Newsticker: Nachrichten am 8.6.2018

vinos-de-la-palma-titel-1120

La Palma Nachrichten am 8.6.2018

Newsticker-Journal-neu-buch

Weinfest-Bilanz 2018: Tausende besuchten die drei Events des DO-Kontrollrats. Neben diesen erfreulichen News berichten wir heute auch über ein ernstes Thema: die Energiearmut auf den Kanaren. Darüber hinaus gibt´s Infos zum dritten Crowdfunding auf La Palma und viele bunte Meldungen und Event-Tipps.

 

Trendy: DO-Weine aus La Palma in den schicken, immer wieder neu gestalteten Gläsern des Winzerverbandes.

Trendy: DO-Weine aus La Palma in den schicken, immer wieder neu gestalteten Gläsern des Winzerverbandes.

Weinfest-Bilanz 2018: Erwartungen übertroffen! Mehr als 7.000 Gläser Wein und Appetithäppchen ließen sich die Besucher auf der Fiesta del Vino con Sabor a Verano am vergangenen Wochenende in San Pedro schmecken. Damit verbuchte der Kontrollrat für palmerische Weine mit dem DO-Qualitäts- und Ursprungssiegel auch das dritte Weinfest in diesem Jahr als vollen Erfolg. Tausende Gäste von der Insel und aus dem Ausland waren schon zuvor auf die beiden großen öno-gastronomischen Events 2018 – die FIVIPAL in Los Llanos und die Feria del Vino in Santa Cruz – geströmt. Erfolgsrezept aller drei Weindörfer: DO-Bodegas von La Palma schenken ihre Vinos aus, und örtliche Wirte servieren Tapas für jeweils nur 1,50 Euro. Sehr beliebt als Souvenir sind zudem die Gläser des Winzerverbandes, die jedes Jahr in einem anderen Desgin daherkommen. Kontrollrat-Geschäftsführerin Eva María Hernández sagt, dass 2018 alle Erwartungen übertroffen worden seien: “Die Weinfeste haben gezeigt, dass Vinos de La Palma auf großes Interesse sowohl bei den Einwohnern als auch bei den Inselgästen stoßen.” Übrigens präsentieren sich einige DO-Bodegas von der Insel noch einmal auf einem großen Event in diesem Jahr: Bei der Kunsthandwerkermesse Feria Insular de Artesania vom 11. bis 15. August 2018 in Fuencaliente. Wer mehr über die Herstellung und Kontrolle der Rebsäfte von La Palma erfahren möchte, liest unserern Artikel.

 

Nachrichten aus Stadt und Land

Energiearmut: Steigende Strompreise versus geringe Einkommen und energieineffiziente Wohnräume.

Energiearmut: Steigende Strompreise versus geringe Einkommen und energieineffiziente Wohnräume – dieses Problem besteht auch auf den Kanaren. Foto: La Palma 24

Energiearmut auf den Kanaren. Santiago Rodríguez, Beauftragter für Integration und Armutsbekämpfung, forderte jetzt Hilfen für sozial schwache Menschen auf den Kanaren im Blick auf ihre Stromrechnungen. In einer Studie hatte er zusammen mit der Universität von La Laguna das komplexe Problem der sogenannten Energiearmut auf den Inseln unter die Lupe genommen. Dabei stellte sich zum einen heraus, dass das Durchschnittseinkommen auf den Kanaren signifikant unter dem nationalen liegt, und sich der Energieverbrauch auf dem Archipel ebenfalls deutlich unter dem spanischen Schnitt bewegt. Fazit: Der Anstieg der Preise für Strom und Gas bei niedrigen oder sinkenden Einkommen sowie das Wohnen in nicht energieeffizienten Häusern und Wohnungen verursache Energiearmut. Um Abhilfe zu schaffen, müsse eine systematische und koordinierte Stategie seitens der Verwaltungen ausgeklügelt werden. Ein großes Potenzial sieht Santiago Rodríguez in der Verbesserung der Energieeffizienz in den Häusern. Außerdem erinnerte er an die Koordinationsgruppe für den Sozialbonus, deren Ziel es ist, dass sozial schwachen Familien nicht plötzlich der Strom abgestellt wird. Anmerkung der Redaktion: Energiearmut bedeutet, dass Menschen entweder keine nutzbare Energie zur Verfügung steht oder sie Probleme haben, die Kosten aufzubringen. Die ständig steigenden Preise für Strom und Gas bringen es zum Beispiel mit sich, dass Wohnungen nicht im nötigen Umfang geheizt werden oder abends das Licht früh ausgeschaltet wird, um zu sparen. Erschwerend dazu kommt, dass gerade Menschen an der Armutsgrenze meist in Häusern oder Wohnungen leben, die alt sind und eine ungünstige Energiebilanz aufweisen. Selbst in den reichen Industrieländern wird die Energiearmut immer mehr zum Thema, das insbesondere Geringverdiener betrifft, die nicht in den Genuss staatlicher Hilfen kommen.

 

La Palma Crowdfunding: jung und alt kann hier an Gelder für unternehmerische Ideen kommen. Foto:

La Palma Crowdfunding: jung und alt kann hier an Gelder für unternehmerische Ideen kommen. Foto: Proyecto Antares

Crowdfunding die Dritte – jetzt anmelden! Unternehmer und solche die es werden wollen, können über das Projekt La Palma Crowdfunding an die nötigen Mittel zur Umsetzung ihrer Ideen kommen. Das Cabildo hat jetzt die dritte Runde dieser kollektiven Finanzierungsmöglichkeit eröffnet: Anträge zur Teilnahme sind bis zum 22. Juni 2018 beim zuständigen Proyecto Antares einzureichen. Zwei Beispiele für den Erfolg des Projekts: Beim Crowdfunding auf der Isla Bonita kamen in der ersten Runde 2015 mehr als 22.200 Euro für die Reise der jungen TüftlerInnen der Luis Cobiella Cuevas-Schule zusammen, die damit mit ihrem selbstgebauten Roboter nach Arkansas reisen konnten. 2015 erzielte die Biosfera Escuela mit ihrem Projekt La Naturaleza que hay en ti rund 3.700 Euro.

 

Das geplante Besucherzentrums in Barlovento wurde nie fertig: Jetzt will die Gemeinde die überlassene Immobilie vom Cabildo zurück oder neu verhandeln.

Das geplante Besucherzentrums in Barlovento wurde nie fertig: Jetzt will die Gemeinde die überlassene Immobilie vom Cabildo zurück – es gibt Interessenten für die Nutzung der Immobilie.

„Unendliche Geschichte“ in Barlovento soll zum Abschluss kommen. Die Gemeinde Barlovento will, dass die 1998 ans Cabildo zum Bau eines Besucherzentrums für den ländlichen Raum überlassene Immobilie in ihre Zuständigkeit zurückgegeben wird. Grund ist, dass das Projekt bis heute nicht fertiggestellt wurde und das ungenutzte Gebäude immer mehr Schaden nimmt. Laut Bürgermeister Jacob Qadri hat das Cabildo die einst ausgemachten Bedingungen zur Fertigstellung nicht erfüllt, womit die einstige Vereinbarung hinfällig sei. Der Rathauschef erklärte weiter, dass es verschiedene Investoren gebe, die Interesse an der Immobilie bekundet hätten. Außerdem werde erwogen, das Land an die einstigen Besitzer zurückzugeben, die es wieder kultivieren wollen. Zur Entwicklung dieser Projekte sei es jedoch notwendig, dass Gemeinde und Cabildo Hand in Hand arbeiten.

 

Ausgabe der Gratis-Kits für die Braune Tonne: Der Stand wandert im Juni durch Los Llanos, Tazacorte und Puerto Naos. Foto: Cabildo

Ausgabe der Gratis-Kits für die Braune Tonne: Der Stand wandert im Juni durch Los Llanos, Tazacorte und Puerto Naos. Foto: Cabildo

Gratis-Kits für die Braune Tonne. Wie wir schon im Newsticker vom Dienstag dieser Woche beschrieben haben, bekommen nun auch weitere Stadtteile von Los Llanos und Tazacorte Container, in denen sie ihren Biomüll deponieren können. Inzwischen hat die Ausgabe der kostenlosen Behälter und kompostierbaren Tüten zum Sammeln zuhause in Los Llanos begonnen – letzter Tag ist hier am 8. Juni vorm Rathaus. Anschließend wandert der Stand weiter: vom 11. bis 15. Juni gibt es die Kits für die Braune Tonne auf dem Platz vorm Rathaus in Tazacorte-Pueblo, vom 18. bis 22. Juni auf der Strandpromenade in Puerto Naos und vom 25. bis 29. Juni an der Promenade zwischen dem Hafen und dem Strand von Tazacorte.

 

Roque-Zufahrt teilweise gesperrt. Das Cabildo informiert über Verkehrsbehinderungen auf der LP-4 im Bereich Los Andenes-Pico de La Nieves wegen Belagsarbeiten: Vom 11. bis 22 Juni 2018 wird die Fahrt in dieser Zone der Straße zum Roque de Los Muchachos täglich – außer Samstag und Sonntag – von 9 bis 15 Uhr gesperrt.

Junge Leute „putzen“ einen vermüllten Barranco. Das Foto zeigt es: Eine gewaltige Menge an Abfällen, alten Reifen, Elektrogeräten und sogar giftige Materialien räumten jetzt 40 Youngster der Tagoja-Schule aus dem Barranco de Los Breñuscos. Die Aktion fand am internatonalen Tag der Umwelt im Rahmen des Umwelt- und Anti-Feuer-Projekts Cuida tu monte – beschütz Deinen Berg - durchgeführt, das die Stadt Santa Cruz zusammen mit den Ecologistas en Acción ins Leben gerufen haben. Die SchülerInnen beseitigten außerdem Unterholz in der Schlucht, um zu den inselweiten Präventivmaßnahmen gegen die Waldbrandgefahr im Sommer beizutragen. Da sie diese Aufgaben nicht allein hätten bewältigen können, griffenden jungen Leuten die Profis vom städtischen Garten- und Reinigungsdienst unter die Arme. Experten erkärten ihnen außerdem die Fauna und Flora des Barrancos und wie Abfälle dem Ökosystem schaden können.

Kinder „putzen“ einen vermüllten Barranco. Das Foto zeigt es: Eine gewaltige Menge an Abfällen, alten Reifen, Elektrogeräten und sogar giftigen Materialien schlummerte im Barranco de Los Breñuscos. 40 Youngster der Tagoja-Schule räumten die Schlucht jetzt auf und haben dabei erfahren, wie wichtig es ist, die Isla Bonita zu schützen. Die Aktion wurde am internationalen Tag der Umwelt im Rahmen des Projekts Cuida tu monte – beschütz Deinen Berg – durchgeführt, das die Stadt Santa Cruz zusammen mit den Ecologistas en Acción ins Leben gerufen hat. Die SchülerInnen beseitigten außerdem Unterholz im Barranco, um zu den inselweiten Präventivmaßnahmen gegen die Waldbrandgefahr im Sommer beizutragen. Da sie diese Aufgaben nicht allein hätten bewältigen können, griffen den jungen Leuten die Profis vom städtischen Garten- und Reinigungsdienst unter die Arme. Experten erkärten ihnen außerdem die Fauna und Flora dieser Zone, und wie in der Natur deponierte Abfälle dem Ökosystem schaden können. Foto: Cabildo

 

 

Bunte Meldungen von der Isla Bonita

Die Negra Tomasa: Galleonsfigur beim Día de Los Indianos. Foto: Santa Cruz de La Palma

Die Negra Tomasa: Galleonsfigur beim Día de Los Indianos. Foto: Santa Cruz de La Palma

Negra Tomasa-Ehrung verschoben. Die ursprünglich für den 9. Juni geplante Verleihung der Insignia de Oro an Don Victor Lorenzo Díaz Molina wird auf Donnerstag, 14. Juni, verschoben. Dies teilte jetzt die Stadtverwaltung von Santa Cruz mit. Mit diesem goldenen Abzeichen werden seine ehrenamtlichen Auftritte als Negra Tomasa gewürdigt, mit denen “Sosó” in den vergangenen 26 Jahren zur Galleonsfigur des Día de Los Indianos am Rosenmontag avancierte. Die Verleihung ist öffentlich und beginnt um 10 Uhr im Rathaus. Wir haben Don Victor Lorenzo schon beim Karneval 2013 getroffen und über ihn berichtet.

 

ddd

Ticketkauf mit Karte: Im Tourismusbüro in El Paso und im Glashaus genannten i-Punkt beim Hafen in Santa Cruz.

Kartenlesegeräte in zwei i-Punkten. Die Firma El Time Eventos hat jetzt dem Verband touristischer Unternehmer CIT Tedote jeweils ein Datafono für die Tourismusbüros in El Paso und Santa Cruz zur Verfügung gestellt. Somit können Käufer von Tickets für die Konzerte von Los Secretos und J.Balvin im Sommer 2018 bei den El Pino-Fiestas in El Paso in diesen i-Punkten auch mit Plastikgeld bezahlen. El Time Eventos betont, dass beim Erwerb der Eintrittskarten auf diesem Weg keine Kosten anfallen. Diese Firma ist einer der größten Konzertveranstalter auf der Insel; auch der Auftritt von Maná am 28. Juli 2018 in Tazacorte wird von El Time Eventos organisiert.

 

Ziegenkäse von

Ziegenkäse von Queso Las Cuevas in Puntagorda: erster Preis beim Tierno auf Fuerteventura. Foto: Hola Islas Canarias

Ziegenkäse aus La Palma erfolgreich. Beim Wettbewerb Premios Tabefe im Rahmen der Landwirtschaftsmesse FEAGA auf Fuerteventura schnitt eine Granja aus La Palma sehr gut ab: Beim Ziegenkäse in der Kategorie „tierno“ kam der Queso Las Cuevas von Félix Alberto Rodríguez aus Puntagorda auf Platz 1. Insgesamt bewertete die Jury 108 Käsespezialitäten von allen Inseln.

 

Internationale Meister und Großmeister treffen sich auf La Palma. Foto: Cabildo

Schachgipfel vom 10. bis 17. August 2018: Internationale Meister und Großmeister treffen sich auf La Palma. Foto: Cabildo

Highlight für Freunde des Spiels der Könige. La Palma wird zum Mekka für Schach-Cracks. Unter dem Motto Jugando con las Estrellas – spielen mit den Stars – treffen sich vom 10. bis 17. August 2018 in Santa Cruz Schachspieler aus einem Dutzend Ländern auf La Palma. Das dritte Torneo Internacional de Ajedrez wird im Pabellón Roberto Rodríguez Estrello in Santa Cruz ausgetragen. Neu in diesem Jahr ist ein Technik-Seminar vom 5. bis 10. August für den Nachwuchs, das von Meistern geleitet wird. Inselsporträtin Ascensión Rodríguez ist stolz: „Dieses Treffen holt die Avantgarde des Schachspiels nach La Palma!“

 

Lob für Mondlandschaft im Süden. Der Reiseblog El Viajero der spanischen Tageszeitung El País hat den Vulcan Teneguía an der Südspitze von La Palma unter „die zwölf beeindruckendsten Landschaften aus Meer und Fels an der spanischen Küste“ gewählt. Der Viajero-Redakteur hat diesen Artikel mit dem Titel „Spaziergang durch die Unterwelt“ gewürzt. In diesem Reiseblog wurde die Isla Bonita schon öfter mal lobend erwähnt. Zum Beispiel in der Serie „15 europäische Paradiese ohne Massentourismus“, in einer Veröffentlichung über „die zehn idealen Ziele für Freunde der Wissenschaft“ mit Blick auf die Observatorien oder bei der Wahl der „zwölf spaßigsten Karnevalevents in Spanien“.

Lob für Mondlandschaft im Süden. Der Reiseblog El Viajero der spanischen Tageszeitung El País hat den Vulkan Teneguía an der Südspitze von La Palma unter „die zwölf beeindruckendsten Landschaften aus Meer und Fels an der spanischen Küste“ gewählt. Der Viajero-Redakteur hat diesen Artikel mit dem Titel „Spaziergang durch die Unterwelt“ gewürzt. In diesem Reiseblog schaffte die Isla Bonita schon öfter mal den Sprung ins Top-Ranking. Zum Beispiel in der Serie „15 europäische Paradiese ohne Massentourismus“, in einer Veröffentlichung über „die zehn idealen Ziele für Freunde der Wissenschaft“ mit Blick auf die Observatorien oder bei der Wahl der „zwölf spaßigsten Karnevalevents in Spanien“. Foto: Hola Islas Canarias

 

 

Ausgehtipps zum Wochenende

Wie vor 275 Jahren: Show im Castilo

Wie vor 275 Jahren: Show im Castillo de Santa Catalina mit freiem Eintritt am Samstag.

Tag der Offenen Tür auf der Burg. Der touristische Unternehmerverband CIT Tedote/ASDETUR organisiert am Samstag, 9. Juni 2018, eine Show im Castillo de Santa Catalina in Santa Cruz: Um 10.30 Uhr knallen Musketen und in alte Militäruniformen gewandete Männer erinnern an den Angriff der Royal Navy unter Kapitän Charles Windham auf die Hauptstadt vor 275 Jahren. Nachgestellt werden Szenen durch die Mitglieder der Asociación de Recreación Histórica Los Doce de Su Majestad. Im Anschluss an diese Demonstration auf der Burg versammeln sich die Darsteller auf der Plaza de España vorm Rathaus und marschieren dann in Richtung Plaza Alameda und wieder zurück ins Castillo.

Mexiko-Feeling:

Mexiko-Feeling in Breña Baja-San Antonio: ein Event zum Nulltarif.

Gala auf dem Parkplatz. Canto a México heißt die musikalische Hommage an das mittelamerikanische Land, die am Samstag, 9. Juni 2018, auf dem Parkplatz des Breña Baja-Ortsteils San Antonio über die Bühne geht. Organisiert wird sie von den Nachbarschaftsvereinen im Rahmen der Fiesta de San Antonio de Padua 2018. Der Eintritt ist frei.

Noch mehr Events finden Ausgehfreudige auf der Veranstaltungsseite des La Palma 24-Journals – hier klicken.

 

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname