aktuall wetter la palma | 19:59

Einmal selbst sehen ist mehr wert, als hundert Neuigkeiten hören
Sprichwort aus Japan

Ad
Palminvest Immobilien La Palma

La Palma Nachrichten am 07.09.22

7. septiembre 2022 La Palma 24 2 Kommentare / Jetzt kommentieren!

© Dörthe

+++ Cabildo erweitert Zugangsbeschränkungszone in Puerto Naos +++ Involcan erklärt Messstationen in Puerto Naos +++ Königin Letizia eröffnet Schuljahr am 9. September +++ Cabildo de La Palma nimmt Buslinie Fuencaliente - Los Llanos über La Laguna-Las Norias in Betrieb +++ Tazacorte arbeitet am Zugang der von der Lava betroffenen Gebiete +++ El Paso übergibt 21 weitere Wohnungen an vom Vulkanausbruch betroffene Familien +++ Air Europa mit Werbeaktion für Flüge ab 25 Euro +++ El Mirador de Hiscaguán in Garafia geöffnet +++ Cabildo verstärkt Wachsamkeit der Verbreitung von Graffiti auf Strassenschildern +++ Umwelt gibt Studie zur Verringerung des CO2-Fußabdrucks im Tourismussektor in Auftrag +++ Arbeitslosigkeit auf La Palma sank im August um 2,2% +++ Sommer fordert 12 Ertrinkungstote auf Kanarischen Inseln +++ “V Feria del Automóvil” am 10. Und 11. September in Los Llanos +++ Ausstellung „Frida meets abstract“ im Sala O´Daly +++ "XIV CANARIAS JAZZ SHOWROOM" heute Abend im Parque Antonio Gomez Felipe +++

Cabildo erweitert Zugangsbeschränkungszone in Puerto Naos

Der beratende Ausschuss von Peinpal hat am Montag in seiner Sitzung die Ausweitung der Zugangszone für die Bewohner von Puerto Naos in den Bereichen der calle Maresía, Atardecer y Los Lajones genehmigt. Die Anwohner haben im September sonntags von 9:00 bis 13:00 Uhr die Möglichkeit eines Zuganges.

Wer seine Wohnung für Reinigungs- oder Wartungsarbeiten betreten möchte, muss mindestens 24 Stunden im Voraus einen QR-Code über die Website https://permiso.lapalma.es/Solicitud anfordern. Nur Anwohner, deren Häuser in diesem Bereich liegen, haben Zutritt.

© Dörthe

Der Präsident der Insel, Mariano Zapata, erklärt in diesem Zusammenhang, dass die Arbeiten fortgesetzt werden, um den Bürgern den Zugang zu ihren Häusern zu ermöglichen, damit Wartungs- und Reinigungsarbeiten durchgeführt werden können. "Wir sind uns bewusst, dass die Menschen, die in diesem Gebiet leben, seit fast einem Jahr nicht in ihre Häuser zurückkehren können und dass es sich um eine komplizierte Situation handelt. Wir bemühen uns weiterhin, ihre Sicherheit angesichts der in diesem Gebiet verbleibenden Gaskonzentrationen zu gewährleisten", sagte er.

Zapata berichtet, dass die Inselgesellschaft mehr als hundert Gasmessgeräte erworben hat, um herauszufinden, wie die Situation in verschiedenen Teilen von Puerto Naos und La Bombilla ist.

"Wir sind uns der Verzweiflung der Familien und Geschäftsleute in dieser Situation bewusst, die sie daran hindert, in ihre Häuser und Geschäfte zurückzukehren, aber wir arbeiten weiter daran, die Sicherheit aller zu gewährleisten, und es ist wichtig, dass wir verantwortungsbewusst handeln und die Anweisungen des Ministeriums für Sicherheit und Notfälle befolgen", erinnert der Präsident.

Der Zugang zum nördlichen Bereich von Puerto Naos wird von Fachleuten des Notfalldienstes des Cabildo und von Umweltbeauftragten überwacht. Auch die Bürgerinnen und Bürger vor Ort wurden geschult, wie sie sich in diesem Bereich verhalten sollen.

Involcan erklärt Messstationen in Puerto Naos

© Involcan

Das Netz von Alkalifallen, das vom Vulkanologischen Institut der Kanarischen Inseln (INVOLCAN) seit Anfang Mai 2022 im Gebiet von Puerto Naos eingerichtet wurde, besteht aus 45 Stationen oder Beobachtungspunkten, die mit passiven Kohlendioxidsammlern (CO2) ausgestattet sind und sich in den Erdgeschossen (Straßenniveau) verschiedener Gebäude befinden.

„Es handelt sich nicht um ein instrumentelles Netz, und die Stationen messen auch nicht die CO2-Konzentration in der Umgebungsluft der Häuser. Die Nützlichkeit dieses Netzes besteht darin, dass es uns durch die Anwendung einfacher Techniken erlaubt, die Gebiete von Puerto Naos nach der Speicherung oder Abscheidung von CO2 zu zonieren, die in jeder dieser alkalischen Fallen über einen Zeitraum von 7 Tagen registriert wird.“, so Involcan.

„Man kann davon ausgehen, dass es darauf zurückzuführen ist, dass die Stationen, die mehr CO2 speichern oder abscheiden als andere, eine CO2-Konzentration in der Umgebungsluft zeigen, die an ihrem Standort höher ist als an anderen Standorten. Die Zoneneinteilung dieser vulkanischen Gefahr ist, wenn auch indirekt, ein wichtiger Beitrag zum Management dieses vulkanischen Problems.“

Ad
Mantenimiento de Contacto
Mantenimiento de Contacto

Königin Letizia eröffnet Schuljahr am 9. September

Königin Letizia wird an diesem Freitag den 9. September die offizielle Eröffnung des Schuljahres 2022-2023 auf La Palma an drei Schulen vornehmen, die vom Vulkanausbruch im vergangenen Jahr betroffen sind.

Die Veranstaltung findet um 12.30 Uhr am provisorischen Sitz der Schulen von Los Campitos und Todoque, die von der Lava verschüttet wurden, sowie der CEIP María Milagros Acosta in Los Llanos de Aridane statt.

© Michael Nguyen

Cabildo de La Palma nimmt Buslinie Fuencaliente - Los Llanos über La Laguna-Las Norias in Betrieb

© Michael Nguyen

Die von Carlos Cabrera geleitete Verkehrsabteilung des Cabildo de La Palma hat seit vergangenen Donnerstag die Buslinie 210, die Fuencaliente mit Los Llanos de Aridane verbindet, in Betrieb genommen.

Die Strecke ähnelt derjenigen vor dem Vulkanausbruch, mit Ausnahme der Durchfahrt auf der neuen Strecke im Bereich der Lavaströme und beträgt insgesamt etwa 26 Kilometer pro Richtung.

Die Abfahrt erfolgt vom Busbahnhof Los Llanos über die LP-213 nach La Laguna, weiter über die LP-211 bis zur endgültigen Verbindung mit der LP-2 und der Ankunft in Los Canarios in Fuencaliente.

Die Strecke wird montags bis freitags achtmal täglich bedient. Viermal in Richtung Los Llanos bis Fuencaliente mit der ersten Verbindung um 5:45 Uhr und viermal von Fuencaliente nach Los Llanos mit der ersten Abfahrt um 7:05 Uhr. Samstags und sonntags wird die Strecke sechsmal pro Tag bedient.

Ad
Relojeria/ Tabaqueria La Palma
Relojeria/ Tabaqueria La Palma

Tazacorte arbeitet am Zugang der von der Lava betroffenen Gebiete

Das Ayuntamiento Tazacorte arbeitet weiterhin an der Reparatur, der Wiederherstellung und dem Wiederaufbau von Infrastrukturen, kommunalen Einrichtungen und Dienstleistungen.

Derzeit sind die Zufahrtswege auf den von der Lava betroffenen Strassen San Isidro und Adolfo geöffnet.

Derzeit wird an der Wiederherstellung der öffentlichen Dienstleistungen in diesen Gebieten gearbeitet.

© Ayuntamiento Tazacorte

Das Ayuntamiento Tazacorte lädt die Betroffenen ein, sich im Ayuntamiento über die geplanten Maßnahmen zu informieren und dankt ihnen für ihre Anregungen.

Ad
Journal werbung
Travel Secure

El Paso übergibt 21 weitere Wohnungen an vom Vulkanausbruch betroffene Familien

Ayuntamiento El Paso © La Palma 24

Das von Sebastián Franquis geleitete Ministerium für öffentliche Arbeiten, Verkehr und Wohnungsbau hat vergangenen Freitag weitere 21 Wohnungen des Kanarischen Wohnungsinstituts (ICAVI) in der Gemeinde El Paso an 21 Familien übergeben, die durch den Vulkanausbruch im vergangenen Jahr ihre Häuser verloren haben.

Die Schlüsselübergabe erfolgte durch ICAVI-Mitarbeiter nach Abschluss der Renovierungsarbeiten, die im Mai im Rahmen von Notverträgen in Auftrag gegeben wurden und in die insgesamt 566.581 Euro investiert wurden.

Die Wohnungen befinden sich in der Siedlung Nuestra Señora del Pino II. Die in den letzten Monaten durchgeführten Sanierungs- und Renovierungsarbeiten umfassten den Austausch von Sanitäranlagen und Küchen sowie den Ausbau der Inneneinrichtung.

Ad
Jardin Aridane
Rent a Car La Palma

Air Europa mit Werbeaktion für Flüge ab 25 Euro

Mit der Time To Fly-Kampagne können Passagiere noch bis zum 15. September Flugtickets der Air Europa kaufen und bis zum 31. Mai 2023 zu unschlagbaren Preisen fliegen.

Unter dem Motto "Sobran motivos para seguir volando“ (Es gibt viele Gründe, weiter zu fliegen) bietet Air Europa seinen Passagieren Tickets ab 25 Euro pro Strecke für einen Hin- und Rückflug auf Inlandsflügen zwischen dem spanischen Festland, den Balearen und den verschiedenen europäischen Zielen, die die Fluggesellschaft bedient, an.

© PhotographyJc la Palma

Unter den Angeboten sind Flüge auf die Kanarischen Inseln ab 39 Euro sowie Flüge nach Nordafrika mit Preisen ab 29 Euro pro Strecke sowie nach Marrakesch und Tunesien ab 45 Euro.

Mit Time To Fly können Air Europa-Kunden auch den Atlantik an Bord der 787 Dreamliner-Flotte, dem effizientesten Flugzeug auf dem Markt, überqueren, und zwar ab 149 Euro pro Strecke nach Miami oder New York und ab 319 Euro pro Strecke in die Karibik sowie nach Mittel- und Südamerika.

Ad
Immobilien La Palma
Ferienhaus La Palma

El Mirador de Hiscaguán in Garafia geöffnet

© Ayuntamiento Garafía

Der Aussichtspunkt Hiscaguán in der Gemeinde Garafía in Las Tricias wurde eröffnet. Von diesem Aussichtspunkt aus hat man einen spektakulären Blick auf die Nordwestküste von La Palma, wo sich das Naturschutzgebiet des Küstenmonuments Hiscaguán und die Enklave Buracas befinden.

Dieser Ort ist auch ein optimaler Platz für die Sternenbeobachtung, so das Ayuntamiento in einer Pressemitteilung. Dieser Aussichtspunkt besteht aus einem zentralen halbrunden Bereich, von dem zwei weitere kleine Aussichtspunkte ausgehen, sowie vier Tischen zum Verweilen und Picknicken.

Der Mirador wurde vom Cabildo Insular de La Palma über das Programm zur Entwicklung des Tourismus auf den Islas Verdes mit einem Gesamtbetrag von 59.977,52 Euro bezuschusst.

Vanesa Pérez, Stadträtin für Tourismus, bittet sowohl die Besucher als auch die Anwohner dieses Gebiet mit Sorgfalt zu behandeln, um es in einem optimalen Zustand zu erhalten. Sie sagte, dass die Arbeiten für das neue Jahr des Programms zur Entwicklung des Tourismus auf den Islas Verdes bereits im Gange sind, in dessen Rahmen bald ein neuer Kinderspielplatz im Parque de Ocio y Naturaleza de San Antonio del Monte eingerichtet wird.

Ad
Maday - El tesoro
Maday - El tesoro

Cabildo verstärkt Wachsamkeit der Verbreitung von Graffiti auf Strassenschildern

Das Cabildo de La Palma hat seine Besorgnis über die Zunahme von Vandalismus an Verkehrsschildern im Strassennetz der Insel zum Ausdruck gebracht und wird gemeinsam mit der Guardia Civil de Tráfico die Kontroll- und Überwachungsmaßnahmen verstärken, um dieses Verhalten, das die Sicherheit von Autofahrern und Fußgängern gefährdet, zu ahnden.

© Cabildo

Der Vizepräsident des Cabildo und Stadtrat für Infrastrukturen, Borja Perdomo, warnte, dass diese strafbaren Handlungen, ein ernsthaftes Risiko für die Verkehrssicherheit der Nutzer der Strassen von La Palma darstellt und ein Angriff auf ein öffentliches Gut sind, das die Nutzung der Strassen regelt.

Ad
Rolf Benker La Palma
Rolf Benker La Palma

Umwelt gibt Studie zur Verringerung des CO2-Fußabdrucks im Tourismussektor in Auftrag

© Michael Nguyen

Das Umweltministerium bereitet eine Studie über den Kohlenstoff-Fußabdruck im Tourismussektor vor.

Ziel ist es einen Leitfaden für die Erstellung eines Kompensationssiegels für den Kohlenstoff-Fußabdruck zu veröffentlichen, in Übereinstimmung mit dem wirtschaftlichen Impulsplan für die Nachhaltigkeit und das Umwelt- und Tourismusmanagement des Weltbiosphärenreservats La Palma.

Insgesamt werden 13.225 Euro für die Umsetzung des Programms zur Kontrolle des CO2-Fußabdrucks bereitgestellt. Der CO2-Fußabdruck ist ein Maß für die Treibhausgase, wie z. B. Kohlendioxid, die bei den täglichen Aktivitäten ausgestoßen werden und die sich direkt auf den Klimawandel auswirken.

Der Ausgleich des Fußabdrucks dieser Aktivitäten bedeutet, dass die entstandenen Emissionen aufgefangen oder künftige Emissionen vermieden werden, z. B. durch das Pflanzen von Bäumen oder die Wiederherstellung der biologischen Vielfalt in einem geschädigten Gebiet.

Durch die Studie soll ein eigenes Siegel für die Kompensation des CO2-Fußabdrucks der Inseln geschaffen und ein Leitfaden erstellt werden, in dem die Anforderungen für die Einhaltung dieses Siegels sowie die Elemente festgelegt sind, die die Rückverfolgbarkeit, die Qualität und die Ausführung durch die Organisationen, die das Siegel beantragen, gewährleisten.

Ad
Yoga center La Palma
La Palma 24 Anzeigenmarkt

Arbeitslosigkeit auf La Palma sank im August um 2,2%

Die Arbeitslosigkeit auf La Palma ist im August, im vierten Monat in Folge, erneut gesunken. In den beiden Arbeitsämtern der Insel, eines in Santa Cruz de La Palma und das andere in Los Llanos de Aridane, ist die Arbeitslosigkeit im achten Monat des laufenden Jahres im Vergleich zum Juli um 141 Personen gesunken und betrifft nun 6.129 Personen.

Dies geht aus dem Bericht hervor, der am Freitag, den 2. September, von der Kanarischen Beobachtungsstelle für Beschäftigung (Obecan) der Regionalregierung veröffentlicht wurde.

© La Palma 24

Diese Zahl entspricht einem Rückgang von 2,2 % gegenüber dem Vormonat. Derzeit sind 3.634 Frauen (-1,8 %) und 2.495 Männer (-2,8 %) auf der Insel ohne bezahlte Arbeit.

Die registrierte Arbeitslosigkeit ist im August auf den Kanarischen Inseln im Vergleich zum Vormonat um 1.148 Personen (-0,6%) gesunken, so dass die Gesamtzahl der Arbeitslosen auf den Inseln 190.282 beträgt.

Sommer fordert 12 Ertrinkungstote auf Kanarischen Inseln

© Dörthe

Auf den Kanarischen Inseln sind zwischen Juli und August 2022 insgesamt 12 Menschen durch Ertrinken ums Leben gekommen.

Insgesamt 52 Personen erlitten in den Sommermonaten irgendeine Art von Wasserunfall: 12 Personen ertranken, 4 Personen wurden sehr schwer, 10 schwer, 8 mittelschwer und 1 leicht verletzt und 17 Badegäste wurden gerettet.

Hervorzuheben ist der Anstieg der Zahl der minderjährigen in den beiden Sommermonaten: 1 Toter, 3 Schwerverletzte, 2 Leichtverletzte und 13 unverletzt gebliebene Personen.

Die traurige Bilanz sind 41 Tote bei Wasserunfällen in den ersten acht Monate des Jahres 2022 auf den Kanarischen Inseln, wie aus den Daten der Plattform 'Canarias, 1500 Km de Costa' hervorgeht.

Das sind 28 % mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres (32) und zwölf mehr als im Zeitraum Januar-August 2020, in dem 29 Menschen ihr Leben verloren. 85 % der Badegäste waren bei ungünstigen Wasserverhältnissen ins Wasser gegangen, während bei Minderjährigen 95 % der Unfälle auf mangelnde Aufmerksamkeit und Wachsamkeit der Eltern oder Erziehungsberechtigten zurückzuführen sind.

Nach Inseln aufgeschlüsselt, wurden auf Teneriffa 13 Todesfälle, auf Gran Canaria 8, auf Fuerteventura und Lanzarote jeweils 7, auf La Gomera (4), auf La Palma und El Hierro (jeweils 1) registriert. La Graciosa verzeichnete keine Todesfälle.

Die meisten Unfälle ereigneten sich in Häfen und Küstengebieten (44 % der Fälle), gefolgt von Stränden (40 %), Schwimmbädern (9 %) und natürlichen Schwimmbädern (7 %).

“V Feria del Automóvil” am 10. Und 11. September in Los Llanos

Bereits zum fünften Mal organisiert der Verband des offenen Gewerbegebiets von Los Llanos de Aridane (ZCA) die "Feria del Automóvil” (Automesse), die am 10. und 11. September stattfindet.

Am Samstag den 10. September wird auf der Plaza de España und in der Umgebung von 10:00 bis 14:00 Uhr eine Ausstellung von Fahrzeugen großer Marken zu sehen sein.

Außerdem nehmen in diesem Jahr Handelsunternehmen aus der Automobilbranche und Autoescuela Diego (Fahrschule) teil, die über ihre Angebote informieren.

Am Sonntag den 11. September wird in der C/ Saberlio Pérez Pulido von 10:00 bis 14:00 Uhr eine Ausstellung klassischer Fahrzeuge zu sehen sein. Die Veranstaltung wird von Graja Sound begleitet.

© Los Llanos

Ausstellung „Frida meets abstract“ im Sala O´Daly

© Santa Cruz

Vom 16.-30. September präsentieren die Künstlerinnen Antje Bendfeldt und Sabine Dahl im Sala O´Daly in der Calle O`Daly 2 in Santa Cruz de La Palma ihre Arbeiten.

Jede von Ihnen ist seit vielen Jahren künstlerisch tätig und so hat jede ihren eigenen Style entwickelt. Die individuellen Werke spiegeln entsprechend der gewählten Materialien, Techniken und Motiven den Moment des Augenblickes wieder. So trifft in Santa Cruz nun abstrakte Malerei auf „Frida“ (Kahlo).

Antje Bendfeldt, erblickte 1956 in Kiel das Licht der Welt und wuchs an der Ostsee auf. Als Autodidaktin hat sie seit früher Kindheit leidenschaftlich gemalt und alle Techniken und Materialien ausprobiert, die ihr in die Finger kamen. Als freie Künstlerin stellte sie unter dem Namen „Trullas” Pappmaché Figuren her und verkaufte diese deutschlandweit. Seit 2016 lebt sie mit Ihrem Mann und 12 Katzen auf einer kleinen Avocadofinca auf La Palma. Inspiriert durch die Farben, Pflanzen und Tiere ihrer direkten Umgebung auf dieser wunderschönen Insel hat sie intensiv mit dem Malen begonnen.

Ganz besonders zieht sich die große Liebe zu ihren Katzen und zu der Malerin Frida Kahlo wie ein rotes Band durch alle ihre Arbeiten. Ihre Bilder sind hauptsächlich mit Acrylfarben und Pigmenten auf Hartfaserplatten mit einem Untergrund aus alten Buchseiten, Notenblättern oder Landkarten gemalt, die oft aus dem Hintergrund hervor scheinen.

Als gebürtige Kielerin, lebt und arbeitet Sabine Dahl seit vielen Jahren in Hamburg, La Palma wurde 2015 zu ihrer zweiten Heimat. Mit der Gründung ihres Küchenateliers sowie der Ateliergemeinschaft „Leverkuse13“ in Hamburg wurde 2013 die Kunst Hauptbestandteil ihres Lebens. Neben dem Besuch von Kunstworkshops und Malstudien ist sie, getreu Albert Einstein: „Wissen ist begrenzt, Phantasie aber umfasst die ganze Welt“, überzeugte und innovative Autodidaktin. Nach dem Motto alles ist möglich im Spannungsfeld von Farben, Lichtverhältnissen, Strukturen und Formen verwendet sie die unterschiedlichsten Materialien wie auch Seekarten, Atlanten, Zeitschriften, Schlagmetall und alles was ihr in die Hände fällt. Mit deren Hilfe entstehen ihre „semi-abstrakten Bilder“. Das Wissen um Vergänglichkeit, der ganz normale Alltag und die Sensibilität für das was sie umgibt spiegeln sich in ihren Bildern wieder. Dabei überlässt sie es häufig den Farben intuitiv die Themen zu benennen. Durch das Einarbeiten von Collagen treten aus der Abstraktion erkennbare Motive hervor. Wirkliches und Unwirkliches gehen ineinander über und überlassen es dem Betrachter sich ein Bild zu machen.

„XIV CANARIAS JAZZ SHOWROOM“ heute Abend im Parque Antonio Gomez Felipe

Heute Abend findet im Parque Antonio Gomez Felipe der „XIV Canarias Jazz Showroom“, mit J.C. Machado statt.

J.C. Machado studierte am Taller de Música de Barcelona sowie am Conservatorio Superior de Música de Tenerife. Er hat an unzähligen internationalen Festivals teilgenommen, zusammen mit Künstlern wie Greg Lyons, Javier Massó (Caramelo), Conrad Hertwin und Robby Ameen.

Ende der 80er Jahre gründete er die kanarische Gruppe "Jazz Borondón" und machte mehr als 200 Aufnahmen mit Gruppen wie Jazz Borondón, Macaronesis, Kike Perdómo, José Antonio Ramos, BK 4, Big Band de Canarias, Taburiente, Taller Canario de Canción, Chiqui Pérez, Pedro Guerra, Rogelio Botanz, Andrés Molina, Sabandeños, usw.

Derzeit ist er Professor für Bass, Kontrabass, Improvisation und Begleitung, Modernes Ensemble und Einführung in den Jazz am Conservatorio Profesional de Música de Tenerife.

Los geht es heute um 20:30 Uhr, der Eintritt ist frei.

© Los Llanos

Von Dörthe

Folge uns auf

2 respuestas a “La Palma Nachrichten am 07.09.22”

  1. uakari says:

    wo genau liegt der Mirador de Hiscaguán?
    Liebe Grüße!

    • La Palma 24 says:

      Hallo Uakari, der Mirdor liegt in Las Tricias. Leider ist er bei Google Maps noch nicht eingetragen. Herzliche Grüsse von Ihrem Redaktionsteam

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns über Meinungen, Anregungen und Kommentare.

Your email address will not be published.

Ad
Atelier, El tesoro La Palma
Finca Luna Baila
Besay
La Palma Fotografie
Immobilien La Palma
Maday
Volcán Verde
Zigarren La Palma
Restaurant re - belle
Bauernmarkt El Paso
Spanische Weihnachtslotterie