aktuall wetter la palma | 06:52

Es sind immer die Abenteurer, die große Dinge vollbringen
Charles de Montesquieu

Ad
Palminvest Immobilien La Palma

La Palma Nachrichten am 31.12.21

31. diciembre 2021 La Palma 24 Jetzt ersten Kommentar schreiben!

© La Palma 24

+++ Kanarische Inseln begrenzen die Höchstzahl bei Treffen von nicht zusammenlebenden Personen für den 31. Dezember und den 1. Januar +++ Personen über 40 Jahre können Termin für die COVID-19-Auffrischungsimpfung vereinbaren +++ Gesundheitsministerium erhöht COVID-19-Probenahmestellen auf La Palma +++ Gesundheitsamt und autonome Regionen vereinbaren Verkürzung der Quarantäne für COVID-19-Positive auf sieben Tage +++ Kanarische Regierung hofft im Januar mit der Deeskalation in den vom Vulkan betroffenen Gebieten beginnen zu können +++ 1.789 akzeptierte Darlehensmoratorium auf La Palma für 73,9 Millionen Euro +++ Tazacorte fordert Freiräumung des Camino San Isidro für den Zugang von 150 Bananenplantagen und 30 isolierten Häuser +++ Tazacorte hat mehr als 70 % der eingegangenen Spenden ausgezahlt +++ Ausstellung " Vivir desde el Arte " vom 2.1.21 bis 21.1.21 +++

Kanarische Inseln begrenzen die Höchstzahl bei Treffen von nicht zusammenlebenden Personen für den 31. Dezember und den 1. Januar

Die Regierung der Kanarischen Inseln hat sich auf der Sitzung am Mittwoch dieser Woche darauf geeinigt, die maximale Personenzahl der Inseln der Alarmstufen 2 und 3 bei Treffen im privaten oder familiären Umfeld auf 10 Personen zu begrenzen. Dies gilt sowohl im privaten als auch familiären Umfeld in geschlossenen und offenen Räumen.

Aktuell befinden sich Lanzarote, La Palma, La Gomera und el Hierro in Gesundheitsalarmstufe 2, Teneriffa, Gran Canaria und Fuerteventura in Stufe 3.

Auf La Palma gibt es derzeit 674 aktive Covid-19 Fälle (Stand 30.12.21). Das geht aus der offiziellen Statistik der Kanarischen Inseln hervor. Drei Patienten befinden sich im Krankenhaus auf der internen Station. Alle anderen Patienten sind den Angaben zufolge bei guter Gesundheit und in häuslicher Quarantäne.

Ad
Zurich La Palma
Zurich La Palma

Personen über 40 Jahre können Termin für die COVID-19-Auffrischungsimpfung vereinbaren

Das regionale Gesundheitsministerium der Kanarischen Regierung teilt mit, dass Personen zwischen 40 und 49 Jahren ab sofort einen Termin für die Auffrischungsimpfung des COVID-19-Impfstoffs vereinbaren können.

Diejenigen, die zwischen 1972 und 1981 geboren sind und mit Pzifer oder Moderna geimpft wurden, können einen Termin vereinbaren. Diese Gruppe, die auf den Kanaren 322.041 Personen umfasst, kann die Auffrischungsdosis nach sechs Monaten der letzten Impfung erhalten.

Neben den über 40-Jährigen können auch Personen jeden Alters, die mit zwei Dosen AstraZeneca (oder mit einer Dosis AstraZeneca und einer Dosis Pfizer) geimpft wurden, einen Termin vereinbaren. Bei dieser Gruppe kann die Auffrischungsdosis nach drei Monaten der letzten Impfung verabreicht werden.

© Sanidad

Ebenfalls können Personen unter 40 Jahren, die mit Janssen geimpft wurden, ihre Auffrischungsimpfung nach drei Monaten der letzten Impfung erhalten.

Die Terminvereinbarung ist über die app de miCitaPrevia des SCS oder telefonisch unter 012, 922 470 012 oder 928 301012 möglich.


Gesundheitsministerium erhöht COVID-19-Probenahmestellen auf La Palma

Das Gesundheitsministerium der Kanarischen Regierung reorganisiert über das Gesundheitsamt von La Palma die epidemiologische Kontrolle der COVID-19-Punkte auf der Insel, um sie an die aktuelle epidemiologische Situation anzupassen. Seit Donnerstag dem 30. Dezember werden die Proben am Roberto Rodríguez Estrello Pavillon in Santa Cruz de La Palma und am Pabellón de El Paso. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Sonntag von 8:30 bis 14:30 Uhr (außer an Feiertagen).

Insgesamt wird das Gesundheitsamt von La Palma acht Krankenschwestern, zwei Hilfskrankenschwestern und vier Krankenpfleger für diese neuen regionalen Zentren abstellen, in denen Diagnosetests für aktive Infektionen (PDIA) durchgeführt werden.

Personen mit Symptomen die auf eine Covid-Infektion hinweisen oder Personen, die in einem Antigen-Selbsttest positiv getestet wurden, sollten sich ohne vorherige Anmeldung an beide Stellen wenden.

Gesundheitsamt und autonome Regionen vereinbaren Verkürzung der Quarantäne für COVID-19-Positive auf sieben Tage

Die Kommission für öffentliche Gesundheit, in der die autonomen Gemeinschaften und das Gesundheitsministerium vertreten sind, hat einstimmig beschlossen, die Quarantäne für alle COVID-19-Positiven von derzeit zehn auf sieben Tage zu verkürzen.

Die Maßnahme steht im Einklang mit Ländern wie dem Vereinigten Königreich, Italien und den Vereinigten Staaten, die die Isolierung der Infizierten angesichts der neuen Phase der Pandemie mit der Omicron-Variante verkürzt haben, die voraussichtlich ansteckender ist, aber auch zu weniger Krankenhauseinweisungen führen könnte.

Extremadura, Madrid, Castilla-La Mancha, Castilla y León, die Balearen und Katalonien waren unter anderem die autonomen Gemeinschaften, die sich im Vorfeld des CISNS für eine Reduzierung der Quarantäne für COVID-19-positive Patienten ausgesprochen hatten.

Daher wurde ein Konsens zwischen den Positionen des Ministeriums und der autonomen Gemeinschaften erzielt. Der Präsident von Kastilien-La Mancha, Emiliano García-Page, befürwortete die Verkürzung der Quarantäne auf drei Tage für Infizierte ohne Symptome und Geimpfte, die Regierung der Balearen hingegen sprach sich für eine Quarantäne von mehr als 5 Tagen aus.

Ad
Mantenimiento de Contacto
Mantenimiento de Contacto

Kanarische Regierung hofft im Januar mit der Deeskalation in den vom Vulkan betroffenen Gebieten beginnen zu können

Die kanarische Regierung ist zuversichtlich, dass in den ersten Januartagen mit der "Deeskalation" in den vom Vulkanausbruch auf der Insel betroffenen Gebieten und der schrittweisen Reduzierung der noch geltenden Katastrophenschutzmaßnahmen, wie Evakuierungen und Zugangsverbote zu einigen Gebieten, begonnen werden kann.

© Michael Nguyen

Der Regierungssprecher und Sicherheitsbeauftragte Julio Pérez erklärte am vergangenen Mittwoch auf der Pressekonferenz im Anschluss an den Regierungsrat, dass der Vulkanausbruch zum Stillstand gekommen sei, die Gase aber weiterhin vorhanden sind und der Ausnahmezustand weiterhin aufrecht erhalten bleibe.

Er sagte, dass die Tests zur Beseitigung der Lava, die die Straße nach La Laguna bedeckt, fortgesetzt werden, obwohl im Verlauf der vergangenen Tage höhere Temperaturen als bei den ersten Tests festgestellt wurden. Pérez sagte, dass sich der wissenschaftliche Ausschuss des Plans zur Verhütung vulkanischer Risiken, Pevolca, täglich und der technische Ausschuss jeden zweiten Tag besprechen.

