La Palma Restaurants: Die Tasca Catalina in El Paso

Tasca-Catalina-Schwaetzchen-La-Palma-24-Foto-Titel

La Palma Restaurants: Die Tasca Catalina in El Paso

Michael macht nur Tapas

– aber was für welche!

 

Tasca Catalina in El Paso: just Tapas - what else? Foto: La Palma 24

Tasca Catalina in El Paso: just Tapas – what else? Foto: La Palma 24

Eigentlich naschen die Spanier ihre weltberühmten Tapas als Snack zum Getränk oder zwischen den Hauptmahlzeiten. Nicht so in der „Tasca Catalina“ auf der Kanareninsel La Palma: In dem gemütlichen Restaurant am Hang unterhalb von El Paso kreiert und serviert Michael Richter ausschließlich Tapas – und hat damit seit 15 Jahren Erfolg.

 

„Tapas sind eine spanische Lebensart, die Zutaten variieren je nach Gegend, aber in unserem Fall sind sie nicht regional gebunden“, kommentiert Michael Zutat Nummer eins seines Erfolgsrezepts. „Die klassische kanarische Küche, gibt es bei uns nicht, und wir servieren zum Beispiel Brot statt Beilagen.“

Jede Woche neue Tapa-Kreationen auf der Schiefertafel: Michael erklärt den Gästen seine kulinarischen Ideen. Foto: La Palma 24

Jede Woche neue Tapa-Kreationen auf der Schiefertafel: Tasca Catalina-Chef Michael erklärt den Gästen seine kulinarischen Ideen direkt am Tisch. Foto: La Palma 24

So bestellt man in der Tasca Catalina anstelle des Runzelkartoffel-Klassikers Papas Arrugadas oder Pommes lieber ein zweites oder schon auch mal ein drittes Tapa. Selbst den zahlreichen Stammgästen wird das nicht langweilig, denn der Chef entwirft und kocht jede Woche neue Überraschungen.

 

Jede Woche neue Tapa-Überraschungen

Die schreibt er dann auf eine Schiefertafel und nimmt sich außerdem die Zeit, seine Kreationen den Gästen am Tisch zu erklären: „Ich bereite alles jeden Morgen frisch zu, so dass ich mich abends um meine Gäste kümmern kann.“

Gemütlich und schlicht: In der Tasca Catalina

Gemütlich und schlicht: Die urigen Holztische werden bewusst nicht eingedeckt, Blümchen bringen Farbe ins Spiel. Foto: La Palma 24

Dass sich beispielsweise hinter einer Peperonata ein vegetarisches Ragout mit Rosinen und Chili verbirgt, weiß eben nicht jeder. Aber nicht nur La-Palma-Residenten und Touristen entdecken in der Tasca Catalina immer wieder etwas Neues – auch palmerische Tapa-Experten versetzt das Angebot in Erstaunen. „Sie sind total begeistert von der Abwechslung“, erzählt Michael. „Denn wir kochen zum einen anders als spanische Lokale, und es gibt Gerichte wie etwa vom Wildschwein, die hierzulande nicht so bekannt sind.“

 

Federvieh im Garten der Tasca Catalina: Gäste haben was zum Schauen. Foto: La Palma 24

Federvieh im Garten der Tasca Catalina: Gäste haben was zum Schauen. Foto: La Palma 24

 

 

Kreatives  aus der Küche –hochwertige Produkte – ab und zu ein Schwätzchen

Der Erfolg der Tasca Catalina dürfte freilich nicht allein auf der einfallsreichen  Küche und dem freundlichen Service beruhen. Michael: „Ohne Qualität kriegst Du nichts Gescheites auf den Teller und keinen unverwechselbaren Geschmack für jedes einzelne Gericht“.

Der Chef wählt seine grünen und fleischigen Zutaten täglich selbst sorgfältig auf La Palmas Märkten oder direkt beim Bauern aus. Meeresgetier kommt, wenn möglich, aus Tazacorte, und die frischen Kräuter wandern direkt aus dem Garten der Tasca Catalina in die Tapas.

 

Tasca Catalina: Die Aussicht vom Restaurant hinunter auf den Atlantik ist einfach sensationell. Foto: La Palma 24

Tasca Catalina: Die Aussicht vom Restaurant auf den Atlantik und die Berge im Nordwesten ist einfach sensationell. Foto: La Palma 24

Apropos Garten: In dem tummeln sich fröhlich Hühner und Truthähne, denn sie müssen sich nicht vorm finalen Gang in den Topf fürchten. „Die liefern uns Eier“, lacht Michael. Und natürlich bietet das Federvieh Blickfänge für die Gäste auf der Terrasse, die ansonsten die tolle Aussicht auf Atlantik und Berge genießen. Die absolut ruhige Lage mitten im Grün an der kleinen Calle Miramar unterhalb von El Paso ist unschlagbar, und wohl auch der Grund, warum die Tasca Catalina als Insider-Tipp gehandelt wird: Man fährt nicht zufällig daran vorbei.

 

Tasca Catalina: Michael hat einen alten Pajero renoviert und ein urgemütliches Restaurant geschaffen. Foto: La Palma 24

Tasca Catalina: Michael hat einen alten Pajero renoviert und ein urgemütliches Restaurant geschaffen. Foto: La Palma 24

Das rustikale Ambiente des einstigen Pajeros blieb erhalten

Das abgelegene Restaurant war einst ein Pajero, dessen Besitzer in den 50er-Jahren nach Venezuela auswanderten. Michael scheute keine Mühe, sanierte die Stallruine vor 15 Jahren von Grund auf und schuf dabei ein gemütliches Ambiente: Die urigen Holztische werden bewusst nicht eingedeckt, Farbe ins Spiel bringen kleine Vasen mit Blumen, und ein Stuhl darf schon mal nicht im rechten Winkel stehen.

 

Tasca Catalina: Leckere Weinchen zum Tapa gibt´s natürlich auch. Foto: La Palma 24

Tasca Catalina: Leckere Weinchen zum Tapa gibt´s natürlich auch. Foto: La Palma 24

Gewollte Schlichtheit, gutes Essen und aufmerksamer Service in sensationeller Lage: „Dieses Konzept funktionierte vom ersten Tag an“, freut sich der gelernte Hotelkaufmann, der „schon immer gern gekocht“ hat. Ach, fast hätte Michael es vergessen: Feine DO-Vinos aus La Palma und eine reichhaltige Auswahl an spanischen Festlandweinen runden den Geschmack der Tapas ab.

 

Öffnungszeiten der Tasca Catalina: In der Wintersaison von Anfang Oktober bis Ende April ab 17 Uhr. In der Sommersaison von Anfang Mai bis Ende September ab 18 Uhr. Änderung: Ab November 2015 Samstag und Sonntag Ruhetag.

Extras: Michael hat stets auch Gerichte für Vegetarier, Veganer und Tapas ohne Gluten im Programm. Einfach nachfragen.

Infotelefon: Festnetz 922.48.65.69 oder Handy 687.74.43.65

Anfahrt: Verlässt man El Paso auf der Hauptstraße Richtung Los Llanos, entdeckt man kurz darauf gegenüber dem Parkplatz beim Sportgelände auf der rechten Seite das Hinweisschild „Tasca Catalina“. Rechts in die Calle Miramar einbiegen und den kurvigen kleinen Weg circa 600 Meter hinunterfahren, dann steht auf der linken Seite die Tasca Catalina. Komfortabel: Es gibt sogar einen Parkplatz! Weitere Infos bei Michael unter Telefon 922.48.65.69.

Anfahrt: Verlässt man El Paso auf der Hauptstraße Richtung Los Llanos, entdeckt man kurz darauf gegenüber dem Parkplatz beim Sportgelände auf der rechten Seite das Hinweisschild „Tasca Catalina“. Rechts in die Calle Miramar einbiegen und den kurvigen kleinen Weg circa 600 Meter hinunterfahren, dann steht auf der linken Seite die Tasca Catalina. Komfortabel: Es gibt sogar einen Parkplatz!

Print Friendly

7 Antworten zu "La Palma Restaurants: Die Tasca Catalina in El Paso"

  1. Christine  27. mayo 2014 at 16:19

    Hallo liebes Tapas Team,

    das ist ein wunderbarer Artikel, der genau beschreibt was man in der
    Tasca Catalina vorfindet.
    Immer wieder ein Genuss !

  2. anne  29. mayo 2014 at 14:48

    hallo,
    ich war schon lange nicht mehr bei michael :( ,
    bin aber durch den artikel wieder auf den geschmack
    gekommen und werde bald dorthin gehen :)

  3. Heidrun  30. mayo 2014 at 16:31

    Habe schon in vielen Restaurants auf La Palma gegessen, habe aber nirgends diesen besonderen Flair, diese Herzlichkeit, diese wunderbar angerichteten, hervorragend schmeckenden Tapas, von der jede bisher eine Gaumenfreude war erlebt. Jeder Besuch beim Tasca Catalina ist für mich wie Geburtstag und Weihnachten an einem Tag. Danke Dir Michael!

  4. anne  12. junio 2014 at 21:37

    und heute war ich mit meiner Freundin Betty da, und es war oberlecker,
    und wir kommen beide bald wieder.
    Danke, Michael :)

  5. Doris und Jürgen  6. agosto 2014 at 14:41

    Hallo Michael,
    wir sind bald wieder auf La Palma (in drei Wochen) und freuen uns auf die Tasca, auf Dich und auf die Feigen-Pfeffer-Suppe a la Jorge.
    Beste Grüße von
    Doris und Jürgen

  6. Brigitte und Jens  18. diciembre 2015 at 18:32

    Super,leckere und kreative Küche. Tolles Ambiente (besonders bei Sonnenuntergang). Sehrz u Empfehlen sind das seeeeehr seeehr leckere Panna Cotta mit Erdbeer-Mousse und Schweinebäckchen in Rotweinsauce. Freuen uns schon auf unseren nächsten La Palma Urlaub und auf die nächsten Besuche in der Tasca Catalina.

  7. Die Esslinger  30. marzo 2016 at 15:38

    Wir sind ab Mitte Oktober auf der Insel. Und schon jetzt sitzen
    wir wie auf Kohlen und freuen uns auf die Kochkünste von Michael
    im Tasca Catalina.
    Es ist einfach ein schöner Gedanke, dass die Vorfreude auf die
    zauberhafte Insel ergänzt wir durch die kulinarischen Erlebnisse.
    Liebe Grüße von
    Ingrid und Jürgen

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht



X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname