Vega Norte Wein: Die SAT-Bodegas Noroeste La Palma

vinos-vega-norte-foto

Vega Norte: Die SAT-Bodegas Noroeste La Palma:

 

Edle Rebsäfte aus den

Weinbergen über den Wolken

Die Weinlese 2016 auf La Palma ist beinahe beendet, und in den SAT-Bodegas Noroeste in Tijarafe schlummert schon die nächste Generation Vega Norte-Weine ihrer Reife entgegen. Man darf gespannt sein, ob auch dieser Jahrgang wieder so viele Preise gewinnen wird wie seine Vorgänger… Das Erfolgsrezept  dieser Winzer-Genossenschaft hat uns Oscar Pérez Barreto verraten, der für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist und die Weinproben durchführt.

 

Preisgekrönt: Der Rosado, der Albillo Criollo und der

Preisgekrönt: Der Rosado, der Albillo Criollo und der Vendimia Seleccionada Listán Prieto von Vega Norte.

Im Jahr 2016 brachten die SAT-Bodegas bisher 19 Preise von internationalen Wettbewerben auf die Isla Bonita. Zehn Medaillen gingen an den Vega Norte Rosado 2015 und acht an den weißen Vega Norte Albillo Criollo 2015; einmal Edelmetall holte außerdem der rote Vega Norte Vendímia Seleccionada Listán Prieto 2013. Damit heimste die Winzer-Genossenschaft im Nordwesten wie schon in den Vorjahren die meisten Auszeichnungen aller Kellereien mit dem Ursprungssiegel Denominación Origen La Palma (DO) ein. Oscar erklärt, was die Vega Norte-Vinos so besonders macht:

Der außergewöhnliche Geschmack unserer Weine entsteht durch den Anbau in Weinbergen, die in Tijarafe, Garafía und Puntagorda zwischen 1.000 und 1.500 Metern über dem Meer liegen. In dieser Höhe wächst der Wein auf vulkanischem Lehm- und Sandboden sehr langsam unter starken Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht heran. Die roten Trauben gedeihen an den Sonnenplätzen; die weißen lieben den Schatten. Dabei kultivieren wir Rebstöcke, die bereits vor 500 Jahren aus Spanien, Frankreich, Italien, Portugal und Griechenland auf La Palma eingeführt wurden! Das ist einzigartig in Europa, denn auf unserer Insel und den gesamten Kanaren gibt es keine Reblaus-Plage, sodass wir nicht wie die anderen europäischen Weingärtner die Sorten auf amerikanische Stöcke aufpropfen müssen.

Weinberge über den Wolken im Nordwesten der Kanareninsel La Palma: Hier wachsen die ausgezeichneten Trauben, die dem Vega Norte seine besondere und oftmals frische Note geben. Foto: SAT Bodegas Noroeste

Weinberge über den Wolken im Nordwesten der Kanareninsel La Palma: In diesen kühleren Lagen der Isla Bonita wachsen die ausgezeichneten Trauben, die dem Vega Norte seine besondere und von seinen Liebhabern so geschätzte frische Note verleihen. Foto: SAT Bodegas Noroeste

Listán Blanco und Albillo Criollo heißen die weißen Traubensorten – die im Vega Norte zumeist verwendeten roten Uvas sind Negramoll, Listan Prieto und Muñeco. In kleinen Mengen kommen übrigens auch Viejariego Negro, Listán Negro, Malvasía und Marmajuelo in die Flaschen der SAT-Bodegas. Kultiviert werden die Reben im Jahr 2016 von 245 Winzern der Genossenschaft, von denen die meisten Weinberge im Nordwesten, einige wenige aber auch Rebflächen im Süden von La Palma bewirtschaften. Insgesamt produzieren sie auf rund einer Million Quadratmeter pro Jahr 420.000 Kilo Trauben – theoretisch könnte man auf dieser Fläche bis zu einer Million Kilo Trauben ernten. Bisher erlaubt die Größe der Kellerei allerdings nur, rund 350.000 Liter Wein pro Jahr zu keltern. Oscar erklärt, dass vom Rebbau bis hin zum Ausbau der Weine das Maß aller Dinge nicht Quantität, sondern Qualität sei:

Wir können fast ökologisch anbauen, denn in den Lagen über 1.000 Metern gibt es auch bedingt durch das Wolkenmeer weniger Rebkrankheiten. Somit können unsere Winzer sich traditionell aufs Schwefeln beschränken.

Über den Wolken: Auch in der SAT-Kellerei in Tijarafe - auf La Palma Bodega genannt - hat man eine tolle Aussicht auf den Atlantik. Foto: La Palma 24

Über den Wolken: Auch in der SAT-Kellerei in Tijarafe – auf La Palma Bodega genannt – hat man eine tolle Aussicht auf den Atlantik. Foto: La Palma 24

Die riesige Gesamtanbaufläche erlaubt es zudem, dass wir die besten Trauben aussuchen können. Wir beschäftigen einen Agraringenieur – Vicente Molina – der die Weinberge das ganze Jahr über kontrolliert und Erdanalysen vornimmt, und er bestimmt, wann auf welcher Parzelle welche Trauben geerntet werden können. Nach der Lese nehmen wir in der Bodega eine zweite Auswahl vor und entscheiden, welche Trauben gut und zu verarbeiten sind. Und last but not least überwacht unser Önologe Serafin Rodríguez-González den Ausbau der verschiedenen Weine. Hierbei zählt das Gleichgewicht zwischen Alkohol, Säure und Bitterstoffen. Uns geht es nicht um Süße, sondern um Säure, denn so kann man komplexere Weine ausbauen.

Blick in die Bodega: In hochmodernen Tanks reifen hier die meisten Vega Norte-Weine. Foto: La Palma 24

Blick in die Bodega: In hochmodernen Tanks reifen hier die meisten Vega Norte-Weine. Foto: La Palma 24

In der SAT-Kellerei in Tijarafe entstehen zwei Vino-Linien: Für die quaitativ hochwertigen Vega Norte-Weine werden die Trauben zum sogenannten „Flor de Mosto“ weich gepresst. Aus der zweiten Pressung stammt der weniger bekannte Landwein namens „Parrandero“, der in vielen Restaurants auf La Palma als Vino de la Casa ausgeschenkt wird und nur in wenigen Supermärkten erhältlich ist.

hhh

Reifung im Holzfass: hier schlummern besondere Vega Norte-Kreationen. Foto: La Palma 24

Die Vega Norte-Kreationen dagegen werden in den SPAR- und Hiperdino-Märkten auf La Palma sowie in großen Lebensmittlern auf den Kanaren wie Hiperdino, Carrefour und Alcampo und durch einen Repräsentanten in Barcelona auf dem spanischen Festland verkauft. Darüber hinaus gibt es in Deutschland und in den USA Internetseiten, auf denen Vinos Vega Norte zu finden sind. Oscar berichtet, dass die SAT-Bodega auch Weinpakete verschickt:

Bisher gehen die Bestellungen bei uns per E-Mail ein, wir arbeiten derzeit an einem Online-Shop auf unserer Internetseite. Wir haben sehr viele Kunden aus dem Ausland, vor allem aus Deutschland, aber auch aus dem restlichen Europa. In Belgien gibt es zum Beispiel ein Restaurant, das alle drei Monate eine Palette Vega Norte ordert. Es wird jedes Jahr mehr…

Vega Norte: wird von Tijarafe in aller Herren Länder versendet. Foto: La Palma 24

Vega Norte: wird von Tijarafe in aller Herren Länder versendet. Foto: La Palma 24

Die Preise der Kellerschätze aus La Palmas Nordwesten können sich natürlich nicht mit den Sonderangeboten messen, die in gewissen Discountern angeboten werden. Aber Oscar macht sich wegen der oftmals subventionierten Billig-Konkurrenz vom spanischen Festland nicht wirklich Sorgen:

Kenner wissen, dass ein gutes Produkt seinen Preis hat. Unsere Kunden schätzen nicht nur die Qualität der Vega Norte-Weine, sondern honorieren auch die schwierigen Anbaubedingungen in den Steillagen unserer Weinberge, die bis zu 75 Prozent Steigung haben. Da geschieht noch das Meiste in Handarbeit, denn Mechanisierung ist kaum möglich. Dazu kommt, dass die Winzer auf La Palma Flaschen, Korken und Etiketten importieren müssen, und wir bezahlen nochmal etwas mehr als unsere Kollegen auf Teneriffa, weil das Schiff nach La Palma einen weiteren Weg hat.

Im Empfangsraum und Probierstübchen der SAT-Bodega: Urkunden und Auszeichnungen, wohin man schaut. Foto: La Palma 24

Im Empfangsraum der SAT-Bodega: Urkunden und Auszeichnungen, wohin man schaut. Foto: La Palma 24

So gesehen erscheint ein Preis zwischen vier und fünf Euro für den goldmedaillen-behängten Vega Norte Rosado 2015 wahrlich nicht hoch. Und selbst der ebenfalls vielfach prämierte Vega Norte Albillo Criollo 2015 kostet nur zwischen sieben und acht Euro, je nach Supermarkt. Kein Wunder, dass diese Schnäppchen im Blick aufs Preis-Leistungs-Verhältnis immer schnell von den Weinzähnen unter La Palma-Ersturlaubern entdeckt werden. Viele von ihnen werden zu Fans der Isla Bonita und kommen auch immer mal wieder in der Bodega in Tijarafe vorbei, erzählt Oscar:

Empfangsraum

Empfangsraum mit Tresen: Hier kann man Vega Norte-Vinos probieren und zum Kellerei-Preis einkaufen. Die Verkostung der Weinpalette dieser Bodega schlägt mit fünf Euro zu Buche. Foto: La Palma 24

Es gibt treue Kunden, die schauen jedes Jahr einmal rein und probieren, ob es Veränderungen in den neuen Jahrgängen gibt. Im Laden der Kellerei in Tijarafe können Vega Norte-Fans natürlich auch einkaufen. Man kann außerdem eine komplette Degustation mit allen Weinen der SAT-Bodegas bestellen, die kostet fünf Euro. Wer eine große Weinprobe mit zum Beispiel typischen Tapas aus dem Nordwesten von La Palma möchte, ruft mich einfach an und teilt die Anzahl der Personen und die bevorzugte Speisen mit – ich organisiere das dann auf Wunsch auch auf einer Finca in den Bergen.

ff

Oscar Pérez Barreto: kennt die Herstellung der Vega Norte-Weine aus dem FF und führt auch die Weinproben durch. Foto: La Palma 24

Oscar ist dann persönlich vor Ort und erläutert Laien und Kennern in Sachen Vino die Details der fruchtig-aromatischen Elixiere aus dem Nordwesten von La Palma auf Spanisch, Deutsch oder Englisch.

Kontaktdaten von Vega Norte

Telefon Oscar Pérez Barreto SAT Bodegas Noroeste: 922.49.10.75

E-Mail: administracion@vinosveganorte.com

Internetseite Vega-Norte: http://vinosveganorte.com/

Der Laden der SAT-Kellerei beim Kilometer 84 an der LP-2 am nördlichen Ortsausgang von Tijarafe hat wochentags von 10 bis 14 und von 16 bis 18 Uhr geöffnet.

Este artículo hay también en Español – hacer clic aquí.

Vega Norte-Weinproben: Die Degustationen sind im Empfangsraum der SAT-Bodega oder auch auf Fincas in den Nordwest-Weinbergen möglich. Oscar geht auf Ihre individuellen Wünsche ein. Foto: SAT Bodegas Noroeste

Vega Norte-Weinproben: Die Degustationen sind im Empfangsraum der SAT-Bodega oder auch auf Fincas in den Nordwest-Weinbergen möglich. Oscar geht auf Ihre individuellen Wünsche ein. Foto: SAT Bodegas Noroeste

 

Print Friendly

Antwort zu "Vega Norte Wein: Die SAT-Bodegas Noroeste La Palma"

  1. Matthias  21. mayo 2017 at 13:04

    Ich kann Ihren Artikel und die Begeisterung von Oscar nur bestätigen.
    Wir waren im letzten Jahr vor Ort und konnten uns von der Qualität der Weine und der liebevollen Herstellung selbst überzeugen .
    Tolle Qualität. Als Wiederholungstäter kommen wir in diesem Jahr wieder.
    Beste Grüsse aus Oberdorfelden.
    Matthias

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht



X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname