aktuall wetter la palma | 01:05

Wer Glück erfuhr, soll mit Beglückung niemals geizig sein!
Sophokles

Ad
Palminvest Immobilien La Palma

La Palma Nachrichten am 21.01.23

21. enero 2023 La Palma 24 Jetzt ersten Kommentar schreiben!

© Michael Nguyen

+++ Cabildo fordert Eigentümer leerstehender Häuser auf diese an die vom Vulkan Betroffenen zu vermieten +++ IGN verurteilt den Vandalismus gegen ein Gasmessgerät in Puerto Naos +++ La Palma bittet um die Verwaltung der Mittel für den Plan zur Reaktivierung des Tourismus +++ Cabildo unterstützt den Agrarsektor auf La Palma mit einem Zuschuss von 50.000 +++ 40 % der Arbeiten am Hospital de Dolores abgeschlossen +++ Cabildo und Rotes Kreuz erneuern die Vereinbarung über die Zusammenarbeit bei der Notfallhilfe +++ Breña Baja baut die Calle Petra Galván aus +++ Barlovento gibt Preisaktualisierung für die Projekte Mirador und des Besucherzentrums Gallegos in Auftrag +++ Inselwasserrat und Garafía unterzeichnen die Vereinbarung zum Bau eines Regulierungsbeckens in Santo Domingo +++ Binter fliegt in diesem Sommer mehr als 30 Ziele an +++ Bananenpreis seit Mitte 2022 um 35% gefallen +++ Preis der Gasflaschen fällt wieder und liegt bei 17,66 Euro +++ Contigo Almediodía am 28.01.23 auf der Plaza de España in Los Llanos +++

Cabildo fordert Eigentümer leerstehender Häuser auf diese an die vom Vulkan Betroffenen zu vermieten

Der Präsident des Cabildo de La Palma, Mariano Hernández Zapata, erläuterte am Montag die von der Inselgesellschaft während der letzten Wohnungskommission mit der Zentral- und Regionalregierung vorgeschlagenen Forderungen, darunter die Umsetzung eines Plans zur Förderung von Mietwohnungen auf der Insel.

Laut dem Inselpräsidenten hat das Cabildo de La Palma auch vorgeschlagen, ein monatliches Treffen abzuhalten, um zu sehen, welche Fortschritte bei der Wohnungslösung gemacht werden, die so viele Menschen aus dem Aridane-Tal fordern.

© Dörthe

Um die Wohnungsnot zu bewältigen, die auf La Palma infolge des Vulkanausbruchs entstanden ist, bei dem laut Kataster 1.345 Wohngebäude unter den Lavaströmen begraben wurden, glaubt Hernández Zapata, dass den Eigentümern das Vertrauen gegeben werden muss, ihre leestehenden Häuser und Wohnungen auf dem Mietmarkt anzubieten.

Der Präsident des Cabildo de Palma erklärte, dass "sie Hand in Hand mit Visocan arbeiten, um diese Immobilien aufzuspüren", und betonte die Notwendigkeit, dass sowohl die kanarische als auch die spanische Regierung "sich auch wirtschaftlich engagieren muss, um diesen Plan für leerstehende Wohnungen voranzubringen".

Obwohl es noch nicht möglich ist, die Zahl der leer stehenden Wohnungen auf La Palma zu beziffern, wies Hernández Zapata darauf hin, dass "jeder, der sich in irgendeiner Gemeinde der Insel umsieht, feststellen wird, dass es viele ungenutzte Wohnungen gibt".

Ad
Maday - El tesoro
Maday - El tesoro

IGN verurteilt den Vandalismus gegen ein Gasmessgerät in Puerto Naos

© IGN

Das Nationale Geographische Institut (IGN) hat in seinen sozialen Netzwerken den "Angriff" auf einen der auf La Palma installierten Messknoten für Kohlendioxid (CO2) angeprangert, und zwar im Ortskern von Puerto Naos. Die Veröffentlichung der Fotos zeigt ein rotes zylindrisches Gerät, das auf der Strasse liegt.

Es befindet sich an der Kreuzung zwischen der Avenida de la Cruz Roja und der Calle Manuel Rodríguez Quintero und ist Teil des Gasüberwachungsnetzes "Moure", das vom IGN in Puerto Naos installiert wurde.

Nach dem Vandalismus sind die vom Gasmessknoten gelieferten Daten laut der wissenschaftlichen Einrichtung in der Zeitreihe der Messungen an diesem Punkt nicht konsistent.

La Palma bittet um die Verwaltung der Mittel für den Plan zur Reaktivierung des Tourismus

Der Präsident des Cabildo von La Palma, Mariano Hernández Zapata, hat die Verwaltung der Mittel des touristischen Reaktivierungsplans "La Palma Renace" durch die Kanarische Regierung kritisiert und gefordert, dass diese der Inselverwaltung zur Ausführung im laufenden Jahr übertragen werden.

Mariano Hernández Zapata hat einige der im Plan enthaltenen Konzepte aufgezählt, die im Jahr 2022 von der kanarischen Regierung nicht umgesetzt wurden, wie z.B. die Anreize von 3 und 6 Euro pro Sitzplatz für Fluggesellschaften auf nationalen bzw. internationalen Flügen und die Beihilfelinie für die Schaffung neuer Unterkunftsbetten.

Laut Hernández Zapata konnte die Regionalregierung von den 36 Millionen Euro, die für den Plan "La Palma Renace" vorgesehen waren, nur 10 Millionen Euro ausführen, so dass 26 Millionen Euro übrig bleiben, die La Palma dringend benötigt und um deren Verwaltung wir das Cabildo bitten.

Diese Äußerungen machte Hernández Zapata im Vorfeld der Präsentation der Tourismuskampagne "Por mil razones, Bonita", mit der La Palma auf der Internationalen Tourismusmesse in Madrid (FITUR) vertreten sein wird.

Der Präsident von La Palma bekräftigte, dass die Inselgesellschaft weiterhin Ressourcen für die Werbung der Insel im Ausland als "grundlegendes" Instrument zur Gewinnung neuer Besucher bereitstellt und auch weiterhin für das Reiseziel bei potenziellen Touristen wirbt.


Cabildo unterstützt den Agrarsektor auf La Palma mit einem Zuschuss von 50.000

© Cabildo

Das Cabildo von La Palma unterstützt den landwirtschaftlichen Sektor von La Palma mit einem Zuschuss von 50.000 Euro der an die Sociedad Cooperativa del Campo Palmero (Cocampa) gezahlt wird.

Der Agrarsektor auf La Palma macht aktuell eine sehr schwierige Zeit durch. Die Landwirte und Viehzüchter auf der Insel stehen vor vielfältigen Herausforderungen, die die landwirtschaftliche Produktion und die Viehzucht auf La Palma ernsthaft beeinträchtigen und die Lebensfähigkeit vieler Betriebe gefährdet.

Der Präsident von Cocampa, Miguel Ángel Álvarez, dankte dem Cabildo von La Palma für sein Engagement und seine Unterstützung durch diesen Zuschuss, der für die 1.200 Landwirte, die dieser Genossenschaft angehören, in diesen schwierigen Zeiten sehr wertvoll ist.

Ad
Rolf Benker La Palma
Rolf Benker La Palma

40 % der Arbeiten am Hospital de Dolores abgeschlossen

Die Arbeiten am neuen Hospital de Dolores, im ehemaligen Krankenhaus Las Nieves, sind nach Angaben des Cabildo zu 40 % abgeschlossen. Diese Einrichtung wird 150 Plätze für die medizinische Versorgung und 30 Plätze für pflegebedürftige ältere Menschen haben.

Diese Arbeiten wurden Ende 2020 für insgesamt 8.244.668 Euro vergeben und gehören zu den Investitionen, die Teil des II Plan de Infraestructuras Sociosanitarias sind. Sie werden von der Kanarischen Regierung kofinanziert. Das neue Krankenhaus wird Patienten ein moderneres Zentrum bieten und deren Versorgung weiter verbessern.

© Cabildo

Bislang wurden in die Arbeiten fast drei Millionen Euro investiert. Der voraussichtliche Fertigstellungstermin ist der März 2024.

Ad
Journal werbung
Travel Secure

Cabildo und Rotes Kreuz erneuern die Vereinbarung über die Zusammenarbeit bei der Notfallhilfe

© Cruz Roja

Das Cabildo de La Palma und das Spanische Rote Kreuz haben die Vereinbarung zur Zusammenarbeit erneuert, welche die Integration der Aktivitäten der Soforthilfeteams in Notfällen umfasst.

Eine Vereinbarung, mit der das Ministerium für Sicherheit und Notfälle der Insel 40.000 Euro für die ONG bereitstellt, die einen uneigennützigen Dienst anbieten, der auf der Insel für die Aufmerksamkeit und Betreuung der Menschen, insbesondere in Notsituationen, von grundlegender Bedeutung ist.

Die zwischen dem Regionalministerium und dem Roten Kreuz geschlossene Vereinbarung zielt darauf ab, eine Reihe von Leitlinien, sowie materiellen und personellen Ressourcen zur Verfügung zu stellen, die die Soforteinsatzteams unterstützen, um der Zivilbevölkerung eine angemessene Ausrüstung bei Notfällen, Katastrophen und vorhersehbaren Risiken anzubieten.

Darüber hinaus wurden Notfallmaterialien wie Betten, Decken, Beatmungsgeräte, Defibrillatoren, etc. erworben um sie zusammen mit den bereits vorhandenen Mitteln in den Einrichtungen der Insel zu platzieren.

Ad
Rent a Car La Palma
Jardin Aridane

Breña Baja baut die Calle Petra Galván aus

Die Stadtverwaltung von Breña Baja wird in den ersten Monaten des Jahres 2023 mit der Verbreiterung der Calle Petra Galván beginnen.

Das Bauvorhaben wird voraussichtlich 3 Monate ab Beginn der Arbeiten dauern und umfasst ein Budget von 253.889,95 Euro.

Das Gebiet um die Calle Petra Galván wird mit grundlegenden Trinkwasser-, Beleuchtungs-, Kanalisations- und Telekommunikationsdiensten versorgt. Die umliegenden Grundstücke werden ebenfalls vollständig erschlossen und für künftige Baumaßnahmen vorbereitet.

© Breña Baja

Außerdem sollen unterirdische Container installiert werden. Dabei handelt es sich um eine moderne Anlage, die die Abfalltrennung optimiert, eine wesentlich größere Kapazität hat, die Überläufe reduziert und die Geruchsbeseitigung sowie die Vertreibung von Nagetieren erleichtert.

Die Sicherheit der Strasse wird durch den Bau mehrerer Betonmauern verstärkt, die die angrenzenden Grundstücke abgrenzen und schützen.

Ad
Immobilien La Palma
Ferienhaus La Palma

Barlovento gibt Preisaktualisierung für die Projekte Mirador und des Besucherzentrums Gallegos in Auftrag

© Barlovento

Der Stadtrat von Barlovento hat zusammen mit dem Cabildo von La Palma die Preisaktualisierung des Projekts für den Aussichtspunkt und das Besucherzentrum von Gallegos in Auftrag gegeben, eine Vorstufe zur Ausschreibung desselben.

Dies ist eine Maßnahme zur Deckung des Anstiegs der Material- und Transportkosten aufgrund der derzeitigen wirtschaftlichen und sozialen Lage. Der Bürgermeister von Barlovento, Jacob Qadri, erklärt, dass nach Abschluss dieser Aktualisierung das Projekt ausgeschrieben wird.

Der Aussichtspunkt und das Besucherzentrum Gallegos, das auf dem alten Porís errichtet wird, hat eine Investitionssumme von 2,7 Millionen Euro und stellt eine der wichtigsten touristischen Ressourcen in der nördlichen Region von La Palma dar. Die Infrastruktur wird Informationen über das besondere Naturschutzgebiet Guelguén und den Bezirk selbst liefern.

Das Projekt sieht die Errichtung des Gebäudes vor, welches einen Panoramablick auf die nördliche Steilküste bietet. Es handelt sich um eine Initiative, die von dem Künstler Tomaso Hernández entworfen und von der Architektin María del Carmen Alemán entwickelt wurde.

Neben der Schaffung dieses Raumes wird auf der Plaza de La Fuente, deren Grundstück bereits von der Gemeinde erworben wurde, ein Informations- und Tourismuszentrum eingerichtet. Hinzu kommt die Wiederherstellung eines alten Weges, der das Zentrum von Gallegos mit dem Aussichtspunkt verbindet.

Ad
Mantenimiento de Contacto
Mantenimiento de Contacto

Inselwasserrat und Garafía unterzeichnen die Vereinbarung zum Bau eines Regulierungsbeckens in Santo Domingo

Der Inselwasserrat und der Stadtrat von Garafía haben eine Vereinbarung unterzeichnet, die den Bau eines Regulierungsbeckens in der Region Santo Domingo ermöglicht, für den die Inselinstitution mehr als 170.000 Euro aus eigenen Mitteln bereitstellen wird.

Der Stadtrat für Wasserwirtschaft der Insel, Carlos Cabrera, erklärte das dadurch die öffentliche Versorgungsinfrastruktur verbessert und optimiert wird, um die Trinkwasserversorgung der Bevölkerung des Viertels Santo Domingo zu gewährleisten.

Carlos Cabrera y José Angel Sanchez © Cabildo

Durch den Bau dieses Regulierungsreservoirs sollen die Probleme mit der städtischen Wasserversorgung gelöst werden, die in den letzten Jahren aufgrund der Dürreperiode auf der Insel aufgetreten sind.

José Angel Sanchez, Stadtrat für öffentliche Arbeiten und Infrastrukturen der Gemeinde Garafía sagte, dass durch die Arbeiten die Stauseen und Wassernetze verbessert werden sollen.

Ad
Relojeria/ Tabaqueria La Palma
Relojeria/ Tabaqueria La Palma

Binter fliegt in diesem Sommer mehr als 30 Ziele an

© PhotographyJc la Palma

Die Fluggesellschaft Binter hat am Dienstag bekannt gegeben, dass sie ab Sommer 2023 zwei neue Ziele anfliegen wird: Granada (GRX) und Ibiza (IBZ), die das Inlandsangebot verstärken und den Archipel über 21 Strecken und bis zu 48 wöchentlichen Flügen mit 15 spanischen Flughäfen außerhalb der Inseln verbinden werden. Die Flüge zu diesen neuen Zielen sind bereits über die verschiedenen Vertriebskanäle der Fluggesellschaft erhältlich.

Die kanarische Fluggesellschaft wird auf der Fitur mit einem eigenen Stand (10F46) in Halle 10 vertreten sein, wo ihre Vertreter über die neuen Entwicklungen im Sommerflugplan berichten und interessante Projekte ankündigen werden, die in Kürze anlaufen.

Es handelt sich um den umfangreichsten Sommerflugplan in der Geschichte von Binter mit mehr als 650.000 Sitzplätzen auf über 45 Strecken, was einer Steigerung von 12 % gegenüber dem Sommer 2022 entspricht.

In der Hochsaison wird Binter bis zu 220 Flüge pro Woche außerhalb der Inseln durchführen.

Darüber hinaus bietet die Fluggesellschaft ihren Passagieren auf den Strecken nach Frankreich, Italien und zu inländischen Zielen außerhalb der Kanarischen Inseln den Vorteil, dass sie ohne zusätzliche Kosten von und zu jeder der Kanarischen Inseln reisen können, indem sie bei Anschlussflügen kostenlos zwischen den Inseln umsteigen und die hohe Anzahl der täglichen Flüge zwischen den Inseln nutzen können.

Alle diese Flüge sind bereits über die verschiedenen Vertriebskanäle des Unternehmens erhältlich: www.bintercanarias.com, die Binter-App, Telefon 922/928 32 77 00, Reisebüros und Flughafenbüros, wo die Bedingungen und Preise für die verschiedenen Ziele eingesehen werden können.

[ADN.51,68]

Bananenpreis seit Mitte 2022 um 35% gefallen

Der Verband der kanarischen Bananenerzeugerorganisationen (Asprocan) hat am Montag darauf hingewiesen, dass der Preis für kanarische Bananen seit dem Höchststand Mitte 2022 um 35 Prozent gesunken ist.

In einer Erklärung erläuterte Asprocan, dass das Jahr 2022 mit einer "steilen" Abwärtskurve der Verbraucherpreise für kanarische Bananen endete.

Die maximale Spitze wurde im August erreicht, mit einem durchschnittlichen Preis von 3,29 Euro pro Kilogramm auf der Halbinsel. Aktuell liegt der Preis im Durchschnitt bei 2,05 Euro pro Kilo, 18% weniger im Vergleich zum Preis von Januar 2022.

© La Palma 24

Weiterhin heisst es, dass der Produktionsausfall von mehr als 70 Millionen Kilogramm aufgrund des Vulkanausbruchs auf La Palma im Jahr 2021 den Bananenmarkt für einen Großteil des Jahres 2022 unter Druck gesetzt hat.

Die Wiederherstellung eines Teils der durch den Vulkanausbruch auf La Palma verlorenen Produktion hat durch das Klima mit höheren Temperaturen als üblich im letzten Quartal 2022 zu einem sehr schnellen und deutlichen Preisrückgang geführt.

Asprocan erklärt, dass trotz des voraussichtlich zu Beginn des Jahres anthaltenden allgemeinen Anstieges der Lebensmittelpreise, die kanarischen Bananen seit ihrem Höchststand Mitte 2022 einen Preisrückgang von 35 % zu verzeichnen haben.

Preis der Gasflaschen fällt wieder und liegt bei 17,66 Euro

© Pixabay

Eine gute Nachricht für diejenigen, die der Butanflasche treu bleiben, von denen es aufgrund der durch den Krieg in der Ukraine verschärften Energiekrise immer mehr gibt. Die Regierung hatte im Dezember beschlossen, dass der Preis bis Juni nicht über 19,55 Euro liegen darf.

Der Preis ist am vergangenen Dienstag um fast einen Euro (92 Cent) auf 17,66 Euro gesunken gegenüber dem seit dem 15. November geltenden Preis von 18,58 Euro. Dies geht aus einer am Montag im Staatsanzeiger (BOE) veröffentlichten Entschließung hervor, in der der neue Butanpreis auf 115,3249 Cent pro Kilogramm (ohne Steuern) festgelegt wird.

Dies ist die zweite Preissenkung in Folge, nachdem der Preis von 19,55 Euro, den die Nutzer zwischen dem 17. Mai und dem 14. November 2022 zahlen mussten, zuvor gesunken war - ein historischer Höchstpreis.

Diese Änderung wird auf der Grundlage der Kosten für den Rohstoff (Propan und Butan) auf den internationalen Märkten sowie der Frachtkosten (Transport) und der Entwicklung des Euro-Dollar-Kurses berechnet. Andererseits ist diese Preiskorrektur nach oben oder unten auf 5 % begrenzt, wobei die Preisüberschreitung oder -unterschreitung kumuliert und bei späteren Korrekturen berücksichtigt wird.

Zudem hat die Regierung eine Verbesserung des Schutzes sozial schwacher Verbraucher gebilligt, durch die die Mindestleistung des Wärmeschutzgutscheins von 25 auf 40 Euro - etwa zwei Butanflaschen - und die Höchstleistung je nach Klimazone auf 375 Euro im Jahr 2023 erhöht wird.

Contigo Almediodía am 28.01.23 auf der Plaza de España in Los Llanos

Am Samstag dem 28.01.23 ist wieder Contigo Almediodía-Tag.

Ab 13 Uhr ist auf der Plaza de España in Los Llanos „Rupatrupa“ zu sehen, ein Musikprojekt, das von Roberto Ruido (Roberto González Berenguer, Madrid, 1989) ins Leben gerufen wurde und geleitet wird.

Er bedient sich bekannter Rhythmen wie Reggae oder Rumba, führt sie aber immer wieder auf ein eigenes Terrain.

Das Projekt wurde auf der Strasse geboren, und diese Essenz der Strassenmusik ist wie ein persönliches Siegel in jedem der Songs eingeprägt.

© Los Llanos

Von Dörthe

Folge uns auf

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Meinungen, Anregungen und Kommentare.

Your email address will not be published.

Ad
Besay
Spanische Weihnachtslotterie
La Palma Fotografie
La Palma Logistik
Bauernmarkt El Paso
Zigarren La Palma
Finca Luna Baila
Atelier, El tesoro La Palma
Maday
Restaurant re - belle
Immobilien La Palma
Volcán Verde