Newsticker: Nachrichten am 25.9.2018

LST-bau-la-palma-titel-800

La Palma Nachrichten am 25.9.2018

Newsticker-Journal-neu-buch

Der Prototyp des Large-Sized Telescopes auf dem Roque de Los Muchachos geht in seine letzte Fertigstellungsphase. Im heutigen Newsticker informieren wir weiter über Inselpräsident Anselmo Pestana, der sich wieder zur Wahl stellen will, über bereits buchbare Flüge im Sommer 2019 und über weitere touristisch interessante Informationen. In unseren bunten Meldungen stellen wir die sechs Drehbuchautoren vor, die den von der La Palma Film Commission ausgeschriebenen Wettbewerb im Rahmen des IsLABentura-Projekts gewonnen haben. Und es gibt eine schlechte Nachricht: Der angekündigte Weltrekordversuch im Open Water-Schwimmen von Jonathan García von La Gomera auf die Isla Bonita ist abgesagt.

 

So sieht es aktuell auf der Baustelle auf dem Roque de Los Muchachos aus: Die Reflektoren am LST sind montiert, und das riesige Tele überragt seine Vorgänger, die beiden MAGICS (links im Bild). Fotos: Webcam CTA

So sieht es aktuell auf der Baustelle auf dem Roque de Los Muchachos aus: Die Reflektoren am LST sind montiert, und das riesige Tele überragt seine Vorgänger, die beiden MAGICS (links im Bild). Fotos: Webcam CTA

Nachrichen aus Stadt und Land

Auf dem Roque geht´s voran. Der Bau des Prototyps der Large-Sized Telescopes (LST) auf La Palma schreitet seiner Vollendung entgegen: Das Cherenkov Telescope Array-Konsortium (CTA) twittert, dass nun die Kamera eingetroffen sei und installiert werde.

Die Kamera fürs LST: wird jetzt eingebaut.

Die Kamera fürs LST: wird jetzt eingebaut.

Dies sei der letzte Schritt zur Fertigstellung des weltweit ersten Teles dieser Art. Das LST ergänzt die beiden MAGIC-Teleskope auf dem Roque de Los Muchachos, die hier seit langem Gammastrahlung aus dem All erforschen, allerdings blickt es wesentlich tiefer ins Universum als seine Vorgänger: Über eine 400 Quadratmeter große Spiegeloberfläche wird das sogenannte Cherenkov-Licht in der Kamera fokusiert und in elektrische Signale umgewandelt. In der Europäischen Nordsternwarte auf La Palma sollen laut CTA drei weitere der riesigen LSTs sowie 15 Medium-Sized Telscopes mittlerer Größe gebaut werden.

Inselpräsident kandidiert wieder. Anselmo Pestana hat jetzt bekannt gegeben, dass er bei den Wahlen 2019 wieder für das Amt des Inselpräsidenten von La Palma antreten wird. Er gehört der sozialdemokratischen Partei Partido Socialista Obrero Español (PSOE) an, die 1879 als Sozialistische Arbeitspartei gegründet wurde und damit die älteste in Spanien ist. Anselmo Pestana war 2006 und 2007 Bürgermeister von Santa Cruz und vertrat die Isla Bonita von 2007 bis 2011 als Senator in Madrid. 2013 wurde er nach einem Misstrauensantrag der PSOE und der Partido Popular (PP) zum Inselpräsidenten gewählt und löste die amtierende Cabildochefin Guadalupe González Tano von der Coalición Canaria (CC) ab.

Inselpräsident kandidiert wieder. Anselmo Pestana hat jetzt bekannt gegeben, dass er bei den Wahlen im Mai 2019 wieder für das Amt des Inselpräsidenten von La Palma antreten wird. Er gehört der sozialdemokratischen Partei Partido Socialista Obrero Español (PSOE) an, die 1879 als Sozialistische Arbeitspartei gegründet wurde und damit die älteste in Spanien ist. Anselmo Pestana war 2006 und 2007 Bürgermeister von Santa Cruz und vertrat die Isla Bonita von 2007 bis 2011 als Senator in Madrid. 2013 wurde der heute 53-Jährige nach einem Misstrauensantrag der PSOE und der Partido Popular (PP) zum Inselpräsidenten gewählt und löste die damals amtierende Cabildo-Chefin Guadalupe González Taño von der Coalición Canaria (CC) ab. Fotos: Cabildo/La Palma 24

 

 

 

Condor im Sommer 2019: schon buchbar! Foto: Carlos Díaz

Condor im Sommer 2019: schon buchbar! Foto: Carlos Díaz

Schon buchbare Flüge im Sommer 2019. Der Herbst ist da, und schon blicken wir auf den nächsten Sommer: Bislang sind bei folgenden Airlines bereits Direktflüge nach Santa Cruz de La Palma (SPC) für den Zeitraum von Mai bis Oktober 2019 buchbar: Düsseldorf, Hannover, Frankfurt, Stuttgart und München bei Condor. Iberia Express schickt im Sommer 2019 jeden Tag eine Maschine von Madrid auf die Isla Bonita.

 

Die Grünen Inseln sind derzeit im Gespräch: Jetzt kommt ein Gipfel in Brena Alta. Foto: GobCan

Die Grünen Inseln sind derzeit allerorten im Gespräch: Jetzt kommt ein Gipfel in Breña Baja. Foto: GobCan

Grüne Inseln-Gipfel in Breña Baja. Am 26. und 27. September 2018 findet in Breña Baja der Congreso de Islas Verdes, un modelo de desarrollo único in Europa statt. Bei der Präsentation des Events in den Salinen von Fuencaliente unterstrich die kanarische Ministerin für Territorialpolitik, Nachhaltigkeit und Sicherheit, Nieves Lady Barreto, dass dieser Kongress eine Debatte über die touristische Einzigartigkeit von La Palma, La Gomera und El Hierro eröffnen soll. Der Gipfel ist einer der ersten Schritte der Wirtschafts- und Sozialentwicklungsstrategie für die drei sogenannten Grünen Inseln im Rahmen des Ley de las Islas Verdes – das Ziel ist, die westlichen Kanareninseln den wirtschaftlich erfolgreicheren im Osten gleichzustellen. Dazu hat die Kanarenregierung für die nächsten zehn Jahren Gelder genehmigt, die in den regionalen Haushalten ab 2019 zur Verfügung stehen.

 

Werbung für La Palma und Flüge mit Vueling: riesige Plakate in der Metro von Barcelona.

Werbung für La Palma und Flüge mit Vueling: riesige Plakate in der Metro von Barcelona.

La Palma trommelt in Barcelona und Italien. Das Inseltourismusressort fährt derzeit Werbekampagnen in Spanien und Italien. Dabei werden in strategisch ausgewählten Metrostationen in der City von Barcelona riesige Plakate aufgehängt, die auf Vueling-Flüge nach Santa Cruz de La Palma aufmerksam machen. In Italien präsentiert sich die Isla Bonita in Turin und Mailand als Gay Friendly-Urlaubsziel, wobei mit dem auf diese Zielgruppe spezialisiertem Reiseveranstalter Twizz Biaggi Alternative Holidays zusammengearbeitet wird.

 

Der Atlantik im Osten von La Palma ist wild: Der Mirador infinito soll verstärkt werden. Fotos: Gemeinde

Der Atlantik im Osten von La Palma ist wild: Der Mirador infinito soll verstärkt werden. Fotos: Gemeinde

Aussichtspunkt an der Playa Bajamar soll verbessert werden. Die Gemeinde Breña Alta hat genug von den ständigen Reparaturen am Mirador an der Playa Bajamar. Aus diesem Grund wurden jetzt Mittel bei der Kanarenregierung beantragt, um den Aussichtspunkt so auszubauen, dass er den ständigen Angriffen des Atlantiks Stand halten kann. Mirador Infinito heißt das Projekt, denn Bürgermeister Jonathan Felipe setzt auf Beständigkeit anstatt auf Flickwerk: „Wir werfen das Geld buchstäblich ins Meer, denn sobald die Stürme kommen, zerstören sie unsere ständigen Bemühungen, die Sicherheit der Menschen zu gewährleisten, die diesen malerischen Punkt besuchen.“ Deshalb sehen die Pläne vor, den Damm des Aussichtspunkts bis auf die Höhe der Promenade an der Straße oberhalb der Playa Bajamar aufzustocken.

 

Turismo somos todos: Dieses Projekt zeigt auf, dass viele Rädchen in Wirtschaft und Gesellschaft ineinandergreifen.

Turismo somos todos: Dieses Projekt zeigt auf, dass viele Rädchen in Wirtschaft und Gesellschaft ineinandergreifen, wenn es um Tourismus geht.

Tourismusverband allzeit aktiv. Der Verband touristischer Unternehmer auf La Palma CIT Tedote geht eine weitere Ausgabe von Turismo Somos Todos an. Für das Programm stellt das kanarische Arbeitsamt diesmal knapp 78.000 Euro zur Verfügung; der CIT leistet einen Eigenbeitag von annährend 22.000 Euro. Damit soll wie in den Vorjahren die Bedeutung des Tourismus im sozialen und wirtschaftlichen Gefüge der Insel herausgestellt werden, indem unter anderem Experten in Schulen, Nachbarschaftsverbänden, sozialen Organiatonen sowie in Verwaltungen über dieses Thema sprechen.

 

Dank der Bomberos schnell gelöscht: Feuer in Barlovento-La Fajana. Fotos: Gemeinde

Dank der Bomberos schnell gelöscht: Feuer in Barlovento-La Fajana. Fotos: Gemeinde

Brand schnell gelöscht. Zum Glück wieder rasch unter Kontrolle war ein erneutes Feuer in Barlovento: In La Fajana brannte dabei eine Fläche mit Büschen und Bodendeckern ab. Die Löscharbeiten übernahmen Teams des Cabildos, der Bomberos vom Parque de Los Sauces und der Guardia Civil.

 

Sport und Bunte Meldungen von der Isla Bonita

In den Sand gesetzt: Daumen runter statt Daumen hoch, Jonathan García sagte seinen Weltrekordversuch zur großen Enttäuschung der Open Water-Schwimmfans und der engagierten Stadtverwaltung von Santa Cruz ab.

In den Sand gesetzt – Daumen runter statt Daumen hoch: Jonathan García sagte seinen Weltrekordversuch zur großen Enttäuschung der Open Water-Schwimmfans und ohne Rücksicht auf die monatelangen Vorbereitungen der Stadtverwaltung von Santa Cruz ohne Angabe von konkreten Gründen ab.

Santa Cruz versteht die Absage des Weltrekordversuchs im Open Water-Schwimmen nicht wirklich. Jonathan García hat seinen für den gestrigen Montag groß angekündigten Versuch gecancelt, die 100 Kilometer von La Gomera nach Santa Cruz de La Palma nur mit seiner Körperkraft zu bewältigen. Nach monatelangen Vorbereitungen im Sicherheitsbereich des geplanten Events sagte der Sportrat von Santa Cruz, dass er die Motive für die Absage nicht nachvollziehen könne. Raico Arroco: “Jonathan García hat die Kommunikation mit der Stadtverwaltung und der technischen Leitung ohne überzeugende Erklärung abgebrochen – wir können daraus nur schließen, dass er die Herausforderung nicht mehr angehen will.” In den sozialen Netzwerken hatte der Athlet gepostet, dass ein “bürokratisches Problem” Anlass für die Stornierung sei. Raico Arroco betont, dass die Hauptstadtverwaltung alle erforderlichen Papiere mit den staatlichen Stellen rechtzeitig abgewickelt habe. Was bis zum Tag des geplanten Starts gefehlt habe, sei ein von García einzureichendes Gutachten über die Behebung eines Defektes an einem Begleitboot.

 

IsLABentura: Drehbuchautoren schreiben für Filme und Fernsehserien auf La Palma.

IsLABentura: Drehbuchautoren schreiben für Filme und Fernsehserien auf La Palma.

Vom Exposé zum Drehbuch für Isla Bonita-Filme. Die La Palma Film Commission hatte einen Wettbewerb ausgeschrieben, und nun stehen die Gewinner fest: Die Projekte von Carlos Dóniz, Jorge Hernández, Miguel Sanchez Blanco, Jose Luis Molinero, Mar Franco und Laura Leon (siehe Fotos rechts) wurden beim ersten „Extremlabor für Drehbuchautoren“ mit dem Titel isLABentura ausgewählt. 81 TeilnehmerInnen aus Spanien, England, Venezuela und Argentinien hatten ihre Vorschläge eingereicht – davon 62 in der Kategorie Spielfilm und weitere 19 im Bereich Fernsehserien. isLABentura steht für Insel, Labor und Abenteuer, Ziel ist, dass die ausgewählten Drehbuchautoren vor Ort mit Palmeros in Kontakt kommen und ihre eingereichten Exposés über die Isla Bonita zu großen Geschichten ausbauen können. Alle Details zu isLABentura auf der eigens dafür eingerichteten Website.

 

Für Leute mit Interesse an Geschichte: Das Buch übers Cabildo von La Palma.

Für Leute mit Interesse an Geschichte: Das Buch übers Cabildo von La Palma.

Buch über die Geschichte des Cabildos. Historia del Cabildo de La Palma heißt ein Buch von José Eduardo Pérez Hernández, das am Donnerstag, 27. September 2018, um 19 Uhr in der Casa Salazar in Santa Cruz vorgestellt wird – die Veranstaltung ist öffentlich und kostet keinen Eintritt. Der Historiker hat darin die Geschichte der Inselverwaltung von ihrer Gründung anno 1913 bis zum Beginn der Demokratie mit Inkrafttreten der spanischen Verfassung 1978 beschrieben. Die Dokumentation enthält neben der historischen Seite auch Anekdoten aus dem politischen Geschehen von einst.

 

Kanarisches Klassikfestival 2019 ist komplett. Die Interpreten des Festival International de Música de Canarias 2019 stehen nun endgültig fest: Die Organisatoren erklärten jetzt auf einer Pressekonferenz, dass bei dem Event vom 10. Januar bis zum 10. Februar 2019 insgesamt 43 Konzerte über die Bühne gehen – vier davon auf La Palma, jeweils elf auf Teneriffa und auf Gran Canaria, fünf auf Lanzarote und vier auf Fuerteventura.

Festival de Música de Canarias: hochkarätig besetztes Klassikevent.

Festival de Música de Canarias: hochkarätig besetztes Klassikevent.

Auch die 35. Ausgabe dieses Festivals für Freunde der Klassik präsentiert hochkarätige Formationen: das Sinfonie-Orchester Teneriffa, das Projekt Jordi Savall-Hespèrion XXI, die Philharmonien aus Gran Canaria, Hamburg, Sankt Petersburg, Minsk und Bremen, das Orquesta de Cadaqués, das Cuarteto Quiroga mit Martha Argerich, das London Conchord Ensemble und das Orquesta Barroca de Tenerife. Darüber hinaus gibt die Pianistin Maria Joao Pires zwei Konzerte, und mit der Oper Ariadne auf Naxos von Richard Strauß wird das Festival eröffnet. Konzerte auf La Palma: Am Freitag, 18. Januar 2019, spielt das Cuarteto de Cuerda Quiroga um 20.30 Uhr im Museo Arqueológico Benahoarita (MAB) in Los Llanos. Am Freitag, 25. Januar 2019, kommt das London Conchord Ensemble in die Casa de la Cultura in El Paso. Am Sonntag, 3. Februar 2019, gastiert die Minsk Chamber Philharmonic um 20.30 Uhr im Teatro Circo de Marte in Santa Cruz, und hier kann am Freitag, 8. Februar, auch das Projekt Hesperion XXI genossen werden. Kartenvorverkauf: Vom 1. bis 19. Oktober 2018 können bestehende Abos erneuert und bis zum 26. Oktober 2018 geändert werden. Vom 5. bis 16. November 2018 findet der Aboverkauf für Neukunden statt. Ab dem 3. Dezember 2018 gehen die restlichen Karten in den freien Verkauf. Alle Infos zu den beiden Abo-Kategorien, zu den Konzert-Orten und Terminen auf der Internetseite des Festival International de Música de Canarias, die auf Spanisch und Englisch vorliegt.

 

Ausgehtipps diese Woche

Am Freitag: Infos, Musik, Gespräche und mehr bei der Noche de los Volcanes im Süden von La Palma. Foto: Sergio Socorro

Am Freitag: Infos, Musik, Gespräche und mehr bei der Noche de los Volcanes im Süden von La Palma. Foto: Sergio Socorro

Events rings um die Insel. Am Freitag hoppeln in Tazacorte die verrückten Pferde namens Caballos Fufos durch die Gassen, und in Breña Alta spielen Vrandán und Forever, bevor die Giganten und Dickköpfe durchs Dorf marschieren. Wer Lust auf Vino hat, kann sich noch schnell fürs Jahresfest des WeinClubs La Palma anmelden, und in Mazo beginnen die Café-Konzerte. Details zu diesen Events und mehr finden sich auf der Veranstaltungsseite des La Palma 24-Journals.

 

Europäische Vulkannacht. La Palma ist wie immer bei der Europäischen Vulkannacht dabei: Am Freitag, 28. September 2018, gibt es in Fuencaliente und im Besucherzentrum am Vulkan San Antonio wieder ein buntes Programm – auf der eigens eingerichteten internationalen Website ist es aufgelistet, hier klicken.

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname