Newsticker: La Palma Nachrichten am 25.9.2017

herbst-facundo

La Palma Nachrichten am 25.9.2017

Newsticker-Titel

Waldbrandgefahr auf La Palma weiterhin sehr hoch: Gran Canaria-Waldbrand unter Kontrolle… Poker um Airberlin: erste Ergebnisse der Bieterbewertungen sollen heute öffentlich werden… Santa Cruz de La Palma: Kreuzfahrtschiff-Kai-Ausbau soll in wenigen Monaten beginnen… El Paso: Guardia Civil verhaftet Mann kurz nach Wohnungseinbruch… Flüchtlinge auf den Kanaren: Regierung startet Integrationsprojekt… Ausgehtipps: Nacht der Vulkane in Fuencaliente – Transvulcania Bike & Abschlusskonzert – Caballos Fufos tanzen in Tazacorte – Noche Asis in Santa Cruz… Event-Vorschau: Lesebühne feiert Revival in Los Llanos…

 

Nachrichten aus Stadt und Land

Waldbrand auf Gran Canaria: Wurde am Samstag als stabilisiert und in vier Sektoren für kontrolliert erklärt. Foto: Bomberos de Gran Canaria

Waldbrand auf Gran Canaria: Wurde am Sonntag von der Kanarenregierung für kontrolliert erklärt. Foto: Bomberos de Gran Canaria

Waldbrand auf Gran Canaria unter Kontrolle – Waldbrand-Risiko auf La Palma nach wie vor hoch! Am Mittwoch vergangener Woche, 19. September 2017, brach auf Gran Canaria ein heftiger Waldbrand aus – die Ursache ist noch unklar. Aufgrund trockener Vegetation und starken Winden fraß sich das Feuer bis Freitag über knapp 2.800 Hektar Wald- und Buschland am Cruze de Tejeda, forderte ein Todesopfer und zwang zur Evakuierung von rund 800 Bewohnern dieser Bergregion. Die Kanarenregierung stufte das Feuer am Sonntag, 24. September, als “unter Kontrolle” ein.

Waldbrand-Risiko-Karte der staatlichen Wetterkarte AEMET: Auch wenn das Risiko von Rot in den vergangenen Wochen auf teilweise sogar "niedriges" Blau zurückgegangen ist, hat es auf Gran Canaria gebrannt. Auf La Palma gilt weiterhin maximale Vorsicht, denn Gelb bedeutet "hohes Risiko".

Waldbrand-Risiko-Karte der staatlichen Wettergesellschaft AEMET: Auch wenn das Risiko von Rot in den vergangenen Wochen auf teilweise sogar “moderates” Grün zurückgegangen ist, hat es auf Gran Canaria gebrannt. Auf La Palma gilt weiterhin maximale Vorsicht, denn im Westen und in den Cumbres herrscht nach wie vor “sehr hohes Risiko”, das die Farbe Orange symbollisiert.

Ein Blick auf die Waldbrand-Risikokarte der AEMET zeigt, dass die Gefahr trotz des kühler gewordenen Wetters auch auf La Palma noch lange nicht gebannt ist. Viele Bereiche sind mit gelb – also hohes Risiko, und der Westen und die Cumbres mit Orange – sehr hohes Risiko – eingestuft. Und ein Blick auf Gran Canaria offenbart, dass es trotz “moderaten Risikos” brennen konnte, denn nach dem heißen Sommer ist alles staubtrocken. Aus diesem Grund weisen wir immer wieder darauf hin und bitten insbesondere in dieser brandgefährlichen Sache unerfahrene Inselgäste um maximale Vorsicht: Entzünden Sie keinesfalls offene Feuer im Garten ihrer Unterkunft und schon gar nicht beim Wandern in den Bergen! Dass man keine brennenden Zigaretten aus dem Auto oder sonstwo ins Gelände wirft, weiß eigentlich jeder. Selbst beim Grillen sollte man immer auf den Funkenflug achten und Löschwerkzeuge parat halten – funkensprühende Geräte im Freien zu benutzen ist tabu!

 

Airberlin-Poker: Heute sollen erste offizielle Ergebnisse im Blick auf ausgewählte Bieter bekanntgegeben werden. Foto: Carlos Díaz/La Palma Spotting

Airberlin-Poker: Heute sollen erste offizielle Ergebnisse im Blick auf ausgewählte Bieter – auch im Blick auf die NIKI-Tochter bekanntgegeben werden. Foto: Carlos Díaz/La Palma Spotting

Airberlin-Verkauf: Alles wartet auf die ersten offiziellen Verlautbarungen. Am heutigen Montag, 25. September 2017, soll der Stand des Bieterverfahrens der insolventen Airberlin der Öffentlichkeit vorgestellt werden – wir berichten darüber laufend, da viele La Palma-Reisende im Blick auf die Ferienflieger-Tochter NIKI betroffen sind. Schon am Donnerstag vergangener Woche wurde bekannt, dass der vorläufige Gläubigerausschuss der Airline entschieden habe, bevorzugt Gespräche mit der Lufthansa und Easyjet im Blick auf deren Kaufangebote zu führen, die bis Mitte Oktober 2017 dauern sollen. Lufthansa soll dabei in erster Linie an der Übernahme der NIKI-Tochter interessiert sein. Easyjet will nach Insiderangaben Maschinen auf den Flughäfen von Berlin, Hamburg, München und Düsseldorf kaufen. Mitbieter haben dies bereits in verschiedenen Medien kritisiert. Am Freitag vergangener Woche traf außerdem eine Pressemitteilung von NIKI ein, derzufolge das Amtsgericht Korneuburg einen Insolvenzantrag gegen die Fluggesellschaft als unbegründet abgewiesen hatte. Ein österreichischer Reiseveranstalter wollte den Konkurs wegen einer Forderung in einer laufenden Geschäftsverbindung mit NIKI eröffnen. NIKI erklärte ausdrücklich, dass die Flugpläne gültig seien und die Flüge stattfänden.

 

Der Damm im Hafen von Santa Cruz für Fähren und Kreuzfahrtschiffe ist zu kurz: Die Verlängerungsarbeiten könnten noch Ende dieses Jahres beginnen. Foto: Puertos de Tenerife

Der Damm im Hafen von Santa Cruz für Fähren und Kreuzfahrtschiffe ist zu kurz: Die Verlängerungsarbeiten könnten noch Ende dieses Jahres beginnen. Foto: Puertos de Tenerife

Ausbau des Kais für Kreuzfahrtschiffe beginnt bald. Schon Ende dieses Jahres beziehungsweise Anfang 2018 soll mit der Verlängerung der Anlegemole für Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Santa Cruz de La Palma begonnen werden. Dies bestätigte jetzt der Präsident der Hafenbörden der Provinz Teneriffa. Der Ausbau des Kais war von den Verwaltungen und Unternehmen auf La Palma gefordert worden, weil immer mehr der schwimmenden Hotels die Insel ansteuern. Insbesondere die Geschäfte und Gastronomiebetriebe in der Hauptstadt Santa Cruz profitieren von den Kreuzfahrttouristen. Über diesen Link kann man die große Zahl der geplanten Ankünfte der Kreuzfahrtschiffe im Herbst/Winter 2017/18 in Santa Cruz de La Palma sehen.

 

Wohnungseinbrüche: Guardia Civil nimmt in El Paso einen Verdächtigen fest.

Wohnungseinbrüche: Guardia Civil nimmt in El Paso einen Verdächtigen fest.

Mann wegen Einbruch verhaftet. Die Guardia Civil informiert in einer Pressemitteilung, dass Beamte im Zuständigkeitsbereich von El Paso am Freitag vergangener Woche einen 44jährigen festgenommen haben, der des Wohnungseinbruchs verdächtigt wird. Der Verdächtige war über eine Mauer und ein Fenster in ein Apartment eingedrungen und hatte ein Portmonnaie mit 520 Euro an sich genommen. Dank der Personenbeschreibung von Zeugen konnte die Guardia Civil den Mann mitsamt der Beute in kurzer Zeit ausfindig machen. Er wurde anschließend dem Gericht in Los Llanos vorgestellt. In den Pressemitteilung der Guardia Civil werden keine Namen genannt.

 

ddd

Projekt der Kanarenregierung.

Projekt pro Integration von Flüchtlingen. Die Kanarenregierung hat das Projekt „Schlüssel für die Aufnahme von Flüchtlingen – soziale Kommunikation, Antirassismus und Mitwirkung“ gestartet und La Palma schließt sich an. Am Montag, 26. September 2017, findet zu diesem Thema eine öffentliche Gesprächsrunde um 16 Uhr in der Casa Rosada in Santa Cruz de La Palma statt. Unter der Leitung der Asociación Educación para la Convivencia Mosaico Canarias geht es um konkrete Aktivitäten im Blick auf die Integation der Flüchtlinge.

 

La Palma Ausgehtipps diese Woche

Transvulcania Bike: Die Premiere des MTB-Events auf La Palma umfasst auch eine Abschlussparty mit Live-Musik.

Transvulcania Bike: Die Premiere des MTB-Events auf La Palma umfasst auch eine Abschlussparty mit Live-Musik.

Premiere der Transvulcania Bike & Abschlusskonzert. Zum Abschluss der ersten Transvulcania Bike, die am kommenden Wochenende auf La Palma stattfindet, avisiert das Cabildo am Samstag, 30. September 2017, ein Abschlusskonzert im Parque Los Álamos im Breña Alta-Ortsteil San Pedro (beim Zigarrenmuseum). Um 20 Uhr beginnt die Fiesta mit dem Auftritt der palmerischen Alternativrockformation 2Mess, um 21 Uhr und 22.30 Uhr haben die Bands Mondo Diávolo und Viltown aus Gran Canaria ihren Auftritt, und zum Abschluss gibt es eine Vinyl-Session. Der Eintritt ist frei. Das Gelände ist auch das Ziel der Königsklasse K75 und der K30-Strecke der Transvulcania Bike. Das Rennprogramm der TRV-Bike kann man hier studieren.

 

29. September 2017: In ganz Europa - und auf La Palma - bricht wieder die Vulkannacht an. Foto: Event-Organisation

29. September 2017: In ganz Europa – und auf La Palma – bricht wieder die Vulkannacht an. Foto: Event-Organisation

Vulkannacht in Fuencaliente. In ganz Europa wird sie seit einigen Jahren gefeiert, und La Palma ist wieder mit dabei: Am Freitag, 29. September 2017, steigt rings um die Feuerspucker San Antonio und Teneguía im Süden der Insel wieder die Noche de los Volcanes. Wie immer gibt es geführte Vulkantouren, Experimente, Filmvorführungen, Konzerte, Ausstellungen, gastronomische Events und natürlich viel Information in Sachen Geologie und Vulkanologie. Die Besucher haben die Möglichkeit, mit Experten auf diesem Gebiet aus verschiedenen Ländern zu sprechen. In Sachen Musik sind am 29. September zwei Events im Centro Cultural Los Canarios angesagt: Um 20.30 Uhr spielt die städtische Musikkapelle von Fuencaliente, und um 23 Uhr gibt es ein Konzert mit Habana. Alle Details und das Programm auf der Website der Vulkannacht – hier klicken.

 

In Tazacorte wird´s bunt: Eventreigen bei der San Miguel-Fiesta.

In Tazacorte steuert der Reigen der Fiestas zu Ehren des San Miguel langsam seinem Ende zu.

San Miguel-Fiesta in Tazacorte. Der Schutzheilige von La Palma und Tazacorte heißt San Miguel, und im Badeort an der Westküste ist die traditionelle Fiesta zu seinen Ehren in vollem Gange. Der Höhepunkt der San Miguel-Fiesta steht in dieser Woche an: Der Auftritt der Caballos Fufos. Diese bunten Pferde tanzen ihre Polka heuer am Donnerstag, 28. September, ab 21 Uhr, anschließend ziehen die Kunstkarossen durch die Gassen. Aber das ist noch lange nicht alles – zum ausführlichen Programm hier klicken.

 

San Francisco-Fest in Santa Cruz. Am Samstag, 30. September 2017, geht es auf der Plaza de San Franciso in Santa Cruz de La Palma wieder rund. Beim sechsten Festival Asis de Noche lässt es die Rockband Forever krachen. Beginn des Konzerts: 21 Uhr.

 

La Palma Event-Vorschau

Neuer Treffpunkt für Bücherwürmer und Autoren: Die Tasca La Luna in Los Llanos ist jetzt der Austragungsort der

Neuer Treffpunkt für Bücherwürmer und Autoren: Die Tasca La Luna in Los Llanos ist jetzt der Austragungsort der

Lesebühne wandert von Puerto Naos nach Los Llanos. Im vergangenen Jahr hatten Crystel Süri-Kindler und Armin Arminardo die Lesebühne in Puerto Naos ins Leben gerufen und den Puerto Naos Poetry Style dreimal in Serie mit großem Erfolg in der Villa LoCa präsentiert. Jetzt bricht eine neue Ära an: Das Event, bei dem Teile selbstverfasster Texte oder Passagen aus persönlichen Lieblingsbüchern vorgetragen werden, findet künftig in der Tasca La Luna in Los Llanos statt – das erste Mal am Freitag, 13. Oktober 2017. “Wir sind traurig, dass die Villa LoCa nicht mehr zur Verfügung steht”, sagt Crystel. “Aber wir haben neue Gastgeber gefunden, und jedem Anfang wohnt ja laut Hermann Hesse ein Zauber inne…”. Die engagierte Künstlerin lädt Autoren und Freunde der Literatur zur ersten Lesebühne in das gemütliche Restaurant in Los Llanos zum Zuhören und Mitmachen ein: “Wer vorlesen möchte, sollte sich bei mir unter E-Mail christelsueriekindler@gmail.com anmelden.” Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr, der Eintritt ist frei, aber es gibt einen Spendenhut.

 

Print Friendly

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht



X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname