aktuall wetter la palma 15.9°

Vergessen können ist das Geheimnis ewiger Jugend. Wir werden alt durch Erinnerung
Erich Maria Remarque

La Palma Nachrichten am 20.8.2019

20. August 2019 Gudrun Jetzt ersten Kommentar schreiben!

Die Echtzeit-Karten von lapalma.hdmeteo.com vom 19.8.2019, 13.50 Uhr, zeigen die brandgefährlichen Stellen auf La Palma - auch in den nächsten Tagen sinken die Temperaturen nicht stark, und die Kanarenregierung hält den Hitzealarm weiterhin aufrecht! Weitere Themen heute sind der Haushaltsplan 2020, neue Ziele von Binter Canarias auf der Peninsula, geplante archäologische Highlights, eine neue Schlemmertour in Santa Cruz namens "Ruta de La Pulguita" und die Bilanz von der Kunsthandwerkermesse.

La Palma 24-Newsticker

Hilfe von der Isla Bonita für Waldbrand-Bekämpfung auf Gran Canaria –

Auch auf La Palma ist weiterhin äußerste Vorsicht angesagt!

Am vergangenen Wochenende gab die Kanarenregierung Feuer-Voralarm, und tatsächlich flammte in den Cumbres auf Gran Canaria in der gleichen Region wie schon vor einer Woche erneut ein Waldbrand auf, der außer Kontrolle geriet - erst am Dienstag, 20. August 2019, verbesserte sich die Situation etwas. Inzwischen sind 12.000 Hektar betroffen - 2.000 davon im Tamadaba-Park. Regionalpräsident Ángel Víctor Torres erklärte am Dienstag, 20. August 2019, dass das Feuer nun einen Durchmesser von rund 78 Kilometern hat. Er betonte, dass es bisher keine gravierenden Schäden für TouristInnen auf Gran Canaria gegeben habe, und der Waldbrand das Küstengebiet von Mogán nicht gefährde.

Waldbrand auf Gran Canaria: wütet seit Samstag - am Dienstag waren 12.000 Hektar Fläche verbrannt - 10.000 Menschen mussten evakuiert werden. Foto: BRIF

Diese Grafik der Kanarenregierung zeigt die Ausbreitung des Feuers auf Gran Canaria am 19. August 2019: Im Nordwesten der Insel sind mehrere Gemeinden betroffen.

Am Montagmorgen hat La Palma weitere Hilfe auf die große Insel geschickt: Zwei Fahrzeuge und zehn Mitarbeiter des Inselumweltamtes sind inzwischen vor Ort. Zuvor waren schon die in Puntagorda stationierten Helis, Piloten und Mannen der BRIF sowie die EIRIF-Truppen der Kanarenregierung von der Basis in Fuencaliente nach Gran Canaria abkommandiert worden.

Dort wüten die Flammen im Nordwesten, bekämpft von mehr als 1.000 Fire-Fightern am Boden mit Luftunterstützung von um die 15 Wasserflugzeugen und Hubschraubern aus der ganzen Region, die laut Regionalregierung allein am Montag rund eine Million Liter Wasser abgeworfen haben.

Das Feuer war nicht zu kontrollieren, weil die drei Worst-Case-Faktoren zusammenkamen: Temperaturen über 30 Grad, Luftfeuchtigkeit unter 30 Grad und Windgeschwindigkeiten über 30 Stundenkilometer. Rund 10.000 Menschen aus rund 40 Ortschaften mussten evakuiert werden. Schon vor etwas mehr als einer Woche vernichtete ein Feuer circa 1.500 Hektar in den Cumbres im Nordwesten von Gran Canaria.

Diese Fotos zeigen die Helfer von La Palma, die auf Gran Canaria im Einsatz sind und die Waldbrand-Risiko-Karte der staatlichen Wetteragentur AEMET: Auf La Palma ist alles im extrem roten Bereich, ebenso wie auf Grand Canaria die Zone, in der es brennt. Achtung Inselgäste: Die Feuergefahr ist nicht gebannt, und die Kanarenregierung teilte mit, dass der Hitzealarm weiterhin gilt! Temperaturen von bis zu 40 Grad in den vergangenen Tagen haben alles völlig ausgetrocknet! Seien Sie extrem vorsichtig mit Feuer jeder Art und gehen Sie auf gar keinen Fall in den Cumbres wandern!

Ad

Inselregierung arbeitet am Haushalt 2020

Nur fünf Tage nachdem der Etat 2019 für La Palma verspätet verabschiedet wurde, hat die Inselregierung das Planwerk fürs nächste Jahr in Angriff genommen.

Inselpräsident Mariano H. Zapata verspricht, dass dieses wirtschaftliche Fundament für 2020 „zeit- und formgerecht“ genehmigt werden soll. Deshalb gibt es auch kein Hitzefrei: Der Präsident betont, dass er und sein Regierungsteam „schwer und ohne Pause“ arbeiten.

Binter auf dem Weg zu neuen Zielen auf der Peninsula

Binter will im Winter 2019/20 drei weitere Metropolen auf dem spanischen Festland mit den Kanaren verbinden: Geplant sind Flüge nach Pamplona im Norden Spaniens, nach Zaragoza im Nordosten und nach Murcia im Südosten der iberischen Halbinsel. Nach Angaben der Airline soll jedes der drei neuen Inlandsziele zweimal wöchentlich angesteuert werden, wobei die einfache Strecke zwischen zweieinhalb und drei Stunden dauert. Mit diesem Angebot setzt Binter Canarias den nationalen Expansionskurs fort; 2018 nahm die Airline Flüge nach Vigo und Mallorca ins Programm.

Noch mehr archäologische Highlights auf der Insel

Die El Tendal-Höhle in San Andrés y Sauces soll für Besucher geöffnet werden, in Garafía steht die Realisierung des Besucherzentrums Buracas in einem antiken Gebäude in Las Tricias an, und der Kulturapark La Zarza in Garafía soll renoviert werden.

Über diese Vorhaben tauschten sich jetzt Inselkulturrätin Jovita Monterrey und Inselarchäologe Jorge Pais aus (siehe Foto).

Darüber hinaus ist geplant, die Daueraustellung des Museo Arqueológico Benahoarita (MAB) in Los Llanos zu aktualisieren und umzugestalten – dieser Bereich im ersten Stock ist seit der Eröffnung des Ureinwohnermuseums 2011 nahezu unverändert geblieben.

Während der Arbeitssitzung wurde außerdem bekannt, dass im September das Buch von Jorge Pais über die Petroglyphen von La Palma vorgestellt werden soll.

Sandverschiebungen an der
Hauptstadt-Playa

Am Strand von Santa Cruz fuhren in der vergangenen Woche die Bagger hin und her (siehe Foto Stadt). Wie die Stadtverwaltung mitteilte, hatten aus Nordost blasende Passatwinde jede Menge Sand in den Süden der Playa verschoben. Der zuständige Stadtrat Tony Acosta kündigte außerdem an, dass auch die Fußgängerwege restauriert werden.

Bunte Meldungen von der Isla Bonita

Premiere in Santa Cruz: Ruta de La Pulguita

Es gibt schon viele Schlemmertouren auf der Insel, und jetzt hat der Verband der Geschäftsleute in Santa Cruz eine weitere erfunden: Auf der Ruta de la Pulguita Casco Histórico kann man wie ein Floh durch die Altstadt hüpfen. Dabei servieren Lokale vom 5. bis 15. September 2019 einfache, aber populäre Snacks wie den "kleinen Bocadillo"; außerdem plant der Verband, alle Geschäfte in der Altstadt in die Ruta de la Pulguita miteinzubeziehen.

Besucherandrang trotz Hitze

Mehr als 11.000 BesucherInnen verzeichnete das Cabildo auf der diesjährigen Feria Insular de Artesanía in Garafía, wo in der vergangenen Woche rund 100 KunsthandwerkerInnen ihre schönen Designerstückchen ausstellten.

Diese Messe findet nur einmal im Jahr statt, und ausschließlich vom Cabildo geprüfte Artesanas und Artesanos dürfen ins Zelt. Das fördert die Branche, und ist eine schöne Inselwerbung.

La Palma Ausgehtipps diese Woche

Es ist heiß, und dann gibt es Events, bei denen die Akteure dem Publikum noch zusätzlich einheizen: Das Rock- & Blues-Festival in El Paso, Sommerfiestas im Süden und Osten der Insel, und eine Schlemmertour sind für Leute gemacht, die nichts anbrennen lassen. Alle Infos auf unserer Verantaltungsseite.

Von Gudrun Bleyhl

Folge uns auf

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Meinungen, Anregungen und Kommentare.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ad
Besay
Mi Ventita
Restaurant Altamira La Palma
La Gelateria in Los Llanos
Verimax
Los Argentinos
Immobilien La Palma
chimeneas kaminoefen La Palma
Restaurant El Riconcito
La Palma Fotografie
Volcán Verde
Restaurante Las Norias
Finca Luna Baila
Weine La Palma
Atelier, El tesoro La Palma
Aguamarina
Craft-Beer Isla Verde La Palma
Optica naranja
Rincón de Moraga in La Palma
Bildhauser kurse La Palma
Zigarren La Palma
Restaurant re - belle
Pizzeria Flash
Bauernmarkt El Paso
Turismo La Palma
La Palma Mode
Parami La Palma
A Mano Fuencaliente
Hostel Vagamundo
Maroparque La Palma