Zapatos Rojos: Protest-Aktionen auf La Palma

Zapatos-Rojos-Titel

„Rote Schuhe“- auch auf La Palma wird gemalt

Die Kanareninsel La Palma hat sich dem weltweiten „Zapatos Rojos“-Protest angeschlossen, der sich gegen Gewalt unter den Geschlechtern richtet.

 

Zapatos Rojos: internationale Protestaktion, um Gewalt gegen Frauen ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken. Foto: Cabildo de La Palma

Zapatos Rojos: internationale Protestaktion, um Gewalt gegen Frauen ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken. Foto: Cabildo de La Palma

Ins Leben gerufen hat diese Initiative die Künstlerin Elina Chauvet in Mexiko, um die Verbrechen in der Stadt Juárez ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken, bei denen Frauen ermordet wurden. Rot angemalte Schuhe symbolisieren das dabei geflossene Blut, und jedes Paar steht für eine ums Leben gebrachte Frau.

Rote Schuhe: Malaktionen auf La Palma

Auf La Palma haben die „Zapatos Rojos“-Aktionen am 10. November 2015 in Tijarafe begonnen, gefolgt von Puntagorda und El Paso. Weiter geht es am 16. November in Tazacorte (11 bis 13 Uhr im Rathaus-Atrium), am 18. November in Garafía (10 bis 12 Uhr, Casa de la Cultura), am 19. November in Fuencaliente (18 bis 20 Uhr im Centro Cultural), am 20. November in San Andrés y Sauces (11.30 bis 13.30 Uhr Plaza de Montserrat) und Barlovento (17 Uhr, Centro de Día) und am 21. November in Breña Alta (morgens im Parque de los Alamos) und Mazo (10 bis 13 Uhr in der Markthalle).

"Zapatos Rojos": Bei der Rote-Schuhe-Aktion schließen sich Frauen jeden Alters dem internationalen Protest gegen Gewalt an. Foto: Zapatos Rojos-Aktion in Tijarafe.

“Zapatos Rojos”: Bei der Rote-Schuhe-Aktion schließen sich auch Frauen jeden Alters auf La Palma dem internationalen Protest gegen Gewalt an. Foto: Zapatos Rojos-Aktion in Tijarafe.

Weiter geht es am 23. November in Breña Baja (10 bis 12 Uhr beim Rathaus), am 25. November in Santa Cruz (17 bis 20 Uhr Plaza de España) und Los Llanos (10 bis 14 Uhr Plaza de España) sowie am 26. November in Puntallana. Ein großes „Encuentro Insular contra la Violencia de Género“ schließt die Anti-Gewalt-Kampagnen ab: Dieses inselweite Treffen findet am 28. November 2015 in Santa Cruz statt. In La Palmas Hauptstadt wurde im Sommer eine junge Frau Opfer eines Brandanschlags ihres Ex-Freundes – seit diesem Schock während der Bajada-Feierlichkeiten reißen die Proteste auf der Insel nicht ab.

 

 

Artikel powered by Google

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname