Transvulcania La Palma 2019 Ergebnisse

transvulcania-2019-titel-800

It was hot: Unter dem Motto “Pure Nature Runners” ging es dieses Jahr bei der Transvulcania wieder vom Meer in den Himmel! Insgesamt 3.600 Skyrunner stürmten über die Vulkane der Isla Bonita, wobei die Sonne am Hauptrenntag – Samstag, 11. Mai 2019 – unerbittlich vom Himmel knallte ! Hier sind die SiegerInnen des Ultramarthons, Marathons, Halbmarathons und Verticals.

Big Dance 2019: Heiße Läufe und coole Typen

 

74,3 K-Königsdisziplin: TRV-Ultra-Sieger 2019

Fotos anklicken und groß sehen!

w s
transvulcania-2019-ragna-debats-winner3 transvulcania-2019-winner-1-bis-3
Die neue Ultra-Queen der Transvulcania La Palma heißt Ragna Debats: Die amtierende Weltmeisterin aus Spanien packte die rund 74 Kilometer in 8 Stunden, 9 Minuten und 25 Sekunden! Das war eine hervorragende Zeit, denn der Rekord auf dieser Strecke, den die Schwedin Ida Nilsson 2017 aufstellte, liegt bei 8:04.16. Auf Platz zwei beim “Big Dance” tanzte Anne-Lise Rousset Seguret aus Frankreich in 8:25.11, Dritte wurde die US-Amerikanerin Megan KIimmel in 8:35:03. Foto: La Palma 24 Exakt 7 Stunden, 11 Minuten und 4 Sekunden brauchte der Franzose Thibaut Garrivier (Bildmitte) am Samstag, 11. Mai 2019, um die Krone in der Transvulcania-Königsklasse zu erobern. Damit bleibt zwar ein großer Abstand zum 2015 von Luis Alberto Hernando aufgestellten Rekord von 6:52:39, aber man muss in Rechnung stellen, dass die seit 2018 veränderte Streckenführung am Start über die Straße am Leuchtturm die Gesamtdistanz etwas verlängert hat. Als Zweiter stand ein Bergläufer aus Russland auf dem Siegertreppchen der Transvulclania: Dmitry Mityaev schaffte die 74 Kilometer in der Zeit von 7:14:23. Als Dritter ging Petter Engdahl durchs Ziel in Los Llanos: Der Schwede war 7 Stunden, 21 Minuten und 28 Sekunden unterwegs. Vierter wurde der Norweger Jonathan Albon, und eine sehr gute Nachricht für alle Transvulcania-Fans aus der Schweiz: Diego Pazos packte den Ultra-Kurs 2019 in 7:41:48 und wurde damit Fünfter! Foto: La Palma 24
transvulcania-2019-florian-reichert-neunter-2 transvulcania-2019-hannes-namberger-1
 

Ansonsten war der TRV-Ultra 2019 ganz stark mit deutschen Läufern besetzt. Unter den 2.000 TeilnehmerInnen rannten gleich zwei Jungs aus Alemania in die Top-Ten! Zum einen Florian Reichert, der in 8:04.10 auf Platz 9 eilte,

 

 

… und zum anderen Hannes Namberger: Der 30-Jährige aus dem bayrischen Ruhpolding konnte zwar seine Vorjahreszeit nicht toppen, denn er musste sich mit starken Schmerzen in den Beinen über den Vulkantrail kämpfen. Aber Hut ab: Am Ende reichte es dennoch für den 10. Rang in 8:06.48. Und das ist noch lange nicht alles: Auf Platz 15 landete Lukas Nägele nach 8 Stunden, 16 Minuten und 44 Sekunden. Fotos: La Palma 24
25395984_1662674477117055_3891212931999309704_n transvulcania-samuel-fernandez-perez-schnellster-palmero
Der Transvulcania-Ultramarathon wurde wie immer schon vor der Morgendämmerung um 6 Uhr am Leuchtturm im Süden der Kanareninsel La Palma angepfiffen. Von hier aus führte der Mega-Trailrun über die Vulkanroute weiter auf die Kämme der Caldera de Taburiente, dann ging es wieder steil hinunter auf Meereshöhe in den Badeort Tazacorte und auf der Schlussetappe hinauf zum Ziel in Los Llanos. Das waren mehr als 74 Kilometer Challenge bei einem Höhenunterschied von plus/minus 8.525 Metern! 2.000 SkyrunnerInnen aus aller Welt nahmen diese Herausforderung auch im Jahr des 11. TRV-Geburtstags an. Neu war, dass die Transvulcania zu den just ins Leben gerufenen SuperSky Races gehört, und somit ging es auf den vorderen Plätzen um mehr Punkte und Prämien als in den Jahren zuvor. Foto: TRV-Rennleitung Der schnellste Palmero beim Ultramarathon 2019 wurde Samuel Fernández Pérez, der mit der Startnummer 717 das Feld von hinten aufrollte und nach 8 Stunden, 30 Minuten und 49 Sekunden Rang 22 belegte! Foto: La Palma 24
s

Transvulcania 45 & 25 K-Marathons: Gewinner 2019

w s
KV-YOSHIZUMI marathon-trv-2019-sieger
Beim 45 Kilometer Transvulcania-Marathon 2019 der Damen vom Refugio de El Pilar bis nach Tazacorte rannte 2019 die Japanerin Yuri Yoshizumi nach vier Stunden 43 Minuten und 58 Sekunden auf Platz 1. Ihr folgte nach 4:52:12 Virginia Pérez Mesonero auf den zweiten Rang, und Platz 3 erklomm Aroa Dio Seijo in 5:02.16. Foto: TRV-Rennleitung TRV-Marathon 2019 der Herren: Ganz oben auf dem Treppchen in Tazacorte stand nach 4:17:53 der Argentinier und Favorit Juan Esteban Las Peñas, der in dieser Disziplin schon im vergangenen Jahr Dritter war. Ihm folgten zwei Skyrunner von den Kanarischen Inseln: Platz 2 reservierte Sergio Martín in 4:28:30 für sich, und Alberto González kletterte in 4:30:17 auf Rang 3. Foto: TRV-Rennleitung
halbmarathon-transvulcania-2019-winner-men halbmarathon-transvulcania-2019-winner-ladies
Der 24-Kilometer-Halbmarathon der Transvulcania 2019 wurde von spanischen Läufern dominiert: Nach 2 Stunden 16 Minuten und 46 Sekunden stand fest, dass Aritz Egea Cáceres den Run vom Leuchtturm ins Refugio de El Pilar gewonnen hatte. Kurz nach ihm erreichte Daniel Osanz Laborda in 2:18:17 das Ziel, gefolgt von Yoel de Paz Baeza in 2:19:02. Foto: TRV-Rennleitung Bei den Halbmarathon-Damen wurde bei der Transvulcania 2019 die Norwegerin Yngvild Kaspersen nach 2:39:33 Erste und stellte mit dieser Zeit einen neuen Rekord auf. Neben ihr standen Gisela Carrión in 2:42.41 als Zweite und Sheila Avilés in 2:50:30 als Dritte auf dem Siegerpodest. Foto: TRV-Rennleitung
w s
w

Transvulcania Vertical: Sieger 2019

w s
daniel-osanz-luis-alberto-hernandez-trv-vertical-2019-winner sieger-trv-vertical-2019-jessica-pardin-2
Er erklomm den El Time 2019 als Schnellster und lief den Vertical-Favoriten auf und davon: Der Spanier Daniel Osanz (links im Bild) erreichte das Ziel nach 48 Minuten und 42 Sekunden. Zweiter auf der 7,6 Kilometer langen Steilstrecke wurde der Spanier Luis Alberto Hernándo (rechts), der eine Minute und fünf Sekunden später am Feuerturm war, gefolgt von Alexis Sévennec aus Frankreich nach 49:48. Damit bleib der Rekord beim Transvulcania Vertical von 47:55, den 2017 der Norweger Stian Angermund-Vik aufgestellt hatte, ungebrochen. Foto: TRV-Rennleitung

 

Beim Ladie´s race im Transvulcania Vertical 2019 lief die Französin Jessica Pardin in 58 Minuten und 38 Sekunden auf Platz 1. Neben ihr als Zweite stand mit der Zeit von 59:59 Gisela Carrión auf dem Siegerpodest, und die Norwegerin Yngivvild Kaspersen wurde nach einer Stunde und 50 Sekunden Dritte. Publikumsliebling und 2017-Vertical-Siegerin Yuri Yoshizumi aus Japan sprintete heuer auf den vierten Rang. Auch hier blieb der Streckenrekord ungeschlagen: Die Französin Christel Dewall hatte ihn 2018 mit 56:52 vorgelegt. Foto: TRV-Rennleitung

 

KV-LUIS-ALBERTO2 vertical-palmeros-2019
Vom Strand in den Himmel: Der Vertical ist die steilste Challenge der Transvulcania La Palma. Von Tazacorte auf Meereshöhe geht es zwar “nur” 7,6 Kilometer hinauf zum Feuerturm am El Time – aber die haben es in sich: 1.203 Höhenmeter sind zu überwinden! Foto: TRV-Rennleitung Auch die SkyrunnerInnen aus La Palma und von den Kanaren schlugen sich beim TRV-Vertical 2019 wacker im Feld der internationalen Elite: Als bester Palmero ging Víctor Concepción mit der Zeit von 53.36 durchs Ziel, und die schnellste Frau von den Kanaren war Aurelia Pérez in 1.11:25. Foto: TRV-Rennleitung
w
s

Transvulcania 2019: Schnappschüsse

w s
fuencaliente-trv-2019-rennleitung-foto2 fuencalliente-trv-2019-rennleitung-foto
Die Transvucania La Palma ist bei den SkyrunnerInnen in aller Welt so beliebt, weil sie die schöne und herausfordernde Landschaft lieben. Aber auch, weil hier ein mega-begeistertes Publikum auf sie wartet. Schon nachts stehen die palmerischen Fans am Start und feuern die LäuferInnen an. Foto: TRV-Rennleitung Fans in der Dämmerung in Fuencaliente: Die La Palma-Party läuft langsam an. Foto: TRV-Rennleitung
transvulcania-publikum-1 transvulcania-publikum-palmeros-2
Fans im Ultra-Ziel in Los Llanos: Es gibt viel zum Staunen… Foto: La Palma 24 Alter der Fans: nach unten und oben offen. Foto: La Palma 24
w s

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname