La Palma Airline-Ticker am 20.6.2016

Fliegen-2016-teil2-titel

News von den Airlines mit Santa Cruz de La Palma-Connection

Vueling: neue Niederlassungen auf den Kanaren… Iberia Express: Online-Preis… Canaryfly: neuer Flieger… Airberlin: Direktflug Zürich – Sommerangebot für Familien – Fussball-EM-Service – Progressive Web App – Condor: bahnbrechende Jump4DutyFree-Idee – Airbus-Cockpit zuhause – Spenden für Schule in Namibia

 

Der La Palma 24-Airline-Ticker ist eine Serie mit Pressemitteilungen der Fluggesellschaften, die Santa Cruz de La Palma (SPC) ansteuern, darüber hinaus gibt´s allgemeine Infos zum Thema Fliegen. Mit diesem Service stellen wir zusätzlich zu den Flugplänen im La Palma 24-Journal Hintergrundinfos zur Verfügung, die für La Palma-Reisende interessant sein könnten.

 

Die Spanien-Airlines Iberia Express und Vueling verbinden La Palma mit dem Festland. Foto: Carlos Díaz-Spotting

Die Spanien-Airlines Iberia Express und Vueling verbinden La Palma mit dem Festland. Foto: Carlos Díaz-Spotting

Aktuelle Infos der Spanien-Airlines

Spanien-Airlines legen einen drauf. Den Urlaubern vom spanischen Festland stehen im Sommer 2016 annähernd 50.000 Plätze in Flugzeugen nach Santa Cruz de La Palma (SPC) zur Verfügung. Wie das Tourismusamt der Kanarenregierung weiter mitteilte, sind das rund 6.900 Passagiere mehr und ein Plus von 16,4 Prozent als im Vorjahreszeitraum. Diese Flüge sind bei den Airlines Iberia Express und Vueling buchbar. Iberia Express bedient die Strecke Madrid-SPC; Vueling-Maschinen nehmen in Barcelona und Bilbao Kurs auf Santa Cruz de La Palma.

 

Vueling verbindet Santa Cruz de La Palma mit Barcelona und Bilbao: jetzt

Vueling verbindet Santa Cruz de La Palma mit Barcelona und Bilbao: jetzt hat die Airline ihr erstes Büro auf den Kanaren auf dem Teneriffa-Süd-Flughafen eröffnet. Foto: Carlos Díaz-Spotting

Vueling eröffnet Niederlassung auf Teneriffa. Die Fluggesellschaft Vueling, die Santa Cruz de La Palma (SPC) mit Barcelona und Bilbao auf dem spanischen Festland verbindet, hat jetzt ihr erstes Büro auf den kanarischen Inseln eröffnet. Seit dem 1. Juni 2016 arbeiten auf dem Flughafen von Teneriffa-Süd 81 Angestellte, 2017 soll deren Zahl auf 115 steigen. Neben der Basis auf dem Reina Sofia-Airport hat Vueling noch Basen auf den Airports Teneriffa-Nord-Airport und Gran Canaria. 2016 fliegt die Airline von hier aus 43 Routen. Nach Angaben des Vueling-Direktors Fernando Estrada sind die Kanaren ein strategischer Markt, wo in den kommenden Jahren neue Verbindungen eingeführt werden sollen. Auschlaggebend für die Wahl dieses zusätzlichen Standortes sei der Beitritt von Vueling in die Zona Especial Canaria (ZEC), die mit Unterstützung der Europäischen Union die wirtschaftliche und sozile Entwicklung des Kanarenarchipels durch Steuervergünstigungen ihrer Mitglieder fördert.

 

Iberia Express: Preis für übersichtliches und einfach zu bedienenden Internetauftritt. Pressefoto Iberia Express

Iberia Express: Preis für übersichtliches und einfach zu bedienenden Internetauftritt. Pressefoto Iberia Express

Iberia Express online. Die Airline Iberia-Express hat die bei den Premios de Internet in der Kategorie „Mejor Web Corporativa“ den ersten Platz belegt. Damit wurde die neue Website der Fluggesellschaft für ihren Aufbau und einfache Benutzung ausgezeichnet. Iberia Express weist außerdem darauf hin, dass Mitgliedern des Club Express jetzt mehr Möglichkeiten und Vorteile im Blick auf Reservierungen und Sonderangebote zur Verfügung stehen. Iberia Express bedient die Flugroute Santa Cruz de La Palma-Madrid. Alle weiteren Infos auf der Website von Iberia Express.

 

kk

Dienstag, 18. Mai 2016: Der neue ATR 72-500 von Canaryfly landet zum ersten Mal auf dem Flughafen von Santa Cruz de La Palma (SPC). Foto: Carlos Díaz-Spotting

Canaryfly mit neuem Flieger. Die Kanaren-Airline Canaryfly hat ihren ersten ATR 72-500 in Betrieb genommen. Die neue Maschine fliegt mit dem Kennzeichen EC-MLF und setzte am Dienstag, 18. Mai 2016, zum ersten Mal auf dem Airport von Santa Cruz de La Palma auf. Für Insider in der Fliegerbranche ist dies ein „Sprung nach vorn“ in der Geschichte der jungen Fluggesellschaft, die ansonsten mit ATR-72-200-Maschinen über die Kanarischen Inseln hüpft. Die ATR 72-500 verfügt über ein besseres Kabineninterieur als die Flugzeuge der 200-Serie und ist ebenfalls ein sogenannts Turboprop-Regionalverkehrsflugzeug.

 

Binter-Snack-Auswahl an Bord: mehr als der Schoko-Riegel verganger Zeiten... Foto: Binter Canarias

Binter-Snack-Auswahl an Bord: mal deftig, mal süß. Foto: Binter Canarias

Binter geht durch den Magen. Die Fluggesellschaft Binter Canarias überrascht ihre Passagiere seit neuestem mit ihrem “internationalen Bordservice”. Dazu gehören Süßes, deftige Knabbereien, Salate und Spezialitäten auch vom spanischen Festland. Manche erinnern sich an die Zeiten, als es auf den Kanarenflügen mit Binter noch die berühmte Schokowaffel gab…

 

Transavia: App kommt gut an. Pressefotos Airline

Transavia: App kommt gut an. Pressefotos Airline

Transavia-Info

App kommt super an. Die Fluggesellschaft Transavia, die auch Amsterdam mit Santa Cruz de La Palma verbindet, hat eine Anwendung in sieben Sprachen entwickelt, die sehr stark genutzt wird. Nach Angaben der niederländischen Airline wurde sie in einem Jahr rund 200.000 mal von WhatsApp-Usern genutzt, die Fragen zum Service oder zur Buchung stellten. Die App steht außer in Holländisch auch in Englisch, französisch, Deutsch, Spanich, Italienisch und Portugiesisch zur Verfügung.

 

Happy Landing in Santa Cruz de La Palma mit Airberlin: im kommenden Winter auch mit einem Direktflieger aus Zürich. Foto: Carlos Díaz-Spotting

Happy Landing in Santa Cruz de La Palma mit Airberlin: im kommenden Winter auch mit einem Direktflieger aus Zürich. Foto: Carlos Díaz-Spotting

Nachrichten von Airberlin

Direktflug von Zürich nach La Palma kommt. Im Winterflugplan 2016/17 wird Airberlin einen Direktflug zwischen der Schweiz-Metropole Zürich und Santa Cruz de La Palma (SPC) einrichten. Wie Inseltourismusrätin Alicia Vanoostende weiter mitteilte, nehmen diese Maschinen vom 2. Oktober 2016 bis zum 30. April 2017 einmal wöchentlich immer sonntags Kurs auf die Isla Bonita. Nach Angaben der Tourismuschefin wurden auf La Palma im Jahr 2015 knapp 2.800 Besucher aus der Schweiz gezählt. Die Flüge Zürich-SPC sind auf der Website von Airberlin bereits buchbar.

 

Progressive Web App: ausprobieren! Foto: Airberlin

Progressive Web App: ausprobieren! Foto: Airberlin

Progressive Web App. Airberlin ist „first mover“ und die weltweit erste Airline, die eine sogenannte “Progressive Web App” entwickelt hat. Mit dieser Technologie können die Gäste der Fluggesellschaft nach einem einmaligen Web Check-in jederzeit auf der Welt ortsunabhängig und ohne Internetverbindung ihre persönliche Bordkarte und weiterführende Reiseinformationen zu ihrer Zieldestination abrufen. Eine erste Demo-Version der Airberlin Progressive Web App kann unter getestet werden. Dabei muss der Nutzer keine zusätzliche neue Applikation installieren.

 

Airberlin-Sommerangebot für Familien – jetzt buchen 2017 fliegen. Mit Kind und Kegel in den Urlaub: Das Airberlin Family-Special macht’s möglich, denn damit erhalten Kinder 100 Prozent Rabatt auf den Nettoflugpreis. Für jedes Kind bis zum Alter von elf Jahren, das in Begleitung von mindestens einem Erwachsenen reist, fallen mit dem Angebot von Airberlin ausschließlich Steuern und Gebühren an. Das Family-Special ist vom 14. Juni bis 25. Juni 2016 buchbar und gilt für Flüge im Zeitraum vom 1. Juli bis 4. April 2017. Verfügbar ist die Aktion für ausgewählte  Flüge in europäische Städte und Baderegionen zum Beispiel in Spanien, Griechenland oder Kroatien. Buggys, Kinderwagen, Autokindersitze und Kinderreisebetten für Kinder bis elf Jahre transportiert Airberlin kostenfrei. Detaillierte Infos auf der Website von Airberlin.

 

Fußball-EM bei Airberlin: Piloten sagen Ergebnisse durch. Pressefoto Airberlin

Fußball-EM bei Airberlin: Piloten sagen Ergebnisse durch. Pressefoto Airberlin

Airberlin-EM-Service. Damit ihre Gäste auch über den Wolken immer bestens über die aktuellen Spielergebnisse informiert sind, sendet Airberlin den Endstand aller Partien über das Datenfunksystem direkt ins Cockpit ihrer Flugzeuge. So können die Piloten zeitnah über die Spielergebnisse informieren. Bei Partien mit deutscher Beteiligung wird nach jedem Tor eine kurze Meldung in die Cockpits der 153 Flugzeuge der Flotte geschickt.

 

Service mit Herz. Pressefoto Airberlin

Service mit Herz. Pressefoto Airberlin

Gute Noten. Airberlin hat auch im Jahr 2015 wieder Spitzenwerte bei der Zuvorkommenheit ihrer Crews erzielt. In den regelmäßigen Gästeumfragen bewerteten im Durchschnitt 90 Prozent der befragten Passagiere die Crews als freundlich.

 

 

News von Thomas Cook und Condor

Condor-Jet setzt am Airport von Santa Cruz de La Palma auf: Bienvenido! Foto: Carlos Díaz-Spotting

Condor-Jet mit glücklicken Urlaubern setzt am Airport von Santa Cruz de La Palma auf: Bienvenido! Foto: Carlos Díaz-Spotting

Zufriedene Katzen bei Condor. Der Ferienflieger Condor erhält in seiner neuen Marketingkampagne Bestnoten für den Service und Komfort an Bord. In einer groß angelegten Untersuchung mit einer speziellen Testgruppe bestätigen die Thomas Cook Group Airlines die Qualität ihrer drei Buchungsklassen, Economy, Premium und Business Class. Bekannt für ihren hohen Anspruch, durften ausgewählte Katzen eine Nacht lang an Bord verbringen und dabei testen, ob die angebotenen Klassen ihren Anforderungen gerecht werden.„Urlaubszeit ist eine ganz besondere Zeit, darum geben wir unser Bestes, um unseren Fluggästen den Start in den Urlaub bei uns an Bord so angenehm wie möglich zu gestalten,“ so Tom Morey, Senior Marketing Manager für Thomas Cook Group Airlines. „Niemand kann Komfort so gut beurteilen, wie eine Katze. Sie sind die anspruchsvollsten Tester, die es zufriedenzustellen gilt. Und wir sind sehr froh darüber, sie bei unserem Kabinentest überzeugt zu haben.“ Die Zufriedenheit der Testgruppe wurde in diesem Video festgehalten.

 

Airbus-Cockpit-Feeling zuhause erleben. Wer würde nicht gerne einmal den Piloten eines Verkehrsflugzeuges bei der Arbeit zuschauen? Die neue Technologie der 360 Grad Videos und Condor machen dies nun möglich. Der Zuschauer kann den Start bei Tageslicht und die Landung bei Nacht in Frankfurt miterleben, als würde er selbst am Steuer des Airbus A321 sitzen. Zu finden ist das Video auf Condor TV, dem YouTube Kanal von Deutschlands beliebtestem Ferienflieger:

 

60 Jahre Condor: Zur Feier des Geburtstags spendet die Airline 60 Cent pro Flugbuchung

60 Jahre Condor: Zur Feier des Geburtstags spendet die Airline 60 Cent pro Flugbuchung an eine Schule in Namibia.

Spende für Schule in Namibia. Condor spendet anlässlich seines 60jährigen Jubiläums in diesem Jahr in ausgewählten Spendenwochen 60 Cent pro Flugbuchung an die Reiner Meutsch Stiftung Fly & Help. Die Erlöse kommen der Erweiterung einer Schule in Namibia zugute. Am Ende des Jubiläumsjahres wird der Organisation Fly & Help der Scheck mit den Gesamteinnahmen der Aktion offiziell überreicht. Die Schule befindet sich in Omuhonga, im Norden Namibias, an der Grenze zu Angola. In dem Dorf hat sich eines der letzten frei und traditionell lebenden namibischen Völker angesiedelt, die Ovahimba. Sie sind stolz darauf, dass ihre Kinder die Möglichkeit haben, zur Schule zu gehen. Das Schulgebäude umfasst zwei renovierungsbedürftige Klassenräume und notdürftig errichtete Zelte, in denen 178 Kinder unterrichtet werden. „Die Klassenräume reichen nicht für die hohe Schülerzahl aus, sodass der Unterricht darunter leidet. Zudem fehlen Schlafmöglichkeiten, denn die meisten der Kinder haben extrem lange Anmarschwege von bis zu 50 Kilometern und übernachten momentan auf dem nackten Erdboden“, sagt Reiner Meutsch von Fly & Help. „Darum werden in den nächsten Monaten sieben neue Klassenräume und eine Küche mit Speisesaal errichtet. Später sollen noch ein Hostel für 150 Kinder mit sanitären Anlagen, Unterkünften für neun Lehrer sowie eine neue, eigene Wasserstelle entstehen. Wir sind Condor sehr dankbar, denn ohne ihre Unterstützung wäre dieses Projekt kaum denkbar gewesen.“

Condor-Starts und -Landungen auf dem Airport von Santa Cruz de La Palma (SPC): fotografiert von Carlos Díaz, dem unermüdlichen Spotter!

Condor-Starts und -Landungen auf dem Airport von Santa Cruz de La Palma (SPC): fotografiert von Carlos Díaz, dem unermüdlichen Spotter, der uns seine Bilder zur Verfügung stellt – muchas gracias, Carlos!

 

 

 

Print Friendly

2 Antworten zu "La Palma Airline-Ticker am 20.6.2016"

  1. Karl-Helge  24. junio 2016 at 16:01

    Wann dürfen wir uns auf einen Plan für winter 16/17 freuen?
    Grüße, Karl-Helge

  2. admin  26. junio 2016 at 06:43

    Hola Karl-Helge,
    natürlich kommt der Flugplan 2016/17 demnächst!
    Gruß Gudrun

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht



X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname