht sich bei den Unterstütztern des Isla Bonita Love Festivals ein. Das Hotel gewährt vom 24. bis 30. Juli 2018 einen zehnprozentigen Rabatt auf seine Übernachtungspreise bei Angabe des Promotion-Codes – rasche Buchung empfiehlt sich, das Kontingent ist limitert. Alle weiteren Infos auf der Website der Hacienda de Abajo. Übrigens ist dem Hotel ein exquisites Restaurant angeschlossen, das auch Nicht-Hotelgäste aufsuchen können: Mehr übers El Sitio in unserem Artikel.

 

San Antonio in Texas: viele kanarische Einflüsse. Foto: Wikipedia

San Antonio in Texas: viele kanarische Einflüsse. Foto: Wikipedia

Kanarenpräsident verreist nach Übersee. Wussten Sie, dass spanische und kanarische Auswanderer im 18. Jahrhundert Städte in den USA gründeten? Ein Besuch in diesen Gemeinden steht auf der Agenda von Kanarenpräsident Fernando Clavijo im Zuge seiner Reise in die Vereinigten Staaten von Amerika, die er am 14. Juni 2018 antritt. Zuerst wird er allerdings 24 Stunden Station auf Kuba machen, um mit der dortigen Regierung Gespräche über Möglichkeiten verstärkter Handelsbzieheungen zu führen und in einer kanarischen Kolonie in der Hauptstadt Havanna vorbeischauen. Damit ist er seit acht Jahren der erste Kanarenpräsident, der der karibischen Insel einen offiziellen Besuch abstattet. Am 15. Juni begleitet Fernando Clavijo dann das spanische Königspaar auf seiner USA-Reise beim Empfang in New Orleas und dem einst von kanarischen Auswanderern gegründeten Stadtteil San Bernardo. Am 16. Juni reisen alle zusammen nach San Antonio in Texas zur 300-Jahr-Feier und treffen sich mit der dortigen Asociación de Descendientes de las Islas Canarios. San Antonio wurde 1731 von kanarischen Familien gegründet.

 

Ausgehtipps diese Woche

Cendres: Der Thriller ist im Teatro Circo de Marte zu sehen.

Cendres: Der Thriller ist im Teatro Circo de Marte zu sehen.

Theater in der Hauptstadt. Im Teatro Circo de Marte in Santa Cruz wird am 17. Juni 2018 die zweite Vorstellung im Rahmen des Festival Canarias de Artes Esénicas (CAE) gezeigt: Zur Aufführung kommt das Gastspiel von Plexus Polaire – ein Thriller mit dem Titel Cendres. Das CAE-Festival findet noch bis zum 17. Juni auf verschiedenen kanarischen Inseln satt – alles Details auf der Website des Festivals.

 

Patrona-Fiestas Los Llanos. In der Aridane-Metropole laufen die Events zu Ehren der Schutzpatronin Los Remedios. Am Samstag, 16. Juni 2018, macht das Gesangfestival Gestern und Heute auf der Plaza de España einen musikalischen Spaziergang durch die Epochen der Folklore. Beginn 21 Uhr.

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname