Newsticker: La Palma Nachrichten am 2.4.2019

binter-spc-carlos-diaz-800

Newsticker-Journal-neu-buchGute Nachrichten: Binter Canarias fliegt im Sommer von La Palma nach Lanzarote und Fuerteventura und ab Oktober 2019 täglich nach Teneriffa-Süd. Weiter berichten wir heute unter anderem übers Wetter mit Regen und Schnee, über das Besucherzentrum an der Taubenhöhle in Las Manchas, über ein geplantes Kultur-Museum in Los Llanos, über die neue EU-Plastik-Richtlinie und über gefährliches Baden im Atlantik. Außerdem gibt es zwei Auszeichnungen zu verkünden: Die Hilanderas in El Paso bekommen Gold und die Hacienda San Jorge in Los Cancajos ein excellentes Prädikat. Last but not least gibt es News von drei Festivals auf der Insel: eines dreht sich um Frauen, eines um Liebe und eines um Bikes.

 

La Palma Nachrichten am 2.4.21019

Die Inselhüpfer von Binter: Auf dem Flugplan stehen im Sommer Direktflüge nach Lanzarote und Fuerteventura, und ab Oktober der Reina Sofia-Airport auf Teneriffa. Foto: Carlos Díaz

Die Inselhüpfer von Binter: Auf dem Flugplan stehen im Sommer Direktflüge nach Lanzarote und Fuerteventura, und ab Oktober der Reina Sofia-Airport auf Teneriffa. Foto: Carlos Díaz

Binter richtet drei neue Strecken ab La Palma ein. Darauf haben viele seit langem gewartet: Im Jahr ihres 30-jährigen Bestehens kündigt die Fluggesellschaft Binter Canarias an, dass ab Oktober 2019 eine Maschine pro Tag den Airport von Santa Cruz de La Palma (SPC) mit dem Reina Sofia-Flughafen auf Teneriffa verbindet. Das Flugzeug startet täglich um 13 Uhr auf der Isla Bonita und um 14.20 Uhr auf dem Südflughafen der Nachbarinsel. Diese neue Route ist auch für TouristInnen interessant, denn sie eröffnet viele Möglichkeiten für Reisende, die keinen Direktflug auf die Isla Bonita finden, oder die alternative Wege mit Billigfliegern suchen, die auf dem Aeropuerto Tenerife Sur (TFS) in großer Zahl landen. Bis jetzt ist diese Anreise kompliziert, denn vom Airport Teneriffa-Süd muss man erst zum Teneriffa-Nord-Flughafen mit dem Bus fahren, um weiter mit einem Inselhüpfer nach La Palma zu gelangen. Die zweite große Neuerung bei Binter kommt im Sommer 2019: Erstmals schickt die Airline Direktflüge von SPC auf die östlichen Inseln der Kanaren! Im Juli, August und September kreuzen montags, mittwochs, freitags und sonntags um 11.30 Uhr ab SPC und um 13.10 Uhr ab dem César Manrique Airport Maschinen zwischen der Isla Bonita und Lanzarote. Diese Abflugzeiten gelten auch für die Sommerverbindungen von SPC nach Fuerteventura, die Binter im Sommer 2019 dienstags, donnerstags und samstags einrichtet.

Wetter am 2. April 2019: Schnee auf dem Roque und starker Regen auf der ganzen Insel!

Wetter am 2. April 2019: Schnee auf dem Roque und starker Regen auf der ganzen Insel!

Inseltourismusrätin Alicia Vanoostende kommentierte diese Binter-Entscheidung hocherfreut: „Das ist eine großartige Nachricht, da sie ein Plus an Komfort für die Reisenden bietet und zu einer Annährung sowie zur wirtschaftlichen Belebung der Inseln beiträgt.“ Binter führt aktuell im Schnitt 226 Flüge pro Woche mit La Palma durch; bei besonderen Anlässen wie Karneval, der Bajada oder der Transvulcania setzt die Airline im Blick auf die große Nachfrage stets mehr Maschinen ein.

 

Regen und Schnee auf der Isla Bonita. Gestern fing es an, auf der ganzen Insel zu regnen, und auf dem Roque de Los Muchachos fiel etwas Schnee. Die staatliche Wetteragentur AEMET warnt heute noch bis gegen Mittag mit Gelb wegen weiterer Niederschläge auf ganz La Palma. Tipp für Inselgäste: Bei Alarmen dieser Art ist das Wanderwegenetz automatisch gesperrt. Bei Fahrten auf den Roque ist erhöhte Vorsicht geboten, da es bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt in den oberen Bereichen auch mal rutschig werden kann.

 

Besucherzentrum an der Taubenhöhle in Las Manchas: bald gehen die Türen auf. Foto: Cabildo

Besucherzentrum an der Taubenhöhle in Las Manchas: Bald gehen die Türen auf. Foto: Cabildo

Besucherzentrum an der Taubenhöhle bald offen. Es ist schon längst fertig, aber das Cabildo hat noch einen Betreiber gesucht: Jetzt aber sagte Inselpräsident Anselmo Pestana bei der Plenarsitzung in der vergangenen Woche, dass das Centro de Interpretación Cueva de Las Palomas in Las Manchas in den nächsten Tagen eröffnet werden soll – wir melden, wenn es soweit ist. Das Management werde die Firma Tragsa übernehmen, und zunächst soll der Besuch keinen Eintritt kosten. Die Taubenhöhle entstand während des San Juan-Vulkanausbruchs 1949 durch eine Blase im Lavagestein; dieses Denkmal des Natura 2000-Netzes ist circa drei Meter breit und etwas mehr als 500 Meter lang.

 

Museumsplan in Los Llanos: 500 Jahre Geschichte sollen nicht vergessen werden. Foto: Fernando Rodríguez

Museumsplan in Los Llanos: 500 Jahre Geschichte sollen nicht vergessen werden. Foto: Fernando Rodríguez

Kultur-Museum in Los Llanos geplant. Der Vorschlag der sozialistischen Partei PSOE im Gemeinderat von Los Llanos, ein Centro de Interpretación y Divulgación de la Cultura, Etnograffía y Tradiciones zu bauen, wurde jetzt einstimmig angenommen. Dies meldet die Internetzeitung El Apurón. In dem Besucherzentrum sollen Kultur, Traditionen und die Einwohnerentwicklung im Laufe der vergangenen 500 Jahre in der Aridane-Metropole dargestellt werden, damit sie nicht in Vergessenheit geraten. Der Stadtrat hofft, dass das Museum auch ein Magnet für Touristen wird.

 

Plakat der Kanarenregierung im Zuge der Anti-Plastik-Strategie: Die Welt liegt in Sachen Kunststoffvermeidung in den Händen jedes Einzelnen.

Plakat der Kanarenregierung im Zuge der Anti-Plastik-Strategie: Die Welt liegt in Sachen Kunststoffe in der Hand jedes Einzelnen – und jede(r) kann ja auch jetzt schon ganz privat mit Kunststoffvermeiden anfangen, ohne auf die Umsetzung der Richtlinie zu warten…

EU-Richtlinie gegen Plastikmüll muss umgesetzt werden. Selten einig hat das Europaparlament mit einer überwältigenden Mehrheit von 571 Stimmen die Richtline zur Zukunft von Einweg-Kunststoff-Arikeln abgesegnet. Grund: Diese Produkte machen mehr als 70 Prozent der Abfälle in den Weltmeeren aus. Jetzt sind die Mitgliedsstaaten aufgerufen, diese Vorschriften mit Hilfe von nationalen Gesetzen umzusetzen. Die Kanarenregierung hat bereits 2018 die sogenannte Plastikstrategie Estrategia Canaria del Plástico auf den Weg gebracht, die Einwohner und Institutionen zum Verzicht auf Einwegplastik aufruft. Empfehlungen reichen im Blick auf die neue Europa-Richtline in Zukunft allerdings nicht mehr aus: Denn sie besagt, dass Artikel wie beispielsweise Teller, Besteck und Trinkhalme aus Kunststoff oder Kaffeebecher aus geschäumtem Polystyrol sowie Wattestäbchen in der EU ab 2021 nicht mehr verkauft werden dürfen. Plastikflaschen geht es zunächst nicht an den Kragen: Sie sollen laut den europäischen Normen erst ab 2025 zu mindestens 25 Prozent aus Recyclingmaterial bestehen und bis 2029 zu 90 Prozent getrennt gesammelt werden. Alle Details finden Interessierte im Artikel der Presseabteilung des Europaparlaments.

 

Rote Flaggen: Viele nehmen sie nicht ernst, und das geht öfter Mal ins Auge. Foto: La Palma 24

Rote Flaggen: Viele nehmen sie nicht ernst, und das geht öfter Mal ins Auge. Foto: La Palma 24

Rote Flaggen am Strand werden oft ignoriert. Nicht nur unwissende TouristInnen tun es, sondern auch Leute von den Inseln: 85 Prozent der SchülerInnen auf den Kanaren räumen ein, dass sie schon im Atlantik schwammen, obwohl am Strand die rote Flagge gehisst war – und dass sie dabei Probleme hatten. Dies ergab eine Umfrage der Plattform zur Vorbeugung gegen Wasserunfälle Plataforma Prevención Accidentes Acuáticos Canarias (PPAAC), die im Rahmen der Kampagne 1.500 Kilometer Küste in Schulen des Archipels unter etwas mehr als 4.000 ElevInnen aller Bildungsstufen durchgeführt wurde. Bei der Kampagne gehen Experten in die Institute und halten Vorträge, wie Unfälle im Wasser vermieden werden können. Auf La Palma sieht man ebenfalls immer mal wieder, wie die roten Flaggen und selbst die Absperrbänder an den Stränden ignoriert werden, die bei Warnungen vor hoher Brandung gehisst sind. Wer das tut und sich bei hohen Wellen gern mal nah an die Küste zum Fotografieren stellt, sollte sich mal diesen Videozusammenschnitt ansehen, der auf der Facebook-Seite der PPAAC-Kampagne zu finden ist.

 

"Intelligent": der neue Zebrastreifen in Los Llanos.

“Intelligent”: der neue Zebrastreifen in Los Llanos schaltet automatisch das Licht ein.

Intelligenter Fußgängerüberweg in Los Llanos. Die Stadtverwaltung der Aridanemetropole setzt auf einen smarten Zebrastreifen, um den Unfallschwerpunkt an der von Puerto Naos kommenden Hauptstraße im Bereich der Calle General Yagüe mit seinen drei Fahrspuren zu entschärfen. Das System erkennt Fußgänger beim Überqueren und schaltet automatisch 24 Lichtpunkte am Boden ein. Der zuständige Stadtrat Mariano Hernández sagte, dass dieser Bereich unfallträchtig sei, weil es keine Ampeln gebe und eine eingeschränkte Sicht herrsche. Anrainer hätten deshalb gefordert, die Sicherheit für Passanten zu erhöhen. Der intelligente Zebrastreifen kostete 8.000 Euro, und die Straße musste während der Installation eineinhalb Tage lang geschlossen werden. Bisher ist nicht geplant, andere Ortsteile mit diesem System auszustatten.

 

Eine App hilft: Busfahren auf La Palma.

Eine App für IOS- und Android-Geräte hilft: Busfahren auf La Palma.

App fürs Busfahren auf La Palma. Das Cabildo hat eine Anwendung für NutzerInnen des öffentlichen Nahverkehrs herausgebracht. Darin enthalten sind alle Informationen über Strecken und Fahrzeiten sowie zu Tarifen und Verkaufsstellen der Tickets. Darüber hinaus kann man über die App direkt mit dem Transportressort der Inselregierung und dem Unternehmen Transportes Insular La Palma (TILP) kommunizieren. Zum Download auf Google Play geht´s hier – und auch für IOS kann man die Anwendung herunterladen.

 

Auszeichnungen auf La Palma

Seidenmuseum-El-Paso-Blanca-Webstuhl

Gold für die Seidenspinnerinnen. Die Hilanderas in El Paso erhalten die höchste Auszeichnung der Kanarischen Inseln: Der Regionalregierungsrat hat jetzt beschlossen, die europaweit letzte Bastion, in der Seide vom Raupenfaden bis zum gewebten Tuch in Handarbeit hergestellt wird, mit der Medalla de Oro de Canarias zu würdigen. Diese Goldmedaille der Kanaren wird seit 1986 an Personen, Unternehmen und Institutionen vergeben, die sich die Anerkennung der Menschen des Archipels erworben haben. Die Preisverleihung findet am Tag der Kanaren Día de Canarias am 30. Mai auf Gran Canaria statt. Die Hilanderas in El Paso auf La Palma produzieren die Seide wie einst ihre Vorfahren im 16. Jahrhundert heute im Seidenmuseum Museo de la Seda und haben mit ihrem edlen Stoff kürzlich sogar den Sprung in die Fashion Week Madrid geschafft – unsere Reportage zeigt die Seidenspinnerinnen bei der Arbeit. Foto: La Palma 24

 

Die Hacienda San Jorge in Los Cancajos: Das Hotel bekommt immer wieder Auszeichnungen.

Die Hacienda San Jorge in Los Cancajos: Das Hotel bekommt immer wieder Auszeichnungen.

Deutscher Preis für die Hacienda San Jorge. Jedes Jahr vergibt der deutsche Veranstalter Schauinsland Reisen die Auszeichnung Partner of excellence an 25 Ferienhotels in der Welt. 2019 hat die Hacienda San Jorge im Badeort Los Cancajos im Osten von La Palma diesen begehrten Preis gewonnen. Schauinsland hebt damit die Anstrengungen der Urlaubsdomizile im Blick auf ihre Gäste hervor, wobei sich diesmal 5.000 Hotels beworben haben, ein Partner of excellence zu werden. Bei diesem Reiseveranstalter, dessen Hauptsitz in Duisburg ist, buchten in der Saison 2017/18 rund 1,6 Millionen Menschen ihre Ferien in mehr als 60 Ländern – darunter auch auf La Palma.

 

Bunte Meldungen von der Isla Bonita

Cartel La Voz de La Mujer-800

La Voz de La Mujer. Diese Woche steht La Palma im Zeichen des Festivals der Stimme der Frau. Das Progamm der Jornadas La Voz de La Mujer, das vom Cabildo, mehreren Gemeinden und dem Verein Karmala Cultura organisiert wurde, umfasst Debatten, Theater- und Kinovorführungen, Lesungen, Workshops, Kunstaktivitäten sowie Konzerte mit Künstlerinnen und Aktivistinnen aus Amerika, Afrika und Europa. Inselsozialrätin Jovita Monterrey unterstrich, dass sich alle Teilnehmerinnen sowohl durch ihr künstlerisches als auch durch ihr soziales Engagement auszeichnen: „La Palma soll diese Woche ein internationales Forum für Frauenstimmen sein, das die Berufs- und Lebenserfahrungen auf verschiedenen Kontinenten darstellt.“ Das umfangreiche Programm und alle Details sind auf der Website La Voz de La Mujer und Teile daraus auf unserer Veranstaltungsseite auf Deutsch eingestellt.

 

Im

TRV-Bike: Die Anmeldefrist hat begonnen.

Transvulcania Bike die Dritte. Am 28. und 29. September 2019 ist es wieder soweit: MTB-Cracks von nah und fern treffen sich zur Transvulcania Bike auf La Palma. Auch in diesem Jahr bietet das Event die Kategorien K75 und K30 sowie einen spektakulären Downhill und ein Rennen für Kinder. Einschreibungen sind ab sofort möglich – hier geht es zur Internetseite der Transvulcania Bike.

 

Pablo López und

Pablo López und Fangoria: sind beim Love Festival 2019 dabei.

Isla Bonita Love Festival 2019. Nach und nach präsentiert das Cabildo die ersten Musiker, die beim Isla Bonita Love Festival-Konzert am 20. Juli 2019 im Hafen von Tazacorte dabei sein werden. Nach der Bekanntgabe des Auftritts des Pop-Rock-Barden Pablo López hat nun auch die E-Musik-Band Fangoria aus Madrid zugesagt. Das Love Festival auf La Palma steht für Gleichheit und Toleranz; das Konzert rundet jedes Jahr die Events im sozialen Bereich ab. Alle bisher verfügbaren Infos über die 2019-Edition und einen Link zum Kartenvorverkauf gibt´s hier.

 

La Palma Ausgehtipps diese Woche

Das Event-Highlight am kommenden Wochenende ist das Weindorf in Santa Cruz, wo Bodegas von der Isla Bonita DO-Vinos ausschenken, und Wirte leckere Tapas dazu servieren. Aber es gibt auch wieder allerhand Konzerte – alle Details auf der Eventseite des La Palma 24-Journals.

Das Weindorf in Santa Cruz wechselt immer mal wieder den Standort: Dieses Bild entstand, als die Stände auf der Plaza de Espana aufgebaut waren, und 2019 wird im Norden der Stadt auf der Plaza Alameda verkostet. Foto: DO-Kontrollrat

Das Weindorf in Santa Cruz wechselt immer mal wieder den Standort: Dieses Bild entstand, als die Stände auf der Plaza de España aufgebaut waren, und 2019 wird im Norden der Stadt auf der Plaza Alameda verkostet. Foto: DO-Kontrollrat

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname