Newsticker: Nachrichten am 12.7.2018

easy-jet-spc-basel-800

La Palma Nachrichten am 12.7.2018

Newsticker-Journal-neu-buch

Heute gibt es einige gute Nachrichten: EasyJet wird im Winter 2018/19 zweimal die Woche Basel mit La Palma verbinden, der kanarische Wirtschaftsminister genehmigt Subventionen für den Bau weiterer Tankstellen für E-Autos, und die Transvulcania legt eine beachtliche Bilanz vor. Weiter informieren wir unter anderem über das LGTBI*-Kino und über den ersten Gin der Rum-Destille Aldea zum Isla Bonita Love Festival 2018 sowie über die Konzertstornierung von J.Balvin.

 

Nachrichten aus Stadt und Land

Die orangeroten Flieger steuern im kommenden Winter viermal pro Woche La Palma an: zweimal ab Berlin und zweimal ab Basel. Foto

Die orangeroten Flieger steuern im kommenden Winter viermal pro Woche La Palma an: EasyJet fliegt ab Berlin und erstmals ab Basel.

Premiere: La Palma-Basel-Connection. Dank der finanziellen Anreize aus dem kanarischen Flugentwicklungsfonds wird eine neue Route zwischen Santa Cruz de La Palma (SPC) und Basel in der Schweiz geschaffen. Wie das Tourismusministerium mitteilte, bedient die Airline Easyjet diese Strecke im Winter 2018/19 ab November mit zwei Flügen pro Woche. Seit dem Jahr 2014 entstanden mit Hilfe von Subventionen aus dem Flugentwicklungsfonds bereits 23 neue Verbindungen auf die Kanarischen Inseln. Bislang ist SPC-Basel noch nicht buchbar, wir melden, wenn es soweit ist.

E-Fahrzeuge-Messe in Santa Cruz: Auf La Palma tut sich was in Elektromobilität. Foto: Cabildo

E-Fahrzeuge-Messe in Santa Cruz: Auf La Palma tut sich was in Sachen Elektromobilität. Foto: Cabildo

 

Weitere Stromzapfsäulen für die Isla Bonita. Der kanarische Wirtschaftsminister Pedro Ortega erklärte jetzt, dass La Palma 140.000 Euro Subventionen aus seinem Ministerium erhalte. Damit seien rund 75 Prozent der Kosten für die Installation von 14 Tankstellen für Elektrofahrzeuge gedeckt. Diese werden die vier bereits vorhandenen in Los Llanos, Santa Cruz, Los Cancajos und Tazacorte ergänzen. An den künftigen Stationen soll der Ladevorgang nach vier Stunden abgeschlossen sein.

 

Insel

Inselpräsident Anselmo Pestana hilft dem Sieger der Transvulcania 2018, Pere Aurell Bove, im Ziel in Los Llanos auf die Beine: Aber auch die SkyrunnerInnen helfen der Insel in vielerlei Hinsicht, wie die aktuelle TRV-Bilanz zeigt. Foto: La Palma 24

Transvulcania 2018 in Zahlen. Wenn HochleistungssportlerInnen über die Vulkane von La Palma laufen, spült das ordentlich Geld in die Kassen: Mehr als 2,3 Millionen Euro direkte Einnahmen für die Wirtschaft der Insel verzeichnete das Cabildo bei der zehnten Auflage der Transvulclania im Mai 2018. Diese Zahl errechnete das Unternehmen Silk Marketing nach einer Umfrage, bei der die TRVler angaben, im Schnitt rund 660 Euro für Einschreibung, Unterkunft, Restaurants, Lebensmittel, Sportartikel und lokale Produkte auszugeben. Dazu kommen mehr als 2,8 Millionen Euro an sogenanntem Valor Publicitario Equivalente – das ist ein indirekter Kommunikationswert der Präsenz der Transvulcania in den Medien, den Kantar Media ermittelt hat (Details siehe auf Bild unten links unter Mediáticos – draufklicken und groß sehen).

Die Kosten für die Organisation der Transvulcania 2018 betrugen laut Cabildo 685.000 Euro, dazu kamen mehr als 76.600 Euro an Personalausgaben und rund 91.000 Euro für die Geschäftsführung.

Bilanz der Transvulcania 2018: Die Inselregierung ist zufrieden.

Bilanz der Transvulcania 2018: Die Inselregierung ist zufrieden.

Zur Deckung nahm das Cabildo 430.000 Euro in die Hand, seitens der Kanarenregierung flossen 45.000 Euro, Sponsoren unterstützten die TRV mit insgesamt 100.000 Euro und Sachleistungen im Wert von knapp 150.000 Euro. Weiter zur Finanzierung des Mega-Events trugen Startgelder in Höhe von mehr als 250.000 Euro und der Verkauf von Merchandising-Artikeln in Höhe von knapp 26.000 Euro bei.

Inselpräsident Anselmo Pestana ist zufrieden mit dieser Bilanz, da sie für jeden aus öffentlichen Kassen investierten Euro einen Gewinn für die ganze Insel im Wert von 12 Euro aufweise. Neben den wirtschaftlichen Vorteilen, betonte Pestana, habe die TRV „einen enormen Einfluss auf den sportlichen, touristischen und sozialen Bereich“. Die Umfrage unter den SkyrunnerInnen zeigte, dass auch sie nicht viel zu Meckern hatten: 8,35 von 10 möglichen Punkten vergaben sie für das Transvulcania-Gesamtpaket von der schönen Landschaft über Ambiente und Service bis hin zur medizinischen Versorgung.

 

So kann es gehen: Während in den Höhenlagen der Insel das Waldbrandrisiko im roten Bereich war, rollten an der Westküste hohe Brecher an und setzten das Caseta-Dörfchen La Bombilla mal wieder unter Wasser.

So kann es gehen: Während in den Höhenlagen der Insel das Waldbrandrisiko im roten Bereich war, rollten an der Westküste hohe Brecher an und setzten das Caseta-Dörfchen La Bombilla mal wieder unter Wasser.

Waldbrandrisiko und Überschwemmung. Der Calima der vergangenen Tage zieht ab, und die Kanarenregierung hat gestern den Waldbrand-Voralarm beendet. Dennoch bleibt die Feuergefahr auf La Palma örtlich im roten Bereich. So gilt nach wie vor äußerste Vorsicht beim Wandern und auch beim Grillen – siehe unsere Hinweise im Newsticker vom Dienstag. Auf der Website hdmeteo.com kann man das Waldbrandrisiko auf der Echtzeitkarte Peligro de Incendio in Augenschein nehmen – zudem gibt es unter anderem Darstellungen der aktuellen Temperaturen und der Stärke der Sonneneinstrahlung. Paradox: Während es in den hochgelegenen Gebieten der Insel trocken und brandgefährlich bleibt, haben hohe Wellen La Bombilla unter Wasser gesetzt (siehe Foto rechts).

 

Migrationsforschung auf den Kanaren. Kürzlich wurde an der Universtiät von La Laguna auf Teneriffa (ULL) der Lehrstuhl für Globalisierung, Migration und neue Staatsbürgerschafen geschaffen. Bei einem Besuch der Fakultät ließ sich Regionalpräsident Fernando Clavijo die Ziele des Studienfachs erklären und sagte, dass es dazu beitragen werde Migration zu bewältigen und Einwanderer zu integrieren: „Die Erfahrung zeigt, dass die Lösung nicht darin besteht, hohe Mauern zu errichten, sondern die Integrations- und Kooperationspolitik zu fördern.“ Deshalb sei der Beitrag der ULL zur Anlayse der Situtation so bedeutend.

 

Abkommen unterzeichnet:

Abkommen unterzeichnet: Geld für Therapeuten für die NEPs. Foto: Cabildo

Zuschüsse für die „besonderen Kinder“ auf der Insel. Das Cabildo unterstützt die Asociación Ninos Especiales de La Palma (NEP) mit mehr als 48.000 Euro zur Umsetzung des Projekts Te apoyamos. Mit diesem Programm kann der Verein Personal einstellen, um spezielle Therapien für die Kinder und jungen Leute mit Handicaps durchzuführen. Die NEP ist eine gemeinnützige Organisation, die seit mehr als 20 Jahren im Behindertenbereich arbeitet. Unter anderem führt der Verein auch den längsten Trailrun auf der Insel durch: Den 150 Kilometer langen Desafío. Auch die Bergrennen der Copa SPAR pro NEP stehen im Zeichen dieses Vereins.

 

3D-Drucker-Workshops an den Schulen: ein voller Erfolg! Foto: Cabildo

3D-Drucker-Workshops an den Schulen: ein voller Erfolg! Foto: Cabildo

Noch ein 3D-Drucker für den Nachwuchs. Das Neue Technologien-Ressort des Cabildos von La Palma hat einen zweiten 3D-Drucker und 3D-Scanner gekauft. Diese werden den Schulen auf der Insel abwechselnd eine Zeitlang zur Verfügung gestellt. Inselrat Jorge Gónzalez hält es für wichtig, dass die SchülerInnen frühzeitig mit dieser Technik umzugehen lernen: „Als wir den ersten Drucker 2016 angeschafft haben, waren wir Pioniere, und das Projekt war ein großer Erfolg an den Schulen, deshalb kommt jetzt ein zweiter zum Einsatz.“

Bau des Leuchtturm-Hotels in Barlovento fortgeschritten. Das Hotel im Faro de Punta Cumplida im Norden von La Palma könnte schon Anfang 2019 seine Pforten öffnen. Wie die Internetzeitung El Time weiter berichtet, geht der Ausbau des Gebäudes am Leuchtturm nach Angaben der Betreiber von der Floatel GmbH planmäßig voran, und man rechne damit, Ende 2018 fertig zu sein. Sofern bis dahin alle Dokumente vorliegen, könne unverzüglich eröffnet werden. Das Faro-Hotel wird das erste seiner Art in ganz Spanien sein. Geplant ist eine kleine, aber feine Luxusherberge mit drei Zimmern für maximal acht Personen und einem Außenpool – schon jetzt gibt es Reservierungen.

Bau des Leuchtturm-Hotels in Barlovento fortgeschritten. Das Hotel im Faro de Punta Cumplida im Norden von La Palma könnte schon Anfang 2019 seine Pforten öffnen. Wie die Internetzeitung El Time weiter berichtet, geht der Ausbau des Gebäudes am Leuchtturm nach Angaben der Betreiber von der Floatel GmbH planmäßig voran, und man rechne damit, Ende 2018 fertig zu sein. Sofern bis dahin alle Dokumente vorliegen, könne unverzüglich eröffnet werden. Das Faro-Hotel wird das erste seiner Art in ganz Spanien sein. Geplant ist eine kleine, aber feine Luxusherberge mit drei Zimmern für maximal acht Personen und einem Außenpool – schon jetzt gibt es Reservierungen. Foto: Facundo Cabrera

 

 

 

Bunte Meldungen von der Isla Bonita

Platz nehmen zum zweiten LGTBI*-Kino auf La Palma: Am Samstag geht´s los.

Platz nehmen zum zweiten LGTBI*-Kino auf La Palma: Am Samstag startet das Programm im MAB in Los Llanos.

LGBTI*-Kino in Los Llanos. Die siebte Kunst hat auch 2018 ihren Platz beim Isla Bonita Love Festival: In Sachen Love and Understanding flimmern erneut im Museo Arqueológico Benahoarita in Los Llanos Filme über die Leinwand, wobei der zweite Ciclo de Cine LGBTI* Audiovisuelles aus den USA, Finnland, Frankreich, Belgien, der Schweiz, Chile, Deutschland und Spanien umfasst. Am 14., 15. und 24. Juli 2018 werden insgesamt sieben Werke gezeigt, die die Festival-Leitung gemeinsam mit den Co-Organisatoren Stefan Braun und Thomas Stölting ausgewählt hat. „Das Isla Bonita Love Festival ist eine Möglichkeit, das Leben des LGTBI*-Kollektivs auf der Insel sichtbarer zu machen“, kommen die beiden Filmfans darauf zu sprechen, dass noch lange nicht alles klappt in Sachen Toleranz und Gleichheit: „Ein Teil der Gesellschaft glaubt, dass die Integration bereits erreicht wäre, aber tatsächlich sind wir zwar auf dem Weg, aber noch weit vom Ziel entfernt.“ Aus diesem Grund solle der aktuelle Ciclo de Cine zum Nachdenken anregen und das Erreichte im Rahmen des Isla Bonita Love Festivals feiern. Das ausführliche Programm kann auf der Internetseite der Multikulti-Party studiert werden.

 

Erster Stolzmarsch in der Geschichte von La Palma: Das LGTBI*-Kollektiv der Insel setzt bunte Punkte in Tazacorte.

Erster Stolzmarsch in der Geschichte von La Palma: Das LGTBI*-Kollektiv der Insel setzt bunte Punkte in Tazacorte.

Erster Stolzmarsch in der Geschichte von La Palma mit Fiesta. Am Samstag, 14. Juli 2018 versammeln sich 20 Organisationen beim ersten Marcha del Orgullo in Tazacorte. Ausgerufen hat den Marsch des Stolzes die Asociación Violeta, unter deren Dach sich Verbände von Lesbierinnen, Homosexuellen, Bisexuellen und intersexuellen Meschen vereinen. Die Demonstration beginnt um 12 Uhr vorm Rathaus in Tazacorte-Pueblo und zieht hinunter nach Tazacorte Hafen. Im Anschluss an die Demonstration beginnt um 13 Uhr in der Avenida de la Constitución die Fiesta del Orgullo, bei der Ida Susal auftreten wird, und zahlreiche DeeJays von der Insel Musik machen.

 

Sonderausgabe des neuen Aldea-Gins Duality zum Isla Bonita Love Festival: Modegetränk fürs Fest.

Sonderedition des neuen Aldea-Gins Duality zum Isla Bonita Love Festival: Modegetränk fürs Fest.

Ein Gin zum Sommer-Highlight. Die Rum-Destille La Aldea in San Andrés y Sauces hat sich zum Isla Bonita Love Festival 2018 etwas Besonderes einfallen Lassen: Kreiert wurde ein Gin mit dem Namen Duality Love. Das hochprozentige Getränk wird zu 100 Prozent im Pure Blending-Verfahren aus palmerischen Gewächsen hergestellt: Enthalten sind unter anderem Wachholder, Kardamom, Lavendel, Mandarine, Zitrone, die Frucht des Feigenkaktus und Maulbeere. Die Destilladera Aldea wurde 1936 von der Familie Quevedo gegründet; heute arbeitet der Betrieb in der vierten Generation erfolgreich in der Rumherstellung und betreibt ein kleines Museum in San Andrés y Sauces.

 

Balvin storniert Konzert in El Paso. Die Agentur des kolumbianischen Sängers J.Balvin hat dessen im August 2018 geplante Tournee durch Spanien abgesagt. Damit fällt auch der für am 11. August geplante Auftritt in El Paso aus. Eine exakte Begründung für die Stornierung liegt nicht vor. Der Veranstalter auf La Palma, ElTime Events, will allerdings eine Erklärung einfordern, um sie an die Fans weiterzuleiten. Details zur Rückgabe beziehungsweise zum Umtausch der bereits erworbenen Eintrittskarten sollen in den nächsten Tagen veröffentlicht werden.

Karneval in Los Llanos: jedes Jahr ein anderes Motto, von den BürgerInnen gewählt.

Karneval in Los Llanos: jedes Jahr ein anderes Motto, von den BürgerInnen gewählt.

 

Karneval 2019 in Los Llanos. Wie immer stellt die Stadt Los Llanos drei Themen in den Raum, unter denen der Karneval gefeiert werden soll. Für 2019 können die Einwohner unter den Vorschlägen Mexiko, der Westen und Musicals wählen. Die Votes können auf der Website der Stadt bis zum 16. Juli 2018 oder direkt im Rathaus abgegeben werden.

 

Ausgehtipps zum Wochenende

Am

Am Freitag: Party in Tazacorte.

Tazacorte goes Vino. Auch Puerto de Tazacorte springt nun auf den Zug der Encuentros Enogastronómicos auf: Am Freitag, 13. Juli 2018, werden in der Avenida El Emigrante Weine und Biere ausgeschenkt, dazu gibt´s Tapas. Jedes Gläschen und Appetithäppchen kostet 1,50 Euro. Das öno-gastronomische Treffen steht unter dem Motto Sabores del Mar und dauert von 19 bis 23 Uhr.

 

Fiesta de La Garimba in Santa Cruz: hausgebrautes Bier von La Palma!

Fiesta de La Garimba in Santa Cruz: hausgebrautes Bier aus La Palma und von einer Brauerei auf Teneriffa!

Festinsel La Palma. Der Sommer ist da, und wie gewohnt bieten Städte und Gemeinden in dieser Zeit rings um die Isla Bonita ein buntes Programm. Schöne Aussichten fürs kommende Wochenende: Am Samstag fahren in El Paso Food-Trucks auf, und renommierte Cover-Bands rocken die Bühne. In Santa Cruz wird´s am Samstag bierselig: Schon zum dritten Mal schäumen hausgebraute Helle und Dunkle bei der Fiesta de La Garimba in der Altstadt. Eine Übersicht über die aktuellen und kommenden Events bietet unsere Veranstaltungsseite.

 

Luxury Groove: DeeJays schaffen Club-Athmosphäre in Santa Cruz. Foto: Luxury Groove

Luxury Groove: DeeJays schaffen Club-Athmosphäre in Santa Cruz. Foto: Luxury Groove

E-Musik-Serie in der Kapitale. Santa Cruz de La Palma startet zusammen mit dem Kollektiv Luxury Groove eine Serie mit zehn Events, die im Juli und August 2018 altehrwürdige Plätze der Hauptstadt in Open-Air-Clubs verwandeln. MusicQueando heißt das Motto, wobei der E-Sound von den Luxury Groove-DeeJays Quim, DeieMe, Erik Seed, Aday Perez, Danny Martín, Kamal Wallauer, Joan L Frais und Bryan Pérez aufgelegt wird. Erstmals dröhnen House und Elektro, Dub und Techno, Downbeat, Drum’n’Bass samt Minimal am Freitag, 13. Juli 2018, ab 20.30 Uhr durch die Calle Álvarez de Abreu. Weitere Sessions folgen immer freitags oder samstags an einem anderen Platz in der Altstadt – Details sind noch nicht bekannt. Vielleicht veröffenticht sie ja Luxury Groove auf Facebook…

Artikel powered by Google

Antwort zu "Newsticker: Nachrichten am 12.7.2018"

  1. Brigitte  13. julio 2018 at 09:21

    Super, gestern Easyjet Basel – La Palma gebucht.

Artikel kommentieren

E-Mail-Adesse wird nicht veröffentlicht


X

Newsletter anmelden

Email Adresse
Vorname
Nachname