Newsticker: Nachrichten am 20.3.2019

hotel-faro-cumplida-barlovento-800

Newsticker-Journal-neu-buchDas erste Leuchtturm-Hotel in Spanien an der Punta Cumplida in Barlovento ist buchbar! Weiter berichten wir heute von der EXELTUR-Analyse 2018, bei der die Kanaren im Blick auf den Tourismus sehr gut abschneiden. Auch La Palma gibt Vollgas in Sachen Tourismus: Die Genuss-Kampagne der Inselregierung nimmt immer mehr Fahrt auf. Ansonsten haben wir heute Meldungen von der Umgestaltung der Plaza Retamar und der Wiedereröffnung des Millennium-Kinos in Los Llanos, von einem “Tanz” des LST-Teleskop auf dem Roque, von einem Einstein-Kreuz und vom Full Moon Trail in Tijarafe.

 

La Palma Nachrichten am 20.3.2019

Infinity-Pool und schicke Luxus-Suiten: An der Küste von Barlovento eröffnet diese Woche das Leluchtturm-Hotel an der Punta Cumplida. Fotos: Floatel

Infinity-Pool und schicke Luxus-Suiten: An der Küste von Barlovento eröffnet diese Woche das Leuchtturm-Hotel an der Punta Cumplida. Fotos: Floatel

News aus dem Tourismusbereich

Urlauben, wo einst die Leuchtturmwärter wohnten. Das Floatel-Hideaway an der Punta Cumplida von Barlovento ist buchbar und wird am Samstag, 23. März 2019, offiziell eröffnet. Bauherr ist die deutsche Floatel GmbH, die in dieses Projekt rund eine Million Euro investierte und kleine Luxussuiten sowie ein Schwimmbad in den Anbauten des Leuchtturms schuf. Der 150 Jahre alte Faro Cumplida ist einer der vier noch aktiven Leuchttürme auf La Palma und der erste in Spanien, der nun ein Hotel ist. Die Umwandlung wurde genehmigt, weil die spanische Regierung 2013 das Projekt Faros de España gestartet hatte – bisher haben drei Leuchttürme vom Staat grünes Licht für eine Hotellizenz erhalten. Die Bauherren haben sich zum Ziel gesetzt, in den nächsten zehn Jahren zahlreiche von ihnen „Hideaways“ genannte Unterkünfte in ganz Europa zu eröffnen. Laut der Geschäftsführung liegen bereits langfristige Konzessionen für weitere Leuchtturm-Hotels in Spanien und Italien vor – den Faro von Barlovento dürfen sie 35 Jahre lang nutzen. Mehr Infos auf der Floatel-Website.

 

Die Kanarischen Inseln: Trotz ihrer Lage am äußersten Rand von Europa im Westen Afrikas l

Die Kanarischen Inseln: Sie sind am äußersten Rand von Europa im Westen Afrikas gelegen, aber dennoch konnte der Archipel seine Flugverbindungen am stärksten von allen Regionen Spaniens verbessern. Foto: NASA

Viel Lob für die Kanaren. Die Kanarischen Inseln haben 2018 den höchsten Grad an Flugverbindungen in der Geschichte des Archipels erreicht. Zu diesem Schluss kommt der jüngste Bericht der Alianza para la Excelencia Turística (EXELTUR). Daraus geht weiter hervor, dass die Kanaren die autonome Gemeinschaft Spaniens sind, die ihre Flugverbindungen am stärksten verbessert hat. Damit sind sie in dieser Hinsicht von Platz 4 in 2014 nun auf den zweiten Rang hinter dem Baskenland vorgerückt. Zu dieser Entwicklung beigetragen hat der kanarische Flugentwicklungsfonds, dessen Subventionen in den vergangenen Jahren Airlines zur Einrichtung zahlreicher neuer Strecken animiert haben. Die EXELTUR-Analyse setzt den Archipel im Blick auf weitere sieben Indikatoren auf Platz 1 in Spanien: Marketing und soziale Netzwerke, proaktive Kapazität in multimedialen Elementen, Schutz des Gebietes, Präsenz von Hotels mit Kategorien, Koordination zwischen den Verwlatungen, Effizienz des Tourismusmodells, touristische Einnahmen sowie Unterbringungsrentabilität. Die Kanaren seien zudem ein Beispiel für die Schaffung eines Systems von Anreizen für innovative Investitionen sowie für die Neuausrichtung von städtischen, finanziellen und steuerlichen Anreizen.

 

Nachrichten aus Stadt und Land

La Palma goes Gastro: Mit der Aufnahme auf die Kulinarik-Website Saborea Espana wurde der erste Schritt getan.

La Palma wirbt für seine Spezialitäten: Mit der Aufnahme auf die Kulinarik-Website Saborea España wurde der erste Schritt getan.

Isla Bonita auf Genusskurs. Schon die Aufnahme von La Palma auf die Genieße-Spanien-Internetseite Saborea España war ein Schritt zur Förderung der Insel als gastronomisches Reiseziel, und jetzt will Inselpräsident Anselmo Pestana auf diesem Weg weitergehen. Aus diesem Grund schlug er vor, Synergien zwischen dem Unternehmens- und Primärsektor auf der Insel zu schaffen. Der nächste Schritt sei, dass Landwirte, Viehzüchter, Fischer, Gastronomen und Firmen im Tourismus- und Marketingbereich gemeinsam am Projekt Saborea La Palma arbeiten. Der Geschäftsführer von Saborea España, Lluis Puyol, sagte, die Insel sei im Blick auf ihren Primärsektor ein sehr vielversprechendes Ziel: „Das Angebot ist spektakulär und sein Image sehr positiv, so dass unsere Website von der Eingliederung der Isla Bonita wirklich profitiert!“ Auf Saborea España finden sich Tipps zu kulinarischen Angeboten und Besonderheiten von Städten und Regionen in Spanien. Die BesucherInnen entdecken auf dieser Plattform Bilder und sogar spezielle Rezepte. Im La Palma-Bereich finden sich welche für Mandelkekse Almendrados, für das Fischgericht Caldero Viejo, und für die auf der Insel typische Kaninchen-Zubereitung Conejo en Salsa. Mehr Infos hier klicken.

 

Hauptstadt-Haushalt 2019 steht. Der Gemeinderat von Santa Cruz de La Palma hat den Etat für das Jahr 2019 verabschiedet: Die Einnahmen und Ausgaben sind mit knapp 17,67 Millionen Euro veranschlagt – eine Zunahme um 2,17 Prozent gegenüber dem 2018er-Haushalt. Das Investitionsvolumen ist von 2,4 auf 2,6 Millionen Euro gestiegen.

 

los-llanos-plaza-retamar-umgestaltung-all

Plaza Retamar-Neugestaltung. Der Stadtrat von Los Llanos hat beschlossen, dass der Platz im Retamar-Viertel saniert wird. Entstehen soll ein moderner, effizienter und zugänglicher Freizeitbereich auf einer Fläche von mehr als 755 Quadratmetern. Geplant sind ein neuer Belag, Bänke und LED-Laternen sowie eine überdachte Bühne. Die Stadtverwaltung verfolgt das Ziel, dass die Plaza Retamar von den EinwohnerInnen als Treffpunkt genutzt und Schauplatz von Veranstaltungen aller Art wird. Das Projekt wurde im Zuge der Planungen bei einem Nachbarschaftstreffen vorgestellt und Anregungen der AnwohnerInnen aufgenommen.

 

Kino in Los Llanos eröffnet wieder. Nach zwei Jahren Stillstand werden die Multicines Millennium am Freitag, 29. März 2019, unter neuer Leitung offiziell wiedereröffnet. Die Geschäftsführung hat den Kinokomplex in der Calle Ramón Pol in Los Llanos renoviert und verspricht in einem Bericht der Internetzeitung El Time ein „vielfältiges Programm für alle Zielgruppen“ unter Einsatz von Technologie der neuesten Generation.

 

Der Guagua ist ein mobiles Labor: Blutspenden gleich vor der Haustür. Foto:

Der Guagua ist ein mobiles Labor: Blutspenden gleich vor der Haustür. Foto:

Blutspendebus ist eine weitere Woche auf der Insel. Der Guagua des Instituto Canario de Hemodanación y Hemoterapia (ICHH) setzt seine in der vergangenen Woche begonnen Tour auf La Palma fort. Am Mittwoch, 20. März 2019, parkt er von 15.30 bis 21 Uhr und am Donnerstag von 8.30 bis 14 Uhr in der Avenida Dr. Fleming in Los Llanos. Am Freitag, 22. März 2019, fährt das mobile Labor nach El Paso, wo es von 8.30 bis 13.30 Uhr seine Pforten für SpenderInnen öffnet. Außerdem nimmt das Hospital General 365 Tage im Jahr im Raum des Red Transfusional Canaria von 10 bis 20 Uhr Blutspenden entgegen.

 

News aus dem Astro-Bereich der Isla Bonita

Das neu entdeckte Einstein-Kreuz J2211-3050. Eine elliptische Galaxie - das gelbe Objekt - fungiert als Linse und produziert die vier mmit ABCD markierten blauen Objekte, die die Bilder einer etwa dreimal entfernteren Galaxie sind. Mit dem GTC war es möglich, das Licht der Objekte ABC zu isolieren und zu verteilen, was zeigt, dass sie zur gleichen Lichtquelle gehören. Kredit: Hubble-Weltraumteleskop

Das neu entdeckte Einstein-Kreuz J2211-3050. Eine elliptische Galaxie – das gelbe Objekt – fungiert als Linse und produziert die vier mmit ABCD markierten blauen Objekte, die die Bilder einer etwa dreimal entfernteren Galaxie sind. Mit dem GTC war es möglich, das Licht der Objekte ABC zu isolieren und zu verteilen, was zeigt, dass sie zur gleichen Lichtquelle gehören. Kredit: Hubble-Weltraumteleskop

Neues Einstein-Kreuz entdeckt. Die Studie, die Bilder vom Hubble-Weltraumteleskop mit spektroskopischen Beobachtungen aus dem Gran Telescopio de Canarias (GTC) auf La Palma kombiniert hat, bestätigte nun die Existenz eines neuen Beispiels für eine sogenannte Gravitationslinse. Dieses Phänomen wurde von Albert Einsteins Theorie der Allglemeinen Relativitätstheorie vorhergesagt. In diesem Fall ist der beobachtete Effekt auf die Veränderung zurückzuführen, die durch eine wie eine Lupe wirkende Galaxie verursacht wird. Diese verstärkt und verzerrt in vier separaten Bildern in Form eines Kreuzes das Licht einer anderen, 20.000 Millionen Lichtjahre entfernten Galaxie. Mehr darüber ist auf der Internetseite des Instituto Astrofísico de Canarias (IAC) auf Englisch und Spanisch zu lesen.

 

Teleskop-Tanz auf dem Roque. Der im Oktober 2018 eingeweihte Prototyp des Large Size Telescopes (LST) führte kürzlich auf dem höchsten Berg von La Palma ein „Tänzchen“ auf. Die schnelle Drehung des Cherenkov-Teles der neuesten Generation war nötig, um einige der kritischsten Parameter zu überprüfen: Die schnelle Repositonierungsgeschwindigkeit im sogenannten Gamma Ray Burst-Aufnahmemodus, denn das 103 Tonnen schwere Teleskop kann sich in nur 34 Sekunden um 360 Grad drehen. Das LST mit seinem 23 Meter großen Spiegel ist noch nicht im regulären Betrieb, sondern befindet sich in der Anpassungphase. Es ist das erste von 18 weiteren Cherenkov-Teleskopen, die im Observatorium auf dem Roque de Los Muchachos gebaut werden sollen. Hier das von Shunsuke Sakurai von der Universtität Tokio gedrehte Video:

Full Moon Trail: Ein Euro pro StarterIn geht an die Krebshilfe.

Full Moon Trail: Ein Euro pro StarterIn geht an die Krebshilfe.

Sport und bunte Meldungen von der Isla Bonita

Vollmond-Lauf für den guten Zweck. Pro StarterIn beim nächsten Full Moon Trail in Tijarafe geht ein Euro an die spanische Krebshilfe Asociación Española Contra el Cáncer (AECC). Eine entsprechende Vereinbarung hat jetzt der Leichtathletikclub Trecus, der den beliebten Nachtlauf veranstaltet, unterzeichnet. Der nächste Full Moon Trail findet am 17. August 2019 statt – bisher haben sich 164 LäuferInnen angemeldet. Aktuelle Infos zu diesem beliebten Event – hier klicken.

 

Dreharbeiten im Seidenmuseum El Paso: Filmdoku über die Hilanderas.

Dreharbeiten im Seidenmuseum El Paso: Filmdoku über die Hilanderas.

Film über die Seidenspinnerinnen in El Paso. Eine Premiere steht ins Haus: Das Cabildo hat einen Dokumentarfilm über die jahrhundertealte und heute einzigartige Arbeit der Hilanderas in El Paso gedreht. Entre Telares – zwischen den Webstühlen – heißt der Streifen, in dem am Dienstag, 26. März 2019, um 20.30 Uhr in der Casa de la Cultura in El Paso der gesamte Prozess von der Seidenraupe bis zum fertigen Edelzwirn gezeigt wird. Produziert wurde unter dem Dach des Isla Bonita Moda-Labels, das Inselwirtschaftsförderrat Jordi Camacho ins Leben gerufen hat: “Mit dieser Doku wollen wir die Bedeutung eines der wichtigsten Gewerbe unserer Insel veranschaulichen – diese Art der Seidenherstellung ist ein authentisches Kunstwerk, wie die Designerin Ágatha Ruiz de la Prada sagte, als sie den Stoff für ein Kleid ihrer Kollektion bestellte.” Wer den Film sehen will, muss sich unter E-Mail institucional@islabonitamoda.es anmelden. Wir haben den Schauplatz der Dokumentation, das Seidenmuseum in El Paso, schon einmal besucht.

 

La Palma Ausgehtipps diese Woche

FIVIPAL 2019: am Samstag in Los Llanos.

FIVIPAL 2019: am Samstag in Los Llanos.

Wein – Tapas und Musik. Residenten und Inselgäste treffen sich am Samstag auf der Plaza in Los Llanos: Dort werden um 12 Uhr die Stände der FIVIPAL eröffnet, an denen es Vinos von La Palma zum Verkosten und Tapas zur Stärkung gibt. Dazu spielt ab 13 Uhr die Musik im Rahmen der Mit-Dir-am-Mittag Contigo al Mediodía-Konzerte. Infos dazu und viele weitere Veranstaltungen auf unserer Eventsseite.

 

Sardinen-Verbrennungen. Noch einmal hoch her geht es am kommenden Wochen in Sachen Karneval auf der Isla Bonita: In Tazacorte und Barlovento kommen die Sardinen auf den Rost, in El Paso das Kaninchen. Details dazu auf unserer Spezialseite.

Am Samstag: In Barlovento findet eine der beliebtesten Sardinen-Beerdigungen auf der Insel statt.

Am Samstag: In Barlovento findet eine der beliebtesten Sardinen-Beerdigungen auf der Insel statt.

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname