aktuall wetter la palma | 03:24

Eine Reise ist ein Trunk aus der Quelle des Lebens
Christian Friedrich Hebbel

Ad
Palminvest Immobilien La Palma

Versammlung der Anwohner von Puerto Naos und La Bombilla am Sonntag den 18.09.22

19. septiembre 2022 La Palma 24 3 Kommentare / Jetzt kommentieren!

© Michael Nguyen

Am gestrigen Sonntag haben sich knapp 500 Personen am Kreisverkehr von Puerto Naos versammelt, um ihre Empörung und Ungläubigkeit zum Ausdruck zu bringen und auf Lösungen zu drängen.

Empörung, weil sie der Meinung sind, dass weder die Verwaltungen noch die Wissenschaft Antworten oder Alternativen zu ihrer heiklen Situation gegeben haben und dass jede alternative Meinung mit einem Veto belegt wird, und Unglauben, weil sie die Tödlichkeit der CO2-Konzentrationen und den Ursprung der Emissionen anzweifeln.

All dies geschah nur zwei Stunden, bevor die wissenschaftliche Gemeinschaft in der Hauptstadt von La Palma für ihre Arbeit während des vulkanischen Notstands und jetzt in der Nacheruptionsphase geehrt wurde.

Pedro Moisés Calero, Besitzer von zwei Restaurants in Puerto Naos, wo er auch sein Zuhause hat, beklagte sich, dass „es ein Jahr dauert und sie uns keine Lösung anbieten, sondern nur Negativität. Fünfundneunzig Prozent von uns, die hier sind, glauben nichts von dem, was sie uns erzählen", sagte er.

© Michael Nguyen

Er kritisierte, dass man ihnen nicht zuhört, wenn sie darum bitten, "das Wasser öffnen zu dürfen", weil sie glauben, dass auf diese Weise die Gaskonzentrationen sinken würden, und dass sie bei jedem Treffen mit den Notfallmanagern und Wissenschaftlern nur "Angst verbreiten und Hindernisse aufstellen".

© Michael Nguyen

Auf die Frage, ob Puerto Naos in Zonen eingeteilt werden soll, die eine schrittweise Rückkehr der Einwohner in Gebiete mit besserer Luftqualität ermöglichen, eine Möglichkeit, an der der Notfallplan der Insel (Peinpal) arbeitet, bekräftigte dieser Einwohner: "Das ist nicht machbar. Es wäre unkontrollierbar".

Und er beharrt auf der "sehr primitiven, einfachen Lösung zum Nulltarif", die darin bestünde, "das Wasser durch Sickergruben fließen zu lassen und die Häuser zu belüften".

Calero sagte, dass hinter dem Management dieses Notfalls "Interessen" stehen, denn "es gibt Leute, die sehr gut von unserer Situation leben", und er beklagte, dass "die Chemiker zu Vulkanologen geworden sind" und umgekehrt.

Francisco Aguiloche, ebenfalls Einwohner von Puerto Naos, stimmte zu, dass "es heißt, dass es Gase gibt und dass wir nicht hineingehen können, um unsere Sachen zu holen. Aber die Tatsache, dass es an 365 Tagen nicht eine Stunde gibt, in der die Luftqualität nicht optimal ist, um die Sachen zu holen, ist schwer zu glauben", sagte er.

Außerdem forderte er die Behörden und Wissenschaftler auf, mögliche Maßnahmen wie die Belüftung von Gebäuden oder die Zirkulation von Wasser durch die Leitungen zu prüfen.

Eine andere Betroffene, Rosana Simón, sagte, dass die Situation ziemlich kompliziert sei und dass die Nachbarn und Geschäftsinhaber in der Gegend eine wirklich schlechte Zeit durchleben. Die Situation übersteigt alle menschlichen Grenzen.

"Bis zu einem gewissen Grad muss man verstehen, dass die Situation sehr komplex ist", so Simón, deren Eltern ein Geschäft in Puerto Naos hatten; auch in dieser post-eruptiven Phase aufgrund des Vorhandenseins von Gasen, "die, wie man sagt, schädlich sind… bis zu einem gewissen Grad".

© Michael Nguyen

Sie fordert mehr Informationen über die täglichen Gasmessungen, und dass Maßnahmen ergriffen werden sollen.

"Wir sind ein bisschen verlassen", schloss Rosana Simón.

Von Dörthe

Folge uns auf

3 respuestas a “Versammlung der Anwohner von Puerto Naos und La Bombilla am Sonntag den 18.09.22”

  1. Anne says:

    Ich wohnte 10 Jahre mit Residencia in der Majada und bin nun seit Juni auf El Hierro, weil ich in 10 Monaten Evakuierung nur wenig Unterstützung bekam. Ich glaube den Zeitungsberichten auch nicht!

  2. McGeiz says:

    Wir finden es beklemmend eine derartige Stadt abgeriegelt zu sehen und verstehen die Bewohner, die einfach nur realistische Informationen und Perspektiven benötigen.

  3. Brigitte says:

    Ich bin seit Ausbruch des Vulkans evakuiert . Der Wohnungsmarkt auf La Palma ist leergefegt und unbezahlbar geworden. Deshalb bin ich vorläufig nach Teneriffa gegangen.
    Auf die versprochenen Mietbeihilfen warte ich seit Monaten. So wie mir geht es vielen Bewohnern.

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Meinungen, Anregungen und Kommentare.

Your email address will not be published.

Ad
Finca Luna Baila
Zigarren La Palma
Atelier, El tesoro La Palma
Besay
Bauernmarkt El Paso
La Palma Fotografie
Immobilien La Palma
Maday
Restaurant re - belle
Spanische Weihnachtslotterie
Volcán Verde