Ad
Maday
Journal werbung

1.789 akzeptierte Darlehensmoratorium auf La Palma für 73,9 Millionen Euro

Die Banco de España teilte am Dienstag den 28.12.21 mit, dass bis zum 30. November auf La Palma insgesamt 2.682 Anträge auf ein Darlehensmoratorium von Personen gestellt wurden, die vom Vulkan Cumbre Vieja betroffen sind. 1.789 dieser Anträge wurden angenommen, mit einem ausstehenden Saldo von 73,9 Millionen, von denen 65% hypothekarisch abgesichert sind.

Insgesamt 452 Anträge beziehen sich auf Darlehen und Kredite mit Hypothekengarantie und 1.337 ohne Hypothekengarantie, während 33 Anträge abgelehnt wurden und 860 in Bearbeitung sind.

Ad
Jardin Aridane
Anmia Canarias

Tazacorte fordert Freiräumung des Camino San Isidro für den Zugang von 150 Bananenplantagen und 30 isolierten Häuser

© Michael Nguyen

Nachdem festgestellt wurde, dass 90 % der Bananenplantagen im Süden von Tazacorte "vertrocknet" sind, hat die Gemeindeverwaltung unter dem Vorsitz von Juan Miguel Rodríguez eine dringende Maßnahme vorgeschlagen, um den Camino de San Isidro im Küstenbereich als Zugang zu diesem Gebiet frei zu machen und gleichzeitig das Leitungsnetz zu erneuern, das eines der produktivsten Gebiete mit Bananenplantagen der Kanarischen Inseln erschließt.

Nach einem Treffen mit den Wassergemeinschaften, die dieses Gebiet versorgen, wurde eine technische Studie in Auftrag gegeben, die diese Dringlichkeitsmaßnahme unterstützt, deren Kosten sich auf weniger als 1,5 Millionen belaufen und deren Fertigstellung voraussichtlich drei Monate dauern würde. Durch die Beseitigung der Lava, die zwei Abschnitte verschüttet hat, würde die Verbindung zu einem isolierten Gebiet wiederhergestellt.

Der nördliche Lavazug erfasste den Camino de San Isidro, der vom Friedhof Tazacorte nach Süden führt, mit einer Länge von 364 Metern und einer zweiten von 46 Metern.

Diese Blockade hat einen "vulkanischen Zaun" um eine produktive Fläche von 815.000 Quadratmetern geschaffen und verhindert den Zugang zu etwa 30 Häusern, die derzeit abgeschnitten und daher unbewohnbar sind.

Arbeiten in La Laguna am 30.12.21 © Michael Nguyen

Die vorgeschlagene Lösung besteht in der teilweisen Räumung des Lavastroms, der Bildung einer homogenen und gleichmäßigen Plattform, die die notwendigen Voraussetzungen für den Ausbau der Straße gemäß den Vorschriften erfüllt.

Die Wiederherstellung dieser Straße wird als relevant für die Wiederherstellung der Westküste des Aridane-Tals angesehen, bis die Straßen, die in dem von Gestur und den Technischen Ämtern der Gemeinde El Paso, Los Llanos de Aridane, La Villa und Puerto de Tazacorte sowie dem Territorialen Planungsdienst der Inselregierung von La Palma erstellten Wiederherstellungsdokument geplant sind, endgültig ausgeführt werden.

Der Camino de San Isidro ist eine Gemeindestraße, die parallel zur Küste von Tazacorte verläuft, am spezifischen Punkt des Almacén de Los Cejas beginnt und im westlichen Teil der Montaña de Todoque mit der Landstraße LP 2132 zusammenläuft.

Einer der Vorteile der Öffnung dieser Straße ist, dass das Bewässerungsnetz, das in diesem Gebiet betrieben wird, schnell in Betrieb genommen werden kann. Zudem ermöglicht die Öffnung weiter entfernte Netze wie die von Cruz Bermeja und Tenisca zu aktivieren, deren Schäden weiter südlich liegen, und die Versorgung für den zweiten Teil, für Los Palacios und Las Norias, vorzubereiten.

Zudem kann durch die Erneuerung der Netze in diesem Abschnitt von San Isidro eine sofortige Maßnahme zur Erneuerung des Netzes von Hoyas Remo ermöglicht werden, das für den landwirtschaftlichen Bereich lebenswichtig ist, da es die gesamte landwirtschaftliche Tätigkeit der Bananenplantagen von Los Llanos de Aridane versorgt.

Ad
BannerEcht
Immobilien La Palma

Tazacorte hat mehr als 70 % der eingegangenen Spenden ausgezahlt

Der Bürgermeister von Tazacorte, Juan Miguel Rodríguez, erklärte Mitte der Woche, dass mehr als 70 % der Spendengelder am die durch den Vulkanausbruch betroffenen Bevölkerung ausgezahlt wurden.

Das Ayuntamiento de La Villa y Puerto de Tazacorte hat seit Beginn des Vulkanausbruchs einen Betrag von 212.212,64 Euro für die vom Ausbruch des Vulkans Cumbre Vieja betroffenen Menschen bereitgestellt. Insgesamt wurden 72.622,64 € an Soforthilfe für 132 Familien in der Gemeinde bereitgestellt.

© La Palma 24

Darüber hinaus wurden Hilfsgüter an die in der Gemeinde lebenden Studenten sowie an Familien verteilt, die nicht direkt vom Ausbruch des Vulkans Cumbre Vieja betroffen waren.

Von den bis zum 27. Dezember 2021 gesammelten Spenden in Höhe von 189.672,53 Euro wurden 133.600 Euro an 202 in der Gemeinde registrierte Familien verteilt, deren gewöhnlicher Wohnsitz oder deren wirtschaftliche Unterhalt ihrer Familie beeinträchtigt ist.

Der Restbetrag der eingegangenen Spenden in Höhe von 56.072,53 Euro soll den Betroffenen in den Gebieten Las Norias und Cabrejas zu Gute kommen.

Ad
Relojeria/ Tabaqueria La Palma
Relojeria/ Tabaqueria La Palma

Ausstellung " Vivir desde el Arte " vom 2.1.21 bis 21.1.21

© Garafia

Im Ausstellungsraum des Touristen-Informationsbüros in Las Tricias findet in der Zeit vom 2. bis 21. Januar die Ausstellung „Vivir desde el Arte“ (Leben von der Kunst) statt.

Besucher der Ausstellung können die Arbeiten der Künstler María La Canastera, Sandra, Isha Cala und Mañi sehen.

Am Tag der Eröffnung der Ausstellung werden die Künstler anwesend sein um über ihre Werke zu sprechen.

Die Ausstellung kann in der Zeit von Montag bis Freitag von 9:00 – 17:00 Uhr sowie samstags, sonntags und feiertags in der Zeit von 10:30 bis 14:30 Uhr besucht werden. Am 5. Januar ist die Ausstellung bis 22:00 Uhr geöffnet.

Ad
Rolf Benker La Palma
Rolf Benker La Palma

Ad
Rent a Car La Palma
Ferienhaus La Palma

Von Dörthe

Folge uns auf

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Meinungen, Anregungen und Kommentare.

Your email address will not be published.

Ad
La Palma Fotografie
Volcán Verde
Finca Luna Baila
Turismo - Cabildo de La Palma
Spanische Weihnachtslotterie
Besay
Restaurante Las Norias
Maday
Bauernmarkt El Paso
Atelier, El tesoro La Palma
Finca Aridane
Zigarren La Palma
Restaurant re - belle
Immobilien La Palma