aktuall wetter la palma | 05:03

Erst die Fremde lehrt uns, was wir an der Heimat haben
Theodor Fontane

Ad
Palminvest Immobilien La Palma

La Palma Nachrichten am 15.1.22

15. enero 2022 La Palma 24 3 Kommentare / Jetzt kommentieren!

© Michael Nguyen

+++ Pevolca rechnet mit Rückkehr von etwa 140 Personen in der kommenden Woche +++ Regierung stellt weitere 4 Millionen für die Bewässerungsversorgung im vom Vulkan betroffenen Gebiet bereit +++ Regierung erwirbt weitere 85 neue modulare Häuser +++ Umweltabteilung des Cabildo erhält 3,3 Millionen Euro für Vulkanschäden +++ 1,2 Millionen Euro mehr für die vom Vulkan auf La Palma betroffenen Unternehmen +++ Cabildo nimmt Arbeiten zur Fertigstellung des Parque Cultural Islas Canarias wieder auf +++ Brückenarbeiten im Puerto de Tazacorte wieder aufgenommen +++ Konzert Kammerorchester Litauen am 18.1.22 +++

Pevolca rechnet mit Rückkehr von etwa 140 Personen in der kommenden Woche

Die Gasmessungen in den vom Ausbruch auf La Palma betroffenen Gebieten, die Reinigung von Asche, der Zustand der Grundversorgung und die Analyse der Möglichkeit, Arbeiten am betroffenen Straßennetz durchzuführen, standen am vergangenen Mittwoch im Mittelpunkt der Sitzung des Lenkungsausschusses des Sonderplans für Katastrophenschutz und Notfälle bei vulkanischen Risiken auf den Kanarischen Inseln (Pevolca) unter der Leitung des Ministers für öffentliche Verwaltung, Justiz und Sicherheit der kanarischen Regierung und Verantwortlichen für den Plan, Julio Pérez.

© Michael Nguyen

Es wurde vereinbart, in der nächsten Woche neue Vorschläge für die Rückkehr der Bewohner zu prüfen, von denen etwa 140 Personen betroffen sein werden.

Um die Evakuierung der im oberen Teil der südlichen Lavaströmen gelegenen Gebiete, vor allem Las Manchas und Las Norias, aufheben zu können und den Zugang für die Bewohner zu gewährleisten, wurden die Arbeiten zur Beseitigung der Asche mit schwerem Gerät sowohl im Straßennetz als auch in den Häusern intensiviert, während das Trinkwassernetz wiederhergestellt wird.

Sobald die erforderlichen Sicherheitsbedingungen gegeben sind, wird die Rückkehr in dieses Gebiet, in dem es keine Risiken mehr gibt, genehmigt werden.

Andererseits wurde der Lenkungsausschuss darüber informiert, dass sowohl in Puerto Naos als auch in La Bombilla immer noch sehr hohe CO2-Werte gemessen werden, die mit dem magmatischen Prozess der Eruption zusammenhängen und deren Akkumulation gesundheitsschädlich ist.

In diesem Zusammenhang werden die Gasmessungen weiterhin täglich überwacht, so dass eine Öffnung dieses Gebiets vorerst nicht in Betracht gezogen werden kann, was auch den Zugang zu El Remo und Charco Verde verhindert.

In Bezug auf die Straßen erklärte der Lenkungsausschuss, dass die Arbeiten an der Zufahrtsstraße nach Puerto Naos kurz vor dem Abschluss stehen und die Durchführbarkeit der Wiederherstellungsarbeiten am betroffenen Straßennetz analysiert wurde. Diese Arbeiten erfordern wissenschaftliche und technische Analysen, um die mit den einzelnen Straßen verbundenen Risiken zu bewerten, wie z. B. die Temperatur und die Höhe der Lavaströme sowie das mögliche Vorhandensein von Lava unter der Oberfläche, was die Arbeiten an den Straßen verzögern wird.

Ad
Zurich La Palma
Zurich La Palma

Regierung stellt weitere 4 Millionen für die Bewässerungsversorgung im vom Vulkan betroffenen Gebiet bereit

© Michael Nguyen

Der Ministerrat hat auf Vorschlag des Ministeriums für den ökologischen Übergang und die demografische Herausforderung (MITECO) die Bereitstellung von vier Millionen Euro genehmigt, um das vom Vulkanausbruch auf La Palma betroffene Gebiet zwei Monate lang mit Wasser für Bewässerung und andere Zwecke zu versorgen. Dieser Betrag kommt zu den vier Millionen hinzu, die im Oktober letzten Jahres bewilligt wurden, so dass sich die Gesamtmittel zur Gewährleistung der Versorgung in den Gebieten El Remo, Puerto Naos und La Bombilla auf acht Millionen belaufen.

Zu den bereits laufenden Maßnahmen, gehören die Installation mobiler Entsalzungsanlagen im Hafen von Tazacorte, der Transport von entsalztem Wasser und Wasser aus anderen Quellen zwischen dem Hafen von Tazacorte und der Küste von Puerto Naos sowie das Pumpen von Wasser zwischen der Küste von Puerto Naos und dem Stausee Cuatro Caminos.

Da die Wiederherstellung der vor dem Ausbruch des Vulkans bestehenden Wasserleitungen nicht sofort erfolgen kann, muss die Ausrufung des Notstands auf die Maßnahmen ausgedehnt werden, die zur Versorgung der betroffenen Gebiete erforderlich sind, die keine Möglichkeit haben, sich mit Wasser zu versorgen.

Ad
Mantenimiento de Contacto
Mantenimiento de Contacto

Regierung erwirbt weitere 85 neue modulare Häuser

Der Regionalminister für öffentliche Arbeiten, Verkehr und Wohnungsbau der Kanarischen Regierung, Sebastián Franquis, kündigte am vergangenen Mittwoch an, dass die Regionalregierung 85 neue modulare Häuser für die vom Ausbruch des Vulkans Cumbre Vieja Betroffenen zur Verfügung stellen wird, die ab Ende Januar auf La Palma eintreffen und in der Gemeinde Los Llanos installiert werden.

© Michael Nguyen

Die neue Charge der 85 Fertighäuser wird in dem Gelände in Los Llanos errichtet, das in der Nähe des Grundstücks liegt, auf dem die ersten fünf Holzhäuser gebaut wurden. Diese neuen Fertighäuser sind vom sogenannten Containertyp und können leicht transportiert, gruppiert und gestapelt werden. Die ICAVI hat sich für den Erwerb dieses Modells auf Antrag der Gemeinde Los Llanos entschieden, die bereits mit der Vorbereitung des ausgewählten Grundstücks beginnt, um Ende des Monats mit der Montage der Häuser zu starten. Die Häuser mit zwei Schlafzimmern sind 45 Quadratmeter groß, die Häuser mit drei Schlafzimmern 60 Quadratmeter.

Ad
Maday
Journal werbung

Umweltabteilung des Cabildo erhält 3,3 Millionen Euro für Vulkanschäden

Die von María Rodríguez geleitete Umweltabteilung des Cabildo de La Palma hat vom Ministerium für ökologischen Wandel und demografische Herausforderung einen Zuschuss in Höhe von 3,3 Millionen Euro für die durch den Vulkan verursachten Schäden an der biologischen Vielfalt und am Naturerbe der Insel erhalten.


„Das Cabildo erhält diesen Zuschuss, um Vorhersage- und Präventionsarbeiten für die Auswirkungen auf das Naturerbe und die biologische Vielfalt durchzuführen, die direkt vom Vulkanausbruch herrühren oder durch ihn ausgelöst werden können, sowie Arbeiten zur Identifizierung und Überwachung dieser möglichen Schäden sowie zur Festlegung und Durchführung der erforderlichen Maßnahmen zur Abschwächung oder Abwehr dieser Auswirkungen", so María Rodríguez.

„La Palma ist ein Weltbiosphärenreservat, und während des Ausbruchs haben wir in Zusammenarbeit mit dem Institut für Naturprodukte und Agrarbiologie des Spanischen Nationalen Forschungsrats (IPNA-CSIC) eine Analyse der Auswirkungen der vulkanischen Aktivität des Vulkans auf unsere Flora und Fauna durchgeführt, die es uns auch ermöglichen wird, einen Teil dieser Identifizierungsarbeit umzusetzen ", so Rodríguez.

1,2 Millionen Euro mehr für die vom Vulkan auf La Palma betroffenen Unternehmen

Das regionale Ministerium für Wirtschaft, Wissen und Beschäftigung der Kanarischen Regierung hat in den ersten Januartagen die zweite Zahlung im Rahmen der Soforthilfe für die erheblichen wirtschaftlichen Verluste infolge des Vulkanausbruchs auf der Insel La Palma abgeschlossen.

Mit dieser zweiten Auszahlung, die von der Generaldirektion für Wirtschaftsförderung abgewickelt wird, beläuft sich die Gesamtsumme auf 2,4 Millionen Euro und erreicht 177 Unternehmen und Selbständige. Bei der ersten Auszahlung, die am 29. Dezember letzten Jahres abgeschlossen wurde, waren 1,2 Millionen Euro an 80 Begünstigte gezahlt worden, die aufgrund der Auswirkungen der Naturkatastrophe auf ihre Unternehmen gezwungen waren, ihre Arbeit einzustellen.

Ad
Jardin Aridane
Anmia Canarias

Cabildo nimmt Arbeiten zur Fertigstellung des Parque Cultural Islas Canarias wieder auf

Das Cabildo de La Palma beginnt mit den Arbeiten zur Fertigstellung des Parque Islas Canarias - Centro de Convenciones in Los Llanos de Aridane.

Mit einer Investition in Höhe von 11,8 Millionen Euro, die vom Fremdenverkehrsamt zu Lasten des Kanarischen Entwicklungsfonds (Fdcan) getätigt wird, gibt die Inselgesellschaft den endgültigen Anstoß für ein Projekt, das seit zwei Jahrzehnten lahmt und für die Entwicklung der Gemeinde und der Insel im Allgemeinen nach dem Vulkanausbruch von entscheidender Bedeutung ist.

© Cabildo

Das Projekt sieht die Errichtung eines öffentlichen Gebäudes vor, das als Theater und Auditorium genutzt werden soll. Das Hauptgebäude wird auch Büros, Toiletten, eine Cafeteria, Foyers und zwei unabhängige Konferenzräume beherbergen.

Der Rest des Grundstücks ist eine Freifläche in Form eines Parks. Dieser wird mit einem Kiosk und einer Skulptur bebaut sein, die auch als Aussichtspunkt und Kommunikationszentrum zwischen den verschiedenen Ebenen des Parks und einem unterirdischen Gebäude, der Sala Barranco, für einen Konferenzraum dienen.

Ad
BannerEcht
Immobilien La Palma

Brückenarbeiten im Puerto de Tazacorte wieder aufgenommen

© Vera

Puerto de Tazacorte ist seit einigen Tagen wieder vom direkten Zugang zum Stadtzentrum abgeschnitten, da die Abriss- und Wiederaufbauarbeiten an der Brücke über den Barranco de Tenisca am Eingang zum Hafen wieder aufgenommen wurden.

Die Straße wurde abgesperrt, um mit dem Abbau des verfallenen Bauwerks fortzufahren, nachdem die Arbeiten im September wegen des Vulkanausbruchs unterbrochen worden waren. Diese Arbeiten haben sich aufgrund verschiedener Unwägbarkeiten seit eineinhalb Jahren verzögert.

Das ursprüngliche Budget von etwa 250.000 Euro wurde durch die Ausweitung der Arbeiten erhöht, die für die Sanierung und den Ersatz aller Leitungen, die über die Brücke in das Viertel El Puerto führen, erforderlich sind.

Diese Arbeiten haben sich aufgrund verschiedener Unwägbarkeiten seit eineinhalb Jahren verzögert. Sogar das ursprüngliche Budget von etwa 250.000 Euro wurde durch die Ausweitung der Arbeiten erhöht, die für die Sanierung und den Ersatz aller Leitungen, die über die Brücke in das Viertel El Puerto führen, erforderlich sind.

Derzeit müssen die Anwohner auf einem hölzernen Steg gehen, der einen Teil des Strandes überquert, um von der einen auf die andere Seite der Brücke zu gelangen, während diese abgerissen wird. Nach Angaben der Stadtverwaltung wird erwartet, dass die vom Cabildo durchgeführten Arbeiten nicht mehr als einen Monat in Anspruch nehmen werden.

Ad
Relojeria/ Tabaqueria La Palma
Relojeria/ Tabaqueria La Palma

Konzert Kammerorchester Litauen am 18.1.22

Mit seiner mehr als 60-jährigen Geschichte ist das Litauische Kammerorchester (LKO) eines der herausragendsten Ensembles seines Landes. Seit 2008 ist der Geigenvirtuose Sergej Krylov der musikalische und künstlerische Leiter.

Krylov ist dank seiner überschäumenden Musikalität, seiner intensiven Lyrik und seiner Klangschönheit einer der renommiertesten Interpreten der Gegenwart. Mit dem Litauischen Kammerorchester übernimmt er oft gleichzeitig die Rolle des Solisten sowie des Dirigenten und verfügt über ein breites Repertoire, das vom Barock bis zur zeitgenössischen Musik reicht.

© Teatro Circo de Marte

Das Konzert findet am 18.1.22 um 20:30 Uhr im Teatro Circo de Marte in Santa Cruz de La Palma statt. Eintrittskarten können direkt über die Webseite des Theaters bestellt werden. Die Vorlage einer Impfbescheinigung ist erforderlich.

Ad
Rolf Benker La Palma
Rolf Benker La Palma

Ad
Rent a Car La Palma
Ferienhaus La Palma

Von Dörthe

Folge uns auf

3 respuestas a “La Palma Nachrichten am 15.1.22”

  1. Klara says:

    Ich war im Hotel Sol in Puerto Naos und mein Gepäck befindet sich noch dort.
    Gibt es ein Foto von der Umgebung des Hotels?

  2. Wanninger says:

    Hallo zusammen,
    vielen Dank für all die Informationen in den letzten Monaten. Im Februar kommen wir wieder nach El Paso, bin gespannt, wie es dann aussieht im Westen der Insel. Meine Frage zur Brückensperrung in Puerto de Tazacorte: Wie fahren den jetzt die Busse?

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Meinungen, Anregungen und Kommentare.

Your email address will not be published.

Ad
Zigarren La Palma
Turismo - Cabildo de La Palma
Maday
Bauernmarkt El Paso
Spanische Weihnachtslotterie
Volcán Verde
Besay
Restaurante Las Norias
Immobilien La Palma
Finca Luna Baila
Restaurant re - belle
Atelier, El tesoro La Palma
La Palma Fotografie
Finca Aridane