Newsticker: Nachrichten am 3.1.2019

cabalgata-santa-cruz-de-la-palma-800

La Palma Nachrichten am 3.1.2019

Newsticker-Journal-neu-buch

Am Samstag sind sie wieder unterwegs: Die Reyes ziehen durch Städte und Gemeinden. Außerdem berichten wir heute über den Trend zu den digitalen Medien in Spanien und über den avisierten Baubeginn zur Absicherung der Straße nach El Remo bei Starkregen. Außerdem gibt es eine Nachricht vom Hafen in Tazacorte, der ein weiteres Trockendock erhalten soll, und vom Fortschritt der Aktion gegen das Lampenputzergras. Keine guten Neuigkeiten kommen im Blick auf Gewalt an Frauen und den Vandalismus auf der Insel.

 

heilige-drei-koenige-santa-cruz-2

Cabalgata: So heißen hier die Umzüge mit den Heiligen Drei Königen. Fotos: Santa Cruz

Cabalgata: So heißen hier die Umzüge mit den Heiligen Drei Königen. Fotos: Santa Cruz

Drei-Königs-Umzüge allerorten. Auf La Palma hat der Nikolaus keine Tradition: Statt Santa bringen hier Kaspar, Melchior und Balthasar die Geschenke. Und so steht die Woche vor dem 6. Januar auf der Insel immer im Zeichen der Cabalgatas. Dabei ziehen die hierzulande Reyes genannten Heiligen Drei Könige im Tross mit Kindern, Musikanten und Sängern durch Städte und Gemeinden, gefeiert von jung und alt. Die Umzüge finden heuer alle am Samstag, 5. Januar, statt. In unserem Festkalender haben wir die Übersicht veröffentlicht.

 

Nachrichten aus Stadt und Land

La Palma 24-Journal: Das Internet-Magazin mit Nachrichten und Reportagen über die Isla Bonita.

La Palma 24-Journal: Das Internet-Magazin mit Nachrichten und Reportagen über die Isla Bonita.

Immer mehr Menschen in Spanien informieren sich im World Wide Web. Das La Palma 24-Journal liegt im Trend: 46 Prozent aller am lokalen, nationalen und internationalen Geschehen Interessierten in Spanien nutzen heutzutage ausschließlich digitale Medien. Dies wurde bei der Jahrestagung der Informationsmedien Asociación de Medios de Información (AM) bekannt. Weiter hieß es, dass der Anteil derjenigen, die ausschließlich gedruckte Zeitungen und Magazine kaufen, auf 34 Prozent gesunken sei. 20 Prozent informieren sich sowohl über Print als auch im Internet. Die AMI appellierte an die JournalistInnen, ihre Sorgfaltspflicht ernst zu nehmen, denn nur Genauigkeit und Glaubwürdigkeit könnten das Überleben der Branche im Blick auf die Informationsflut und Fakenews im Internet garantieren.

Weiterer Hafenausbau in Tazacorte geplant. Der Beirat für die kanarischen Häfen Consejo Asesor de Puertos Canarios hat beschlossen, das Projekt eines Trockendocks für Jachten und Segelboote am neuen Hafenbecken von Tazacorte in die Wege zu leiten. Außerdem soll ein spezieller Anleger für Schulschiffe entstehen, und die Installationen für Fischer zu modernisieren. Der Bürgermeister von Tazacorte, Angel Pablo Rodríguez Martín, erklärte, dass damit im Westen der Insel mehr Arbeitsplätze geschaffen werden: „Der Hafen von Tazacorte ist und bleibt einer der Wirtschaftsmotoren von La Palma.“

Weitere Verbesserungen im Hafen von Tazacorte geplant. Der Beirat für die kanarischen Häfen Consejo Asesor de Puertos Canarios hat beschlossen, das Projekt eines Trockendocks für Jachten und Segelboote am neuen, zweiten Hafenbecken von Tazacorte in die Wege zu leiten. Außerdem sollen ein spezieller Anleger für Schulschiffe entstehen und die Installationen für Fischer modernisiert werden. Der Bürgermeister von Tazacorte, Angel Pablo Rodríguez Martín, erklärte, dass damit im Westen der Insel mehr Arbeitsplätze entstehen: „Der Hafen von Tazacorte ist und bleibt einer der Wirtschaftsmotoren von La Palma.“

Die Plaza Bujaz liegt im Herzen von Breña Alta: Hier soll nun ein Parkhaus gebaut werden.

Die Plaza Bujaz liegt im Herzen von Breña Alta: Hier soll nun ein Parkhaus gebaut werden.

Parkhaus für Breña Alta. Das Kanarenministerium für Wirtschaft, Industrie, Handel und Wissen hat der Gemeinde Breña Alta einen Zuschuss von 1,5 Millionen Euro zum Bau eines Parkhauses an der Plaza Bujaz zugesagt, der die Gesamtkosten des Projekts deckt. Dies berichtet jetzt die Internetzeitung El Apurón. Das Gebäude in der Calle Atlántida im Ortsteil San Pedro soll Abstellflächen für 145 Fahrzeuge bieten und auch zur Entwicklung des Gewerbegebietes von Breña Alta beitragen.

 

Flutwelle in El Remo: Bei Starkregen verhindern Schlamm und Geröll das Passieren der LP-

Flutwelle in El Remo: Bei Starkregen verhindern Schlamm und Geröll das Passieren der LP-213 nach Puerto Naos.

Lösung für El Remo-Straßenflut in Sicht. Voraussichtlich im Februar 2019 beginnt das Cabildo mit den Arbeiten, die die Überschwemmung der LP-213 zwischen Puerto Naos und El Remo bei Starkregen künftig verhindern sollen. El Remo wird durch diese Flut aus den beiden oberhalb gelegenen Barrancos immer wieder vom Rest der Insel abgeschnitten. Der Plan sieht Kanäle in den Schluchten vor, die das Wasser kontrolliert ableiten. Außerdem wird das Straßenniveau angehoben. Für das Projekt stehen 2,5 Millionen Euro zur Verfügung.

 

Gewalt an Frauen auf der Insel nimmt zu. Trotz aller Kampagnen in den vergangenen Jahren hat sich nicht viel geändert. Der Kommandant der Guardia Civil auf La Palma, Ángel Cervero, resümierte jetzt, dass Gewalttaten und insbesondere die gegen Frauen im Jahr 2018 deutlich zugenommen hätten – auf La Palma und in ganz Spanien. Cervero äußerte sich überrascht, dass viele junge Leute in diese Delikte verwickelt seien, wobei Mädchen die Übergriffe oft ohne sich zu wehren hinnähmen. Zur Lösung des Problems schlug er vor, weitere Sensibilisierungskampagnen sowohl für Frauen als auch für Jugendliche durchzuführen.

 

Abgesägte Wegweiser: nicht witzig, die Guardia Civil ermittelt! Fotos: El Time

Abgesägte Wegweiser: nicht witzig, die Guardia Civil ermittelt! Fotos: El Time

Neue Form des Vandalismus. Schon mehrmals berichteten wir über die Pseudo-Umweltaktivisten, die mit ihren gesprayten Parolen Kirchen, Kioskos und Mauern verschandeln. Wie die Internet-Zeitung El Time herausfand, ist jetzt eine weitere Form des Vandalismus zu beklagen: Zweimal im vergangenen Monat – einmal am 16. und einmal am 30. Dezember 2018 – wurden Wegweiser an Wanderwegen auf der Insel abgesägt und auf den Boden geworfen. Einmal auf dem Trail zwischen dem Mirador Llano del Jable und Fuencaliente sowie am Jahresende auf der Strecke zwischen dem Refugio de El Pilar und Fuencaliente. Der saubere Schnitt zeigt, dass die Taten mit Vorsatz in Form einer mitgebrachten Säge geschahen. Das Inselumweltamt und die Guardia Civil haben Ermittlungen eingeleitet, um weitere Schäden an den Wegweisern zu verhindern.

 

So geht´s: Die Ähren des Lampenputzergrases kommen in einen Sack, dann werden sie in Wasser ertränkt. Foto: Cabildo

So geht´s: Die Ähren des Lampenputzergrases kommen in einen Sack, dann werden sie in Wasser ertränkt. Foto: Cabildo

Lampenputzergras-Aktion schreitet voran. Seit Juni 2018 sind fünf Teams mit mehr als 40 Akteuren auf La Palma unterwegs, um den Rabo de Gato zu eliminieren. Wie das Inselumweltamt mitteilt, werden dabei sowohl die höchsten Gebiete als auch Regionen von der Cumbre bis zur Küste bearbeitet und anschließend auf nachwachsende Pflanzen überprüft. Die Methodik zur Ausrottung des Bioinvasoren bestehe darin, dass zuerst die Ähren abgeschnitten und in Papiersäcke gesteckt werden. Diese versenke man dann vier bis fünf Monate lang in Wassertanks, damit die Samen ertrinken. Das restliche Lampenputzergras wird ausgegraben und mit den Wurzeln nach oben wieder in den Boden gesteckt. Die Ausrottungsmaßnahmen sind für die Dauer von einem Jahr anberaumt und mit einer Million Euro aus dem Kanarischen Entwicklungsfonds Fondo de Desarrollo de Canarias (FDCAN) finanziert. Hot-Spots zur Verteilung der Samen des Pennisetum Setaceum sind übrigens die Straßenränder. Von hier aus „reisen“ sie sogar weiter, indem sie sich in den Reifen der Fahrzeuge einnisten.

 

Sport und bunte Meldungen von der Isla Bonita

Auszeichnung für die Transvulcania. Die Awards Territorio Trail Media haben den Ultramarathon auf La Palma erneut zum besten spanischen Rennen in dieser Kategorie gekürt. Diese Auszeichnung wurde im Rahmen einer öffentlichen Abstimmung und mit den Punkten einer Jury vergeben. Die Trail Awards wurden vor fünf Jahren ins Leben gerufen; Ziel ist, die besten LäuferInnen und Wettbewerbe im Skyrunning hervorzuheben. Foto: Rennleitung

Auszeichnung für die Transvulcania. Im Rahmen der Awards Territorio Trail Media wurde der Ultramarathon auf La Palma erneut zum besten spanischen Rennen in dieser Kategorie gekürt. Diese Auszeichnung wurde durch eine öffentliche Abstimmung und mit den Punkten einer Jury vergeben. Die Trail Awards wurden vor fünf Jahren ins Leben gerufen; Ziel ist, die besten LäuferInnen und Wettbewerbe im Skyrunning hervorzuheben. Foto: Rennleitung

 

 

Programm Animationsfilm-Festival: aufs Plakat klicken!

Programm Animationsfilm-Festival: aufs Plakat klicken!

Animationsfilmfestival in Santa Cruz. Fans des Animationsfilms kommen noch bis zum 5. Januar 2019 in der Hauptstadt auf ihre Kosten: Im Teatro Circo de Marte werden bei der vierten Ausgabe des Festival de Cine Anime La Palma ausgezeichnete Werke dieses Genres aus Japan gezeigt, parallel dazu gibt es Diskussionsrunden. Das Festival wird von der Asociación La Palma Anime, der Stadt und dem Cabildo organisiert. In den ersten Jahren fand es im Cine Chico an der Puente-Kreuzung statt; wegen des großen Andrangs wurden die Vorstellungen heuer erstmals ins größere Teatro Circo de Marte verlegt. Das Programm kann man auf dem Plakat studieren; außerdem hat das Festival de Cine Anime eine eigenen Website.

 

Ausgehtipps diese Woche

weihnachten-santa-cruz-de-la-palma

Auf der Isla Bonita ist noch immer Weihnachten. In der Weihnachtszeit, die auf La Palma bis zum 6. Januar andauert, informieren wir unsere LeserInnen traditionell mit zwei Eventseiten: Im Festkalender gibt es eine Übersicht in Kürze – auch über aktuelle Weihnachtsmärkte -, und auf der Veranstaltungsseite findet man Konzerte, Tanz, Theater und Dauerbrenner.

 

 

 

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname