Newsticker: La Palma Nachrichten am 15.1.2015

Airport-La-Palma-AENA-Foto-Titel

Newsticker: La Palma Nachrichten am 15.1.2015

Fluggäste 2014 Kanaren – Transvulcania 2015: Läufermesse und Vertical – Beleuchtungen – Aguas de La Palma – Kammerkonzert

 

Flughafen Santa Cruz de La Palma (SPC): 2014 verzeichnete die AENA rund

Flughafen Santa Cruz de La Palma (SPC): 2014 verzeichnete die AENA rund 6,6 Prozent mehr Passagiere als im Jahr davor – der Anstieg ist aber vor allem auf die Fluggäste von den anderen Inseln und vom spanischen Festland zurückzuführen. Foto: La Palma 24

Flugverkehrszahlen 2014 auf den Kanaren. Die acht Airports auf den Kanarischen Inseln verzeichneten im Jahr 2014 knapp 34,8 Millionen Passagiere. Wie die staatliche Flughafenbetreibegesellschaft AENA jetzt weiter mitteilte, waren das 6,9 Prozent mehr als 2013. Rund 23 Millionen Fluggäste resultierten aus dem internationalen Flugverkehr, womit dieser um 9 Prozent gegenüber 2013 anstieg. Die übrigen Passagiere kamen von den Kanareninseln und dem spanischen Festland – ein Plus von 3,5 Prozent.

Die Airports Teneriffa-Süd und Lanzarote haben 2014 mit knapp 9,2 Millionen beziehungsweise rund 5,9 Millionen Passagieren einen neuen historischen Rekord aufgestellt. Auf dem Flughafen von Santa Cruz de La Palma (SPC) registrierte die AENA im vergangenen Jahr knapp 863.000 Passagiere und damit einen Zuwachs von 6,6 Prozent gegenüber 2013. In diesem Zeitraum war allerdings nur die Zahl der nationalen Fluggäste auf mehr als 636.000 deutlich gestiegen – bei den Reisenden aus anderen Ländern errechnete die AENA ein leichtes Minus von o,1 Prozent. Dies erklärt sich aus den wenigen internationalen Fliegern, die La Palma im Sommer 2014 ansteuerten – im Winter 2014 dagegen nahm die Zahl der Jets aus dem Ausland mit Ziel Santa Cruz de La Palma wieder zu, und laut AENA landeten im vergangenen Dezember 10,3 Prozent mehr internationale Passagiere als im Vergleichsmonat 2013. Im Blick auf die Gesamtpassagierzahlen legte Gran Canaria im vergangenen Jahr um 5,6 Prozent zu, Teneriffa-Nord um 3,2 Prozent, El Hierro um 7 Prozent, Fuerteventura um 11,9 Prozent und La Gomera um 18,2 Prozent. Insgesamt notierte die AENA auf den Airports des Archipels 325.212 Flüge – das waren 8,8 Prozent mehr als 2013.

Nach einem Jahr Pause wieder in Los Llanos: Ausgabe der Transvulcania-Startnummern und Läufermesse. Foto: www.transvulcania.com

Nach einem Jahr Pause wieder in Los Llanos: Ausgabe der Transvulcania-Startnummern und Läufermesse. Foto: www.transvulcania.com

 

Transvulcania Läufer-Messe kehrt nach Los Llanos zurück. Der Hick-Hack um die Feria del Corredor ist beendet. Die Läufer-Messe und die damit verbundene Ausgabe der Startnummern für die Transvulcania 2015 wird nach dem Abstecher in 2014 nach Los Cancajos wieder in Los Llanos durchgeführt, wo auch von Anbeginn an das Ziel des Ultramarathons ist. Die Feria findet vom 6. bis 9. Mai 2015 auf der Plaza Juan Pablo statt – das ist der Platz beim städtischen Friedhof gleich neben dem Parkhaus. Aufgebaut werden Stände, an denen sich sportlich orientierte Firmen präsentieren, außerdem ist wie immer ein Rahmenprogramm geplant. Der Ultramarathon, der Marathon und der Halbmarathon gehen am Samstag, 9. Mai 2015, wieder über die Vulkane der Kanareninsel La Palma.

Transvulcania-Vertical die Zweite: Einschreibung für das Steilbergrennen am 7. Mai 2015 hat begonnen. Foto: International Skyrunning Federation

Transvulcania-Vertical die Zweite: Einschreibung für das Steilbergrennen am 7. Mai 2015 von Tazacorte hinauf zum Torre del Time hat begonnen. Foto: International Skyrunning Federation

 

Einschreibung für Transvulcania-Vertical hat begonnen. Ab sofort können sich Teilnehmer für das Steilbergrennen im Rahmen der Transvulcania bewerben. Der Startschuss zum Vertical fällt zwei Tage vor den Marathon-Events bereits am 7. Mai 2015. Wie schon bei der Premiere 2014 starten die Trailrunner wieder in Tazacorte auf die 6,6 Kilometer kurze, dafür aber sehr steile Strecke zum 1.160 Meter hoch gelegenen Torre del Time. Für diese Transvulcania-Disziplin werden heuer 200 Teilnehmer zugelassen. Die Transvulcania-Organisatoren teilen weiter mit, dass der Marathon 2015 zu 90 Prozent und auch der Halbmarathon nahezu ausgebucht seien. Die Bestätigungsfrist für alle, die sich beim Ultramarathon eingeschrieben haben, geht heute, Donnerstag, 15. Januar, zu Ende. Nicht bestätigte Anmeldungen werden annulliert. Am 16. Januar 2015 wird die Warteliste eröffnet. Details zu allen hier angeführten Kurzinformationen auf der Website der Transvulania – hier klicken.

 

Beleuchtung in Santa Cruz de La Palma: Vieles wurde schon auf Nachhaltigkeit umgestellt. Foto: Stadt

Beleuchtung in Santa Cruz de La Palma: Vieles wurde schon auf Nachhaltigkeit umgestellt. Foto: Stadt

Förderung von ernergiesparender Beleuchtung. Die Inselregierung wird ab dem 20. Januar 2015 Versammlungen mit den Gemeinden von La Palma abhalten. Dabei sollen die Ergebnisse des Projekts Servicio de Consultoría y Asistencia Ténica en materia de Eficiencia Energética erläutert werden. Analysiert wurde dabei die aktuelle Beleuchtung von Straßen und öffentlichen Gebäuden, um auf dieser Basis Verbesserungen im Blick auf Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz zu erarbeiten. Bei diesem Projekt, so die Inselregierung, habe man das sogenannte 20-20-20-Ziel im Auge: Bis spätestens 2020 sollen die Kohlendioxid-Emissionen um 20 Prozent verringert werden, die Nachhaltigkeit soll um 20 Prozent steigen, und 20 Prozent der benötigten Energie soll aus erneuerbaren Quellen stammen. La Palmas Inselpräsident betonte, dass dazu allein im Beleuchtungsbereich rund zehn Millionen Euro investiert würden. Diese können laut Anselmo Pestana in den kommenden Jahren durch die Ersparnissen beim Einsatz von Beleuchtungen mit höherem Wirkungsgrad finanziert werden. Das Projekt wird vom Cabildo de La Palma, von den Gemeindeverwaltungen und aus Töpfen des Europäischen Fonds für Energieeffizienz getragen. Fachverständige der Firmen Creara und Accenture fungieren als Berater.

Aguas de La Palma: füllt Wasser mit und ohne "Gas" ab und ist Sponsor bei der Bajada 2015. Foto: Aguas de La Palma

Aguas de La Palma: füllt Wasser mit und ohne “Gas” ab und ist Sponsor bei der Bajada 2015. Foto: Aguas de La Palma

 

Aguas de La Palma wird Bajada-Sponsor. Die Suche nach Sponsoren für die Bajada de la Virgen de las Nieves im Sommer 2015 zeigt erste Erfolge. Der Bürgermeister von Santa Cruz de La Palma informierte jetzt, dass die Firma Aguas de La Palma bei den großen Events dieses Festes wie beispielsweise dem Zwergentanz Wasserspender und Wasser in Flaschen für die Akteure bereitstellen werde. Das Unternehmen wolle zudem ein extra Bajada-Etikett entwerfen und dazu eine Werbekampagne starten. Juan José Cabrera Guelmes berichtete außerdem, Aguas de La Palma habe zugesichert, Personal für Sicherheit und Reinigung zur Verfügung zu stellen. Im Gegenzug erhalte die Firma das Exklusivrecht für den Verkauf

Javier Negrin: Sonaten von Beethoven auf dem Piano. Foto: Santa Cruz

Javier Negrin: Sonaten von Beethoven auf dem Piano. Foto: Santa Cruz

ihrer Wasserflaschen an den bei der Bajada 2015 zugelassenen Ständen sowie Werbeflächen auf dem zentralten Festgelände und der Internetseite der Fiesta. Die Bajada de la Virgen ist das größte Fest auf La Palma und findet nur alle fünf Jahre statt; die Veranstaltungen erstrecken sich über mehrere Wochen.

 

Konzert im Rahmen des Kammermusik-Reigen La Palma. Mit dem Konzert von Javier Negrín geht es am Freitag, 16. Januar 2015, im Ciclo de Música de Cámara Jerónimo Saavedra Acevedo weiter. Der Pianist gastiert auf Einladung der Opernfreunde La Palma (ACAPO) um 20.30 Uhr im Teatro Circo de Marte in Santa Cruz. Auf dem Programm des Abends stehen drei Sonaten von Beethoven. Mehr Infos zum gesamten Kammermusik-Reigen 2014/15 auf La Palma – hier klicken.

Print Friendly

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname