Newsticker: Nachrichten am 27.11.2018

schlange-maro-parque-la-palma-800

Newsticker: La Palma Nachrichten am 27.11.2018

Newsticker-Journal-neu-buch

In El Paso wurde eine Python gesichtet: Das Cabildo bittet Halter von exotischen Tieren, diese registrieren zu lassen und nicht einfach auszusetzen! Weiter berichten wir heute über die Fluggastzahlen am Airport SPC, die bis Ende des Jahres weit über die Millionengrenze hinausgehen werden. Noch mehr Zahlen haben wir in Sachen Gewalt an Frauen sowie im Blick aufs Recycling auf den Kanaren und Altkleidersammlungen. Unsere bunten Meldungen handeln heute von Gold für den Carballo-Malvesía-Wein, vom Dutzend, das in der Schmuckmanufaktur Volcán Verde in Tazacorte voll ist, von John Carr und seiner Schwimmweste, vom Grab des John Lee und von einer Reitsportart namens Raid, dank der Pferdenarren den Blick auf La Palma richten.

 

Nachrichten aus Stadt und Land

Exotische Tiere niemals aussetzen, sondern abgeben: Im Maro Parque finden sie ein neues Zuhause. Foto: La Palma 24

Exotische Tiere niemals aussetzen, sondern abgeben: Im Maro Parque finden sie ein neues Zuhause. Foto: La Palma 24

Exotische Tiere und Pflanzen melden. Nachdem in der vergangenen Woche in El Paso an der Grenze zu Los Llanos eine Python gesichtet und bis heute noch nicht eingefangen wurde, wendet sich das Cabildo an alle EinwohnerInnen von La Palma. Die Inselregierung erinnert daran, wie wichtig es ist, jegliche Art von exotischen Tieren oder Pflanzen, die auf der Insel gehalten werden, bei der Gemeinde zu registrieren. Wer die bisher nicht gefundene Python sieht, kann dies auf dem zuständigen Rathaus des Ortes, bei der Polizei, bei der Notfallzentrale CECOPIN oder bei der Guardia Civil melden. Das Tier ist nicht giftig und gilt als nicht gefährlich. Die Schlange kann allerdings beißen, so dass beim Einfangen Vorsicht geboten ist.

Ein Foto der Python: Wer sie sieht, sollte die Behörden verständigen.

Ein Foto der Python: Wer sie sieht, sollte die Behörden verständigen.

Der zuständige Inselrat Jorge González bittet Halter exotischer Tiere, diese keinesfalls auszusetzen. Vielmehr sollen sie an die zuständigen Behörden übergeben werden. Diese leiten sie dann an den Maro Parque weiter, wo sie ein gutes Zuhause finden – mehr über diesen Tierpark in Breña Alta, der auch ein lohnendes Ziel für einen Ausflug bildet, in unserem Artikel. Exotische Tiere und auch Pflanzen sind Bioinvasoren, die das natürliche Gleichgewicht auf der Insel empfindlich stören können.

Inseltourismusrätin legt gute Zahlen vor. Die Zahl der startenden und landenden Passagiere am Airport von Santa Cruz de La Palma (SPC) sollen bis Ende 2018 auf mehr als 1,4 Millionen steigen - das sind fast doppelt so viele wie zu Beginn der Legislaturperiode der aktuellen Inselregierung. Diese sagte jetzt Alicia Vanoostende im Radio Onda Cero La Palma. Laut der Inseltourismusrätin wurden auf dem SPC-Flughafen im Jahr 2013 rund 791.000 Reisende gezählt, 2016 wurde mit 1,1 Millionen die Millionengrenze überschritten und, 2017 verzeichnete man knapp 1,3 Millionen Menschen, die mit nationalen und internationalen Maschinen die Insel erreichten. Im Blick auf die Touristen aus dem Ausland sagte Vanoostende, die Situation sei gut, allerdings nicht mehr in dem Maße wie im vergangenen Jahr. Positiv in die Waagschale falle, dass die Zahl der Flugverbindungen in die Schweiz im Winter 2018/19 von zwei auf vier stieg. Der Konkurs von Primera Air habe allerdings Probleme bereitet. Zum Glück könne jedoch ein Teil der auf dieser Fluglinie gebuchten Touristenaus Schweden mit der Low Cost-Airline Norwegian auf die Insel transportiert werden.

Inseltourismusrätin legt Airport-Schätzung vor. Die Zahl der startenden und landenden Passagiere am Airport von Santa Cruz de La Palma (SPC) sollen bis Ende 2018 auf mehr als 1,4 Millionen steigen – das sind fast doppelt so viele wie zu Beginn der Legislaturperiode der aktuellen Inselregierung. Dies sagte jetzt Alicia Vanoostende im Radio Onda Cero La Palma. Laut der Inseltourismusrätin wurden auf dem SPC-Flughafen im Jahr 2013 rund 791.000 Reisende gezählt, 2016 wurde mit 1,1 Millionen die Millionengrenze überschritten und, 2017 verzeichnete man knapp 1,3 Millionen Menschen, die mit nationalen und internationalen Maschinen an- und abflogen. Im Blick auf die Touristen aus dem Ausland sagte Vanoostende, die Situation sei gut, allerdings nicht mehr in dem Maße wie im vergangenen Jahr. Positiv in die Waagschale falle, dass die Zahl der Flugverbindungen in die Schweiz im Winter 2018/19 von zwei auf vier stieg. Der Konkurs von Primera Air habe allerdings Probleme bereitet. Zum Glück könne jedoch wenigstens ein Teil der auf dieser Fluglinie gebuchten Touristen aus Schweden mit der in die Bresche gesprungenen Low Cost-Airline Norwegian in ihren Urlaub auf die Insel transportiert werden (siehe Foto von Carlos Díaz bei der Ankunft der ersten Maschine in diesem Herbst).

 

Die Gelbe Tonne bereitet im Blick auf die eingeworfenen Wertstoffe am meisten Probleme:

Die Gelbe Tonne bereitet die meisten Probleme, weil Wertstoffe wie Plastik, Tetrapacks oder Dosen eingeworfenen werden dürfen: Dennoch stieg die Zahl der eingeworfenen Verpackungen in diesem Jahr um 9,6 Prozent.

Kanarenweite Entwicklung des Recyclings ist positiv. Auf den Kanaren wurden in diesem Jahr mehr Wertstoffe in die Container gebracht als 2017. Dies wurde bei den Tagen der Kreislaufwirtschaft der Federación Canaria de Municipios (FECAM) bekannt. Demnach landeten 9,6 Prozent mehr Kunststoffe, Tetrapacks und Dosen als im Vorjahr in den gelben Tonnen – im Schnitt hat jeder Einwohner hier 1.012 Verpackungen entsorgt. Auch beim Papier-Recycling gab es eine Steigerung um 6,4 Prozent. Auf allen Inseln des Kanarenarchipels stehen derzeit 19.476 Tonnen zum Einwurf von wiederverwertbaren Materialen bereit.

 

Los Llanos legt Etatentwurf vor. Die Stadtregierung von Los Llanos hat den Haushaltsplanentwurf für das Jahr 2019 erarbeitet: Er umfasst Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 20,5 Millionen Euro – 2017 waren es knapp 19,8 Millionen Euro. Das Planwerk soll im Dezember 2018 verabschiedet werden.

 

Container für Kleider und Schuhe von Isonorte: werden nach und nach an immer mehr Orten auf der Insel aufgestellt - das Foto zeigt den in El Paso.

Container für Kleider und Schuhe von Isonorte: werden nach und nach an immer mehr Orten auf der Insel aufgestellt – das Foto zeigt den in El Paso.

Kleidersammlungen auf der Insel: täglich eine Tonne. Zur Zeit werden auf La Palma pro Tag rund 1.000 Kilogramm gebrauchte Kleidung und Schuhe in die dafür aufgestellten Container geworfen. Dies erklärte jetzt die dafür zuständige Organisation Isonorte Empleo. Um die Menge darzustellen, bauen die MitarbeiterInnen die Klamotten am Freitag, 30. November 2018, zum Tag des Anti-Konsums in Santa Cruz im Bereich der La Pérgola von 9 bis 14 Uhr auf. Dies sei ein Versuch, die Aufmerksamkeit auf die sozialen und ökologischen Auswirkungen zu lenken, die die Konsumgesellschaft hervorbringe. Isonorte betreibt auch Second Hand-Läden – mehr darüber auf der Website.

 

Manuel Pereda de Castro: Der Bildhauer prägte das künstlerische Gesicht von La Palma maßgeblich mit. Foto: La Palma 24

Manuel Pereda de Castro: Der Bildhauer prägte das künstlerische Gesicht der Isla Bonita maßgeblich mit. Foto: La Palma 24

La Palma verliert einen großen Künstler. Anfang dieser Woche starb Manuel Pereda de Castro, der seit 1986 auf La Palma lebte. Seine Skulpturen an vielen Orten auf der Isla Bonita und auf dem Festland bewahren indessen das Andenken an den Bildhauer: die Salto del Pastor-Figur in Tijarafe, das Monumento a la Naturaleza in El Paso und das Monumento de la Madre im Herzen von Los Llanos, um nur einige zu nennen. Wir haben Manuel Pereda de Castro vor zwei Jahren getroffen – hier ist unsere Hommage an einen großen Künstler.

 

Inselsozialrätin Jovita Monterrey:

Inselsozialrätin Jovita Monterrey: Nie wieder will sie einen Namen auf diese Liste schreiben. Foto: Cabildo

Gewalt an Frauen in Zahlen. Auf den Kanaren haben in den ersten neun Monaten dieses Jahres 4.108 Frauen Anzeige wegen häuslicher Gewalt erstattet. Diese Ziffer veröffentlichte Inselsozialrätin Jovita Monterrey am vergangenen Samstag in einem Medienbrief zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen. Demnach haben auf La Palma 68 Frauen im Laufe 2018 das Frauenhaus Dispositivo de Emergencias de Mujeres Agredidas aufgesucht, 90 wurden von einem speziell dafür eingerichteten Dienst des Cabildos betreut, und 24 junge Mädchen erhielten nach häuslicher Gewalt Hilfe von einem Psychologen. Am Wochenende demonstrierten in verschiedenen Gemeinden EinwohnerInnen der Insel gegen Gewalt an Frauen und gedachten der Opfer.

 

Sie kennen kein Pardon: Kirchen und Aussichtspunkte sind das bevorzugte Ziel der Sprayer.

Sie kennen kein Pardon: Kirchen und Aussichtspunkte sind das bevorzugte Ziel der Sprayer, die angeblich die Umwelt schützen wollen.

Immer wieder “Umwelt”-Schmierereien. Die Vandalen, die schon seit Ende Juli 2018 verschiedene Orte auf La Palma mit Umweltparolen besprühen, beschmierten jetzt auch die Ermita de Las Angustias. Zuvor wurden bereits der Cumbre-Mirador an der LP-3, der Mirador de La Cumbrecita, die Ermita de San Martín de Porres, die Bauhäuschen am Alten Tunnel und der Eingangsbereich des Fußballplatzes in La Laguna von den Spayern heimgesucht. Zu erkennen sind sie an den immer gleichbleibenden Parolen, mit denen sie fordern, den Klimawandel zu beenden oder erneuerbare Energien einzuführen. Die meisten Palmeros lehnen das aggressive Vorgehen dieser Sorte Umweltschützer allerdings ab. Die Guardia Civil ist den Vandalen auf der Spur, konnte sie bisher aber noch nicht ermitteln.

 

Sport und bunte Meldungen von der Isla Bonita

Ein Süßwein aus dem Süden von La Palma: Gold für den

Ein Süßwein aus dem Süden von La Palma: Gold für den Carballo Malvasía 2001.

Gold für Carballo. Vinos mit dem Ursprungs- und Qualitätssiegel Denominación Origen von La Palma holen immer wieder Medaillen: Diesmal errang der Malvasía Aromática Naturalmente Dulce 2001 der Bodegas Carballo Gold bei der International Wine Challenge in Wien. Der Süßwein von den sonnigen Rebhängen im Süden der Isla Bonita errang 90,3 von 100 Punkten. In der österreichischen Hauptstadt waren 1.700 Wingerter aus 39 Ländern mit 12.000 Weinen angetreten. Mehr über die Bodegas Carballo hier klicken.

 

Volcán Verde: schöne La Palma-Souvenirs in der Schmuck-Manufaktur in Tazacorte.

Volcán Verde: schöne La Palma-Souvenirs in der Schmuck-Manufaktur in Tazacorte.

Volcán Verde feiert. Das Dutzend ist voll: Zwölf Jahre lang fertigt Frank Hofmeister in seiner Manufaktur Volcán Verde in Tazacorte inzwischen Schmuck aus Gold, Silber und Lava. Grund für eine kleine Feierwoche: Noch bis zum Samstag, 1. November 2018, werden BesucherInnen mit einem Gläschen Prosecco empfangen, und obendrein gibt es einen Geburtstagsrabatt von zehn Prozent auf alle Einkäufe. Letzteres gilt übrigens auch für Bestellungen über die Internetseite von Volcán Verde! Alle Details – auch wo man das Atelier findet – in diesem Artikel.

 

Open Water-Schwimmen in Mazo. Zum zweiten Mal findet am 6. April 2019 die Travesía Playas de Mazo statt. Dabei gibt es vier Kategorien für die SchwimmerInnen im Atlantik, und Ziel ist immer die Playa Salemera: 5.500 Meter, 3.500 Meter, 1.000 Meter und 250 Meter. Die Erlöse kommen wieder einem guten Zweck zugute. Anmeldungen sind bis zum 23. März 2019 auf der Website der Travesía a Nado Mazo möglich.

 

Breña Alta: Geschäfte besuchen und 1.000 Euro gewinnen.

Breña Alta: Geschäfte besuchen und 1.000 Euro gewinnen.

Gewinnspiel in Breña Alta. Der Einzelhandel in Breña Alta hat sich eine Weihnachtskampagne einfallen lassen, bei der 1.000 Euro verlost werden. Unter dem Motto Conoce tu Comercio – lern Deine Läden kennen – muss man alle an der Aktion beteiligten Geschäfte in der Einkaufszone des Ortes zwischen dem 27. November und dem 7. Dezember 2018 besuchen. Die Visite wird jedesmal durch einen Stempel oder eine Unterschrift bestätigt. Am 7. Dezember wird der/die GewinnerIn der 1.000 Euro bei der Light Night Breña Alta auf der Plaza Bujaz um 20 Uhr gezogen – anschließend muss die Person das Geld innerhalb der nächsten zwei Stunden in den beteiligten Läden wieder ausgeben. Weitere Details finden sich auf einem Anschlagbrett am Rathaus.

 

John Carr mit seiner Schwimmweste: Die stiftet die Familie des US-amerikanischen Piloten nun dem Museo Naval auf La Palma. Foto: Familie Carr

John Carr mit seiner Schwimmweste: Die stiftet die Familie des US-amerikanischen Piloten nun dem Museo Naval auf La Palma. Foto: Familie Carr

Schwimmweste von John Carr kommt ins Schifffahrtsmuseum. Wussten Sie, dass John F. Carr der einzige amerikanische Pilot war, der während des zweiten Weltkriegs in spanische Gefangenschaft geriet? Dies geschah auf La Palma: Carr musste seine Maschine auf der Insel notlanden, weil sein Flugzeugträger von einem deutschen U-Boot versenkt wurde, während er und fünf weitere Piloten in der Luft auf Patrouille waren. Fischer aus Tijarafe entdeckten seine Maschine an der Küste und brachten ihn an Land. Danach durfte er zehn Tage lang auf der Isla Bonita „urlauben“, bevor er aufs spanische Festland gebracht wurde, wo er nach der Kriegsgefangenschaft in die USA heimreiste. Der inzwischen verstorbene John Carr kehrte zwar niemals auf die Isla Bonita zurück, aber nun wollen seine Kinder dem Schifffahrtsmuseum Museo Naval in Santa Cruz seine Schwimmweste schenken. Während ihres Besuches auf La Palma treffen sich Elisabet Leverson und Douglas Carr am Samstag, 1. Dezember 2018, außerdem um 10 Uhr in Tijarafe mit den Familien der Fischer, die einst ihrem Vater das Leben retteten.

 

Das Grab von John Lee auf dem Friedhof in Mazo: Ein Stück England auf La Palma. Foto: Gemeinde

Das Grab von John Lee auf dem Friedhof in Mazo: Ein Stück England auf La Palma. Foto: Gemeinde

Gedenkfeier für John Lee. Am Mittwoch, 28. November 2018, finden sich Botschafter und Konsuln aus Großbritannien sowie Politiker aus Mazo um 12 Uhr auf dem Friedhof von San Blas ein. Grund für den hochkarätigen Auftritt: Sie gedenken John Lee, der bei einem Seegefecht 1943 ums Leben kam, an den La Goteras-Strand von Mazo gespült und hier begraben wurde. Weil das nun 75 Jahre her ist, wird eine Gedenktafel enthüllt, und unsere LeserInnen fragen sich vielleicht, warum nach all der Zeit ein so großes Aufheben gemacht wird? Grund für den Aufmarsch der Vertreter des Vereinigten Königreichs in Mazo ist, dass es sich beim Grab von John Lee um englischen Boden handelt. Denn es wurde 1951 von den Briten auf ewig erworben, damit ihr Soldat in Heimaterde ruhen kann.

 

Raid-Wettbewerb auf La Palma:

Raid-Wettbewerb auf La Palma: Jetzt FEI-anerkannt.

Geländereiten auf der Isla Bonita aufgewertet. Der Internationale Reitsportverband Federación Ecuestre Internacional (FEI) hat zwei der vier Raid-Meisterschaften auf der Isla Bonita anerkannt. Inselwirtschaftsförderrat Jordi Pérez Camacho erklärte, dass die unter dem La Palma Ecuestre-Dach vereinten Reiterwettbewerbe damit zu den renommiertesten auf den Kanaren avancieren. Raid nennt man hierzulande Herauforderungen für Ross und Reiter im Gelände. Sie ergänzen die Inselmeisterschaften, die auf asphaltierten Straßen ausgetragen werden.

FEMME-Kollektion von Pedro Juan Glez:

FEMME-Kollektion von Pedro Juan Glez: feministische Manifestatione für Gleichbereichtigung. Fotos: Fernando Frade

 

Immer ein Hingucker: Mode aus La Palma. Der palmerische Designer Pedro Juan Glez präsentiert seine neue Linie namens Femme: “Sie ist eine Rechtfertigung des Weiblichen, eine feministische Manifestation für Gleichberechtigung, für Freiheit, für das Recht zu wählen, wie Sie sein wollen”, erklärt der Modemacher die Gedanken, die ihn inspirierten. Die Kollektion stellt Moderne und Klassizismus nebeneinander und kommt erotisch, feminin und zart daher. Pedro Juan Glez hat sich dem Label Isla Bonita Moda angeschlossen. Alle weiteren Infos auf der Website dieses Designer-Dachverbands.

 

Día en Blanco:

Día en Blanco: In Los Llanos gehen die Weihnachtslichter an.

Ausgehtipps diese Woche

Musik & Shopping. Ein Popkonzert in Los Llanos, Klassik in Mazo und ein Kirchenkonzert in San Andrés y Sauces: Am kommenden Wochenende wird musikalische Unterhaltung für verschiedene Geschmäcker geboten. Auch bei den langen verkaufsoffenen Tagen, mit denen Santa Cruz und Los Llanos die Vorweihnachtszeit eröffnen, gibt es ein buntes Begleitprogramm. Alle Infos auf unserer Veranstaltungsseite.

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname